Mal ehrlich wieviel Fleisch pro Person?

zurück weiter
20.04.2007 15:50

naschkatze400

Mitglied seit 23.03.2007
180 Beiträge (ø0,05/Tag)

Uff bin mir zwar nicht ganz sicher ob das reinpasst aber im Großen und Ganzen schon!
Also wenn ich meinem Mann 100 Gramm Fleisch hinstellen würde ganz ehrlich er bekäme nen Lachanfall! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Wir futtern zu zweit 1 Kilo Minimum (Na ein Steak á 300 Gramm esse ich, Fresssack ich weiß *ups ... *rotwerd* na dann... ) schon aber irgendwie will ich das jetzt reduzieren! Sagt mir jetzt bitte nicht einfach Nudeln oder Kartoffel, Gemüse ißt er ungern und ich habe schon die Größtmöglichsten Tricks ausprobiert! Tja wißt ihr vielleicht noch Möglichkeiten wie man \"optisch\" etwas mehr herzaubern kann!
Die Preise steigen schon erheblich BOOOIINNNGG.... ! Und 5 mal die Woche pro Tag 1-1,5 Kilo Fleisch zu kaufen ist mir langsam zu teuer! Auch wenn ich jetzt noch die billigste Fleisch Variante bei Marktkauf oder desweiteren hole! Na!

Owei hoffentlich wißt ihr was ich meine! Ziemlich \"confused\" geschrieben! na dann...
20.04.2007 15:58

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø4,02/Tag)


hi,

optisch kannst du die Menge größer erscheinen lassen, wenn du kleinere Teller nimmst.

Eure Fleischmengen halte ich für zu groß, das ist nicht mehr gesund.
1,5 kg Fleisch verbrauche ich bei einer Mahlzeit für 5-6 Personen. Allerdings essen wir auch Nudel/Kartoffeln/Reis und Gemüse/Salat dazu.

muuda

Chant down Babylon

Kaum macht mans richtig - schon gehts

20.04.2007 16:02

Mini0815

Mitglied seit 23.09.2006
4.088 Beiträge (ø1,1/Tag)

Lachen
ne Naschkätzchen, beim 100g lache ich auch Lachen
Aber 150g Fleich ist schon genug pro Person.
Leckere Beilagen dazu und lecker Dessert, schon ist die Mahlzeit gerettet.
Hast du schonmal zB. leckere Blumenkohlbuletten ausprobiert?
Oder Fisch in leckersten Wariationen?
Oder, oder........
----------------------------------------------------------------------
Mal wieviel Fleisch pro Person 1038052666
20.04.2007 16:03

kesselwart

Mitglied seit 10.08.2006
5.346 Beiträge (ø1,42/Tag)

Hey,

also ich bin ja auch ein Fleischfresser....

aber 1,5 Kilo (in Worten:EinskommafünfKilo)...

Respekt !!!

Das erinnert mich entfernt an die Raubtierfütterung im Zoo !

Grüßle Walle
20.04.2007 16:04

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.985 Beiträge (ø6,42/Tag)

.......na,da kannste dich aber bald NickTechnisch umtaufen:

von Naschkatze zu NaschTiger na dann...

Machs allmählich,schneid die Steaks jedesmal ein bisschen kleiner Na!

ansonsten alles was klein geschnippelt ist,wirkt optisch auch mehr


liebe Grüsse

mamirah
20.04.2007 16:05

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,74/Tag)

Hallo Naschkatze,

wir essen zwar lieber weniger Fleisch, dafür bio, aber das musst du natürlich selbst wissen.

Damit es mehr aussieht, kannst du z.B. das Gemüse mit einbauen, wie bei dieser Hackfleischroulade mit Spinat . Es gibt in der datenbank noch viele andere Rezepte, such doch mal mit dem Suchwort \"Roulade\" oder \"Braten gefüllt\".

Lieben Gruß Rosen
20.04.2007 16:06

schwebend

Mitglied seit 01.09.2005
292 Beiträge (ø0,07/Tag)

hej, das Problem kenne ich

Hm, Aufläufe sind schlau, das mögen die meisten Männer und da nehme ich höchstens katenschinkenwürfel mit rein, sonst vielleicht so was wie Gulasch machen und dann ordentlich Champignons und Paprika rein, wenn das Mitschmort wird der geschmack klasse udn man spart Geld und Kalorien... so lange die Sauce gut ist, sind die Leute doch zufrieden udn lernen womöglich noch Kartoffeln oder Nudeln zu schätzen. Versuch mal weg von Kurzgebratenem a la schnitzel und Co zu kommen, lieber Richtung Ragout, dann kannst du nämlich auch für 2 Tage kochen so lange nachts nicht genascht wird.

Lg mc
20.04.2007 16:06

Mini0815

Mitglied seit 23.09.2006
4.088 Beiträge (ø1,1/Tag)

Bio vorzuschlagen habe ich mich nicht getraut Rosen ...



----------------------------------------------------------------------
Mal wieviel Fleisch pro Person 1038052666
20.04.2007 16:09

Rosensammlerin

Mitglied seit 15.12.2004
12.001 Beiträge (ø2,74/Tag)

@ Mini

Bei den Mengen ist es ja auch kaum bezahlbar. Wie gesagt, dafür kaufe ich weniger und auch nicht jeden Tag Fleisch.
20.04.2007 16:49

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
41.714 Beiträge (ø8,8/Tag)

Hallo Naschkatze,

also wenn dein Mann nur Riesenportionen Fleisch akzeptiert und auch Kartoffel, Nudel oder Reis als Alternative nicht akzeptiert - tja dann würd ich sagen - soll er doch, er ist erwachsen...solange das Geld noch zumindest für das billigste Fleisch reicht...und sein Körper das gut abkann... Sicher nicht!

wenn DU so allmählich etwas weniger Fleisch essen möchtest - das Pastaforum ist voll mit leckeren Sossen mit und ohne Fleisch - 300g ist dort fast die Ration für 4 Personen...dito bei den Aufläufen...oder den Pizzen und Quiches...oder beim Geflügel...einfach mal durchgucken...jeden Tag sind hier bei den Rezeptfotos mindestens eines mit \"Geschnetzeltem\"...

und dann gäbe es rein theoretisch noch Fisch - den wage ich kaum vorzuschlagen - a) weil ich ein abäh befürchte und b) weil 1,5 kg Fisch wirklich ein Loch ins Portemonnaie reissen würden - meine Lachsfilets wiegen 150g pro Nase - und uns reicht das locker...


slts
Grisou
20.04.2007 16:54

angela666

Mitglied seit 09.05.2006
3.348 Beiträge (ø0,87/Tag)

hallo

Früher war mein lieber Göga auch so ein Fleischfresser was mir echt auf die Nerven gegangen ist jedes noch so eckelhafte #Fettige zeug hat er gefuttert das war vor einigen Jahren aaaaaaber nun nicht mehr ,habe automatisch weniger Fleisch gemacht als vorspeise immer eine Salatschale dann natürlich immer jede menge beilagen wie Gemüse Reis nudel ect.

Heute sind wir 2 Erwachsene und 3 klein-kinder ich mache für uns zusammen so bei Hack z.b. 600 gramm, und da bleibt noch was über und bei Putenschnitzel die schneide ich nochmals durch und mach aus einem dicken zwei dünne da wir dünner viel lieber essen. Hauptsache es sind genügend Beilagen dabei da brauchen wir nicht so viel fleisch.

Lg angi
20.04.2007 16:57

Trewaner

Mitglied seit 12.01.2007
142 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo,

1,5 kg Fleisch = Ration für 2 Wochen bei 2 Personen, jedenfalls bei uns! BOOOIINNNGG....

(keine Mangelerscheinungen, aber Idealgewicht)

LG Trewaner
20.04.2007 16:59

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø8,39/Tag)

Ich muss sagen, das will mir einfach nicht in den Kopp. Ich lese hier so oft, dass Leute sparen müssen und versuchen, mit wenig Mitteln was ordentliches hinzuzaubern, und da gibt es wirklich Männer, die unterlaufen alle diese Bemühugen und geben sich der Illusion hin, für einsfünfzig könnten sie ein Pfund Fleisch ganz für sich alleine haben BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... Und die meinen wirklich, wenn sie sich nur \"zickig\" genug anstellen, dann kriegt Frau das schon irgendwie hin und sind sauer, wenn nicht jeden Tag der dicke Bello in der Pfanne ist????

Ich würde es da auf einen Krach ankommen lassen und den gnädigen Herrn einkaufen schicken und wenn an Tag 3 kein Fleisch mehr da ist, dann soll er bitteschön sehen, wie er an welches rankommt, ohne das Haushaltsbudget zu überziehen.

Männer mögen ja vor allem in Haushaltsdingen ein bisschen doof sein, aber sie sind doch nicht saudoof (tiefempfundene Entschuldigung an alle weiblichen Schweine).

Gottseidank muss ich nicht mit dem Cent rechnen; aber bei uns gibt es beileibe nicht jeden Tag Fleisch. Ich hole mir ordentliches Biofleisch, das gibt es max. 3x die Woche, ansonsten gibt es mal Fisch, oder eben rein fleischlose Gerichte. Das ist gesünder, schmeckt genauso gut, macht genauso satt.

Diese dumme Vorstellung, es müsse jeden Tag Fleisch geben ist wirklich überholt, aber irgendwie die Ursache allen Übels von der Stoffwechselstörung über die qualvollen Tiertransporte bis zum Gammelfleischskandal.


best
susa

____________________________________________

Though this be madness, yet there is method in \'t.
20.04.2007 17:11

kochchrissi

Mitglied seit 03.10.2003
846 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo susa,

WOW Oh Lächeln ! Wo kann ich unterschreiben - du sprichst mir aus der Seele!


Liebe Grüße, Chrissi

PS: Wir essen ca. 130 g pro Person, in Pastasoßen deutlich weniger. Wer davon glaubt, nicht satt zu werden, kann sich an den immer reichlich vorhandenen Gemüse-, Nudel- +Kartoffelbeilagen satt essen bis zum Platzen. Nicht weil Geiz geil ist, sondern um der Gesundheit und Vernunft willen! Sorry na dann...
20.04.2007 17:34

hefalump

Mitglied seit 15.03.2007
379 Beiträge (ø0,11/Tag)

Mit dem täglichen Tier auf de Tisch bin ich ebenfalls großgeworden -- Ausdruck eines alten Nachkriegs-Nachholbedürfnisses und Wohlstandsbekundens meiner Eltern-Generation... Ich kenne aber auch noch die \"Fleisch nur am Sonntag, Rest kriegt Vattern Montag für die Arbeit\"-Zeiten.

Wir selbst sind keine Vegetarier oder sonstige Extremkulinarier, essen aber dennoch sehr wenig vier- und zweibeiniges Fleisch. Nicht nur aus Kostengründen, aber (natürlich) auch. Neben den bereits genannten Pasta- und Gemüsealternativen steht auch mindestens einmal in der Woche Fisch auf dem Tisch, \"frisch\" oder TK. Mit einer \"geplanten Resteverwertung\" lässt sich da einiges rausholen: Backfische werden sauer eingelegt (für Mittag- oder Abendessen), oder der Überhang wird mal zu Fischfrikadellen verarbeitet (wie heute). Auch eine Fischbolognese ist sehr lecker. Fleisch am Stück macht natürlich immer Eindruck Na! Aber in Klein(st)portionen wirkt eine kleinere Menge durchaus nach genausoviel -- als Hack in allen möglichen Variationen, oder als Geschnetzeltes mit leckeren (Sättigungs!)Beilagen.

Es ist aber sicher schwer, alte (Ess)Gewohnheiten zu durchbrechen. Das sollte auch nur sukzessive erfolgen, wie hier mehrfach beschrieben.

Möglicherweise ist es auch mehr der Fleisch*geschmack*, der \"vermisst\" wird. Dies kann man mit angebratenen Speck- und Schinkenwürfeln oder sogar nur mit Bratenfond als Suppengrundlage und einer reingeschnittenen Mettwurst ausreichend kompensieren.


LG & HTH

hefalump
zurück weiter

Partnermagazine