Die 1-Euro-Rezeptesammlung

zurück weiter

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.098 Beiträge (ø0,24/Tag)

Lachen naja, das war ja auch eigentlich für Bergleute und Bauern - nicht für uns Schreibtischtäter Lachen
Zitieren & Antworten

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø3,86/Tag)



Nabend,

letzte Woche hab ich bei Rewe eine Packung Mettwurstenden gekauft, d.h. es waren Randstücke von normaler roter Hausmacherwurst. 360g für 2,50€. Die hab ich kleingeschnitten mit 2 Gläsern Grünkohl gekocht. Dazu Kartoffeln.

Preiswert und lecker

lg
muuda




One day of pleasure is worth two of sorrow
Zitieren & Antworten

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø3,86/Tag)

Nachtrag: Das Essen war für 5 Personen

Wurst 2,50€
Grünkohl 2 Gläser à ,-69 €

Kartoffeln haben wir selber






One day of pleasure is worth two of sorrow
Zitieren & Antworten

björk

Mitglied seit 29.11.2002
861 Beiträge (ø0,16/Tag)

Kürbisssuppe

500 g Kürbis
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knobizehen
Salz, Kümmel, Lorbeer, Piement

ca. 2 Euro

plus frische Kräuter = 2,50
plus Schmand = 3 Euro

das Essen reicht für ca. 3 Portionen, 4 wenn man weniger Hunge hat, 2 wenn man länger nichts mehr hatte. :lol:
Zitieren & Antworten

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.556 Beiträge (ø1,8/Tag)

hallöchen,

oder blumenkohl mit ei

1 blumenkohl in salzwasser gar kochen, die kleinen röschen in eine pfanne geben, kurz anbraten. zwischendurch ca. 6 eier mit salz und pfeffer vermengen und über den blumenkohl geben. warten bis die eier gestockt sind und dann herzhaft mampfen....


kommt auf dei größe des blumenkohls an, aber für 2-3 leute ist es ausreichend! wer mag, kann auch noch kartoffeln dazu essen, das limit wird trotzdem nicht überschritten!

hmmmm


lg
bienchen
Zitieren & Antworten

dodoris

Mitglied seit 21.07.2005
338 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo zusammen,

ich lieeebe folgendes Kartoffel-Paprikasch. Geht ganz fix, ist super einfach zu machen, schmeckt zum Reinsetzen gut und ist äußerst preiswert:

Gleiche Volumenanteile von in Würfel geschnittenen Kartoffeln und Gemüsepaprika (möglichst bunt) mit ganz wenig (!) Wasser (der Paprika zieht ja noch Brühe) in einen Topf geben, mit Salz, ein wenig gekörnter Brühe, gaaaanz viel edelsüßem Paprika (ich verbrauche ihn dazu immer esslöffelweise) und Rosenpaprika (je nach gewünschtem Schärfegrad) würzen und ca. 15 Minuten garen. Dabei nicht umrühren!
Nach dem Ende der Garzeit kräftig durchrühren, mit einen Klacks saurer Sahne und nach Geschmack mit Petersilie (notfalls geht auch die getrocknete aus dem Glas) abschmecken.

Weil das fertige Gericht nicht zuviel Brühe haben sollte, es evtl. bei offenem Topf kochen lassen, damit überschüssige Flüssigkeit verdampfen kann. Die Kartoffeln sollten nicht allzu mehlig sein, sonst gibt es leicht Matsch!

Dieses Paprikasch schmeckt ohne alles schon sehr lecker, aber natürlich auch zu fleischlichen oder fischigen Beigaben. Mit etwas mehr Flüssigkeit und Würtchen drin ergibt es auch eine prima Eintopfsuppe.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Doris
Zitieren & Antworten

Fluppe

Mitglied seit 24.02.2005
389 Beiträge (ø0,09/Tag)

Ich habe mal wieder den Thread aus dem letzten Jahr hochgeschoben, da haben wir schon mal Rezepte gesammelt für 1 EURO - allerdings für 4 Personen.


Denn 1,00 - 1,50 für 1 Person ist hoch gerechnet nicht wirklich als günstig zu bezeichnen für 4 Personen oder ?
Wenn ich 6 € für ein warmes Essen täglich ausgeben könnte, ging es uns prima *ggg*

Naja, die wahren Sparer können da ja auch mal wieder reingucken, sind sicher ein paar interessante Anregungen dabei.


Gruß Fluppe
Zitieren & Antworten

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lachen,

in meinem ersten \"eigenen\" Kochbuch, einem Geschenk meiner Mama, habe ich ein Rezept für Sellerieragout gefunden.

Ich habe es leicht abgeändert und herausgekommen ist ein Rezept für die Ein-Euro-Runde, das man - so denke ich - durchaus auch einmal Gästen servieren kann.

Vier Personen:

1 große Sellerieknolle 0,80 Euro
3 feine Bratwürste, ungebrüht 2,00 Euro
2 Pakete helle Soße 0,30 Euro
200 g Sahne 0,40 Euro

etwas Semmelmehl, ein Spritzer Zitrone, eventuell etwas Petersilie

Die Sellerie in etwa zentimetergroße Stücke schneiden, in einem halben Liter Wasser gar dünsten, nicht zu weich werden lassen. Die Stücke herausnehmen und auf einem Teller zwischenlagern.

Das Bratwurstbrät aus den Bratwürsten herausnehmen und mit dem Semmelmehl zu einem Teig verkneten. Mit dem Teelöffel kleine Klöße abstechen und im Gemüsewasser garziehen lassen, dann ebenfalls herausnehmen. In das Kochwasser zwei Packen helle Soße einrühren, die Sahne dazugeben, mit dem Zitronensaft würzen. Fleisch und Gemüse in die Soße geben und eine Weile ziehen lassen. Wer mag, gibt noch Petersilie dazu. Dazu passt Reis.

Man kann das Ganze auch noch mit anderen Gemüsen ergänzen, z.B. Erbsen oder Mais. Ich mag es \"pur\" am liebsten.


LG Quirie

...
Zitieren & Antworten

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Liebe Fluppe,

ich halte es auch für möglich, ein Essen für einen Euro für vier Personen zu kochen. Rezepte brauche ich dafür allerdings nicht.

Was ich nicht für möglich halte ist, eine Familie für diesen Betrag langfristig gesund und ausgewogen zu ernähren.
Und in diesem Thread geht es nicht nur um das Sattwerden, sondern unter anderem auch darum, wie man mit einem minimalen Budget gesund kocht, und zwar abwechslungsreich.

Für vier Personen ist ein Betrag von wöchentlich 35 Euro ganz bestimmt nicht hoch angesetzt. Selbst nach der Regelsatzverordnung der Bundesregierung, die für Hartz IV zugrunde gelegt wird, ist ein Betrag nur für Essen von 4,30 Euro pro Person und pro Tag angesetzt. Und die ist bestimmt nicht großzügig bemessen.

Wenn Du dann einen Euro fünfzig abziehst, bleiben noch zwei Euro achtzig für Frühstück und Abendbrot.
Sparen sollte man an anderen Dingen, wie Chips, Cola oder Zigaretten. Keinesfalls jedoch an der Gesundheit von Kindern. Und denen bekommt es gar nicht, wenn sie fast nur mit Nudeln vollgestopft werden.
Ernährungsfehler in der Jugend rächen sich immer in späteren Jahren.

LG Quirie

...
Zitieren & Antworten

harris

Mitglied seit 30.08.2006
4.660 Beiträge (ø1,19/Tag)

Hier kommen die

Sellerie-Schnitzel mit Kartoffelpürree

1 Knolle Sellerie (1 kg = 0,95 €) meine hatte so 800 g, also 0,76 €
1 kg Kartoffeln maximal 0, 75 €
1 Ei 0,14 €

1 Tasse Milch, 30 g Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Semmelmehl, Öl zum Braten ist alles vorhanden

Kartoffeln kochen, würzen mit Salz, Muskat und wenig Pfeffer, warme Milch dazu und ein Stück Butter, daraus den Kartoffelbrei herstellen.
(Kann hier doch jeder, oder? Na!
Während die Kartoffeln kochen, Sellerie schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, ich halbiere die größeren Scheiben immer, dann passt es in der Pfanne besser. In gequirltem Ei und danach in Semmelmehl wenden und in Öl auf mittlerer Flamme etwa 2 Minuten von jeder Seite braten. Das war\'s schon.

Kostet 1,65 € für 3-4 Personen, mache es meistens vom halben Sellerie für 2 Leute.

LG Harris
Zitieren & Antworten

kuerbisfee

Mitglied seit 26.10.2006
690 Beiträge (ø0,18/Tag)

schwäbische krautkrapfa

den genauen preis hab ich nicht, ist aber ein sehr sparsames sehr leckeres essen, dass sogar meine kinder lieben:

pro person 1 Ei
mit Mehl zu einem Nudelteig verkneten (richtet sich nach der grösse einfach kneten bis es schön weich ist aber nicht mehr klebt)
nach der teigruhe ausrollen, mit schmand oder saurer sahne bestreichen.
dann kleingeschnittenes sauerkraut
und wurst (wurstreste als wurst eignet sich salami, aber auch krakauer ....)
oder wenn man kassler hat auch sowas
in einer pfanne anschwitzen und auf dem ausgerollten teig verteilen
mit salz und pfeffer würzen und aufrollen
dann in daumenbreite stücke schneiden,
die schneckenförmigen scheiben nebeneinander mit der schnittseite nach oben in eine auflauform legen und mit brühe aufgießen und im ofen solange backen ( ca 1/2 stunde) bis der nudelteig schön weichgekocht ist...

klingt vielleicht komisch ist aber fast schon genial einfach und suuuuper legger

(bei plu* gibt es übrigens eine dose mit sauerkraut,kartoffeln und kassler schon gemixt für knapp einen euro, das reicht für mehr als 4 personen!) das nehm ich immer, weil ich es dann nicht erst garen muss, sondern nur noch verteilen muss und dann ist es auch noch schnell zubereitet)

aber wie gesagt wurstreste oder vegetarisch gehts auch....

lg ina

Zitieren & Antworten

tazz

Mitglied seit 22.12.2004
819 Beiträge (ø0,18/Tag)

Ich weiß auch noch Eins, allerdings habe ich die Preise nicht im Kopf, aber es wird sicherlich hinhauen mit den Gesamtkosten.

Menge reicht für 4 Personen (zumindest bei uns Lachen )

500 gr. gem. Hack in der einer Pfanne oder Wok braten,
etwas Brühe und Sojasauce dazugießen,
1 Paket frische Sojakeimlinge (kostet bei REWE 99 cent) dazugeben und kurz köcheln lassen.
Das Ganze abschmecken und dazu Reis oder Nudeln, je nach Geschmack, servieren.

Ganz fix, ganz lecker

Viele Grüße

tazz
Zitieren & Antworten

Elilein

Mitglied seit 11.10.2006
608 Beiträge (ø0,16/Tag)

hy
man hier hat sich ja schon so einiges angesammelt...

nun mein beitrag zur sammlung

Fleischwurst-Gyros

Zutaten
(für 4 Personen
90Cent pro Person)

- 1 Weißkohl
- 500g Zwiebeln
- 150ml Gemüsebrühe
- 4-5 EL Essig
- Salz, schwarzer Pfeffer
- 4-5 EL Öl
- 1-2 Knoblauchzehen
- 500g Fleischwurst
- 1-1 ½ TL Gyrosgewürz
- ½ Bund Petersilie
- 1 Fladenbrot (ca 500g)
- 200g Kräuter Quark o. Sour Creme

Zubereitung
Kohl waschen vierteln und in Streifen schneiden oder Raspeln.
Zwiebeln schälen davon 2 Zwiebeln Würfeln und mit ca. 1 TL Salz, Pfeffer
Und 2-3 EL Öl in einem Topf kurz aufkochen.
Das ganze noch heiß über den Kohl gießen und abkühlen lassen.
Den Kohl mit der Masse verkneten, zudecken und ca. 1 Std. ziehen lassen.
Die restlichen Zwiebel in Ringe schneiden den Knoblauch schälen und hacken.
Zwiebelringe in etwas Öl braun anbraten dicke Fleischwurst Scheiben dazu geben und nach einiger Zeit mit dem Gyrosgewürz und dem Knoblauch braten.
Die Petersilie hacken unter das Gyros heben und mit Pfeffer abschmecken.
Den Kraut auch noch einmal abschmecken und alles mit dem Fladenbrot und dem Kräuter Quark servieren.


Krustenbraten und Wirsing

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1,40€ pro Person)

- 850 g Schweinebauch
- 1 Kg Wirsing
- 500g Möhren
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 1-2 EL Öl
- Salz, weißer Pfeffer
- 2 EL mittelscharfer Senf
- 100g Schlagsahne
- 2-3 Stiele Petersilie

Zubereitung
Fleisch waschen, trocken tupfen und Schwarte einschneiden.
Das Fleisch auf einem tiefem Blech (Fettpfanne) im Vorgewärmten Ofen bei (Umluft) 180C°
1 ¾ - 2 Std. braten.
Nun den Wirsing waschen, putzen und den Strunk entfernen.
Kohl in kleine Stücke schneiden, die Möhren waschen, schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen fein hacken und in Öl andünsten dann das Gemüse dazu geben.
Alles mit Salz und Pfeffer würzen ca. 200ml Wasser angießen und aufkochen lassen.
Zudecken und ungefähr 10min dünsten.
Danach den Senf und die Sahne unterrühren und ca. 5 Min köcheln lassen.
Alles zusammen servieren und evt. Salzkartoffeln dazu essen.

Schweinepfanne asiatisch

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1€ pro Person)

- 400g Schweinefleisch.
- 500g Möhren
- 500g Wirsing
- 1 Dose (314ml) Mandarinen
- 2 mittelgroße Zwiebeln
- 200g Langkornreis
- Salz
- 4 EL Tomaten Ketchup
- 1 EL Sojasauce
- 1-2 EL Essig
- 1-2 EL Öl
- etwas Chilipulver
- 1 TL Speisestärke
- evtl. Sesam zum bestreuen

Zubereitung
Fleisch würfeln, Gemüse putzen waschen und in Streifen schneiden.
Mandarinen abtropfen und den Saft auffangen.
Geschälte Zwiebeln in Spalten schneiden und den Reis kochen.
Den Mandarinensaft mit ¼ L Wasser, Ketchup, Sojasauce und Essig miteinander mischen.
Öl im Wok (oder hoher Pfanne) erhitzen Fleisch anbraten Gemüse dazu geben solange braten bis das Fleisch knusprig ist.
Sauce angießen kurz aufkochen, Speisestärke mit einem EL Wasser glatt rühren unter die sauce heben und nochmals aufkochen lassen.
Evtl. mit Sesam bestreuen.
Kann man auch gut mit Putenfleisch machen.


Schlafende Kartoffel Taschen

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1 € pro Person)

- 1 Kg Kartoffeln (mehlig kochend)
- Salz, weißer Pfeffer
- ½ Bund Petersilie
- 75-100g Speck
- 200g Doppelrahmfrischkäse
- 500g Porree
- 250g Champignons
- 200g Mehl
- 2 Eier
- 2-3 EL Öl
- 100g Schlagsahne oder Milch
- 1-2 TL Gemüsebrühe
- 2-3 EL heller Saucenbinder

Zubereitung
Kartoffeln schälen eine hälfte abgedeckt beiseite stellen und die andere hälfte in Salzwasser ca. 20 Min kochen.
Die Kartoffeln abgießen pressen und abkühlen lassen.
Den Speck Würfeln die Petersilie hacken und die Speckwürfel anbraten.
Hälfte vom Speck mit dem Frischkäse und der Petersilie vermischen.
Die gewaschenen Pilze in viertel schneiden und den Porree in Ringe schneiden.
Durchgepresste Kartoffeln, 200g Mehl, 1 Ei und 1 TL Salzmischen und glatt verkneten.
In 14-16 Stücke teilen und auf wenig Mehl flach drücken (10x10cm).
Auf jedes ein Teelöffel Frischkäsemasse geben ein zweites Teigplättchen als „Deckel“ oben drauf die Ränder festdrücken und in Mehl wenden.
Die restlichen Kartoffeln durch eine grobe Reibe geben gut ausdrücken und ein Ei verquirlen.
Kartoffel Täschchen mit dem Ei bestreichen und in den Raspeln wenden und die Raspeln etwas andrücken.
Die Täschchen in einer Pfanne Goldbraun backen oder in einer Friteuse frittieren.
Den Speck mit Pilzen anbraten und den Porree kurz mit braten.
300ml Wasser mit der Sahne/Milch mischen und aufkochen lassen dann die Brühe und den Saucenbinder dazugeben.



Makkaroni Thunfisch Auflauf

Zutaten
(für 4-6 Personen
1,40€ pro Person)

- 400g Makkaroni
- 2 Dosen (185ml) Thunfisch (Öl)
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 1 EL Öl
- 1 EL Tomatenmark
- 1 Dose Tomaten (850ml)
- 5 EL Schlagsahne oder Milch
- schwarzer Pfeffer
- 150g TK Erbsen
- 100g Edamer

Zubereitung
Nudeln bissfest kochen, den Thunfisch abtropfen und die Zwiebel und den Knoblauch schälen und Würfeln.
Knoblauch und Zwiebeln in heißem Fett andünsten und das Tomatenmark mit anschwitzen.
Tomaten etwas Zerkleinern hinzufügen und aufkochen.
Nach ca. 10 Min. Sahne/Milch dazugeben und abschmecken.
Nudeln, Erbsen, Thunfisch und die Tomatensauce in eine Auflaufform geben Käse drüber und im Ofen (Umluft) bei 180C° für 25-30 Min. backen.



Hack Courdon Bleu

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1,30€ pro Person)

- 1 Brötchen (altbacken)
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 500g Hack (gemischt)
- 1 Ei
- Salz, Pfeffer
- Edelsüß Paprika
- 2 Scheiben mittel alter Gouda
- 2 Scheiben gekochten Vorderschinken
- 1-2 EL Öl
- 250g Bandnudeln
- 2 Pck. TK Buttergemüse (à 300g)


Zubereitung
Brötchen einweichen, Zwiebel schälen und fein Würfeln.
Die Zwiebel mit Hack, ausgedrücktem Brötchen, Ei, Salz, Pfeffer, und Paprika verkneten und 8 dünne Hackfladen formen.
Käse und Schinken halbieren und auf jeden Fladen eine halbe Scheibe Käse und eine halbe Scheibe Schinken legen und mit einem Fladen abdecken und die Ränder etwas zusammendrücken.
Dann schön braun braten.
Nudeln fertig kochen und das Buttergemüse mit 100ml Wasser aufkochen und ca. 8min dünsten (öfter umrühren).

Es folgen noch mehr von mir ^^
LG Eli
Zitieren & Antworten

Lakrizze

Mitglied seit 17.10.2006
1.114 Beiträge (ø0,29/Tag)

Ich steuer auch mal was bei (Kosten kann ich nicht genau sagen, ist aber aufgrund der Zutaten sehr günstig)
Haferflockenschmarrn (für zwei Personen)
250ml Buttermilch (oder Milch oder Sojadrink), Salz, reichlich Haferflocken, ggf. ein Ei (geht aber auch ohne), zwei bis drei Esslöffel Mehl als Bindemittel
Buttermilch salzen, einige Haferflocken dazugeben, quellen lassen.Weiterhin so viele Haferflocken dazugeben, daß ein dicker Teig entsteht. Schließlich das Mehl beigeben, so daß der Teig genügend Bindung hat. Backrohr auf ca. 100 Grad vorheizen.In einer Pfanne mit etwas Öl anbraten lassen. Ist die Palatschinke auf einer Seite etwas braun, umdrehen. Nach kurzer Zeit mit dem Bratenheber und einer Gabel in grobe Stücke teilen. Im Rohr warmhalten, bis aller Teig solcher Art verarbeitet wurde. Als Beilage eignet sich grüner Salat oder eine Champignonsauce (gehackte Zwiebel mit frischen blättrig geschnittenen Champignons anrösten, gemeinsam dünsten lassen, salzen, pfeffern und am Schluß etwas saure Sahne dazugeben)
Zitieren & Antworten

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lachen Hi,

ich habe auch noch ein Rezept für die Winterszeit :

Porree-Wurzelsuppe

1 Kilo geräucherte dünne Rippchen,
in kleine Stücke gehackt
1 Kilo Wurzeln
500 g Porree
500 g Kartoffeln
Instantbrühe, etwas Pfeffer

Die Rippchen in der Brühe gar kochen,
dann herausnehmen und \"parken\".
Das kleingeschnittene Gemüse in der Brühe
gar kochen, das Fleisch von den Rippchen abmachen
und zu der Gemüsesuppe tun, abschmecken und servieren.

Läßt sich gut mit einem Esslöffel saurer Sahne auf der Suppe veredeln.

Kostenpunkt ca. 4 Euro, reicht für vier Personen.

LG Quirie

...
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine