Wasserbörek brauche bitte Hilfe

19.01.2010 17:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweeta

Mitglied seit 10.06.2006
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

mein Wasserbörek ist nach dem "Wasserbad" matschig und ich kriege ihn auch fast nicht ohne zerreißen aus dem Topf.
Habe ihn 2 Minuten kochen lassen und den Teig mache ich selber (Hefeteig)
Kann es am Teig liegen??


Danke schonmal im Voraus Sweeta
 
19.01.2010 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dajanira

Mitglied seit 27.04.2005
216 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sweeta,
leider kann ich dir nicht wirklich weiter helfen da ich das selbst noch nie gemacht habe, aber in diesem Thread ging es auch schon mal um Wasserbörek und es soll wohl ziemlich schwer sein traurig
Vielleicht meldet sich ja noch jemand der dir bessere Tipps geben kann aber ansonsten musst du wohl improvisieren Na!

LG Dajanira
 
19.01.2010 18:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dajanira

Mitglied seit 27.04.2005
216 Beiträge (ø0,06/Tag)

Nochmal ich, habe nach Rezepten gesucht und einige gefunden. Allerdings wurde dort niemals Hefe verwendet.
Evtl. solltest du mal dein Rezept posten.
Kann mir vorstellen das dein Teig zu weich ist und deshalb zerfällt, oder das Wasser zu stark kocht.

LG
 
19.01.2010 23:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweeta

Mitglied seit 10.06.2006
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Dajanira,

Du bist lieb danke Lachen also Hefeteig sollte es schon sein jedenfalls nach meiner türkischen Freundin nur die erreiche ich leider nicht.
Was mir noch einfallen würde das ich ihn vielleicht noch länger kochen sollte?!
Also bis ich meine Freundin erreiche werde ich das mal probieren.
Eine Frau im Kiga die ich leider auch so selten sehe meinte es sei sehr leicht-ich habe nämlich denselben Post wie Du gelesen und das hat mich etwas abgeschreckt.
Sie meinte sogar Baklava wäre nicht soooo schwierig, probier ich wenn ich mal vieeel Zeit habe.

Also nochmal vielen lieben Dank, Sweeta
 
20.01.2010 09:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrauKurt

Mitglied seit 19.01.2010
147 Beiträge (ø0,09/Tag)

Ohhhh Wasserbörek! Da habe ich ja so einen Respekt davor.

Soweit ich aber von meiner Mutter weiss wird der Börek nicht mit Hefeteig gemacht. Habe auch gerade auf türkisch geg**gelt, die meisten machen den Teig (hier für 8 Yufka) aus 5 Eiern, 1 Kaffeelöffel Salz, etwas weniger wie einem Glas Wasser (ich würde 180ml) nehmen und so viel Mehr wie der Teig verträgt, heisst, bis er in den Fingern die richtige Konsistenz hat.

Wenn es nicht an deinem Teig gelegen hat, könnte es auch sein, dass du die Yufka zu dünn ausgerollt hast.

Weiss jetzt nicht, ob ich dir helfen konnte *ups ... *rotwerd*
 
20.01.2010 09:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pera

Mitglied seit 20.01.2004
4.027 Beiträge (ø1,04/Tag)

Hallo sweeta,
muss es denn unbedingt "echtes"Su Börek sein?

Es gibt auch "getürkte" Lachen Rezepte mit fertigem
Yufka.

LG

Pera
 
20.01.2010 11:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweeta

Mitglied seit 10.06.2006
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

@Frau Kurt ja klar mir hilft alles vor allem Dein Rezept probier ich auf alle Fälle.

Also meine Freundin,sie ist Türkin macht Börek immer? mit Hefeteig habs mit ihr zusammen gemacht Jajaja, was auch immer! also wie ich kam war der Teig schon fertig und er lag da wie aufgegangener Hefeteig. Sie läßt sich aber unter anderem Teig "liefern" von einer Frau die das besonders gut kann,meinte sie noch-vielleicht ist das dann der berühmte Yufka???

@Pera jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa ich würde für fast alle (kenn ja nicht alle )türkischen Gerichte morden *schlabber und Wasserbörek kenne ich aus meiner Kindheit noch da hab ich meiner Freundin immer das Pausenbörek weggefuttert.
Und beide Türkinnen die ich hier kenne meinen es ist leicht! es zu machen *gg naja die machen es halt schon lange.
Und ich will doch auch alles selber machen tz getürkt kann doch jeder oder?? Was ißt Du denn lieber selber gemacht? oder Fertigzeugs?? hechel... Na also Lächeln

Mein nächstes Vorhaben wäre dann Baklava soll angeblich auch nicht soooo schwer sein und soweit ich verstanden habe wird das ausrollen leichter wenn ich Stärke draufstäube-hmz weißt Du da was dazu??

Achja bei youtoube sind alle guten Rezepte auf türkisch und ausser "bin traurig" und guten Morgen" kann ich keinen einzigen türkischen Satz traurig(

Aber habt vielen lieben Dank und freue mich über Antworten
 
20.01.2010 11:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pera

Mitglied seit 20.01.2004
4.027 Beiträge (ø1,04/Tag)

Tja,
da hast Du Dir tolle Dinger vorgenommen.

Ich nehme an die sagen dass es leicht sind
sind es von haus aus schon gewöhnt und
haben es oft gemacht.

Ich selber wage mich an beide nicht ran...

Ich bin eh nicht DER Su Börek Fan...andere
mag ich lieber.

Ja,Baklava wird mit Staerke ausgerollt.


Ich wünsche Dir viel Erfolg!

LG
 
20.01.2010 13:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweeta

Mitglied seit 10.06.2006
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke Pera,

meine Freundin erzählte mir das ihr erstes selbstgemachtes Börek nach ihrer Heirat von ihrem Ehemann in den Müll geworfen wurde und er zu seiner Mutter zum Essen ging *gg naja aller Anfang ist schwer, mein erstes Börek wurde ratzeputz aufgegessen aber meine Familie kannte es auch nicht anders loooooooooooooool.

Aber mit der Zeit wurde es immer besser- ich denke mal so in 10 Jahren habe ich einen einigermaßen akzeptablen Börek geschaft Na!)

Danke für die Bestätigung wegen der Stärke lg Sweeta
 
20.01.2010 13:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marhac

Mitglied seit 06.08.2008
180 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

also, ich kenne SuBörek auch nicht mit Hefe. Und man braucht schon etwas Übung um es hinzubekommen. Ich mache gerne das "falsche SuBörek".
Baklava habe ich auch schon selber gemacht. Macht viel Arbeit, aber es schmeckt sooooooo genial.

LG
Marhac
 
20.01.2010 22:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweeta

Mitglied seit 10.06.2006
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Huhu Marhac,

na vielleicht hab ich da echt was falsch verstanden.
Das mit der Übung glaub ich gerne vor allem wenn man nicht mit aufwächst.

Sag mal was ist dann das "falsche SuBörek" verrätst Du mir das bzw. wie es geht???

Ohja Baklava yammi da laß ich alles andere stehen, bin ja froh das ich nicht alle Gerichte kenne sonst könnte mich man bald kugeln, lg Sweeta
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de