Wie viel Geld braucht man bei 4 Personen um gesund zu leben?

zurück weiter
12.02.2013 18:48

schokozimtkuchen

Mitglied seit 29.01.2011
58 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich hatte heute ein Gespräch mit einigen Müttern aus dem Kindergarten. Die meisten davon sind sehr wohlhabend. Haben alle keine Geldprobleme. Wir hingegen schon und daher achte ich beim Einkäufen sehr aufs Geld. Im Moment leider wieder sehr viel genauer. Die Meinungen gingen auseinander. Die meisten meinten aber man braucht mindestens 600 Euro eigentlich 800. dazu muss man sagen das wir alle 2 Kinder haben im Kindergartenalter oder jünger, die mittags nicht daheim essen und die Männer auch nicht. Außer in den Ferien / Urlaub. Wir haben im Moment nur 200 Euro zur Verfügung und noch 70 Euro eiserne Reserve im Umschlag. Allerdings nur fürs Essen. Und wie gesagt Mittags essen alle außer ich auswärts. Nur am Wochenende sind wir alle da.
Die eine Mama meinte ich sei sehr verantwortungslos meiner Familie gegenüber.
Jetzt habe ich ein ganz schlechtes gewissen und fühle mich schlecht. Ich gebe mir große Mühe meine Familie gesund durch die schlechte zeit zu bringen. Seit 3 Monaten schaffen wir es mit ca. 220 Euro im Monat so einigermaßen. Leicht is es nicht, aber ich finde es geht. Was sagt ihr. Wieviel Geld braucht man um sich gesund und ausgewogen zu ernähren.
Danke!
Hoffe d Thema passt hierher.
Bin total verrunsichert und möchte einfach mal hören mit wieviel Geld ihr eure Familie gesund ernährt.
12.02.2013 18:59

steffi_sue

Mitglied seit 26.11.2007
230 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

Erstmal tut es mir leid dass du überhaupt so angefahren wurdest. Dann muss ich sagen dass ich schon glaube man braucht einiges an Geld um gesund und ausgeglichen zu kochen. Allerdings kenn ich genug Leute die viel Geld zur Verfügung haben und nur Mist kochen bzw irgendwelche Fertigprodukte (die ja nun echt einiges kosten)

220€ ist nicht viel im Monat für 4 Leute, das aus meiner Sicht. ABER wenn ihr nur das Geld habt und du dir ja Gedanken machst und alles dafür tust um deine Familie ordentlich durch zu bringen, dann machst du alles richtig.

Wenn man Saisonware kauft kann man auch gesund und frisch kochen und wenig Geld ausgeben....

Gruß steffi
12.02.2013 19:01

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
33.789 Beiträge (ø9,56/Tag)

Hallo,
da es uns auch sehr gut geht, kann ich Deine eigentliche Frage nicht beantworten.

Aber Eines stößt mir auf:
Warum sollst Du verantwortungslos sein, weil Ihr nicht so viel Geld habt wie Andere und mit weniger auskommen müsst?
Das erschließt sich mir überhaupt nicht.
Man kann halt nur soviel ausgeben, wie man hat.
Das hat mit gesunder Ernährung nicht das Geringste zu tun.
Auch mit wenig Geld kann man sich gesund ernähren.

Das sieht man schon daran, dass unsere Eltern, die z.T. als Kriegsflüchtlinge oder Vertriebene nach dem Krieg mit Nichts angefangen haben, uns auch mit wenig gesund groß bekommen haben.
Laß Dir bloß nicht von arroganten Neureichen ein schlechtes Gewissen machen.

LG Ciperine
12.02.2013 19:18

Topolino37

Mitglied seit 08.08.2012
283 Beiträge (ø0,18/Tag)

Halli Hallo,

also erstmal, Du bist nicht verantwortungslos nur weil Du weniger Geld zur Verfügung hast. Ich finde eher das Du verantwortungsbewusst lebst, da Du versuchst mit dem Geld auszukommen, was Du hast.

Ich habe im Prinzip auch nicht mehr Geld zur Verfügung. 50€ die Woche für Lebensmittel für 2,5 Personen.
Das klappt eigentlich ganz gut und seit ich hier bei KD bin, sogar noch besser.

Das wichtigste ist konsequent zu bleiben.

Ich schreibe Sonntags immer meinen Wochenplan und meinen Einkaufszettel. Nehme immer die Werbung zur Hand , die am Wochenende eintrudelt und suche mir dann 2 passende Läden aus. Eingekauft wird Montags und Freitags. Mittwoch meist nochmal Brot und etwas Wurst.

Diese Woche z. B. war am Montag Netto dran und am Freitag geh ich zu Edeka.
Ich habe auch eine einigermassen vernünftige Lagerhaltung, damit ich nicht jede Woche alles neu kaufen muss.

Der Einkauf am Montag hat incl. Getränke nur 20 € gekostet und es sind auch Obst und Gemüse dabei.

Man kann auch mit wenig Geld gesund und ausgewogen kochen und essen.


Versuch Deinen Weg zu finden und lass Dich von den Damen im Kiga nicht verunsichern.


LG


Renate




~~~~~~~~~~~~~~Ein gutes Essen ist Balsam für die Seele~~~~~~~~~~~~~~~
12.02.2013 19:22

Alschain

Mitglied seit 28.02.2004
3.409 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo,

lass dich von diesen Tussen nicht verunsichern Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Günstig kochen, sparsam leben schließt gesunde Ernährung nicht aus. Es stellt sich außerdem die Frage ob die "Damen" richtig kochen oder Convienceprodukte oder TK Fertigprodukte verwenden.
Wasser trinken ist sparsam und gesünder als die ganzen Säfte, ein selbstgerührter Fruchtjoghurt besser als ein tolles, teures Kinderprodukt. Ein 1 Euro Sparrezept wie z.b. Rote Linsen mit Tomatensoße und Spagetti ein vollwertiges Essen, besser als Miraculi Na! .

Ich gehe fast davon aus das du deine Familie gesünder ernährst als diese Supermütter Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen . Solange du auf frische, saisonale Lebensmitterl zurückgreifst ist alles gut Lächeln

lg
Alschain

Freiheit ist das Recht,
anderen zu sagen,
was sie nicht hören wollen

George Orwell
12.02.2013 20:42

luckymom

Mitglied seit 28.09.2006
345 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo,

ich finde auch, Du solltest Dich nicht von den "Damen" niedermachen lassen. Man kann sich mit wenig Geld sehr wohl gesund und ausgewogen ernähren. Ich brauche zwar schon mehr Budget, aber bei meinen 150€ pro Woche sind auch noch Rauchen, Tiere und Haushaltswaren (Putzmittel, Waschmittel usw.) mit drin. Wenn ich diese Kosten von den 150€ Euro abziehen würde, hätte ich rein für Lebensmittel auch in etwa Dein Budget.

Wenn ich mir meine Bande so anschaue, sehen wir nicht unbedingt schlecht ernährt aus und krank ist bei uns auch selten jemand.

Wir sind früher häufiger Essen gegangen, aber seit wir hauptsächlich selber kochen, sind wir meiner Meinung nach gesünder ernährt. Wir machen auch die meisten Sachen selber und es kommt immer weniger Fertigkram ins Haus. Ich nutze auch möglichst die Angebote und kaufe dann halt mal mehr ein, besonders bei Sachen, die sich länger halten wie Nudeln, Kaffee und so. Es ist auch immer ein gewisser Vorrat da, sodass ich auch mal aufs Einkaufen verzichten kann, wenns grad knapp wird. Dann wird halt mal improvisiert und es gibt halt Sachen aus dem Vorrat.

Also lass dich bitte nicht kirre machen, die anderen hauen nämlich ihr Geld sinnlos raus und besser ernähren tun die sich auch ned.

Grüssle
12.02.2013 20:49

Corry2404

Mitglied seit 24.01.2008
889 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Schokozimtkuchen,

du bist alles andere als verantwortungslos. Lass Dir von den Kigamüttern nur nichts einreden.
Wir sind 5 Personen und wir müssen auch mit sehr wenig Geld im Monat auskommen,
seit mein Mann krank ist und eine Umschulung machen muß.
Wir haben für Lebensmittel, Hygiensachen, einen Kater , einen Hasen, Benzin, Kleidung, Schule und alles was dazu gehört ein bischne mehr wie 500 Euro im Monat, wobei das Benzin schon mit 130 - 150 Euro zu Buche schlägt.
Und eigentlich fehlt es uns an nicht. Es ist immer Obst im Haus, wir essen genug Gemüse (fast jeden Tag), max. 2 mal die Woche Fleisch (mehr braucht kein Mensch), zwischendurch Fisch. Brot und Gebäck wird selber gebacken.
Ich muß dazu sagen, das ich im Sommer immer viel gelee und Marmelade einkoche und auch andere Sachen aus dem Garten.
Apfelsaft haben wir im Herbst aus eigenen Äpfeln selber gepresst und eingekocht. Zu trinken gibts hauütsächlich Tee, Sprudel (mir oder ohne Sirup, und Tee. Zwischendurch kaufe ich auch mal ein paar Flaschen Limonade, aber sehr sehr selten. Meist zu irgendwelchen Geburtstagen, und wenns da dann Reste davon gibt halten die dann sehr lange. Lächeln
Und man kann sich gesund und abwechslungsreich ernähren, auch wenn man wenig Geld zur Verfügung hat.
Man muß hauptsächlich nach den Angeboten schauen und auch das Obst und Gemüse
saisonbestimmt kaufen. Es muß ja nicht jeden Tag Fleisch auf den Tisch.
Auch wenn wir irgendwann wieder mehr zur Verfügung haben, werde ich trotzdem nicht wirklich anders einkaufen. Uns fehlt es eigentlich an nichts, ernährungstechnisch eben. Sicher ist es schwer mit dem Geld die restlichen Dinge zu bewältigen, wie Klamotten, Schulsachen, Geburtstaggeschenke usw. Aber auch da finden sich oft Schnäppchen, oder man kann Sachen tauschen oder second hand kaufen.

Ich kenne aber auch solche Mütter bzw. Eltern die so sind und auch so reden wie deine Kigamütter. Wenn die mal in eine solche Situation kommen wie Ihr oder Wir, die schaffen das bestimmt nicht. Sie geben das ja auch alles an die Kids weiter und die Kids werden dementsprechend immer anspruchsvoller. Wenn die Eltern dann irgendwann keine Geschenke mehr für hunderte von Euros kaufen können, oder keine Markenklamotten, keinen Markenpudding etc. Wie sollen die Kids das dann verstehen?

Sorry für den Roman. Lächeln

LG Corry
12.02.2013 21:01

ZoeNaMore

Mitglied seit 04.12.2008
1.906 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo Schoko!

Lass dich bitte nicht verunsichern, auch mit schmalstem Budget lässt sich eine Familie gut ernähren wenn man da Aufwand reinsteckt.

Rechnen muss man natürlich, aber es macht halt einen Unterschied was man für Ansprüche hat und welchen weg man dahin geht.

Ich selber habe derzeit für uns zwei Personen ein Budget von 50 Euro, darin enthalten sind aber auch Hygieneartikel sowie kleinere Anschaffungen (Schälmesser, Clipse für Frischhaltebeutel, Glühbirne fürs Auto oder so, alles unter 10 Euro quasi für das ich nicht seperat ein Budget habe).

Damit kommen wir gut hin, sind aber scheinbar auch recht genügsam bzw. wissen zum Beispiel saisongerechte vegetarische Küche zu schätzen und für mich in dem Zusammenhang ganz wichtig: ich kann die Vorräte die ich habe anständig lagern. Und ich hab genau die da, die ich brauche.
Gambas in der TK und Kaviar im Regal hilft mir nicht, isst hier keiner. Auf meinen Rotkohl-, Sauerkraut- und Kartoffel-Vorrat würde ich aber nicht ohne Weiteres verzichten. Das spart mir viel Geld.

Ich bin mir ziemlich sicher, wenn du mit dem Geld auskommst, dann machst du dir viel Gedanken und investierst Zeit und Mühe in die Ernährung. Das ist oft viel mehr wert, als ein dickes Haushaltsbudget. Na!

Empfehlen mag ich dir auch die Kaufdiät (KD) hier im Thread - da gibts jede Menge Unterstützung. Egal obs immer so eng ist, kurzfristig und auch sonst alle möglichen Tipps, die ein besseres Auskommen mit dem Einkommen möglich machen können.

LG,
Zoe
12.02.2013 21:07

schokozimtkuchen

Mitglied seit 29.01.2011
58 Beiträge (ø0,03/Tag)

Danke, ihr seit echt lieb. Habe lange überlegt ob ich schreiben soll, weil ich Angst hatte angefahren zu werden. Ich bin jetzt nochmal meine letzten Wochen im Kopf durchgegangen und werde ab jetzt aufschreiben was wir essen. Dann sehe ich was es gibt und hab selbst ein besseres Gefühl. Ja die Neureichen Mamis machen es mir schwer. Die verstehen einfach nicht, dass man andere Probleme hat wie sich zwischen einem Karibikurlaub oder der Südsee zu entscheiden. Wir fahren dieses Jahr in die Toskana, weil eine Freundin meiner Mama dort eine Ferienwohnung hat und uns die für 2 Wochen schenkt. Müssen also nur den Sprit zählen und die Maut und das + 200 Euro Urlaubsgeld und 20 Euro Urlaubsgeld für jedes Kind haben uns meine Schwiegereltern zu Weihnachten geschenkt. Das dürfte ich denen gar nicht erzählen. Aber dadurch können wir uns jetzt doch einen Urlaub gönnen und freuen uns sooooooo sehr.
Also wie gesagt von mo bis fr brauchen wir nur Frühstück und Abendessen. Die Jungs essen im Kiga und mein Mann für 3 Euro n der Kantine. Das kann er auch nicht einstellen, da alle aus seinem Team zusammen essen und dann auch Sachen besprechen. Manchmal ist er aber auch nur ein Suppe oder nur eine Beilage um 2 Euro zu sparen und da kauft er dann mal was für die Kinder was sonst nicht drin ist, sie aber gerne essen.
Morgens essen wir alle Haferflocken mit Milch, die Jungs noch ein EL Kakao und dazu gibt es Bananen oder Äpfel oder im Sommer auch mal anderes günstiges Obst. Abends gibt es unter der Woche meist einmal Eintopf (Kartoffel, Möhren, Kürbis, Linsen, Erbsen) , einmal gilbtest Nudeln mit Tomatensauce, gemüsebolognese, einmal Fleisch ( hol ich je nach Angebot bei unserem Metzger), einmal was Süßes, Milchreis, Pfannkuchen.... Nd Freitags immer Fisch. Am Wochenende gibt es auch ein größeres essen ( Gulasch, Lasagne, Schweinebraten) und abends dann ein günstigeres aus der ein Euro Sammlung. Morgens gibt's am Wochenende selbstgebackenem Semmeln.
Zwischendurch essen wir Obst, Gemüse der Saison, auch mal ein Stück rührkuchen den ich stückchenweise einfriere, selbstgemachtes Jogurt.
So schaffe ich es unter der Woche mit 20 Euro und fürs Wochenende gibt's dann 30 Euro. Oma bringt auch einmal im Monat eine Tüte mit Gemüse und Obst vom Bauernhof, Kartoffeln, Eiern und ein paar Ausnahmen für die Jungs Fruchtzwerge, Schokolade oder Kekse. Mehr geht nicht. Und sie weiß auch nicht, dass es so schlecht um uns steht und wir jeden Cent umdrehen müssen. Aber wenn alles gut geht kann mein Mann bald wieder richtig arbeiten ( wird gerade wieder eingegliedert) und dann geht's finanziell wieder bergauf und wir haben monatlich 400 oder sogar 5000 Euro mehr.
Und so ungesund find ich's jetzt auch gar nicht wenn ich es mir bewusst vor Augen halte. Wir schaffen das schon. Danke, tut gut sich somauszuquatsxhen.
12.02.2013 21:10

luckymom

Mitglied seit 28.09.2006
345 Beiträge (ø0,09/Tag)

@corry: Stimmt, manche Kinder kennen ja schon gar keine Grenzen mehr, weil ihnen alles nachgeschmissen wird. Meine Kinder sparen beispielsweise ihr Taschengeld (15€/14€ im Monat, Alter 13/11) und kaufen sich die Sonderwünsche selber. Zu Geburtstagen wünschen sie sich meistens Geld von den Großeltern, damit sie sich ihre Wünsche selber besorgen können. Inzwischen haben beide eigene Laptops, eine Wii-Konsole und diverse andere Sonderwünsche selbst zusammengespart. Andere Kinder tragen ihr Taschengeld in den Supermarkt und kaufen sich pfundweise Süßigkeiten, meine haben das noch nie gemacht. Denen reicht das, was wir daheim haben.

Ich denke mal, da können sich die Kigamütter mal ein Beispiel nehmen, denn denen ihre Kinder lernen gar nicht, ihre Sachen wertzuschätzen. Meine wissen, wie lange sie für einen Computer sparen müssen und sie bekommen von mir auch keine Geschenke für Hunderte von Euros, da gibts ein festes Budget für.
12.02.2013 21:11

samirab

Mitglied seit 10.01.2008
32 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo

ich verstehe auch nicht warum du verantwortungslos sein sollst, wenn nicht mehr geld zur verfügung steht, muss man eben das beste daraus machen.
ich versuche im moment zu sparen und mit 60 euro die woche auszukommen, auch mit 4 personen ( windeln nicht mitgerechnet )
und ich muss sagen wir essen jetzt regelmässiger und gesünder, da ich vieles selber mache, was es als fertigprodukt gibt, weil es sorum einfach günstiger ist. deshalb glaub ich das du dich und deine familie gerade mit so wenig geld bestimmt gesund ernährst.
ich entscheide direkt im supermarkt welches obst/ gemüse ich mitnehme, irgendwas ist immer im angebot. also lass dir nix einreden.
ich denke die wollten einfach nur prallen, wieviel geld sie zur verfügung haben.
12.02.2013 21:24

luckymom

Mitglied seit 28.09.2006
345 Beiträge (ø0,09/Tag)

@all: Ich finde auch die selbstgekochten Sachen sind viel gesünder als das Fertigzeug - ist doch überall Geschmacksverstärker, Konservierungsmittel und diverse andre Chemie drin. Warum also Doseneintopf, wenn man den in kurzer Zeit selber viel besser kochen kann? Denn man hat auch keine Zeitersparnis, das Fertigzeug muss ja auch aufgewärmt werden.

Manche sog. Neureichen müssen sich halt ihren Stand einfach raushängen lassen, so nach dem Motto "Mein Haus, mein Auto usw.", aber bringen tuts ihnen auch nix, wenn man sich manchmal ansieht, wie unzufrieden und zickig solche Leute sein können.

YES MAN
12.02.2013 21:56

Corry2404

Mitglied seit 24.01.2008
889 Beiträge (ø0,27/Tag)

@luckymom, mein Großer hatte den ersten PC und das erste Handy da war er 15 Jahre alt. Unserer Mittlerer hat sein Handy zum 11 Geburtstag bekommen, waren wir eigentlich dagegen, hat er aber trotzdem von seinem Onkel bekommen.
Er hat auch schon einen gebrauchten älteren PC im Zimmer stehen. Die Kids bekommen etwas Taschengeld und gehen zum Teil (mein Mittlerer) Zeitungen austragen, mit dem Geld kann er machen was er will. Er kauft sich auch mal ne Cola, weil wir die nicht kaufen. Lächeln Aber erkauft auch z.B. kleine Geburtstagsgeschenke für Familie und Verwandte davon.
Unser Großer verdient seit August 2012 selbst, und jetzt sieht er wie schnell das Geld weg ist, Lächeln
Die ersten paar Monate ist er an den Wochenenden oft weggegangen und hat sich auch fast nie von zuhause Jause mitgenommen.
Er konnte für seinen Führerschein deswegen noch nicht wirklich sparen. Aber das ist sein Problem, er kann ja weiter mit Bus fahren, ist sowieso "bis jetzt noch" preiswerter. Lachen
Wir haben hier im mehr gebrauchte Sachen, wie neue. Aber siesehen trotzdem gut aus. Wir müßten auch mal die Böden in 2 - 3 Zimmer machen, aber das geht eben zur Zeit finanziell nicht.
Trotzallem gehts unseren Kids gut und sie sind liebenswerte hilfsbereite Menschen. Und gesund sind sie auch, bis eben hin und wieder mal die üblichen Wehwehchen. Lächeln

LG Corry
12.02.2013 22:50

schokozimtkuchen

Mitglied seit 29.01.2011
58 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ihr hab schon recht, aber mir fällt es schon schwer, wenn man den Kindern bestimmte wünsche nicht erfüllen kann. Alle seine Freunde aus dem kiga 4 Jungs machen in den osterferien ein Fußballcamp mit. Das hat einen tollen Ruf, dauert 5 Tage von 9 bis 16 Uhr und kostet 160 Euro. Eine Mama hatte ns das Ticket mitbesorgt, da die so schnell weg sind und sie nicht weiß, dass wir kaum Geld im Moment haben. Das wissen die wenigsten, weil es mir oft unangenehm ist und ich Angst habe das die Kinder darunter Leiden. Tja und da wollte ich meinem Sohn erklären das es nicht geht und wir kein Geld dafür haben. Ich hab mich der Mama anvertraut und die ist so lieb, dass sie uns das Geld leiht. Außerdem hat sie organisiert, dass die Kinder die zum kindergeburtstag kamen eben statt geschenke alle etwas in einer fußballsparbüxhse gesammelt haben. Ohne das die anderen denken, dass wir es uns nicht leisten können sondern weil unser Sohn diesen wünsch hat. Haben jetzt auch nicht alle verstanden, denn die Kinder Krieges ja einfach so. Aber keiner hat was blödes gesagt. Und die meisten kamen trotzdem mit einer netten Kleinigkeit über die sich mein Schatz soooo gefreut hat. Ein Kartenspiel oder ein playmobilmännchen, einen Gasballon ....
So kamen bei den 13 Gästen immerhin fast 100 Euro zusammen. Dann haben wir noch von Omas Geld 20 dazu und die 40 Euro haben wir uns von unserer Notreserve gezählt und zahlen die langsam zurück.

Aber es tut mir shon leid, dass ich ihm den Wunh nur mit biegen und brechen und ganz viel Hilfe zahlen kann. Verkaufe nun bei amazon und ebay Saxhen die wir nicht mehr brauchen um die Notreserve zurückzuzahlen und vielleicht noch ein bissl extra.

Fällt euch das auch so schwer, wenn ich was nicht kaufen könnt oder sagt ihr einfach geht halt nicht. Mir bricht's oft das Herz. Denn er ist wie gesagt der Einzigste in unserem Umfeld, kiga, der sparsam leben muss. Sorry das ich soviel schreibe, aber mich beschäftigt dastehen heut einfach sooooo sehr.
12.02.2013 23:07

youdid91

Mitglied seit 12.02.2012
5.118 Beiträge (ø2,91/Tag)

Hallo,
also erstens es ist doch toll wenn du es schafst mit weniger Geld relativ gesund zu Kochen!!!
Da können sich doch eher die anderen Mütter ne Scheibe von abschneiden!!!!!

Ich finde das frech und sehr unpassend, dass die dir so ein schlechtes Geissen machen!!!
Meine Mutter hmusste auch immer sparen und auch jetzt ist es nicht anders. Ich hae eben von Kind an gelernt, dass es nicht immer alles geben kann und man beim Einkaufen eben auf den Preis schaut. Natürlich ist es auch schön, wenn man sich was gönnen kann, aber man lernt eben die Dinge wirklich wert zu schätzen. Ich find das eher positiv. Siehe es doch echt als etwas Gutes, dass du verantwortungs bewust einkaufst und deinen Kindern vermitteln kannst, dass man eben nicht immer alles einfach haben kann. Die anderen Kinder die von ihren "reichen" supermüttern alles vorne und hinten rein gesteckt bekommen haben damit später sicher mal Probleme.
Also lass dich nicht runter zichen!!!!

LG
zurück weiter

Partnermagazine