Die 1-Euro-Rezeptesammlung

18.10.2006 07:22

spider124

Mitglied seit 14.08.2006
1.903 Beiträge (ø0,53/Tag)

HALLO !

Auf Initiative von Quirie hin erlaube ich mir hier den neuen Thread zu eröffnen !

Wir wollen hier preisgünstige Rezepte sammeln, aber bitte nicht nur einfach irgendein Gericht hinschreiben, sondern Zutaten auflisten und Zubereitungsart sowie die genauen Kosten. ( Salz, Pfeffer, etc. müssen nicht extra einberechnet werden ! )

Anforderungen an die Rezepte sind:

1. Pro Person darf es 1,00 bis maximal 1,50 EUR kosten.

2. Das Rezept sollte entweder für 2 Personen ( also maximal 3,- EUR ) oder für 4 Personen ( max. 6,- EUR ) sein.

Bei den 2-Personen-Rezepten können größere Haushalte einfach die Menge verdoppeln etc.
und bei den 4-Personen-Rezepte könnten die kleineren Haushalte den Rest einfrieren oder am nächsten Tag essen, was auch Zeit und Strom spart !

Freue mich auf einen regen Austausch und eine umfangreiche Rezeptesammlung !

SPIDER
18.10.2006 07:28

spider124

Mitglied seit 14.08.2006
1.903 Beiträge (ø0,53/Tag)

Spaghetti mit Spinat

Zutaten für 2 Personen
- 1 Packung Iglo Blattspinat entweder mit Gorgonzola oder mit Philadelphia -> gibts schon so fertig zu kaufen ! ( 1,39 EUR )
- 250 g Spaghetti ( 15 cent )

Zubereitung:
Die Spaghetti werden nach Packungsangabe gekocht und der Spinat nach Packungsangabe aufgewärmt.
Wenn die Spaghetti al dente sind wird der Spinat mit den Nudeln vermengt.

Da im Spinat schon Philadelphia oder Gorgonzola drin ist, wird es eine sehr leckere Pastasauce !

GESEAMKOSTEN: 1,54 für 2 Personen

Wer möchte kann noch einen Stich Butter unter die Spaghetti rühren und das Gericht mit frisch geriebenem Parmesan bestreuen, die Kosten belaufen sich dann trotzdem unter 2,- EUR für 2 Personen !

18.10.2006 07:33

spider124

Mitglied seit 14.08.2006
1.903 Beiträge (ø0,53/Tag)

Spaghetti mit Pesto

Zutaten für 2 Personen
250 g Spaghetti ( 15 cent )
1/2 Glas Pesto ( Bei Aldi gibt es Pesto rosso oder Pesto verde ) ( 65 cent )
Einen Stich Butter ( 15 cent )

Zubereitung:
Spaghetti nach Packungsangabe al dente kochen.
In der Zwischenzeit das Pesto mit ein bischen Wasser aufwärmen.
Wenn die Nudeln fertig sind mit dem Pesto und mit Butter vermischen.

Gesamtkosten: 95 cent für 2 Personen

P.S. Wenn man noch Salat zuhause hat, kann man noch nen gemischten Salat dazumachen, dann hat man ein preisgünstiges und sättigendes Essen.
18.10.2006 07:41

Sonnenkalb

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø3,38/Tag)

Saure Eier

ca. 1 kg Kartoffeln (2,5 kg-Sack gibts schon für 0,99€)
4 Eier (ca. 0,60 €)
ein halber Becher Senf (Becher 0,30€)

den Senf mit Wasser verdünnen, eine Mehlschwitze herstellen und das Senfwasser langsam einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Eier kochen, schälen und noch 10 Minuten in der Sauce heiß werden lassen
Dazu Salzkartoffeln - ein einfaches und leckeres Gericht.

LG Sonnenkalb
18.10.2006 07:45

Sonnenkalb

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø3,38/Tag)

Fleischwurst-Ei-Schnitten (lecker Abendessen)

4 Scheiben Brot
4 Eier (ca. 0,60€)
1 Fleischwurst (1,29€ bei Plus)

Brot mit Butter bestreichen, Fleischwurst in Scheiben schneiden und von beiden Seiten anbraten, auf die Schnitten legen, die Eier als Spiegeleier braten, würzen und auf die Fleischwurst oben drauf - lecker warmes Abendessen in 10 Minuten gemacht

LG Sonnenkalb
18.10.2006 07:56

christine5

Mitglied seit 02.02.2006
3.441 Beiträge (ø0,91/Tag)

Guten Morgen,

hier ein altes Gericht aus dem Sudetenland.

\"Bokanzl\"

Für 2 Personen

1/2 l Milch ca. 50 Cent
Salz, Pfeffer
4 alte Semmeln ca. 80 Cent
1 Becher Hüttenkäse ca. 49 Cent (Cottage Cheese)

Die Milch erhitzen, Semmeln kleinschneiden in Würfel oder Scheiben, in der heißen Milch weich werden lassen, salzen und pfeffern, den Hüttenkäse darauf geben und miterhitzen, umrühren uns heiß servieren.

LG
Christine
18.10.2006 08:46

Sparflamme

Mitglied seit 10.11.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Guten Morgen,

dann leiste ich auch mal einen Beitrag Lächeln


Tortelliniauflauf

Für 4 Personen

Zutaten:

2 Packungen Tortellini ( Packung a 0,79 cent )
2Dosen Tomatenstücke ( Dose a 0,29 cent )
2Zwiebel (0,10 cent )
1Becher Sahne ( Becher a 0,35 cent )
1 Packung geriebenen Käse nach Wahl ( 0,99 cent )

Zubereitung:

Die Tortellini nach Packungsanweisung kochen .Derweil die Zwiebel würfeln und in etwas Magarine glasig dünsten .
Die Tomaten und die Sahne zu den Zwiebeln geben mit Pizzagewürz gek. Brühe Salz und Pfeffer kräftig würzen und kurz aufkochen lassen.
Die Tortellini in ein Sieb abschütten und kurz abtropfen lassen.
Tortellini in eine Auflauform geben die Tomatensahne auf den Tortellinis verteilen zum Schluß den Käse drüber streuen.

Der Auflauf kommt bei 200 Grad für ca.25 min in den Backofen.

Der Auflauf kostet für 4 Personen 3,59 Euro

LG
Sparflamme
18.10.2006 08:47

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Hallo,

möchte auch beitragen, doch ich weiß die Preise nicht auswendig.
Aber sicher bin ich mir bei den Rezepten allemal, daß sie unter 4 - 6 Euro liegen!
Kaufe das Gemüse bzw. Kartoffeln immer bei Aldi bzw. im Angebot und die Preise sind immer \"klein\". Also hier meine Rezepte:


Omas Schnittlauchsoße

6 Eier hart kochen, auskühlen lassen und in Würfel schneiden.
In eine Schüssel einen kleinen Becher Saure Sahne (150 g) geben und mit
500 ml Milch auffüllen.
1 Bund Schnittlauch waschen, in Röllchen schneiden und dazugeben.
Einen kleinen Schluck neutrales Öl dazu (etwa 1 – 2 Eßlöffel).
Noch 100 ml 7-Kräuter-Essig (von Kühne) dazu und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
Gut verrühren, die Eierwürfel hineingeben und im Kühlschrank etwas durchziehen lassen.

Dazu Pellkartoffeln essen. Ich koche sie gerne mit reichlich Kümmel im Wasser.

Ein sehr leckeres, schnelles, erfrischendes und sommerliches Essen.
Auch eine ideale Resteverwertung, wenn man mal wieder zu viele Ostereier übrig hat.

Omas Schnittlauchsoße schmeckt mir am besten, wenn draußen die Sonne lacht!
Das weckt Erinnerungen ......

***********************************


Anjas Blumenkohlauflauf

1 Blumenkohl putzen, in Röschen zerteilen und waschen.
In leicht gesalzenem Wasser kochen, jedoch nicht zu weich!
Den Blumenkohl abgießen, jedoch das Kochwasser auffangen.
6 Kartoffeln (je nach Größe) schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser ebenfalls gar kochen.
1 Packung gekochten Schinken (200 g) in Streifen schneiden und mit den Kartoffeln und dem Blumenkohl vermischt in eine Auflaufform füllen.
1 Eßlöffel Butter in einem Topf schmelzen lassen und 1 gehäuften Eßlöffel Mehl darin hell anschwitzen.
Mit gut 300 ml von der Blumenkohlbrühe auffüllen und mit dem Schneebesen rührend zum Kochen bringen. Würzen mit etwas Salz und etwas mehr frisch gemahlenem Pfeffer sowie einer Prise Muskatnuß und etwas Curry.
Alles ca. 3 Minuten unter gelegentlichem Rühren ohne Deckel kochen lassen und dann über den Auflauf gießen. Den Auflauf mit 6 – 8 Schmelzkäsescheiben „Emmentaler“ belegen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ohne Deckel überbacken, bis der Käse schön verlaufen ist und leicht gebräunt (ca. 20 Minuten).

************************************

Anjas Chinakohlsüppchen

1 kg Chinakohl putzen und in Streifen schneiden.
2 Zwiebeln in schälen und würfeln.
2 Möhren putzen und in streichholzlange Stifte schneiden.
4 Wienerle in Scheiben schneiden.

In einem Topf etwas neutrales Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel darin goldbraun anschwitzen.
Die Chinakohlstreifen dazugeben und alles unter Rühren anbraten. Der Chinakohl darf ruhig an manchen Stellen etwas gebräunt werden.
Dann die Möhrenstifte dazugeben und mit 1 Liter Hühnerbrühe auffüllen (heißes Wasser mit 2 gehäuften Eßlöffeln Hühner Kraftbouillon von Knorr).
200 ml Süße Sahne dazugeben.
Würzen mit 2 - 3 Eßlöffeln Sojasoße, frisch gemahlenem Pfeffer, einer guten Prise Curry und wenig Salz.
Aufkochen lassen, dann Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel etwa 10 – 15 Minuten köcheln lassen, bis die Möhrenstifte weich sind.
In der Zwischenzeit in einer Pfanne mit etwas Öl die Wienerle-Scheiben anbraten.

Die fertige Suppe zum Schluß mit den Würstchenscheiben bestreuen.

***********************************


Anjas Maispfannküchlein mit Rahmwirsing

Anjas Rahmwirsing
1 kleinen bis mittleren Wirsing putzen und in feine Streifen schneiden.
In einem Topf 2 Eßlöffel Butter schmelzen lassen und die Wirsingstreifen darin anbraten.
Mit 100 ml Wasser und 200 ml Süßer Sahne ablöschen.
Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer gut würzen.
Weiterhin noch etwas Muskatnuß und grob gemahlenen Kümmel zugeben.
Deckel auf den Topf und bei milder Hitze weichschmoren. Das dauert etwa 15 Minuten.
Also einfach mal zwischendurch beim Rühren probieren, ob der Wirsing weich genug ist.

Anjas Maispfannküchlein (ergibt etwa 6 Stück)
1 Dose Mais abgießen und den Mais in einen hohen Behälter zum Pürieren geben.
100 ml Milch, 1 Ei und 3 gehäufte Eßlöffel Mehl dazugeben.
Würzen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, etwas Muskatnuß sowie Cayennepfeffer.
Mit dem Pürierstab alles pürieren (es dürfen aber ruhig noch einige Maisstückchen erkennbar bleiben).
In einer Pfanne neutrales Öl erhitzen und pro Maisküchlein eine Schöpfkelle des Teiges hineingeben (nicht den großen Suppenschöpfer nehmen, sondern den kleinen für Soßen!).
Bei mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Die Maispfannküchlein zusammen mit dem Rahmwirsing essen - eine perfekte Kombination!

*************************************

Anjas Pilzrührei mit Schnittlauch-Butterbrot

1/2 Scheibe Dörrfleisch in Würfel schneiden und 1 Zwiebel ebenfalls würfeln.
Das Dörrfleisch in einer Pfanne ohne Fett erhitzen und etwas ausbraten, dann die Zwiebelwürfel dazugeben und im Speckfett leicht bräunen.
1 Dose Champignons geschnitten III. Wahl (Abtropfgewicht 170 g) abtropfen lassen und ebenfalls in die Pfanne geben.
Alles braun anbraten.
1 gehäuften Eßlöffel Butter zugeben, diese anbräunen lassen und 5 Eier darüber schlagen.
Alles mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
Die Eier mit dem angebratenen Pilzgemisch vermischen und zu Rührei braten.
Am Schluß noch frisch gehackte Petersilie unterrühren.
Dazu Vollkornbrot, mit Butter bestrichen und Schnittlauchröllchen bestreut, servieren.

Und als perfekt passende Beilage mache ich dazu immer:

Anjas Sellerie-Karotten-Salat (der schnellste Salat der Welt ...)

1 Glas Sellerie-Salat, fein geraspelt und
1 Glas Karotten-Salat, fein geraspelt (Abtropfgewicht jeweils 190 g).

Den Inhalt beider Gläser komplett mit Saft in eine Schüssel schütten, gut verrühren, fertig!
Muß auch nicht lange durchziehen, einige Minuten reichen schon...

*********************************

Brigittes Käsespätzle


8 Zwiebeln schälen, in Scheiben (Ringe) schneiden und in genügend Olivenöl braun braten.
Vom Feuer nehmen und die Zwiebelringe kräftig mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
250 g Spätzle nach Packungsanleitung kochen, abgießen und mit den Zwiebeln vermengen.
1 Tüte geriebenen Emmentaler Käse (200 g) untermischen, jedoch etwa ein Viertel des Käses zurückbehalten!
Alles nun in eine feuerfeste Auflaufform geben und das restliche Viertel geriebenen Käse darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad backen, bis der Käse geschmolzen und leicht gebräunt ist.
Dazu paßt sehr gut ein grüner Salat oder einen Gurkensalat!

Anjas Tipp: Ich würze die braungebratenen Zwiebelringe immer mit einigen Spritzern Maggi!

Übrigens: Ich brate immer erst die Zwiebelringe an und dann koche ich die Spätzle, denn sonst würden die Spätzle während des Ruhens zusammenkleben. Man weiß ja schließlich nie, wie lange die Zwiebeln brauchen, um schön braun zu werden ... und wie heißt es so schön frei übersetzt in einem italienischen Sprichwort:

„Die Soße soll immer auf die Pasta warten und nicht umgekehrt!“

***********************************

Omas Dämpfkraut

Von 1 Kopf Weißkraut den Strunk rausschneiden und das Kraut in Streifen oder kleine Stücke schneiden. 2 Zwiebeln würfeln und in 2 - 3 Eßlöffeln Rama in einem großen Topf goldgelb braten. Das Kraut dazugeben und unter Rühren hellbraun anschwitzen lassen.
Kräftig würzen mit Salz, viel Kümmel (ganze Körner oder grob gemahlen) und einer guten Prise Zucker. Mit einem guten Schuß Essig (7-Kräuter-Essig von Kühne) ablöschen und
etwa 1 - 2 Tassen Wasser dazu, damit das Kraut dämpfen kann.
Deckel drauf und ca. 30 bis 45 Minuten weichschmoren. Ab und zu umrühren.
Am Schluß evtl. nochmals abschmecken mit Kümmel, Salz, Zucker und Essig.
Soll vor allem würzig und deftig schmecken, aber auch leicht süß-säuerlich!

Paßt gut zu Frikadellen und Bratwürstchen. Dazu Kartoffeln oder Kartoffelbrei.
Kann man super einfrieren und schmeckt durchgezogen und aufgewärmt noch mal so gut!

... und dazu:

Anjas Frikadellen

500 g gemischtes Hackfleisch (Rind und Schwein) vermischen mit:
1 altbackenen Brötchen (in Wasser eingeweicht und wieder ausgedrückt),
1 Ei,
1 Zwiebel in Würfel geschnitten,
3 - 4 Knoblauchzehen (in feine Würfel geschnitten oder durchgepreßt).
Kräftig würzen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Maggi Würzmischung Nr. 5 für Hackfleisch, etwas Fondor und einem gut gehäuften Teelöffel Senf.
Gut durchmischen und daraus Frikadellen formen. In einer Pfanne mit genügend heißem Öl beidseitig braun braten. Anfangs mit dem Pfannenwender leicht flachdrücken.

**********************************

Omas Semmelknödel (für 8 bis 10 Knödel)
6 altbackene Brötchen, in Würfel geschnitten, in eine Schüssel geben. 1 Tasse Mehl darüber und knapp 2 Teelöffel Salz. Trocken verrühren, dann 1/4 Liter Milch darüber und 2 Eier. Alles gut verrühren und ca. 10 Minuten einziehen lassen. Einige Male durchrühren während der Zeit.
Dann Knödel formen (am besten Hände leicht mit Wasser anfeuchten) und diese, wenn alle fertig sind, gleichzeitig in reichlich kochendes Salzwasser geben.
Hitze reduzieren und ca. 20 Minuten ohne Deckel leicht köcheln lassen. Knödel ab und zu im Wasser umdrehen.

.... und dazu:

Anjas Pilzsoße

500 g frische Champignons (weiße oder braune) putzen und mit dem Eierschneider (so geht es am schnellsten) in gleichmäßige Scheiben schneiden. 1 Zwiebel würfeln und in Öl oder Butter goldgelb anbraten. Die Pilze dazugeben und unter Rühren braun braten.
Würzen mit Salz, frisch gemahlenem Pfeffer, Majoran und Kümmel, den ich aus der Gewürzmühle grob darüber mahle. Nach Geschmack noch eine kleine Prise Kerbel.
200 ml Wasser angießen, Deckel auf die Pfanne und bei kleiner Hitze 10 Minuten kochen lassen. Dann Deckel wieder runter und bei größerer Hitze die Flüssigkeit etwas einkochen lassen. Die Restflüssigkeit in der Pfanne jetzt entweder mit süßer Sahne oder Schmand angießen, ganz nach Geschmack und was man gerade da hat. Mit reichlich Paprikapulver edelsüß würzen und nochmals kurz kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Variante: Statt Majoran, Kümmel und Kerbel: Viel frische Petersilie in die Pilzsoße geben! Man kann auch Dörrfleischwürfel mit den Zwiebeln anbraten, muß aber nicht sein!
Die Schwammerlsoße mit Semmelknödel servieren.
Dazu paßt Salat!

************************************

Omas Kartoffelgulasch

2 Zwiebeln in Würfeln in 2 Eßl. Rama/Margarine braun anbraten.
5 – 6 Kartoffeln (nicht zu kleine!) geschält und gewürfelt,
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver edelsüß würzen.
Dann mit Wasser auffüllen, bis genug Suppe vorhanden ist und 1 – 2 Maggi Rindfleischwürfel hineinbröseln. Alles kochen, bis die Kartoffeln fast weich sind.
1 – 2 große Becher (à 200 g) Saure Sahne mit 2 – 3 Eßl. Mehl verquirlen und in die Suppe geben, nochmals gut durchkochen.
Am Schluß 1/2 Ring Fleischwurst in Würfel geschnitten hineinrühren.
Nochmals kräftig mit Paprikapulver würzen und evtl. mit Salz und Pfeffer abschmecken.

*************************************

Omas Geschmolzene Knödel

Semmelknödel vom Vortag in Scheiben schneiden.

Ein großes Stück Butter in einer Pfanne leicht bräunen und die Semmelknödelscheiben
darin anbraten. Sie dürfen ruhig bräunen und ein wenig knusprig werden.

Dann Eier darüber schlagen (Menge richtet sich nach den Semmelknödeln und nach Lust
und Geschmack), salzen, mit den Knödeln vermischen und fertig braten.

Ein sehr leckeres Resteessen, dazu passen Rote Beete oder Gurkensalat!

***************************************

Sandras Zucchinisuppe

2 - 3 Zwiebeln (je nach Größe) würfeln und in Olivenöl anbräunen.
2 Knoblauchzehen, gewürfelt, dazugeben und kurz mit anschwitzen.
Mit 1 Liter Gemüsebrühe auffüllen.
1 kg Zucchini putzen, grob würfeln und dazugeben.
Aufkochen lassen und zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln lassen.
Dann die Herdplatte ausschalten und die Suppe pürieren.
1 großer Becher Saure Sahne (200 g) mit 200 ml kaltem Wasser gut verrühren, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind. In die nicht mehr kochende Suppe einrühren.
Die Suppe kann auf der Herdplatte wieder erwärmt werden, sollte jedoch nicht mehr kochen!
Zum Schluß mit Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken und nochmals kurz mit dem Pürierstab schaumig aufmixen und servieren.
Diese Suppe schmeckt wirklich unvergeßlich gut!

Tipp: Mit gerösteten Croutons bestreuen!

**************************************

Anjas Spaghetti aglio e olio (f. 2 Portionen)

250 g Spaghetti in Salzwasser al dente kochen
In einem kleinen Topf einen großzügigen Schluck Olivenöl geben (Boden soll gut bedeckt sein) und erhitzen. Mindestens 3 Knoblauchzehen, in Scheiben geschnitten, darin anbräunen. Sobald sie hellbraun sind, vom Feuer nehmen (dunkelt noch etwas nach), deshalb rechtzeitig runterziehen, damit sie nicht zu dunkel werden. Würzen mit reichlich frisch gemahlenem schwarzem Pfeffer, etwas Salz und noch etwas Chili-Salz.
Über die abgetropften Spaghetti geben.
Wenn vorhanden, mit Parmesan (kann auch der günstige aus der Dose sein) vermischen!

*************************************

Anjas vegetarische Zucchini mit Brot (1 Portion)

1 Zwiebel in Streifen anbräunen, 1 Zucchini in Scheiben mitbraten und 2 Knoblauchzehen in Würfel dazugeben und alles bräunen.
Würzen mit Thymian, Salz, Pfeffer, 1 Eßl. Tomatenmark noch in der Pfanne anrösten und dann 1 Schluck Wasser dazugeben. Etwas köcheln lassen.
Zum Schluß 1 - 2 Eßl. Tomatenketchup unterrühren.
Dazu eine leckere Scheibe Roggenbrot!

*****************************************

Anjas fleischlose China-Pfanne/Wok

In 3 Eßl. neutralem Öl 1 große Zwiebel in breiten Spalten anrösten.
2 gewürfelte Knoblauchzehen dazugeben.
2 Karotten in streichholzgroße Stifte geschnitten dazu, immer gut rühren und anbraten.
1 grüne Paprika, grob gewürfelt, ebenfalls dazu.
1/2 Chinakohl, in breite Streifen, ebenfalls anbraten.

Wenn alles gebräunt, würzen mit 2 EL Sojasoße, 1 Teel. Austernsoße, 2 Teel. Fischsoße (evtl. von allem etwas mehr, je nach Geschmack).
Weiterhin 1/4 - 1/2 Teel. Sambal Oelek einrühren und alles mit Fuchs Chinagewürz würzen.
Am Schluß alles mit 1 Teel. geröstetes Sesamöl (etwa 1 Verschlußkappe) \"parfümieren\".
Dazu Basmatireis!

Wenn es nicht fleischlos sein soll (oder etwas mehr kosten darf Na!), kann man noch 1 Rinderroulade, in schmale Streifen geschnitten, am Anfang mit anbraten! Diese mit Salz und Pfeffer würzen.

**********************************

Omas Saure Bohnen

500 g weiße Bohnen über Nacht in 2 Liter Wasser einweichen.
5 Lorbeerblätter zugeben und 2 Zwiebeln in Würfel und im Einweichwasser aufkochen. Etwa 1 Stunde kochen lassen, dann mit Salz würzen (etwa 2 gehäufte Teelöffel) und 1 Maggi Rindfleischwürfel.
Mehlschwitze einrühren (Mehlschwitze: 2 Eßl. Rama/Margarine + 2 Eßl. Mehl anschwitzen, mit etwas Kochwasser glattrühren und zu den Bohnen einrühren).
Noch etwa 10 Minuten kochen lassen.
Zum Schluß mit etwa 50 ml 7-Kräuter-Essig (von Kühne) sauer abschmecken.

Das wird zu Omas Semmelknödel serviert!

************************************

Anjas Leberpfännchen

400 g Rinderleber grob würfeln.
3 - 4 Zwiebeln in Ringen anbräunen, 2 - 3 Knoblauchzehen in Würfeln dazu und dann die Leberwürfel darin anbraten.
Würzen mit Salz, reichlich schwarzem Pfeffer, getrocknetem Majoran und etwa 1 Eßl. Paprikapulver edelsüß.
Mit 200 ml Wasser ablöschen, etwas köcheln lassen und mit Kartoffelbrei servieren!
Je nach Geschmack kann das Sößchen auch mit etwas Sahne/Schmand rahmig gemacht werden.

***************************************

Anjas Tomatensoße (zu Spaghetti) - für 2 Portionen

Etwas Olivenöl in einem kleinen Topf erhitzen, 1 Zwiebel in Würfel goldbraun anbraten, 2 Knoblauchzehen dazu.
Etwa 1 Eßlöffel scharfes Paprikamark (oder wenn nicht vorhanden Tomatenmark) darin anschwitzen.
Mit 1 Dose geschälte Tomaten (normale \"kleine\" Größe von Aldi z. B.) ablöschen. Die Dose zur Hälfte mit Wasser füllen und ebenfalls dazugeben. Evtl. mit einem Messer die Tomaten etwas zerkleinern.
Würzen mit reichlich Thymian, Salz, Pfeffer, etwas Chilisalz, Paprikapulver edelsüß und 1 Lorbeerblatt. Deckel drauf und 30 Minuten köcheln lassen.
Zu Spaghetti futtern, wenn vorhanden, Parmesan (oder ähnliches aus der Streudose) dazu.

****************************************

Anjas Kartoffelplätzchen (Resteverwertung)

1/2 Scheibe Dörrfleisch in Würfeln in 1 Eßl. Öl anbraten.
1 - 2 Zwiebeln in Würfel darin anbraten (beides etwa mittelbraun).
Dann etwas abkühlen lassen und mit etwa 400 g Kartoffelbrei (vom Vortag) verrühren.
2 Eßl. gehackte, frische Petersilie, 1 Ei und etwa 5 gut gehäufte Eßl. Mehl unterrühren (evtl. etwas mehr, wenn die Masse zu weich ist).
Würzen mit Salz, reichlich Pfeffer, Cayennepfeffer und Muskat.
Daraus Fladen (Frikadellen) formen und beidseitig in Öl goldbraun braten.

Dazu:

Mamis Süßer Salat

1 kleiner Kopf grüner Salat zerpflücken, waschen und trocknen.

Dressing:

4 Eßl. Essig
4 Eßl. Öl (neutrales Öl, kein Olivenöl)
4 Eßl. Wasser
2 Eßl. Zucker (oder entsprechende Menge Süßstoff)
1/2 kleine Zwiebel in Würfel
1/2 Bund Schnittlauch in Röllchen (etwa 2 - 3 Eßl)
Salz, Pfeffer, Fondor

Mit dem grünen Salat vermischen und zu den Kartoffelplätzchen servieren.

***************************************

So, puh, geschafft!

Weiterhin möchte ich noch einige Links zu Sparrezepten aus meinem Profil setzen:

Anjas Lauchkäsepfanne

Fleischwurst-Zwiebel-Senf-Ragout

Omas Leuweis

Rosa Geheimnis


LG von Anja Lachen
18.10.2006 08:49

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Ups, der Fehler ist mir eben erst aufgefallen, also schnell nachtragen:

Bei den Maispfannküchlein ist von einer kleinen Dose Mais die Rede!
18.10.2006 09:29

anemone76

Mitglied seit 04.10.2006
5.760 Beiträge (ø1,63/Tag)

Hallo!

Ich hätte noch leckere Spaghetti im Angebot.

Spaghetti pi mal Auge kochen, abschrecken dann in einer Pfanne mit etwas Olivenöl schwenken. Wenn sie wieder heiß sind, einen Schuß Sahne dazu, 1 Becher Kräuter Creme fraiche, etwas Knoblauch und geriebenen Käse. Wenn alles gut warm und verlaufen mit Kräutersalz und Pfeffer würzen.
Ist eine Eigenkreation von einem Freund.

Lg Anemone
18.10.2006 09:43

Ruth83

Mitglied seit 08.08.2004
1.743 Beiträge (ø0,4/Tag)

Spaghetti Cabonara

250g Spaghetti, 2 Eier, 0,5 pack sepckwürfel, 1 Zwiebel, 2 EL Milch

Spaghetti in Salzwasser kochen, Speck- und Zwiebelwürfel anbraten. eier mit Milch und Salz und Pfeffer verrühren. Nudeln abgießen und sofort alles vermischen
18.10.2006 10:03

RiBi1972

Mitglied seit 17.01.2002
1.242 Beiträge (ø0,24/Tag)

Huhu,

eine klasse Idee ..... hier mein Betrag dazu. Ich denke die Preise stimmen - sind eher großzügig berechnet.

Nudel-Gemüse-Pfanne für 4 Personen

500 g Nudeln (Penne schmecken legger 2 x 0,49 €) 1,00 €
1 Pckg. TK-Gemüse nach Wahl (italienisch, Asia etc.) 1,79 €
1 Zwiebel ca. 0,10 €
Knoblauch wer mag ca. 0,20 €
25 g Butter (250 g = 1,69 €) ca. 0,20 €
Gewürze

Summe 3,29 €

Zubereitung:

Nudeln al dente kochen, abschütten, abschrecken *huh* und zur Seite stellen.


Zwiebel würfeln, Knobi kleinhacken und im Butter andünsten, TK-Gemüse gefroren
dazugeben und knackig garen, Nudeln untermischen, abschmecken mit diversen
Gewürzen, Salz, Pfeffer, Muskat, evtl. etwas gekörnter Brühe.

Wenn vorhanden kann man bei Tisch noch geriebenen Käse drüberstreuen.

18.10.2006 10:04

RiBi1972

Mitglied seit 17.01.2002
1.242 Beiträge (ø0,24/Tag)

huch sorry

ich Huhn.

Grüße natürlich

Bianca
18.10.2006 10:05

nessa79

Mitglied seit 07.09.2006
1.372 Beiträge (ø0,39/Tag)

Guten Morgen!

@RiBi Das kenne ich auch, mache ich auch häufig, kann man auch mit Reis machen. Oft mache ich auch noch Fleisch rein, je nachdem was da ist oder im Angebot... Schnitzelfleisch, Pute usw.
18.10.2006 10:13

Paradise_eva

Mitglied seit 06.09.2004
1.372 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo!

Wenn mal Knödel übrif bleiben:

Pro Person 2 Knödel dünnblättrig aufschneiden und in einer beschichteten Pfanne kräftig anbraten.
Dann pro Person 2 Eier aufschlagen und über die Knödel giessen.
Unter Rühren stocken lassen. Dazu passt ein einfacher grüner Salat.

(Und die Kinder kippen noch eimerweise Ketchup drüber). mhmmmh hmmhmhmmmmhhh


LG
Eva
18.10.2006 10:18

FrlM

Mitglied seit 06.12.2005
805 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hi,

das ist ein tolles Thema Lächeln. Hier also mein Beitrag:

Milde rote Linsensuppe mit gebratenem Schafskäse
für 4 Personen

4 m.-große Kartoffeln (0,20€)
1.25 Liter Gemüsebrühe (0,20€)
200 g Linsen, rote (0,40€; 500g kosten 0,99€)
1 Zehe/n Knoblauch
½ TL Kurkuma, (ersatzweise Curry)
1 Msp. Kreuzkümmel, gemahlen
3 EL Zitronensaft
2 EL Öl
Salz und Pfeffer
150 g Schafskäse (0,99€)
Schnittlauch (0,30€)

Für die anderen Gewürze setze ich mal 0,40€ an. Das macht dan insgesamt 2,50€ für 4 Personen und schmeckt auch noch sehr lecker wo bleibt das ....

Kartoffeln schälen, waschen und klein schneiden. Zusammen mit den Linsen in der Brühe ca. 15 min weich kochen. Knoblauch fein hacken. Zusammen mit Kurkuma und Kreuzkümmel zur Suppe geben. Wer mag, kann noch eine Msp. Safran dazugeben. Den Zitronensaft unterziehen und mit Salz und Pfeffer würzen.
Den Schafkäse in kleine Würfel schneiden und im heißem Öl knusprig braten. Den Schnittlauch in Röllchen schneiden. Schafkäsewürfel und Schnittlauch auf der Suppe anrichten.

Bilder dazu gibt bei meinen Rezepten.

LG FrlM

18.10.2006 11:14

Daisy-008

Mitglied seit 06.09.2004
910 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo,

habe hier ein preiswertes Gericht – Eier süß-sauer. Gab´s bei uns früher immer zu Hause. Ich hab´s lange nicht gekocht, daher kann ich keine genauen Angaben zu Preisen und Mengen machen – fällt aber m.E. in den Rahmen 1,- bis 1,50 Euro pro Portion. GöGa mag´s nicht – 1. weil mit Bohnen, die isst er nicht und 2. ohne Fleisch … aber ich könnt mich da so reinlegen …

Hier das Rezept:

Kartoffeln – Menge für 2 Portionen
1 gr. Dose grüne Brechbohnen
2 – 3 Eier hartgekocht
Margarine (Butter)
2 – 3 EL Mehl
1 Zwiebelchen
Salz, Pfeffer
Zitrone (aus der gelben Flaschen-Zitrone) oder Essig
Zucker

Zubereitung:

Kartoffeln zu Salzkartoffeln verarbeiten.

Eier hart kochen, abschrecken und pellen.

Margarine in einem Topf erhitzen und die gewürfelte Zwiebel darin glasig andünsten. Mehl dazugeben (Mehlschwitze) und mit dem Bohnenwasser nach und nach ablöschen. Bohnen dazugeben und ca. 5 - 10 Min. erhitzen. Die Sauce mit Salz u. Pfeffer würzen und mit Zitrone und Zucker süß-sauer abschmecken (ähnlich wie Königsberger Klopse). Jetzt die Eier halbieren und mit in die Sauce geben und noch etwas ziehen lassen.

Guten Appetit wünscht

Elke
18.10.2006 11:54

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Spider, irgendwie habe ich übersehen, dass Ihr schon angefangen habt. War keine Absicht, liegt wohl an meinen Kopfschmerzen heute.

Wie kriege ich meinen \"Fred\" denn hier rüber?

Kann das ein Moderator mal zusammenlegen?

Oder: Bitte da nicht posten sondern hier. Den Beitrag kopiere ich hier einfach noch mal ein.


LG Quirie

...
18.10.2006 12:01

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo, nun bin ich hier angekommen. *ups ... *rotwerd*

Wir sind auf der Suche nach leckeren Rezepten, die nicht mehr als maximal einen Euro fünfzig pro Person kosten sollen, ohne allzu sehr \"Notlösungen\" zu sein. Schön, wenn sie gesund und mager sind, aber auch andere Leckereien sind erwünscht.

Für die \"Diättauglichkeit\" kann dann jeder selber sorgen.

Ich esse gern Hähnchenkeulen mit Gemüse und Estragon:

Rezept für zwei Personen

zwei Hähnchenkeulen 1,00 Euro

zwei bis vier Tomaten
( je nach Saison) 0,70 Euro

eine Gurke 0,50 Euro
oder auch Zucchini
wenn sie günstig sind
(Gemüse aber nach
Jahreszeit aussuchen)

250 g Naturreis,
ungeschält 0,35 Euro

macht 2,55 Euro

aus dem Vorrat : Öl, Zwiebel, Salz, Pfeffer, getrockneter Estragon ,
nach Geschmack Soßenbinder, etwas Sahne oder Milch zum Binden der Soße

Die Keulen brate ich ganz normal im Backofen, bis sie langsam braun werden. Dann füge ich das Gemüse bei und würze mit Salz, Pfeffer und Estragon.

Geht auch gut mit anderen Kräutern, Kinder sind nicht unbedingt Estragon-Fans. Petersilie schmeckt auch.

Und wer mag, macht sich eine gebundene Soße aus dem Bratsud.

Vom Reis, gekocht wie sonst auch, bleibt meist noch etwas übrig. Da ich nicht stark würze (das kann jeder bei Tisch tun, wenn er möchte) verarbeite ich Reisreste zu Hundefutter.

Die wirkliche Quirie, elf Jahre alt, hat seit ein paar Wochen Hautprobleme, in dem Alter bei Hunden nicht selten. Seitdem sie kein Fertigfutter mehr bekommt sondern nur noch Selbstgekochtes, wird es merklich besser.


LG Quirie

...
18.10.2006 13:42

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hallo alle,

hier ein Rezept, daß wir heute Mittag das erste mal gekocht haben:

Bunte Gemüsepfanne mit Hähnchen

200 g grüne Bohnen -,34 (ich habe TK-Bohnen genommen)
3 Karotten -,30
1 St. Lauch -,50
500 g Hähnchenbrustfilet 3,88
1 EL Öl
200 ml Brühe
200 g Frischkäse -,59
Salz und Pfeffer _____
Zusammen 5,61

Öl, Brühe, Salz und Pfeffer setze ich vorraus. Das Rezept ist für 4 Personen angegeben, mit Kindern reicht es aber dicke für 5 Personen.

Bohnen und Karotten putzen und in mundgerechte Stücke schneiden. In einem Topf mit Salz und Pfeffer knackig kochen (nicht zu lang).
Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden und in Öl, in einer großen Pfanne anbraten, salzen und pfeffern.
Den klein geschnittenen Lauch und das Gemüse ( 200 ml Wasser aufbewaren) zugeben, kurz mitdünsten.
Das Gemüsewasser mit Brühe aufkochen und in die Pfanne geben. Nun den Frischkäse einrühren und schmelzen lassen, nicht mehr kochen.

Bei uns gabs Reis dazu.

Viel Spaß und guten Appetit wünscht Andrea

18.10.2006 13:50

skyedreamer

Mitglied seit 11.07.2003
1.232 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

Ich kenne ja die Preise in Deutschland nicht, aber ich vermute mal so ein Zwiebelkuchen mit Speck (Flammkuchen) faellt hier auch mit rein - einen Teig kneten aus 200gr Mehl, 125ml Wasser, 2El Oel und etwas Salz (eventuell etwas mehr Mehl nachlegen wenn der Teig sonst zu klebrig ist), duenn ausrollen, mit kleingeschnittenen Zwiebeln (200gr) und Speckwuerfeln (100gr) bekruemeln, einen Becher Sahne drueber verstreichen (eigentlich Creme Double aber ich mach das mit einfacher Sahne) und ab in den Ofen (20 bis 25 Minuten, bis die Zwiebeln an den Raendern krustig werden und der Boden knusprig ist).
Macht 4 Personen locker satt und kostet doch sicher nicht mehr als 2 Euro?

LG Skye
18.10.2006 15:55

simine

Mitglied seit 17.01.2002
3.279 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hallo,

ich habe einen leckeren Hackbraten, den ich Euch nicht vorenthalten möchte Lachen.

Zutaten für 4 Personen:

500 g gemischtes Hackfleisch (1,90€)
1 Ei (0,13€)
1 große Zwiebel (0,10€)
Paniermehl
Salz, Pfeffer, Paprika, wer mag Knoblauch

aus diesen Zutaten einen Hackbraten machen und in eine größere Auflaufform legen.

1000 g Kartoffeln (0,60€)
2 P. Sahne (0,70€)
Salz, Pfeffer, Kräuter der Provence

Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden (nicht zu groß) und um den Hackbraten legen. Mit Salz, Pfeffer und Kräuter der Provence würzen und mit der Sahne begießen. Bei 200 Grad ca 1 Stunde im Ofen garen.

Ich überback den Hackbraten gerne mal mit Käse oder gebe kleingeschnittene Paprika o.ä. dazu.

LG, Simone
18.10.2006 16:03

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)

Habe noch ein Rezept gefunden: Lachen

Blätterteig-Krauttaschen

Werden bis zu 12 Stück, je nach dem Welchen Blätterteig man nimmt.

100 g durchw. Speck
1 Zwiebel
500 g Sauerkraut
2 Eier
2-3 EL Creme fraiche
1 Pck. Blätterteig
1 Eigelb

Den Speck würfeln und in einer Pfanne auslassen. Zwiebel ebenfalls würfeln und darin anbraten. Das Sauerkraut zugeben und 10 Min. dünsten. Abkühlen lassen.
Mit Eiern, Creme fraiche, Salz und Pfeffer verrühren.
Den Blätterteig etwas ausrollen und quer halbieren. Jeweils Kraut in die Mitte geben und zusammenklappen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen.
Bei 200 °C 20 Min. im Ofen backen.

Man kann Blätterteig auch mit Mett füllen, sehr lecker. Die Backzeit beträgt dann ca. 30 Min.



Bohnen- Auflauf mit Fleischkäse

600 g Kartoffeln
750 g grüne Bohnen
1/2 TL Bohnenkraut
250 g Fleisch- oder Leberkäse
2 Zwiebeln
100 g ger. Gouda
2 EL Butter
2 leicht geh. EL Mehl
1/4 l Milch
2 TL Gemüsebrühe

Kartoffeln 20 Min. kochen und pellen. Bohnen mit Kraut in Salzwasser 12-15 Min. garen. Fleisch und Zwiebel würfeln. Zwiebel in Butter in einem Topf andünsten. Mehl darin anschwitzen. 3/8 l Wasser, Milch und Brühe einrühren. Kurz köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Hälfte Käse darin schmelzen. Alles mit Kartoffeln ( wenn sie zu groß sind, vierteln) in eine Auflaufform geben. Mit restl Käse bestreuen.

Bei 200 °C 20 Min. backen.




Bohnen-Hack-Auflauf mit Käsehaube

500 g Kartoffeln
750 g grüne Bohnen
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
500 g Hack
2 Tomaten
200 g Fetakäse
100 g Sahne
Thymian

Kartoffeln 20 Min. kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Bohnen in Salzwasser 15 Min. garen. Zwiebeln und Knoblauch würfeln. Hack in Öl anbraten. Zwiebel und Knoblauch mitdünsten. Salzen und pfeffern. Tomaten in Würfel schneiden. Hack in eine Auflaufform füllen. Kartoffeln, Bohnen und Tomaten darauf verteilen. Feta mit Sahne, Thymian, Salz ( wenn der Feta salzig ist, nur wenig) und Pfeffer verrühren. Über den Auflauf giessen.

Bei 200 °C im Ofen 20 Min. überbacken.




Cannelloni

3 Zwiebeln
1 EL Öl
500 g Hack
1 Knoblauchzehe
3 EL Tomatenmark
Oregano, Thymian
1/8 l Rotwein
Cannelloni- Rollen ohne vorkochen
1 kg Tomatenpüree (Tetra)
1/8 l Sahne
ger. Käse

Zwiebel würfeln und in Öl anbraten. Hack zugeben. Mit Knoblauch, Tomatenmark, Oregano, Thymian, Salz und Pfeffer Würzen. 10 Min. schmoren. Mit Wein ablöschen, dick kochen. Abkühlen lassen. (Kann man gut einen Tag vorher machen)
Die Cannelloni damit füllen und in eine Auflaufform legen. Das Tomatenpüree mit Sahne, Pfeffer, Salz und Oregano würzen, darübergießen. Mit Käse bestreuen.

Bei 200 °C im Ofen 40 Min. backen.

LG Andrea

Es folgen noch mehr Rezepte, habe mir selber 100erte Rezepte aus Zeitschriften im alten Pc gespeichert und auch die meisten ausgedruckt, die restl. sind leider futsch, da der Pc platt ist.
18.10.2006 16:45

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)

Solange ich Zeit habe,Göga schläft (ist ja so leidend mit seinem Hexenschuss), schreibe ich mal weiter.

Eier-Ragout mit Brokkoli und Wurst

500 g Brokkoli
5-6 hartgekochte Eier
200 g Fleischwurst
1 Zwiebel
1 gr. D. Tomaten
2 EL Öl
2-3 EL heller Soßenbinder

Brokkoli putzen und in Salzwasser 10 Min. dünsten.
Fleischwurst und Zwiebel würfeln und in einer großen Pfanne in Öl anbraten.
Tomaten samt Saft pürieren und zufügen. Aufkochen lassen.
Soßenbinder einrühren und nochmal aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen.
Eier pellen, klein schneiden und mit dem Brokkoli dazugeben. Sieht etwas merkwürdig aus, ist aber lecker.
Dazu essen wir immer Kartoffelpüree.



Fleischwurst-Gyros mit Krautsalat

1 kl. Weißkohl
500 g Zwiebeln
150 ml Gemüsebrühe
4-5 EL Essig
Salz, Pfeffer
4-5 EL Öl
2 Knoblauchzehen
500 g Fleischwurst
Gyros-Gewürzsalz
Petersilie
1 Fladenbrot
200 g Kräuterquark

Kohl vierteln, den Strunk herausschneiden und in feine Streifen schneiden oder hobeln.
2 Zwiebeln würfeln, mit Brühe, Essig, 1 TL Salz, Pfeffer und 2-3 EL Öl aufkochen. Heiß über den Kohl gießen. Durchkneten und 1 Std. ziehen lassen.
Restl. Zwiebeln in Ringe schneiden. Knoblauch hacken. Wurst in Streifen schneiden und in Öl kräftig anbraten, herausnehmen. Nun die Zwiebeln anbräunen. Wurst, Gyros-Salz und Knoblauch zufügen und 2-3 Min. braten. Petersilie darüberstreuen. Mit Pfeffer abschmecken.
Krautsalat abschmecken.
Fladenbrot aufschneiden und mit Gyros, Krautsalat und Kräuterquark füllen.

Gibts bei uns oft Abends und wird von den Kids gerne gegessen.



So, nun mal was Süßes, aber auch für Mittags. (Steht mein Männe besonders drauf)

Geschichteter Kirsch-Quark-Auflauf

1 Gl. Sauerkirschen
3 EL Speisestärke
4 El + 75 g Zucker
3 Eier
75 g weiche Butter
500 g Magerquark
250 g Schmand
5 EL Milch
1 Pck. Vanille-Soßenpulver zum kochen f. 1/2 l
Lasagneplatten ohne Vorkochen
Pinien- oder Sonnenblumenkerne oder was man grad so hat

Kirschen abtropfen lassen, Saft auffangen. 8 EL davon mit der Stärke glattrühren. Rest mit 2 EL Zucker aufkochen. Mit der Stärke binden und Kirschen zufügen.
Butter mit 75 g Zucker schaumig rühren. Eigelb, Quark, Schmand, Milch und Soßenpulver unterrühren. Eiweiß mit 2 EL Zucker steif schlagen unter die Quarkcreme heben.
4 EL davon in eine Auflaufform streichen. 1 Lage Lasagne darauf. Die Hälfte der Creme darauf geben. Wieder Lasagne. Dann die Kirschen, nochmal Lasagne. und zum Schluß restl Creme daraufstreichen. Mit Kernen bestreuen.

Bei 200 °C im Ofen 45-50 Min. backen.

Guten Appetit
18.10.2006 16:54

Numsie

Mitglied seit 30.03.2005
4.198 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo

Wie wärs mit Milchreis Na!

1liter Milch
Rundkornreis/Landkornreis
evtl. Vanillinzucker?


Milch, und Vanillinzucker zum kochen bringen Reis dazu und fast eine Std rühren, vorsichtig soll ja nicht anbrennen.
Total lecker und einfach.


Gruß
Numsie
18.10.2006 17:19

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lachen,

als Kind habe ich einen Eintopf meiner Mutter gern gegessen:

Wurzelgemüsse mit Schweinrippchen

Man sollte ihn entweder für vier Personen oder mehr kochen, kann ihn aber auch gut am zweiten Tag aufgewärmt essen. Einfrieren klappt nicht so gut, das Gemüse wird zu weich.

Vier Portionen:

1000 g dünne Schweinrippen
in Stücke geteilt
(dicke gehen auch,
auf Sonderangebote achten) 3,99 Euro
1000 g Möhren 0,80 Euro

500 g Kartoffeln 0,50 Euro

ein halbes Bund bzw Paket Petersilie,
frisch oder tiefgekühlt 0, 25 Euro

Aus dem Vorrat Fett zum Anbraten und eventuell eine Zwiebel, Salz und Pfeffer, Instantbrühe


Meine Mutter hat das Fleisch angebraten, die kleingeschnittene Zwiebel dazu getan und Salz und Pfeffer. Das geschah in einem Bräter, der dann im Backofen vor sich hin brutzelte, bis das Fleisch fast gar war.

In der Zwischenzeit hat sie die Möhren geputzt und in Scheiben geschnitten, ebenso die Kartoffeln.

Gegen Ende der Garzeit hat sie beides zu den Fleischstücken gegeben, und zwar eine Schicht Fleisch, eine Möhren, eine Kartoffeln.

Dann hat sie etwas Brühe dazugetan, aber wenig, denn es sollte keine Suppe werden. Na!

Vor dem Servieren wird dann noch etwas Petersilie über das Essen gegeben.


LG Quirie

...
18.10.2006 18:08

KatzeS

Mitglied seit 30.04.2006
100 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

zwei ganz simple Sachen:

Hawai-Toast:

Toastbrot
Käse (am besten Scheibletten)
Schinken oder 1 Dose Thunfisch
1 Dose Ananas

Einfach Toastbrot toasten, mit Käse belegen, dann Schinken oder Thunfisch drauf, dann die Ananas und zum Schluss wieder Käse. In den Ofen bei etwa 180 Grad bis der Käse geschmolzen ist und die gewünschte Bräune erreicht ist. Schmeckt mir auch mit Ketchup (dann aber ohne Thunfisch).


Pizzabaguette:

Baguette
Tomaten
Mozzarella
Oregano, Salz, Pfeffer, evtl. Basilikum

Baguette mit Tomaten und Mozzarella belegen. Bei 180 Grad in den Ofen bis der Käse gescmolzen und leicht angebräunt ist. Ich belege das Baguette auch zusätzlich mit TK-Mais, TK-Pilzen, TK-Paprika etc. Ist praktisch, weil man keine extra Maisdose jedesmal kaufen muss oder eine ganze Paprika etc, sondern einfach die gewünschte Menge aus dem Eisfach nehmen kann. Und ist trotzdem frisch!


Lg KatzeS
18.10.2006 18:12

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich bin es noch einmal Lachen,

besonders gern esse ich Putenleber mit Äpfeln, Zwiebeln und Speck (der bleibt manchmal auch weg wegen der Kalorien Welt zusammengebrochen, leider. )

Vier Portionen:

zwei Pakete Putenleber tiefgekühlt 2,00 Euro
drei bis vier Zwiebeln 0,30 Euro
zwei säuerliche Äpfel 0,60 Euro
50 g durchwachsenen Speck 0,50 Euro

Fett aus dem Vorrat, Salz, Pfeffer,

dazu Kartoffeln ca 500 g 0,60 Euro

sind genau 4 Euro

Die Leber lasse ich ab dem Vorabend im Kühlschrank auftauen.
Sie wird am nächsten Tag sorgfältig geputzt und in Stücke geschnitten.

Beim Kochen gehe ich so vor, dass ich zuerst den Speck würfele und in dem Fett anbrate. Wenn er schön kross ist, tue ich die gewürfelten Zwiebeln dazu und die geschälten, entkernten in Scheiben geschnittenen Äpfel und brate sie auf kleiner Flame, bis sie fast weich sind. Dann nehme ich das aus der Pfanne heraus, parke es in einer Schüssel und brate in dem Fett/Sud die Leberstücke auch bei kleiner Flamme. Sie sollen weich bleiben. Na!

Zum Schluss kommen Speck, Zwiebeln und Äpfel wieder dazu, schmoren noch zwei, drei Minuten miteinander. Fertig ist es.

Ich mache Pellkartoffeln dazu. Ein bisschen Gemüse passt von den Kosten auch noch rein, Rosenkohl zum Beispiel.

Meine Mittagstischrunde liebt dieses Essen sehr.

LG Quirie

...
18.10.2006 18:12

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Hier das Foto:

Klick mich

und hier das Rezept:

Anjas Orientalischer Hühnertopf

1 Zwiebel in Würfel schneiden und in etwas Olivenöl in einem Topf goldgelb bräunen.
2 Hähnchenbrustfilets, ebenfalls in Würfel geschnitten, dazugeben und hell anbraten.
1 großes Bund Möhren (geschält und in Scheiben geschnitten) dazu und kurz anschwitzen.
Dann noch 1 Bund Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten, dazugeben.
Alles kräftig würzen mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.
Mit 200 ml Hühnerbrühe ablöschen und mit 200 ml Milch (oder Süßer Sahne) auffüllen.
Mit gemahlenem Koriander, gemahlenem Kreuzkümmel und Curry (ich nehme
„English Style“ von Fuchs) würzen. Am besten von jedem erst mal eine gute Prise, später kann man noch nach Geschmack nachwürzen!
Dann noch etwas Dill (getrocknet oder frisch) dazu und den Deckel auf den Topf.
Ca. 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Ab und zu umrühren.
Am Schluß nochmals mit den Gewürzen orientalisch und nach Geschmack abschmecken.

Dazu Fladenbrot reichen, mit dem man die leckere Brühe auftunken kann!
18.10.2006 18:17

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Hier wieder das Foto:

Klick mich

und hier wieder das Rezept:

Anjas Nierenspieße wie vom Markt (ergibt 5 Nierenspieße)

Gewürzmischung herstellen aus:
2 gut gehäuften Teelöffeln Paprikapulver rosenscharf,
2 gut gehäuften Teelöffeln Paprikapulver edelsüß und
2 gut gehäuften Teelöffeln Currypulver (English Style von Fuchs).

4 Schweinenieren halbieren, putzen und in Stücke schneiden.
4 mittelgroße Zwiebeln schälen, davon 2 in Spalten schneiden und 2 würfeln.
1 Scheibe Dörrfleisch in grobe Würfel schneiden.
1 Knoblauchzehe in kleine Würfel schneiden.

Holzspieße mit einem Dörrfleischwürfel beginnend bestücken, dann Zwiebelspalten, Nierenstücke und in der Mitte wieder ein Stück Dörrfleisch. Nun wieder wie vorher mit Zwiebelspalten und Nierenstücken fortsetzen und abschließend einen Dörrfleischwürfel aufspießen.
Pfanne gut erhitzen, neutrales Öl hineingeben und die Nierenspieße darin von beiden Seiten scharf anbraten. Die Zwiebelwürfel dazugeben und anrösten lassen.
Dann die Knoblauchwürfel dazu und die Nierenspieße mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Weiterhin die gesamte obige Gewürzmischung darauf verteilen.
Nochmal durchrühren, damit sich alles gut verteilt und mit ca. 150 ml Wasser ablöschen.
2 Lorbeerblätter hineingeben, mit etwa 10 Spritzern Worcestershire Sauce (von Heinz) würzen.
Deckel drauf und etwa 1,5 Stunden bei geringer Hitze schmurgeln lassen.
Zwischendurch etwas Wasser nachgießen (ca. 100 ml).
Zum Schluß mit Salz und Pfeffer gut abschmecken – fertig!
Dazu – original wie vom Marktstand – frische Brötchen servieren.
18.10.2006 18:20

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

... und zu guter Letzt (oder doch nicht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen)

Foto: Klick mich

... und Rezept:


Mamis Omelettes

1 Liter Milch
3 Eier
1 Prise Salz
500 g Mehl
3 gehäufte Eßlöffel Zucker

Alles miteinander gut verquirlen und dann den Teig etwa 10 Minuten ruhen lassen.
Danach in neutralem Öl bei dreiviertel bis voller Hitze Omelettes in einer Pfanne ausbacken.
Die Omelettes werden mit Erdbeermarmelade (am besten ist natürlich die selbstgemachte von Mami!) bestrichen und dann aufgerollt. Aber auch Füllungen wie Nutella (auf dem Foto hinten), Aprikosenmarmelade oder Pflaumenmus sind lecker!
Ergibt etwa 8 große Omelettes (reicht für 4 hungrige Esser)!

Tipp:
Ich rechne etwa zwei Suppenkellen voll Teig pro Omelette (Pfanne mit 28 cm Durchmesser).
Den flüssigen Teig mit dem ersten Schöpfer ringsherum in der Pfanne verteilen, mit dem zweiten Schöpfer dann die Mitte auffüllen und evtl. die Ränder ausbessern. Die Pfanne dann einmal leicht schwenken, damit sich der Teig gut überall verteilt. Sobald der Teig auf einer Seite gebräunt ist (geht recht schnell), das Omelette mit einem Pfannenwender anheben und beherzt mit Schwung wenden. Nicht zuviel Öl auf einmal in die Pfanne geben. Lieber nach jedem Omelette wieder einen Schluck frisch hineinschütten.
Und jetzt heißt es: Üben, üben, üben und nicht verzweifeln, denn, die ersten zwei Omelettes sehen sowieso nie schön aus ... *grins*
18.10.2006 18:53

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lachen,

die Rezepte sind einfach super bisher. Mein persönliches Kochbuch hat gut zugenommen heute. Na!

Ich esse auch gern Innereien, auch Nieren. Am besten, aber meist teuer, sind Lammnieren und Lammleber.

Die einfacheren Sorten tun es aber auch. Lachen
Viel macht auch die Zubereitung, denke ich.

Nieren lege ich übrigens vor der Zubereitung mehrere Stunden in Milch oder Wasser. Bekommt ihnen gut.

Deine Maispfannkuchen, Anja, werde ich demnächst mal machen.

Und was mir einfällt, früher habe ich öfters mal Gulasch von Rinderherz gekocht, war superlecker.

Mal sehen, ob mir das Rezept wieder einfällt.

Übrigens, Innereien passen auch gut in ein Fondue.


LG Quirie

...
18.10.2006 18:54

jacsimo

Mitglied seit 20.09.2006
312 Beiträge (ø0,09/Tag)

Dann will ich doch auch mal meinen Beitrag leisten:

Hab aber keine Preise im Kopf, die Gerichte liegen aber drunter, wobei es bei frischer Ware ja immer saisonale und auch regionale Unterschiede gibt.

1. Kräuter-Kartoffel-Soufflé

3/8 l Wasser
Prise Salz
1/8 l Milch
1 Pk. Kartoffelpüreepulver
1-2 EL Butter
1 Schale Kräuterschmelzkäse
4 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskat
1 Prise Paprika
1 Tasse gemischte, gehackte Kräuter
Semmelbrösel für die Auflaufform

Backofen vorheizen auf 180-200°C

Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen, vom Feuer nehmen und die kalte Milch einrühren. Die Püreeflocken einstreuen sowie die Butter und den Schmelzkäse unterrühren.

Die Eier trennen, das Eigelb unter die Kartoffelmasse heben, kräftig abschmecken und die Kräuter untermischen.

Das Eiweiß mit etwas Wasser steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben. Die Kartoffelmasse in eine gebutterte und ausgebröselte Auflaufform geben und im Backofen 30 - 35 Minuten goldgelb backen.


2. Kartoffelgratin mit Schafskäse

1 kg mehlig kochende Kartoffeln
1-2 EL Kümmel
2 Lorbeerblätter
2 Zwiebeln
2-3 EL Margarine
100 g Schinken
1/4 l Milch
1/4 l Sahne
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1/2 TL Kümmel
1 Tasse gemischte, gehackte Kräuter
200 g Schafskäse

Backofen vorheizen auf 180-200°C

Die Kartoffeln in Salzwasser mit dem Kümmel und den Lorbeerblätter garen, dann pellen und in feine Scheiben schneiden.

Zwiebeln fein hacken und den Schinken in feine Streifen schneiden. Eine Auflaufform mit der Margarine fetten und die Kartoffeln, die Zwiebeln und den Schinken darin schichtweise anrichten.

Milch mit der Sahne, Salz, Pfeffer und Kümmel kräftig abschmecken und die Kräuter untermischen. Schafskäse fein würfeln und untermengen. Alles über die Kartoffelmischung verteilen.

Ca. 25-30 Min. überbacken.


3. Gemüsenudeln mit Mozzarella

300 g Nudeln nach Wahl
2-3 EL Olivenöl
2 kleine Auberginen
2 kleine Zucchini
4 Knoblauchzehen
2 Zwiebeln
2 große Dosen geschälte Tomaten
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Basilikum
200 g Mozzarella

Die Nudeln mit etwas Olivenöl bissfest garen.

Auberginen und Zucchini putzen und in Scheiben schneiden. Den Rest Olivenöl erhitzen und die geschälten und mit Salz zerriebenen Knoblauchzehen darin anschwitzen. Die Auberginen- und Zucchinischeiben im Knoblauchfett braten, herausnehmen und warm stellen.

Die Zwiebeln fein hacken und im Fett glasig anschwitzen. Tomaten abtropfen lassen, würfeln, zu den Zwiebeln geben und kurz mitschwitzen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und das fein geschnittene Basilikum untermischen.

Die Gemüsescheiben dekorativ anrichten, die Nudeln darauf legen, mit den Tomaten überziehen. Den fein gewürfelten Mozzarella darauf verteilen und unter einem Grill (Backofen oder Mikrowelle) kurz überbacken.



So, das solls erstmal gewesen sein.

Gutes Gelingen und guten Appetit
wünscht
Jacsimo
18.10.2006 19:09

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Hmmmm, da sind ja wirklich schon leckere Rezepte zusammengekommen - das wird (neben der netten Sparrunde!) mein neuer Lieblingsthread!

Habe für Euch extra noch ein paar Bilder zu meinen Rezepten hochgeladen:

Ganz speziell für Quirie:

Maispfannküchlein mit Rahmwirsing

Dämpfkraut mit Frikadellen

Kartoffelplätzchen mit Süßem Salat
18.10.2006 19:22

wolfi_hannover

Mitglied seit 09.03.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ohhhhhh... warum erwähnt denn niemand, Pellkartoffeln mit Kräuterquark.
Das kostet wirklich kaum Geld aber es ist ultralecker.

Wir lieben es!!!!!!!!!!!!!!
18.10.2006 19:24

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Wolfi, klar, das ist lecker, also:
Immer her mit Deinem Rezept für den Kräuterquark! Na! Soll ja eine Rezeptesammlung werden und nicht nur eine Rezepte-Titel-Sammlung.
18.10.2006 19:30

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lachen,

danke liebe Anja, da gucke ich gleich drauf. Das dürften tatsächlich Rezepte für mich sein. Na!

Ja, mir bringt das auch richtig Spaß hier.

Pellkartoffeln mit Quark sind natürlich ein Klassiker, der nicht fehlen darf. Ich mache den Quark gern mit frischen Kräutern, habe zum Glück einen kleinen Kräutergarten am Haus.

Neulich hatte ich den Einfall, eine Packung Frischkäse mit Kräutern unter eine kleine Packung Magerquark zu rühren. Das war nicht schlecht.

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Quirie

...
18.10.2006 20:25

KatzeS

Mitglied seit 30.04.2006
100 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo nochmal!

Weil es grad so viel um Kartoffeln ging:

Ich habe einen einfachen und seeehr leckeren Kartoffelsalat von Tim Mälzer gefunden, den ich oft mache:

http://www.vox.de/27474_rezept.php?rez_id=1383&sendung=sngn

Lg KatzeS
19.10.2006 09:31

RiBi1972

Mitglied seit 17.01.2002
1.242 Beiträge (ø0,24/Tag)

Huhu,

ich hab auch noch ne Idee,die auch recht kostengünstig ist und auch nicht ganz so üppig aber macht schön satt.

Karotten-kartoffel-Suppe (evtl. mit einlage)


1 Kg Karotten
1 kg kartoffeln
Brühwürfel
Knobi
Lorbeerbläter
1 Zwiebel
Butter o. Öl
Wiener Würstchen / Debrecziner oder sonstige würzige Würstchen - muss aber nicht


Karotten putzen, schälen und in STückchen schneiden, selbiges mit Kartoffeln tun.

Zwiebel und knobi in butter bzw. öl andünsten, das Gemüse dazu kurz andünsten, Lorberblätter dazu, ablöschen mit Wasser und Brühwürfel ..... es darf schon ein großer Topf voll sein .... alles schmurgeln lassen, wenn alles weich ist, pürieren, abschmecken evtl nochmal Brühwürfel dazu, Maggi, Muskat. Würstchen in Scheibchen schneiden und kurz aufwärmen lassen ....

fertig .... jetzt zur kalten Jahreszeit echt legger.

Ähnlich mach ich meine Kürbissuppe,

19.10.2006 09:41

RiBi1972

Mitglied seit 17.01.2002
1.242 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hi ich nochmals

hier hab ich noch was:

Hühnersuppe (Anti-Grippe-Suppe)


1 Suppenhuhn (1,99 €)
500 g Karotten (0,50 €)
500 g Kartoffeln (0,50 €)
1 Pckg. Suppengemüse (TK) (1,50 €)
oder frisch (Sellerie,Lauch etc.)
1 Zwiebel gespickt mit Nelken
Lorbeerblätter
2 - 3 Knobizehen ganz
Brühwürfel


Suppenhuhn KALT aufsetzen mit gespickter Zwiebel, Knobizehen und Lorbeerblätter.

So lange sachte köchlen lassen, bis sich das Fleisch nahezu selbst von den Knochen löst.

Zwiebel etc. rausfischen, Fleisch von den Knochen pulen und kleinschneiden (rupfen), Gemüse und Kartoffeln geschält und in Stücke geschnitten nun in der Brühe sachte garen, Fleisch wieder mit dazugeben abschmecken mit Brühwürfel, Maggi etc.

Gruß Bianca
19.10.2006 09:52

RiBi1972

Mitglied seit 17.01.2002
1.242 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hier hab ich noch ne Suppe ... die Kürbissuppe von vorhin erwähnt.

die gibt es nächste Woche wenn Schwiemu da ist.

Kürbissuppe (indisch angehaucht)


1 kg Kürbis (am besten Hokaido - den braucht man nicht schälen)
ca. 500 g Kartoffeln (ich wie die nicht ab - so pi mal Daumen)
1 Stückchen Ingwer (wer nicht hat, dann in Pulverform)
Zwiebel
Knoblauch
Butter
Lorbeerblätter
Brühwürfel
Kurkuma (Gelbwurz) 1 TL
Garam Masala
Kreuzkümmel 1/2 TL
Koriander gem. 1/2 TL

Zwiebel in Würfelchen schneiden, Ingwer in Scheibchen schneiden, Knobi hacken und in Butter andämpfen, dann die Gewürze dazu, bis auf das Garam Masala und die Brühwürfel, alles etwas rösten ..... ein leckerer Duft steigt auf. dann den Kürbis und die Kartoffeln dazugeben (natürlich vorbereitet) mit Wasser oder wer mag auch mit einem Teil (fettarmer) Milch und Brühwürfel ablöschen, köcheln lassen, abschmecken mit Garam Masala evtl. noch Salz Muskat ... je nach Geschmack. Evtl. kann man auch bei den Indischen Gewürzen nochmals nachlegen .... aber vorsichtig. Ich bin da auch noch nicht so firm drin, drum lass ich es langsam angehen.


Gruß Bianca
19.10.2006 10:13

Numsie

Mitglied seit 30.03.2005
4.198 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo
Mit Suppe kann ich auch dienen.

Karfiolsuppe

1Karfiol (0,59cent)
Wasser
Salz
Pfeffer
Suppenwürfel

Karfiol in röschen teilen, waschen. in einen Topf mit Wasser.
Salzen, Pfeffern und den Suppenwürfel dazu.
Kochen bis alles weich ist, fertig!

Kann man aber auch etwas verfeinern wenn man will.


Gruß
Numsie
19.10.2006 10:29

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Guten Morgen, Lächeln

Karfiol??

Ist das Blumenkohl?



LG Quirie

...
19.10.2006 10:34

Numsie

Mitglied seit 30.03.2005
4.198 Beiträge (ø1,03/Tag)

Jep
19.10.2006 11:58

PettyHa

Mitglied seit 20.02.2004
5.439 Beiträge (ø1,21/Tag)

Hallo,

habe auch ein Rezept, das pro Person das Limit von € 1,50 nicht übersteigt:

Paprika-Hackfleisch-Pfanne mit Reis (für 4 Personen)

500 g Hackfleisch
4-5 Paprika (bunt gemischt)
2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
Tomatenmark (3 EL)
ca. 1 Liter Fleischbrühe

Gewürze: Paprikapulver edelsüß und scharf, Pfeffer, evtl. Cayennepfeffer, Salz, Fondor

Hackfleisch und kleingewürfelte Zwiebel kräftig anbraten, Knoblauch dazugeben, den gewaschenen und kleingeschnittenen Paprika (es können auch etwas größere Stücke darunter sein) ebenfalls dazugeben, Tomatenmark einrühren und mit Fleischbrühe nach und nach aufgießen.

Ca. 30 Min. köcheln lassen und abschmecken. (Flüssigkeit sollte fast eingekocht sein)

Dazu Basmati-Reis.

Wer es orientalisch würzen möchte, gibt noch Curry, Kreuzkümmel und Koriander dazu.


LG PettyHa
19.10.2006 12:09

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lächeln,

eine meiner Lieblingsuppen ist Hühnersuppe mit Kokosmilch und Kurkuma.

Vier Portionen:

1 Suppenhuhn, Angebot 2,00 Euro

600 g Spinat, ganz 1,50 Euro
(wer Geld hat nimmt
Mangold)

2 Zwiebeln 0,20 Euro

1 Chilischote 0,20 Eur
1 Becher Sahne 0,40 Euro

1 Dose Kokosmilch 0,60 Euro
ungesüßt

aus dem Vorrat ein Löffel Butter oder Margarine, Instantbrühe, Cayennepfeffer, Kurkuma, Salz, Wasser entsprechend den Zutaten

Das Huhn in der Instantbrühe weich kochen. Das Fleisch in kleine Teile teilen.

Zwiebeln, Spinat oder Mangold mit dem kleingeschnittenen Chili ca. zehn Minuten dünsten, zur durchgeseihten Brühe geben und zehn Minuten kochen.
Das Hühnerfleisch dazu geben, mit Cayenne, Kurkuma (Gelbwurz) und eventuell Salz würzen, Kokosmilch und Sahne einrühren.

Geht auch mit Curry, den ich übrigens immer im chinesischen Supermarkt kaufe. Ich esse gern richtig scharf. Na!

Wer mag, gibt Fladenbrot aus dem türkischen Laden dazu, 0,70 Euro

Und die Gemüse sind austauschbar, nach Saison und Portemonaille.


LG Quirie

...
19.10.2006 12:52

Santokula

Mitglied seit 12.10.2006
394 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo ich habe diese hier mal gemacht und die sind super lecker.





http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=231291094810682&ID2=33


L.G
Santokula
19.10.2006 15:46

pro-vit

Mitglied seit 17.01.2002
10.288 Beiträge (ø1,96/Tag)

Fleischwurstpfanne


ein Rest Fleischwurst, bei mir war es eine Rindsfleischwurst, in Stücke schneiden.
In ein wenig Butterschmalz anbraten.
Eine rote Chili - ohne Kerne - fein geschnitten, dazu geben und mit anbraten.
Eine Zwiebel und drei Zehen Knoblauch, jweils gewürfelt, dazu geben und leicht anrösten.
Rest von gekochten Bandnudeln darunter mischen und ebenfalls leicht anbraten.
Übrige Bratensoße (vom Schweine-/Rinderbraten oder Rouladen) dazu geben und alles gut erwärmen.
Auf Teller anrichten und etwas Schnittlauch darüber streuen.
Nach Geschmack - etwas Parmesan dazu.

Guten Appetit.


Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! 18
*Club der bleibenden User*


\\\"Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.\\\" Albert Einstein
19.10.2006 15:47

pro-vit

Mitglied seit 17.01.2002
10.288 Beiträge (ø1,96/Tag)

das sollte noch dazu

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! 18
*Club der bleibenden User*


\\\"Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.\\\" Albert Einstein


1 Euro Rezeptesammlung 1419613959

1 Euro Rezeptesammlung 2818074337
19.10.2006 16:01

spider124

Mitglied seit 14.08.2006
1.903 Beiträge (ø0,53/Tag)

Menno Diedaaa, jetzt machst Du hier auch noch das Mund wässrig !

Ich glaub Du musst bald nach nem Zelteverleih gucken, denn der ganze CK reist mit Doppeldeckerbussen bei Dir an !

Spider
19.10.2006 16:08

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lächeln

Das sieht ja wirklich unverschämt gut aus.


LG Quirie

...
19.10.2006 16:19

pro-vit

Mitglied seit 17.01.2002
10.288 Beiträge (ø1,96/Tag)

@Spider

zum Glück haben wir einen in unserem Kundenstamm Na!

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! 18
*Club der bleibenden User*


\\\"Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.\\\" Albert Einstein
19.10.2006 16:28

spider124

Mitglied seit 14.08.2006
1.903 Beiträge (ø0,53/Tag)

Ok, dann poste schön weiter, wir sparen schon alle auf die Reise zu Dir !
19.10.2006 19:43

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Dieters Fleischwurstpfanne ist wirklich seeeehr lecker, kann ich bestätigen, habe sie nämlich schon nachgekocht! Na!
19.10.2006 23:03

RiekeS

Mitglied seit 20.06.2006
1.681 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo,

meine Lieblingssuppe ganz ohne Brühwürfel und co:

Griechischer Gemüseeintopf
l
2 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
2 Handvoll grüne Bohnen (TK)
2 große oder 4 normale Kartoffeln
2 Paprikaschoten (am besten rote)
2 Tomaten (geht auch ohne)
50g gewürftelter Schinken
aus dem Vorrat:
2 EL Olivenöl
1 Schuß Weißwein falls vorhanden
2 TL Tomatenmark
1 TL getrockneter Thymian
1 Lorbeerblatt
Salz
Pfeffer

Öl im Topf erhitzen, Zwiebeln putzen und fein würfeln. Im Öl glasig dünsten. Knoblauch pellen und durchpressen oder fein hacken. Dazugeben. Tomatenmark kurz mitrösten. Flamme auf kleinste Stufe stellen. Jetzt nacheinander Speck, Bohnen, Kartoffeln, Paprika und Tomate putzen, würfeln und dazugeben. Ab und zu umrühren. Mit Wein ablöschen. Thymian und Lorbeer dazugeben, knapp mit Wasser aufgießen, salzen, pfeffern und zugedeckt 20 Minuten sanft kochen. Genießen.
Schmeckt auch mit anderen Gemüsesorten. Hatte schon Wirsing, Lauch oder Möhren mit drin. Aber immer mit Paprika und grünen Bohnen. Prima Resteverwertung für Gemüsereste, die allein keine ganze Mahlzeit ergeben.

LG

RiekeS
19.10.2006 23:10

amina42

Mitglied seit 24.11.2003
1.565 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo ihr lIEBEN;

hier ein Sparrezept von mir:

Zuccini-Karotten-Sauce mit Spaghetti (4Personen)

500 g Spaghetti (0,25 cent)

4 - 5 Karotten (1 kg 0,79 cent)

1 mittelgroße Zuccini (0,40 cent)

1 Zwiebel

2 Knoblauchzehen

1 Becher Schmand

Zwiebel fein hacken und in heißem Fett anbraten, die Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse drücken und auch dazu geben, die in kleine Stücke geschnittenen Karotten und Zuccini dazugeben und kurz anbraten. Mit Salz, Pfeffer und etwas Chilipulver würzen. Ca. 250 ml Gemüsebrühe (aus dem Glas) dazu geben und kurz aufkochen lassen. Dann leise vor sich hin köcheln lassen, zum Schluss einen Becher Schmand dazu geben. Sollte es zu flüssig sein, kann man auch noch ein bisschen Saucenbinder dazu geben. Spaghetti in der Zwischenzeit kochen.

Schmeckt der ganzen Familie

gruss

amina





Das Glück liegt vor deiner Tür, du musst es nur finden!
19.10.2006 23:22

RiekeS

Mitglied seit 20.06.2006
1.681 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo Amina,

hört sich lecker an, deine Spaghetti-Soße. Da weiß ja jetzt, was ich morgen kochen werde. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG
RiekeS
20.10.2006 16:05

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lächeln,

nachdem ich dieses wunderbar günstige Weißkohlangebot entdeckt habe, will ich doch mal wieder Kohlpudding kochen. Habe ich Jahre nicht gemacht.

Kohlpudding , vier Portionen

1 kg Weißkohl 0,50 Euro
500 g gemischtes Hack 1,69 Euro
1 Zwiebel
2 Eier 0,20 Euro
10 g Fett
3 El Semmelbrösel
50 g gewürfelten Räucherspeck 0,50 Euro
etwas Salz
etwas Pfeffer
1 Bund Petersilie 0,40 Euro

Zuerst den Kohl putzen, waschen, vierteln und in reichlich Salzwasser etwa 15 Minuten kochen. Danach den Kohl herausnehmen und in einem Sieb abtropfen lassen. Das Hackfleisch mit der gewürfelten Zwiebel, Semmelbröseln, Speck und den Eiern vermischen und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken. Der Teig darf nicht allzu locker werden, daher tue ich mich mit den Angaben zu Semmelmehl und Eiern immer etwas schwer.

Eine Puddingform mit Fett ausstreichen. Dann die abgekochten Kohlblätter in der Puddingform auslegen und das Hackfleisch und den verbleibenden Kohl schichtweise einfüllen. Die Puddingform verschließen und den Kohlpudding zwei Stunden im Wasserbad kochen. Dazu die Form in einen Topf stellen und mit soviel kochendem Wasser füllen, bis die Form nur noch zwei Finger breit aus dem Wasser schaut.
Den Pudding stürzen und in Scheiben schneiden. Petersilie über das Gericht streuen.

Leider ist meine Puddingform vor längerer Zeit kaputtgegangen, aber ich habe eine kleine Gugelhupfform. Die geht auch, wird mit Alufolie verschlossen.

Mann kann dazu Soße und Kartoffeln reichen, hier im Norden gern eine Specksoße. Meine Lieblingssoße zu diesem Essen ist eine helle Sahnesoße mit getrockneten Steinpilzen. Dann wird es aber teurer. Und ich nehme dann auch Wirsingkohl. Na!

Das Kilo Kohl kostet derzeit 0,09 Euro bei uns. Ich frage mich, wie jemand das zu dem Preis produzieren kann. Jajaja, was auch immer!

LG Quirie

...
20.10.2006 16:23

nanca

Mitglied seit 17.01.2002
2.544 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo,

was auch noch ganz günstig und lecker ist,finden wir
Stipsel mit Sahnehering

Öl mit gehackten Zwiebeln mischen,Pfeffer und Salz dazu und etwas Essig(ganz wenig) und etwas Zucker

Dazu Pellkartoffeln und Sahnehering

VG Nanca

20.10.2006 16:39

magicmaya

Mitglied seit 13.06.2005
734 Beiträge (ø0,18/Tag)

Das hier ist mein geheimtipp
Die Zucchinis sind natürlich je nach Jahreszeit etwas teurer, aber da man ja nur 1-2 braucht (für 2-4 Portionen) kommt man da nicht über die Preisgrenze..
20.10.2006 19:57

maedionline

Mitglied seit 20.10.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

bin heute zum ersten mal dabei. Habe hier bei \"chefkoch\" nach einem Kürbisbrot-Rezept gesucht und das allerbeste gefunden! YAMMI (passt übrigens auch gut zum Thema mit den einfachen, wenigen und günstigen Zutaten - Rezept von mausi1985) Ich bin immer noch am kauen während ich hier herumstöbere und hätte auch noch einen leckeren Vorschlag für die kalte Jahreszeit. Die genauen Preise habe ich nicht im Kopf, aber teuer ist anders...

Jägerkohl für 4Personen

1kg Kartoffeln (festkochend)
1kg Weisskohl
ca 300gr gemischtes Hackfleisch
ca 100gr Speck-oder Schinkenwürfel
1 Zwiebel
1 Brühwürfel
1/4L Wasser
Öl zum anbraten
Pfeffer/Salz


zur Vorbereitung
Kartoffeln in Scheiben schneiden,
Kohl in Streifen schneiden.

Hackfleisch, Zwiebeln und Schinkenwürfel in einem grossen/tiefen Topf anbraten, dann nach und nach den Kohl und etwas Wasser mit dem Brühwürfel einköcheln lassen. Sobald Platz im Topf ist, kann man die Kartoffeln und das restliche Wasser hinzufügen. Von Zeit zu Zeit umrühren und
das ganze so lange köcheln lassen bis die Kartoffeln gar sind, aber nicht gänzlich an Struktur verloren haben.

Superherzhaftes Gericht

- schmeckt noch besser wenn es aufgewärmt wird.

Viele Grüsse,

Mädi




20.10.2006 19:58

_Sarah

Mitglied seit 01.11.2005
4.385 Beiträge (ø1,14/Tag)

@Quirie,

Dein Rezeptposting verwirrt mich etwas. In den Zutaten schreibst Du 1 kg Weisskohl 0,50 und unten, im letzten Absatz schreibst Du ein Kilo Kohl kostet derzeit 0,09 Euro Wichtige Frage
Wie ist das denn zu verstehen?

LG

Sarah
20.10.2006 20:13

broesele

Mitglied seit 03.02.2006
367 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo ihr alle,
ich bin einfach nur sprachlos.Es sind so viele tolle Rezepte,da werd ich doch gleich mal einen Speiseplan für nächste Woche machen.Habt ganz herzlichen Dank.Leider sind \"meine Sparrezepte\" schon genannt worden,aber vielleicht fällt mir doch noch was ein
Liebe Grüsse vom broesele
20.10.2006 22:29

RiekeS

Mitglied seit 20.06.2006
1.681 Beiträge (ø0,46/Tag)

Hallo Sarah,

bin zwar nicht Quirie, kann das Ganze aber evtl aufklären.
Eigentlich kostet Weißkohl so im Schnitt so um 0,50 € pro kg. Allerdings ist gerade Saison und Quirie hat ein Supersonderangebot für 0,09 € pro kg erwischt. Da hat sie natürlich zugeschlagen. Lächeln

LG und noch ein schönes WE
RiekeS
20.10.2006 22:39

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Danke, Rieke,

genau so war es.

Ich wollte diesen Preis so weit unter dem Durchscnitt nicht für die Berechnung ansetzen, weil er eben so besonders niedrig ist und damit das Bild verzerrt würde.

LG Quirie

...
20.10.2006 23:43

_Sarah

Mitglied seit 01.11.2005
4.385 Beiträge (ø1,14/Tag)

danke ihr beiden

das hat mich jetzt nur sehr verwirrt. dachte schon, ob kohl nun was andres wäre.... so einfach, wenn man drüber spricht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG

Sarah
21.10.2006 14:22

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)


Hab heute Mittag was neues gekocht. Für 2,90 Euro

Super lecker, macht pappsatt und reicht sogar für 2 Tage.

Bunter Wursttopf

Guter Hunger

Andrea Let´s rock!
21.10.2006 15:25

_Sarah

Mitglied seit 01.11.2005
4.385 Beiträge (ø1,14/Tag)

Hallo,

jetzt möchte ich auch mal was posten, ist sogar noch gesund *ups ... *rotwerd*

Ich habe gerade meinen Kartoffel-Brokkoli-Auflauf vorbereitet. Und das sah so aus, Für 2 Personen:

8 kleine Kartoffeln (geschätzte 40 Cent)
3 Tomaten (geschätzt 30 Cent)
500 g Brokkoli (war im Angebot für 69 Cent)
Mozzarella (2 kleine a´49 Cent)

ergibt zusammen 1,88 Teuronen

Ich hab die Kartoffeln abgekocht, gepellt und in Scheiben geschnitten. Die Tomaten (man könnte auch Dosentomaten nehmen, aber ich hab grad frische da) geachtelt.
Den Brokkoli putzen und in Röschen teilen. Kurz abkochen.

dann hab ich eine Auflaufform genommen und die Kartoffeln reingeschnibbelt, den Brokkoli drüber geschichtet und die Tomaten platziert. Den Brokkolisud hab ich darüber gegossen und die Krönung dann, der zerkleinerte Mozzarella, damit wird das ganze dann später überbacken.

Die Kartoffel-Brokkoli masse hab ich mit Pfeffer und Salz gewürzt. natürlich gehen auch alle anderen Würzemittel, die man grad zur Hand hat. (z.B. Kräuter)

Ich weiß noch nicht, wie es schmeckt, da es den Auflauf erst heute abend gibt, hab ihn nur vorbereitet. Aber, das muss doch schmecken, oder?

Wenn man mag, könnt ich mir gut vorstellen, passen auch noch Schinkenwürfel. Aber ich hab es ohne gemacht.

LG

Sarah

22.10.2006 20:18

Ruth83

Mitglied seit 08.08.2004
1.743 Beiträge (ø0,4/Tag)

Kürbissuppe (2 personen)

1 hokkaido, 1 kleine zwiebel, etwas öl, etwas gekörnte brühe, salz, pfeffer, wasser, evtl ein schuß sahen / schmand

den kürbis schälen, entkernen und würfeln
zwiebel abziehen und würfeln
zwiebel in öl dünsten, dann kürbis zugeben. mit wasser auffüllen, gekörnte brühe zugeben und weich köcheln lassen, dann pürieren und abschmecken

TIPP: man kann das ganze auch mit ner Zucchini, möhren oder Kartoffeln machen (wenn ichs es mit kartoffeln mache gebe ich eine einlage in die suppe: 1 große kartoffel sehr sehr klein würfeln und in öl knusprig braten, ebenso eine zwiebel und wer mag etwas speck, wenns feiner sein soll, also kein 1 € rezept noch getrocknete steinpilze zugeben)
22.10.2006 20:19

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hi Lächeln,

es bricht wieder die Woche an, in der so viel mehr Monat als Geld übrig ist. Vielleicht habt Ihr noch Gemüsereste. Dann versucht mal Quiries Wintersuppe, die ich hier eingestellt habe.

http://www.chefkoch.de/forum/2,6,264887/kochideen-gesucht.html

Es reichen 500 g Hack für vier Personen.


LG Quirie

...
22.10.2006 21:28

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)

Da bei der Sparrunde heut nicht soviel los ist, schreib ich mal n paar Rezepte auf.

Pfeil nach rechtsHähnchenragout in Tomaten-Sahne

400 g Bandnudeln
500 g Hähnchenbrustfilet
30 g Schmalz od. Butter
2 Zwiebeln
2 EL Mehl
2 EL Tomatenmark
1/4 l Brühe
200 g Creme fraiche
Schnittlauch, frisch od. getr.

Nudeln in Salzwasser gar kochen.
Hähnchenbrust in Streifen schneiden und im Schmalz anbraten. Zwiebeln würfeln und zugeben. Salzen und pfeffern. Das Mehl darüber stäuben und anschwitzen. Tomatenmark unterrühren. Mit Brühe ablöschen. 5 Min. köcheln lassen. Creme fraiche einrühren und mit Schnittlauch bestreuen.

Liegt bei ca. 5 Euro und geht super schnell.


Pfeil nach rechtsHühnerspieße auf Reis mit Sauce Robert

Reis für 4 Personen
500 g Hähnchenbrustfilet
4 TL Öl
4 EL Paniermehl
1/2 EL Fett
2 Zwiebeln
2 EL Mehl
200 ml Brühe
2 EL Weißwein
Essig
1 TL Senf
evtl. Bratensoße
Spieße

Reis in Salzwasser garen. Hähnchenbrust in gulaschgroße Würfel schneiden. Salzen und pfeffern.
Erst in Öl, dann in Paniermehl wenden, auf die Spieße stecken. Im Ofen bei 200 °C 15-20 Min. backen. Zwiebeln würfeln und im Fett andünsten. Mit Mehl anschwitzen und mit Brühe ablöschen. Aufkochen. Mit Wein, Essig, Senf, Salz und Pfeffer abschmecken. Evtl mit Bratensoße binden.


Pfeil nach rechtsKartoffel-Sticks mit Bolognese

2 Möhren
2 Zwiebeln
1 Knobizehe
500 g Hack
3 EL Öl
Salz, Pfeffer, Paprika
1 TL Thymian
2 EL Tomatenmark
1 gr. Dose Tomaten
1/8 l Brühe
1 kg Kartoffeln

Kartoffeln schälen und in lange dicke Stifte schneiden. Möhren, Zwiebeln und Knobi putzen und würfeln. Hack in 1 EL Öl anbraten. Zwiebeln, Knobi und Möhren zugeben und würzen. Tomatenmark und Thymian einrühren. Mit Brühe ablöschen und 20 Min. köcheln lassen.Abschmecken. Kartoffelstifte in restl. Öl 20 Min. braten. Salzen und pfeffern.


Pfeil nach rechtsKohlrabi-Fleischwurst-Schmaus
3-4 Port.

3 Kohlrabi
40 g Butter
Salz, Pfeffer, Zucker
200 g Gouda am Stück
250 g Fleischwurst

Kohlrabi schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. In Butter mit 3-4 EL Wasser, Salz, Pfeffer uns Zucker 8 Min. vorgaren. 1/3 Käse reiben, den Rest und die Wurst in Scheiben schneiden. Alle Scheiben abwechselnd hochkant in eine Pie-oder Auflaufform schichten. Mit Käse bestreuen. Bei 200 °C im Ofen 15 Min. überbacken. Bei uns gibts dazu Kartoffelpüree.

LG Andrea Let´s rock!


23.10.2006 11:39

joeyk76

Mitglied seit 01.09.2003
2.643 Beiträge (ø0,57/Tag)

Hallo,

ich habe hier auch noch ein preiswertes Gericht für Euch, auf dessen Freischaltung ich noch warte...


Paprika-Fleischwurst-Topf (kostet ca. 2,90€) - 3 Portionen

gut 500g Kartoffeln (ca. 0,50€)
2 Paprika rot (ca. 0,70€)
0,5 Stangen Lauch (ca. 0,20€)
ca. 400g Fleischwurst ( Ring mit 650g 1,75€ --> 1,10€)
1 Becher Schmand (0,35€)
1,5 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Oregano, Thymian, Basilikum

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden, mit wenig Wasser kochen. Nach der Hälfte der Garzeit (ca. 8 Minuten) die in Würfel geschnittene Paprika und den in Ringe geschnittenen Lauch zufügen und mitkochen. Jetzt die Fleischwurst in Scheiben und danach in Würfel schneiden. Wenn die Kartoffen gar sind, Wasser abgießen und auffangen. Jetzt die Fleischwurst zu dem Gemüse geben und etwas anbraten lassen, ca. 5 Minuten, zwischendurch umrühren. Dann den Schmand, das Tomatenmark und die Gewürze zugeben und verrühren. So viel von dem aufgefangenem Kochwasser zugeben, bis gewünschte Konsitenz erreicht ist. Nochmals abschmecken - fertig!
Mit einem Baguette dabei reicht es auch für 4 Personen.
Als Variation kann man das auch gut mit ca.300g Nudeln kochen.


Dann habe ich noch zwei Rezepte aus meinem Profil für Euch, die auch preiswert sind:


Grüne Bohnensuppe habs jetzt nich genau ausgerechnet aber es sollt unter 3 Euro sein

Pizzabrötchen ist gut als Resteessen und auch auf Toast anstatt der Brötchen sehr lecker und noch preiswerter


LG
Joey




23.10.2006 13:14

annathomas

Mitglied seit 11.01.2006
912 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

mein Lieblingsessen hier, garantiert für unter 1,-- € je Person:

Quer-durch-den-Garten

Rezept für 4 Personen:


2 Packungen TK-Suppengemüse (je -,89 €)
500 g Kartoffel (-,25 €)
3 Brühwürfel (-,45 €)
1/2 Ring Fleischwurst (-,80 €)

Die Kartoffel schälen, würfeln und mit Wasser und den Brühwürfeln zum kochen bringen. Wenn das Wasser kocht, TK-Gemüse dazugeben, alles gar kochen.
5 Minuten vor Ende der Garzeit die Fleischwurst würfeln und kurz miterhitzen.

Dazu ein Stück Brot.

Guten Appetit!

LG Annathomas
23.10.2006 13:35

Mynnia

Mitglied seit 09.12.2003
647 Beiträge (ø0,14/Tag)

Die Preise gehen sich in Österreich aber ned aus O_o
23.10.2006 14:40

Shopgirl_66

Mitglied seit 24.03.2006
1.331 Beiträge (ø0,36/Tag)

@ tonilu:

Sollen deine Rezepte für 4 Personen sein??? Hähnchenragout mit Bandnudeln kann ich nicht für max. 6 Euro kochen, so dass dann noch 4 Leute davon satt werden ...

Petra
23.10.2006 15:19

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)


@ Shopgirl

Bandnudeln -,69
Hähnchenbr. 3,50
Creme fraiche -,50

Zusammen, 4,60 Euro. Selbst, wenn ich für die restl. Zutaten noch einen Euro rechne, was schon hochgegriffen ist( die meisten Sachen hat man ja eigentlich im Haus), komme ich auf 5, 60 Euro.
Bei uns werden 5 Personen (3 Kinder) davon satt.

LG Andrea
23.10.2006 15:46

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)


Sorry, 4,69 bzw 5,69 Euro.

Andrea
23.10.2006 16:05

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

@ Petra

Ich denke mal, daß man hier bei den Rezepten voraussetzen sollte, daß die Zutaten günstig in Discountern oder im Supermarkt im Angebot gekauft werden.
Wenn ich natürlich alles vom Biobauern hole, wird es teurer Na!
23.10.2006 16:20

Shopgirl_66

Mitglied seit 24.03.2006
1.331 Beiträge (ø0,36/Tag)

Sorry,

aber von solchen Diätportionen werde ich nicht satt (100g Nudeln / 125 g Fleisch pro Nase, kein Gemüse dazu)...

Wenn ich solche Mengen berechnen darf, fallen mir auch viele Rezepte für 1 Euro ein.

Und Fleisch kaufe ich nur dort, wo ich um die Herkunft weiß... dann ist es zwar etwas teurer, aber als Ausgleich gibt es eben nicht jeden Tag Fleisch ...

Petra
23.10.2006 16:27

Shopgirl_66

Mitglied seit 24.03.2006
1.331 Beiträge (ø0,36/Tag)

@ tonilu:

deine Beiträge habe ich jetzt eher zufällig kritisiert. Hier sind noch mehr dieser Art, wo ich bei den Mengen denke, na ja als Appetitanreger gehts ja ...

Oder die Preise, die da genannt werden (Suppenhuhn für 1,99 EUR!!!). Wie soll der Erzeuger da noch dran verdienen und gute Qualität liefern? Kein Wunder, dass immer wieder Lebensmittelskandale aufgedeckt werden ...

Petra
23.10.2006 18:13

nessa79

Mitglied seit 07.09.2006
1.372 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo!
Supi, hier sind ja richtig viele günstige Anregungen um mal wieder was anderes auf den Tisch zu bringen was nicht so viel kostet! *begeistert bin* Lächeln
Lg
Nessa
23.10.2006 18:18

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)


Hallo Nessa,

bevor wieder irgendwelche Missverständnisse aufkommen.

Wir gehen davon aus, daß die Lebensmittel bei Discountmärkten gekauft werden und bei mir sind die Mengen so angegeben, daß sie für 2 Erw. + 3 Kinder reichen.

Grüße Andrea
23.10.2006 18:39

nessa79

Mitglied seit 07.09.2006
1.372 Beiträge (ø0,39/Tag)

öhm... ich hab doch gar nix gesagt... na dann... ich hatte das eigentlich auch so mitbekommen und weiß wie das gemeint war...
23.10.2006 18:40

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Sorry Petra, aber bei uns kostet ein Suppenhuhn auch immer nur 1,99. Sogar im ganz normalen Supermarkt.
Wie gesagt, beim Biobauern gekauft kostet es sicher mehr.
23.10.2006 20:27

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)


Sorry Nessa,

war nicht bös gemeint *ups ... *rotwerd*, ich dachte nur, ich stelle das mal klar.
Es gibt eben immer Leute, die riesen Portionen verputzen können,
damit bist Du nicht gemeint Küsschen.
Also für uns reichen sie eigentlich und es ist noch keiner verhungert.

Wenn ich die Zutaten allerdings wirklich nur beim Metzger etc. kaufe, kann ich mit den Beträgen natürlch nicht auskommen.

LG Andrea Na!
23.10.2006 20:36

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lächeln,

mein Supermarkt hat einen sehr guten Schlachter und der hat ständig Sonderangebote. Ich versuche die wahrzunehmen und stelle gelegentlich auch meine Planung mal um, wenn etwas sehr günstig ist.

Heute war es Rinderleber zu 2,99 Euro das Kilo. Und wenn es denn mal Rinderbraten sein muss, achte ich auf magere Hochrippe. Die ist oft im Angebot und schmeckt viel besser als dieses trockene Fleisch, das oft als Braten angeboten wird.

Auf Qualität achten wir doch alle. Na!

LG Quirie

...
24.10.2006 09:14

pro-vit

Mitglied seit 17.01.2002
10.288 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo,

und mal wieder ein Rezept

diese Schinkennudeln

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! 18
*Club der bleibenden User*


\\\"Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.\\\" Albert Einstein
24.10.2006 09:16

pro-vit

Mitglied seit 17.01.2002
10.288 Beiträge (ø1,96/Tag)

...

diese Hackfleischsoße

Kulinarische Grüße

Let´s cook baby! 18
*Club der bleibenden User*


\\\"Man muss die Welt nicht verstehen. Man muss sich nur darin zurechtfinden.\\\" Albert Einstein
24.10.2006 09:59

alexx1975

Mitglied seit 14.03.2006
2.742 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo zusammen


ich mach auch mal mit.

Wie wäre es mit Bandnudeln in Tomatensahne

LG ALEX



24.10.2006 10:01

alexx1975

Mitglied seit 14.03.2006
2.742 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo zusammen,

hab noch eins Lächeln

Bei mir gibts heute Spaghetti in Knoblauchsahne-Soße

LG ALEX



24.10.2006 12:18

Shopgirl_66

Mitglied seit 24.03.2006
1.331 Beiträge (ø0,36/Tag)

@ Anjainge:

das glaube ich dir schon, dass man Suppenhuhn für nur 1,99 € im Supermarkt bekommen kann, das habe ich auch garnicht bezweifelt.
Ich zweifle daran, wie es für diesen Preis produziert werden kann und noch irgendwer daran verdient! Das selbe gilt für Wein, der bloß 1,99 kostet und vieles mehr ...

Petra
24.10.2006 13:37

gitti4

Mitglied seit 25.02.2005
179 Beiträge (ø0,04/Tag)

Bratkartoffel mit Spiegelei
Kartoffel kochen,abpellen und kalt werden lassen
Kartoffen kleinschneiden am besten in Würfeln
Gußpfanne aufsetzen mit etwas Oel
Kartoffen rein mit Salz und Pfeffer würzen
schön braun werden lassen
dann gewürfelten Schinken unterheben und zum Schluß kleingeschnittenen Schnittlauch dazu
Spiegelei dazu essen und eine Spreewaldgurke (hab ich dieses Jahr selbst angesetzt )
Schmeckt immer wieder gut und kostet unter einem Euro

24.10.2006 14:25

alchemilla

Mitglied seit 22.05.2002
561 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ich habe auch noch etwas:


Pfannekuchen-Variationen:

~herzhaften Pfannkuchenteig herstellen; Zwiebeln und Petersilie in Butter andünsten, in den Teig rein und Pfannkuchen ausbacken. Mit Salat dazu sehr lecker!

~ herzhaften Pfannkuchenteig herstellen, Teig in die Pfanne geben, in dünne Scheiben geschnittene Fleischwurst drauflegen, wenden und zu Ende backen. Mit Ketchup bestreichen, mit Reibekäse bestreuen - geniessen hechel...

~ herzhaften Pfannkuchenteig herstellen, Teig in eine Pfanne geben, in dünne Scheiben geschnittene - gekochte - Kartoffeln und Speckstückchen drauflegen, wenden und zu Ende backen. Auch hierzu schmeckt Ketchup!

~ \"Pillekuchen\": herzhaften Pfannkuchenteig herstellen; Kartoffeln schälen, in dünne Streifen schneiden und roh in heißem Öl ausbacken. Den Pfannekuchenteig in eine andere Pfanne geben, die gerösteten Kartoffelstreifen in die Mitte geben - wenden und ausbacken. Dazu unbedingt eine grosse Schüssel Salat und Ihr seid im Himmel ...

alles Liebe
Gabi
24.10.2006 14:39

lovedream

Mitglied seit 11.03.2004
8.658 Beiträge (ø1,94/Tag)

Hallo!

Noch ein Pastarezept:

Spaghetti mit Speck und Petersilie

Spaghetti kochen. Speck in der Pfanne anrösten, etwas Knoblauch dazugeben. Die gekochten Spaghetti kurz in der Pfanne mit dem Speck wenden und ordentlich (frische) Petersilie untermischen. Mit (frisch gemahlenem) Pfeffer würzen.

LG,
24.10.2006 16:30

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Liebe Petra,

dass die Sachen teilweise unter ihren Erzeugerpreisen verkauft werden, heißt nicht, dass sie schlechte Qualität haben müssen. Ich bedauere auch, dass wir in einem Wirtschaftssystem leben, in dem Nahrung, gute Nahrung, so behandelt wird. Oft ist es ein Preiskampf unter Discountern, den wir nur halb durchblicken. In meiner Stadt häufen sich die Sonderangebote derzeit - klar, demnächst macht ein neuer Discounter auf.

Auf der anderen Seite sind die Mütter, die ihre Familien versorgen müssen mit einem manchmal ganz kleinem Budget. Und es sind nicht alle Vegetarier. Und unsere Mamas hier passen sicherlich auf, dass sie ihren Lieben keinen Schrott vorsetzen. Sonst wären sie auch gar nicht hier. Na!

LG Quirie

...
24.10.2006 17:11

Endoro01

Mitglied seit 23.01.2004
226 Beiträge (ø0,05/Tag)

hallo,

wenns bei uns gut und günstig sein soll mache ich

Nudeln mit Ei und Speck

Zutaten für 4 Personen:

2 Packete Nudeln (Fussili von Aldi schmecken am besten) á 0,29 €
1 Packet Bauchspeck ca. 1,60 €
10 Eier ca. 0,80 €

Zubereitung:
Nudeln nach Packungsangabe kochen. In der Zwischenzeit den Speck klein würfeln und die Eier verquirlen.
Nudeln abschütten und kaltes Wasser drüberlaufen lassen, bis sie nur noch lauwarm sind.
Den gewürfelten Speck in reichlich Öl (im selben Topf in dem die Nudeln gekocht wurden) anbraten.
Die Nudeln zufügen und portionsweise das verquirlte Ei zugeben und immer gut durchrühren.
Zum Schluß noch einen Schuß Maggi zufügen und dann schmecken lassen.

Wir essen das immer mit normalem Tomatenketchup.
Einfach nur lecker.

24.10.2006 17:28

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

@ Endoro

Genau mit solchen Rezepten konnte mich meine Mutter als Kind richtig glücklich machen. Na!
Nudeln mit Speck und Ketchup liebe ich bis heute. Allerdings gab es bei uns keine Eier dazu.

Dass das Geld knapp wurde, wenn es so ein Essen gab, habe ich erst viel später begriffen.
In der Nachkriegszeit und in den Fünfzigern und Sechzigern war auch nicht alles einfach.

Und wenn ich mir das mal vor Augen führe, sehe ich meine Mama in einem ganz anderen Licht. *ups ... *rotwerd*

LG Quirie

...
24.10.2006 17:59

Endoro01

Mitglied seit 23.01.2004
226 Beiträge (ø0,05/Tag)

@ Quirie

stimmt und ich habe viele Rezepte von meiner Mutter übernommen, vor allem viele welche gut und günstig sind.

Meine Mutter mußte sehr erfinderisch sein, da wir ein 7-Personen-Haushalt waren und nur ein Verdienst da war.

In der heutigen Zeit ist es ja nicht viel anders. Die Haushalte sind zwar nicht mehr so groß aber das Geld ist trotzdem knapp und da ist man über jeden Tip dankbar.

Liebe Grüße
Endoro01
24.10.2006 18:24

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lächeln

Dieses Rezept - Leberkäse, Zucchini und Kartoffelpüree - passt auch hierher:

http://www.chefkoch.de/forum/2,58,265624/forum.html

Habe fast dasselbe neulich mit Gewürzgurken gemacht.

LG Quirie

...
24.10.2006 18:57

igi

Mitglied seit 08.06.2006
48 Beiträge (ø0,01/Tag)

käsespätzle

2eier 200g mehl salz alles vermengen bis ein spätzleteig entsteht
ins heisse wasser schaben

butterschmalz in die pfanne etwas käse und muskat und dann die spätzle rein

lecker
ich denke die kosten sind unter 1€

eier 30cent
mehl naja 500g 29 cent
käse einfach die reste aus dem kühlschrank
25.10.2006 10:42

Ruth83

Mitglied seit 08.08.2004
1.743 Beiträge (ø0,4/Tag)

chili con carne

200g hackfleisch, 1 zwiebel, öl, 1 dose gemüsemais, 1 dose kidneybohnen, 1 pack passierte tomaten, salz, pfeffer, gekörnte brühe, paprikapulver, tabasco

die zwiebel schälen und würfeln, dann in öl angehen lassen
dann das hack zugeben und krümelig braten
mit tomaten ablöschen, würzen und gut durchköcheln lassen
dann die abgespülten maiskörner und die bohnen zugeben und erwärmen

beilage: baguette, kartoffeln, reis oder tortillachips

ich wandle das gericht auch oft ab!
Pfeil nach rechtsVegetarisch: statt hack einfach ein bis zwei paprikaschoten klein würfeln
Pfeil nach rechts Geflügel: statt hack zwei putenschnitzel klein würfeln
Pfeil nach rechts Rustikal: statt Hack rinder- oder schweinegulasch sehr klein würfeln
Pfeil nach rechts überbacken: mit geriebenen käse in eine form schichten
Pfeil nach rechts mit schmelzkäse: auf dem teller eine scheibe scheiblettenkäse klein \"reißen\" und darauf verteilen
25.10.2006 13:01

tonilu

Mitglied seit 14.10.2006
4.754 Beiträge (ø1,35/Tag)

Hallo, habe heute dieses Rezept nachgekocht

Tanjas mexikanisches Wurstgulasch

Habs diesmal genau ausgerechnet und komme incl. 500 g Nudeln auf 4,52 Euro.

Es schmeckt super lecker, die Kids sind begeistert ( war nicht einer dabei, der gemeckert hat ).

Vorallem geht es sehr schnell und ist echt günstig. Die Menge reicht für heute Abend noch mit.

LG Andrea
25.10.2006 16:59

nessa79

Mitglied seit 07.09.2006
1.372 Beiträge (ø0,39/Tag)

Na gut, dann will ich auch mal Lächeln Hab hier was, was meine Mutter immer gekocht hat, ich habs heute Mittag selber mal wieder gemacht und dachte ich könnte es mal hier rein packen:
Wie es heißt weiß ich leider nicht wirklich, aber schreib einfach mal was man braucht.

400g Hack (kann man ja im Angebot kaufen)
1 gr. Dose Tomaten
1 Zwiebel
2 Beutel Reis

Reis garen und währenddessen Hack und Zwiebeln anbraten. Tomaten klein geschnitten mit Saft dazugeben, würzen mit Salz und Pfeffer, evtl. noch Knoblauch. Bis der Reis fertig ist auf kleinster Stufe köcheln lassen und zu dem Reis reichen.
Diese Menge reicht eigentlich aus wenn wir das zu dritt essen.
Lg
Nessa
25.10.2006 17:27

nessali

Mitglied seit 09.10.2006
5 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe noch ein Rezept, das hat mir mein Onkel mal vor Jahren gezeigt..

4 Mettenden [~ 2€]
1 Pack Nudeln [0,29€]
1 Tube Tomatenmark [0,45€]


Nudeln wie auf der Packung beschrieben kochen. Währenddessen die Mettenden in kleine Scheiben bzw Stücke schneiden und in einer großen Pfanne oder Topf anbraten. Die Nudeln absieben und anschliessend zu der Wurst hinzugeben. Tomatenmark je nach belieben hinzugeben, der eine mag es ja mehr der andere weniger rot und tomatig. Umrühren und kurz nochmal anbraten.
Fertig
Reicht für 3 Personen vollkommen und macht satt.


LG
vanessa
25.10.2006 23:50

Damati

Mitglied seit 16.03.2006
731 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo von mir auch noch eins:
Danis Pilznudeln:

500 nudeln(ideal penne oder spagetti)0,29 Spagetti bei Plus, 049 Penne bei Plus
2 Becher sahne 0,49
Tiefkühlkräuter gemischt0,49
500 Gramm braune Champions0,99-1,99
Suppengewürz0,10
Mehlschwitze0,10
Macht bei der teuersten Variante ca. 4,20 für 2-3 Personen

Mann brate die Pilze kräftig an und lösche ab mit einer Mehlschwitze. Dann gieße man auf mit der Sahne und gebe die Kräuter hinzu. Das ganze mit suppengewürz abschmecken
Nudeln kochen zur Soße geben umrühren fertig.
Kosten:4,20 wenns hoch kommt
26.10.2006 04:36

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,

ich schreib hier mal unser Lieblingsnudelrezept.Mengen für ca. 4 Personen.

Also:

ca. 300g Hackfleisch
1Ei
1 Zwiebel,sehr klein gewürfelt
Salz,Pfeffer,Knobi
Haferflocken zum Binden

3 Zwiebeln + 3 Paprika klein gewürfelt

1 Tetrapack Passierte Tomaten oder Wer\'s mag,1 Dose geschälte Tomaten


Aus dem Hackfleisch nebst Zutaten eine Masse herstellen.Öl in die Pfanne und mit angefeuchteten Händen kleine Kügelschen formen und sofort in die Pfanne geben.
Sobald der Teig aufgebraucht ist und die Bällchen Farbe angenommen haben,Bällchen raus,Gemüse rein,kurz anschwitzen,mit Tomaten ablöschen,würzen nach Belieben und ca. 20 Minuten bei geschlossenen Decken vor sich hin blubbern lassen.

Wer\'s mag,kann auch Mais zufügen,fällt mir grad so ein.

Dazu gibts Penne vom Lidl.





26.10.2006 04:39

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ups...vergessen.

Die Bällchen natürlich mit Blubbern lassen.

(Das Rezepteaufschreiben muss ich wohl noch üben) Na!
26.10.2006 11:36

majon38

Mitglied seit 05.10.2006
211 Beiträge (ø0,06/Tag)

Pfeil nach rechts huhu... ich glaube \"Reibeplätzchen\" hat noch niemand erwähnt, oder ??

Zutaten für 4 Portionen:
12 große Kartoffeln 1,99 €
3 Zwiebel(n) 0,20 €
8 EL Mehl 0,10 €
2 Ei(er) 0,30 €
Salz und Pfeffer
Öl
Kartoffeln auf der großen Reibe reiben, mit viel Salz und wenig Pfeffer würzen. Eier und gewürfelte Zwiebeln dazugeben. Mit soviel Mehl bestäuben, dass die Kartoffelmasse bedeckt ist (kann mehr oder weniger als 8 EL sein). Alles ordentlich miteinander verrühren. Portionsweise Reibekuchen ausbacken (müssen in Öl schwimmen), auf Küchenkrepp abtropfen lassen.


Dazu Apfelmus = 39 Cent. Pfeil nach links

26.10.2006 16:28

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hab da noch Eins...aber nicht erschrecken:

Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen.Menge:Ca. die Hälfte der sonst benötigten Menge für die entsprechende Personenzahl.
Wenn sie fertig sind,während des Abschälens,Nudeln (solche,die nicht auseinanderfallen) kochen,ebenfalls ca. die Hälfte.

In einem grösseren Topf dann einige Zwiebeln in grosszügig Öl anrösten,wenn einigermassen cross grosszügig Paprikapulver dazu.Und ein wenig anschwitzen lassen,damit das Aroma entsteht.

In die Zwiebeln kommen dann die Pellkartoffeln,die mit dem Kartoffelstampfer grob gestampft werden.

Und in die Masse kommen dann die Nudeln.

Das Ganze wird mit saurem eingelegten Gemüse,also Gurken,Rote Beete oder was auch immer als Beilage serviert.

Sieht seltsam aus,schmeckt aber oberlecker und man vergisst völlig,daß da gar kein Fleisch auf dem Teller liegt.

LG,Roswitha

26.10.2006 16:29

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

P.S....gesalzen muss es natürlich auch werden. BOOOIINNNGG....
26.10.2006 16:30

salvit

Mitglied seit 05.08.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

So, jetzt hab ich mich da durchgelesen und viele gute Ideen sammeln können. Dann will ich mich auch mit einem Rezept beteiligen. Für drei bis 4 Portionen, und sicher unter 4 Euro.

Früchte Tiramisu

Pfeil nach rechts Packung italienische Biskotten (In Deutschland heißt das .. glaub ich … Löffelbiskuit)
Pfeil nach rechts ca. 250g Erdbeeren klein schneiden, oder Himbeeren od. TK-Beeren
Pfeil nach rechts 1 Pkg = 250g Magertopfen (Quark)
Pfeil nach rechts 1 Becher = 250g Magerjoghurt
Pfeil nach rechts 1 Becher = 250g Sauerrahm (od. Rama Cremefine)
Pfeil nach rechts 3 El Zucker oder Süßstoff nach Geschmack dazu
Pfeil nach rechts Vanillezucker, Zitronensaft und Rumaroma, wenn man mag

Topfen, Joghurt, Sauerrahm, Zucker, Vanillezucker (Zitronensaft, Rumaraoma) glatt zusammenrühren

zum Schluss feingeschnittene Erdbeeren/Himbeeren/TK-Beerenobst hineinrühren.
Abwechselnd Biskotten und Topfen-Frucht-Masse in eine Form schichten und einige Stunden ab in den Kühlschrank.

Mmmmmhhhh, das schmeckt.
26.10.2006 16:36

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

@ salvit

Jetzt bin ich etwas verwirrt, ich dachte, hier sollen Hauptgerichte bis 1 Euro gesammelt werden. Das Früchtetiramisu ist doch sicher als Dessert gedacht, oder? Aber lecker liest es sich auf jeden Fall!

Günstige Desserts würden mir auch jede Menge einfallen, an erster Stelle stünde wohl Schokoladenpudding Na!

Gruß von Anja
26.10.2006 17:12

salvit

Mitglied seit 05.08.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Anja!

Uppps ... der erste Beitrag und schon ein Fehler. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh


Naja, ganz oben hat Spider124 jedenfalls von preisgünstigen Rezepten geschrieben .... ich kenne halt die Vorgeschichte dazu nicht.
Aber ... wir essen das Tiramisu im Sommer sehr oft auch als Hauptspeise. Dadurch, dass es aus dem Kühlschrank kommt, ist es sehr erfrischend.
26.10.2006 17:25

AnjaInge

Mitglied seit 19.03.2003
22.909 Beiträge (ø4,75/Tag)

Hallo salvit,

macht doch nix, ist doch trotzdem ein schönes Rezept! hechel...

Ein herzliches Willkommen jedenfalls von mir und danke für Dein Rezept.

LG von Anja
26.10.2006 19:20

sweetlips

Mitglied seit 10.08.2006
2.282 Beiträge (ø0,64/Tag)

Nudelpfanne mit Curry a la Sweetlips (Bild in meinem Profil) für 4 Personen ca. 4 bis 5 Euro

2 Personen/ 4 Personen

250 g / 500 g Penne
3 / 6 Möhren

Nudeln zusammen mit Möhrenstücken in Salzwasser kochen.

250 g / 500 g Hackfleisch
1 / 2 Zwiebel
Salz + Pfeffer
1 / 2 Creme Fresh mit Kräuter
1 / 2 Frühlingszwiebel mit Grün
1 / 2 TL Curry

In der Zwischenzeit Gehacktes in der Pfanne mit Zwiebel, Salz, Pfeffer krümelig braten. Dazu die Creme Fresh und das Curry. Einmal kurz aufkochen lassen. Die Nudeln und Möhren untermischen.

nach Belieben Petersilie oben auf streuen


26.10.2006 19:54

43tina

Mitglied seit 23.05.2006
245 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich habe auch noch was

4 Personen


Kohrabi mit Mettklößchen


300 g Hackfleisch
3Kohlrabi, groß
Wasser
Butter
etwas Mehl
Milch
Salz
Muskat
Petersilie

Kohlrabi schälen und klein würfeln. Einen Topf mit Wasser füllen und Gemüse hinein geben. Wasser etwas salzen und ein kleines Stückchen Butter zufügen. Gemüse zum Kochen bringen.

Wenn die Kohlrabiwürfel noch gut Biss haben (Garprobe machen!), in einem Sieb abgießen und gut abtropfen lassen.

In der Zwischenzeit in dem Topf wieder ein Stücken Butter schmelzen, mit Mehl anschwitzen
Gemüsebrühe und Milch angießen und mit den Gewürzen abschmecken.
Kohlrabi zugeben. Zum Schluß frische Petersilie zugeben.
Hackfleisch würzen und zu kleinen Mettklößchen formen, in heißen Wasser geben und ziehen lassen. Nun zu dem Kohlrabigemüse geben und schon hast Du ein leckeres Hauptgericht.
Wichtig ist die frische Petersilie, die bringt den Geschmack.

Dazu passen sehr gut Salzkartoffeln.


LG tina
28.10.2006 14:19

gitte124

Mitglied seit 26.06.2003
78 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

folgendes Rezept hört sich vielleicht seltsam an, schmeckt aber superlecker:

Ich backe ganz normale Eierpfannkuchen, sicher hat da so jeder sein Lieblingsrezept....

Für 2 Personen nehme ich dann 1 Glas Wachsbrechbohnen (360 gr Abtropfgewicht, Preis unter 1€)

In einem Topf schmelze ich nun ein Stück Butter, ca. 25 gr, schwitze 1 EL Mehl darin und lösche das ganze mit einem Gemisch aus Milch und dem Bohnenwasser ab. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In dieser Soße werden nun die abgetopften Bohnen erwärmt. Auf jeden Pfannekuchen verteile ich nun 1-2 EL dieser Bohnen, rolle das ganze ein und serviere. Schmeckt wirklich toll.

LG Gitte

30.10.2006 21:03

zottel765

Mitglied seit 16.07.2004
319 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallöchen

http://www.chefkoch.de/rezepte/104251042703927/Nudel-Schinken-Auflauf.html

Der Auflauf dürfte mit Sicherheit auch unter diese Kategorie fallen und mit ein wenig Gemüse abgewandelt ist er immer wieder anders

LG
zottel765
31.10.2006 01:29

Bolbano

Mitglied seit 09.10.2005
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Supergut Eure Rezepte! Ich sag\' des jetzt einfach mal hier Lob!
31.10.2006 02:50

susisetter

Mitglied seit 29.10.2005
1.531 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,
da anjainge mit der Schnittlauchsoss zuvor kam..........Hier noch einer von der Oma:
harte Brötchen in margaine aufbachenm salz pfeffer............das ganze mit sahne ablöschen. Ergibt eine sämige leckere Sosse. Die über Band nudeln........eichfach lecker°

Oder Bandnundeln mit eingemachte,m Obst und gerösteztem Paniermehl!
Oder mein Lieblin gsessen: Gries in Fett anrösten bis er goldbraum ist......ablöschen mit Gemüsebrüh.......dann ein gekkäppertes ei rein und petersielie. Ist oberst lecker zu Eierpannekuchen.
Oder einfach nur Kartoffelgemüss: Mehrlschwitze, mit Zwiebeln, ablöschen mit Gemüsebrühe(Oma nahm Wasser)dünn geschnittene Rohe Kartoffeln in die Pampe, und viel Majoran. Dann ein kleines Leber- und Blutwurstchen dazu, und fertig ist der (Kinder) Festschmauss


LG
Sabine

01.11.2006 20:38

nanca

Mitglied seit 17.01.2002
2.544 Beiträge (ø0,48/Tag)

Mir ist auch noch was eingefallen...hoffe es steht hier noch nichts ähnliches

Thunfischnudeln

Für 2 Personen

Nudeln 0,40
Thunfisch 0,70
1 Ei 0,20
1 Becher Sahne 0,40

dazu 1 Zwiebel und Petersilie (frisch oder Getrocknet)

Nudeln kochen

Zwiebeln in etwas Öl andünsten,den thunfisch zugeben kurz mitschmoren
Das Ei unterschlagen und mit der Sahne leicht aufkochen lassen

Pfeffer,Salz und Petersilie dazu
Über die fertigen Nudeln geben

VG Nanca
02.11.2006 13:48

rSchmitz8

Mitglied seit 14.08.2006
75 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ihr seid alle einfach spitze! Soviele klasse rezepte! Ich hab noch zwei holländische Bratwürste im Kühlschrank. hat einer eine Idee?
lg
renate
02.11.2006 19:04

schutzengel75

Mitglied seit 31.10.2006
72 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo ihr Sparfüchse!!!

Habe hier noch ein Risi-Bisi Rezept:
Für 2 Erwachsene und 2 Kinder.

1 Zwiebel
1 Pck. Schinken (1,79)
1 Beutel Reis (0,15) bei Bedarf Menge erhöhen
1 kl. Ds. Erbsen(0,39)
etwas Petersilie
einen Stich Butter
Prise Salz

Die Zwiebel in Fett glasig dünsten, dann den klein gewürfelten
Schinken dazu. Bissle anbraten. Dann den Beutel Reis aufschneiden
(es geht natürlich auch loser) und auch ein wenig mitanbraten.
Mit ca. 1/2l Wasser ablöschen. Die kleine Ds. Erbsen abgießen und
reindamit. Solange köcheln lassen bis das Wasser aufgesogen ist
und evtl. nochmals nachgießen. Ich brauche fast einen Liter bis der
Reis weich ist. Zum Schluß einen guten Stich Butter und reichlich
Petersilie drüber. Evtl. mit wenig Salz würzen

Mit Ketchup und Parmesankäse servieren.

Schmeckt super!

Hoffe ich konnte auch einen Beitrag leisten!!

LG

Schutzengel Lächeln
03.11.2006 07:58

o-ella

Mitglied seit 14.12.2004
92 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Tina,

habe gestern Kohlrabi mit Mettklößen gemacht. Ist sehr lecker, kann ich nur weiter empfehlen.

Habe bisher nur Kohlrabi in Streifen geschnitten -gewürfelt ist mal was anderes- Lachen


Schöne Grüße
o-ella
03.11.2006 13:13

foodinnovator

Mitglied seit 02.11.2006
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hier ein ganz edles Rezept für 1, 50 € p.Person. Diese Suppe kostet in einer Suppentasse im Feinschmecker Restaurant 6,50 €

für 4 Pers.

1 Hokaido Kürbis (1,50 €)
1 Dose Pizza Tomaten (0,50 €)
1 Zwiebel
1/2 kleine Chili
12 kleine TK Schrimps (2,20€)
1 Knobi Zehe
1 Tee löffel Curry
etwas frischen Koriander nach geschmack
Salz
1 Esslöffel GemüseBrühe
50 g Creme Fraiche (0,50€)

Kochen wie eine Kürbissuppe (Kürbiswürfel und Zwiebelwürfel anbraten mit Dosentomaten auffüllen und pürieren) , Gewürze, Gemüse-Brühe Pulver und Korinader zugeben, 10 min bei kleiner stufe köcheln.
in der Zwischenzeit die Schrimps in Kürbiskernöl und Knoblauch anbraten und mit der Creme Fraiche in die Suppenteller garnieren.
Falls vorhanden mit 2 fein geschnittenen Blättchen Zitronenmelisse je Teller noch zusätzlich garnieren

bonapetit
Stefan

05.11.2006 17:51

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

Kartoffel-Ei-Topf für 4 Personen.

Aaaalso...Kartoffeln für 4 Personen als Pellkartoffeln kochen...Menge beliebig,je nach Esser.
6-8 Eier hart kochen und pellen.

Dann 2 Zwiebeln in der Pfanne rösten,einen halben Ring Fleischwurst reinschneiden,kurz braten und noch 1-2 Esslöffel Paprikapulver zufügen aud anschwitzen lassen.

So...in das Gemisch kommt dann noch 1 Becher Sahne,warmhalten.

Pellkartoffeln schälen,in Scheiben scheiden,salzen und mit den Eiern (auch leicht besalzen) und dem Zwiebel-Wurst-Sahne-Paprika-Gemisch in eine Teflonbeschichtete Pfanne schichten und mit Deckel noch mal richtig durchwärmen.

Schmeckt lecker herzhaft,ist durch die Kartoffel-Ei-Kombi äusserst nahrhaft und wer will,kann ja noch einen Salat dazu reichen.Aber ne saure Gurke tuts auch.

LG,Roswitha
05.11.2006 21:13

surkania

Mitglied seit 31.10.2006
2.109 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo

Ich hät auch nochwas. wie wär es mit Apfelküchele
Das Rezept mach ich pi mal Daumen geht etwa so.

250 gr Mehl
4 Eier
Virtel Liter Milch (jenachdem wie fest man den Teig habn möchte kann man noch Milch dazugeben)
Zucker ein bis zwei Esslöffel ( je nach Geschmack)
eine prise Salz und etwas Backpulver dazu ca nen Teelöffel
Das ganze mit nem Handrührgerät schnell zusammenrühren und etwas stehnlassen.
In der Zwischenzeit
4 große Äpfel schälen mit nem Kerngehäusemesser oder wie sich das schimpft das Kerngehäuse
aushölen und die Apfel in Scheiben schneiden und in den Teig unterheben.
In ner Pfanne etwas Ol mit Butter heiß werden lassen und die Apfelküchle goldgelb ausbacken.
Dann noch warm mit Zimt -Zucker geniesen Lächeln

L.g Surkarnia
06.11.2006 06:24

MaraMaus

Mitglied seit 26.05.2005
385 Beiträge (ø0,1/Tag)

P.S.: Die Eier natürlich auch in Scheiben schneiden.

*ups ... *rotwerd*
06.11.2006 11:43

stine67

Mitglied seit 02.11.2006
21 Beiträge (ø0,01/Tag)


Hallo ,

auch ich hätte was

wir essen gern Wurstgyros mit Reis und was sonst

noch dazugehört.

Einfach das Fleisch durch günstige Wurst ersetzen,

Ich nehme meistens Jagdwurst

LG Stine
06.11.2006 12:06

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.806 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,

für 2 Personen und 2 Euro Gesamtkosten kann ich auch ein Rezept beisteuern:

Bratwürstchen mit Zwiebelgemüse und Graupen

1 P. frische Bratwürstchen (400 g) von Lidl für 1,29 Euro
400 g Zwiebeln für 20 Cent
150 g grobe Graupen für 20 Cent
50 g Butterschmalz für 25 Cent
1/4 L Fleischbrühe (Glas) für 5 Cent

Bratwürstchen in 20 g Butterschmalz braun braten, aus der Pfanne nehmen.
Zwiebeln halbieren und in Streifen schneiden.
Restliches Butterschmalz und die Zwiebelringe in die Bratwurstpfanne geben und schön braun schmoren. 1 EL Mehl darüber streuen, kurz durchbraten und mit der Feischbrühe aufgießen.
Die Bratwürstchen wieder in die Pfanne geben und alles kurz durchkochen.
Die Graupen separat garen und dazu reichen.

Uns hat das gut geschmeckt und es kostet wirklich \"fast nichts\". Wenn man einen weniger hungrigen Esser als meinen Mann am Tisch hat, reicht das sogar für 3 Personen.

LG
Monika
06.11.2006 12:18

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.527 Beiträge (ø1,94/Tag)

hallöchen,

auch von mir ein kleiner beitrag, allerdings hat der nicht so wirklich viel mit kochen zu tun....


pellkartoffel mit sahnehering

schmeckt uns supergut und ist auch sehr günstig!

beim aldi bezahle ich für die dose sahnehering 99 cent und der inhalt ist für 2 personen ausreichend!
nimmt man noch die pellkartoffeln hinzu, bleibt man locker unter dem limit von 3,00 euro für 2 personen!

dafür kann man sich noch ein leckeres eis o.ä. gönnen!

lg
bienchen
06.11.2006 13:13

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.083 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,

ich hätte da noch was saarländisches im Angebot, Schaales:

Für 4 Personen:
8-10 mittelgroße Kartoffeln, gerieben
12 cm von einer Lauchstange, in halben Scheiben
125 g Speck, gewürfelt
1 Ei
1-2 El Mehl

Den Speck in einer beschichteten Pfanne anbraten. Die anderen Zutaten in einer Schüssel miteinander mischen. Mit Salz, Pfeffer, Maggi und etwas Muskatnuss abschmecken. Zum Speck in die Pfanne geben, Deckel drauf und braten lassen. Gelegentlich umrühren.
Das Ganze braucht erst mal ca. 25-30 Minuten mit Deckel, dann noch mal 10 Minuten ohne, damit es knusprig wird.
Dazu gibt es Apfelmus.

Als \"Kost-fast-nix-Vorsuppe\" zu einem knapp bemessenen Hauptgericht hat meine Mutter folgende Suppen gemacht:

Geröstete Nudelsuppe
pro Person 2 El dünne Nudeln oder kleingebrochene Spaghetti in etwas Butter oder Margarine anrösten, bis sie leicht braun sind. Mit Brühe ablöschen und gar kochen, mit Salz und Pfeffer würzen. Fein gehackte Petersilie darüberstreuen

\"Rapselsupp\"
Brühe aufkochen (am besten eine Brühe, in der man Leberknödel o.ä. gegart hat), 1-2 große geschälte Kartoffeln grob reiben und in der Suppe garziehen lassen. Ggf. Ein rohes Ei einrühren und mit Salz, Pfeffer und Maggi würzen. Fein gehackte Petersilie darüberstreuen

Grüße
MissMarple74
06.11.2006 14:18

Michaela74

Mitglied seit 26.02.2004
523 Beiträge (ø0,12/Tag)

@ MissMarple

JAAAAA....da werden Erinnerungen wach. Seit ich in Hamburg lebe (4 Jahre) hab ich keine ordentliche saarländisch Küche mehr gehabt Welt zusammengebrochen Die Fischköppe hier haben einfach keinen Geschmack Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Aber beisteuern kann ich da auch was Günstiges...

Verheiratete (4 Personen)

für die \"Mehlspatzen\"
500g Mehl, etwas Salz, 3-4 Eier (je nach Größe) mit so viel Milch vermischen dass ein fester Teig entsteht der tüchtig geschlagen wird (wie bei Spätzle).

1kg Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und in einem großen Topf mit reichlich Salzwasser aufsetzen (das Wasser sollte 1 handbreit über den Kartoffeln stehen). Wenn das Wasser kocht gibt man nach einigen Minutzen die \"Spatzen\" hinzu (einen EL in heißes Wasser tauchen und Klöße abstechen).

Das Ganze lässt man zusammen garköcheln. Ich für meinen Teil mag dazu gern eine Speckrahmsoße Lächeln
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Noch gar nicht genannt wurde \"Blumenkohl mit Brösel\"...als Kind mein absolutes \"ich-fress-mich-doof-Gericht\" Lächeln

Da mein Männe und ich verfressen sind fällt die Menge etwas großzügiger aus, aber mit 1,50 pro Person kommt man noch immer hin.

Etwa 750g Blumenkohl (frisch oder TK) in Salzwasser gar kochen
Butter (Menge ja nach Gusto) in einer Pfanne zerlassen und reichlich Semmelbrösel darin rösten
Mit Salz und Muskat abschmecken.

Blumenkohl in eine große Auflaufform geben, Brösel darüber und im Ofen nochmal kurz \"überbacken\" dass die Brösel etwas knusprig werden.

Wer möchte könnte dazu einen Salat reichen....dann kommen wir aber mit dem 1 Euro nimmer hin Lächeln

06.11.2006 14:29

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.083 Beiträge (ø0,26/Tag)

@ Michaela,

wir könnten vermutlich 80% aller typisch saarländischen Gerichte hier reinschreiben, kostengünstig kochen war in unserem Ländchen schon immer notwendig. Es lebe die Kunst, aus Kartoffeln was zu leckeres zu machen!

Falls noch ein Nicht-Saarländer das Rezept für Speckrahmsauce braucht, reiche ich mal meines nach:

80 g Speckwürfel anbraten, 1 große Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, dazugeben. Mit 200 ml Sahne (kann für die schlanke Linie tw. durch Milch ersetzt werden) ablöschen und mit Salz, Pfeffer und bissl Muskat abschmecken.

Grüße
MissMarple74
06.11.2006 15:53

Michaela74

Mitglied seit 26.02.2004
523 Beiträge (ø0,12/Tag)

-grins-

Ja, kostengünstig, aber niemals nicht kalorienarm Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
06.11.2006 15:56

missmarple74

Mitglied seit 29.11.2004
1.083 Beiträge (ø0,26/Tag)

Lachen naja, das war ja auch eigentlich für Bergleute und Bauern - nicht für uns Schreibtischtäter Lachen
06.11.2006 18:31

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø4,23/Tag)



Nabend,

letzte Woche hab ich bei Rewe eine Packung Mettwurstenden gekauft, d.h. es waren Randstücke von normaler roter Hausmacherwurst. 360g für 2,50€. Die hab ich kleingeschnitten mit 2 Gläsern Grünkohl gekocht. Dazu Kartoffeln.

Preiswert und lecker

lg
muuda




One day of pleasure is worth two of sorrow
06.11.2006 18:33

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø4,23/Tag)

Nachtrag: Das Essen war für 5 Personen

Wurst 2,50€
Grünkohl 2 Gläser à ,-69 €

Kartoffeln haben wir selber






One day of pleasure is worth two of sorrow
06.11.2006 23:52

björk

Mitglied seit 29.11.2002
857 Beiträge (ø0,17/Tag)

Kürbisssuppe

500 g Kürbis
500 g Kartoffeln
1 Zwiebel
2 Knobizehen
Salz, Kümmel, Lorbeer, Piement

ca. 2 Euro

plus frische Kräuter = 2,50
plus Schmand = 3 Euro

das Essen reicht für ca. 3 Portionen, 4 wenn man weniger Hunge hat, 2 wenn man länger nichts mehr hatte. :lol:
07.11.2006 09:15

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.527 Beiträge (ø1,94/Tag)

hallöchen,

oder blumenkohl mit ei

1 blumenkohl in salzwasser gar kochen, die kleinen röschen in eine pfanne geben, kurz anbraten. zwischendurch ca. 6 eier mit salz und pfeffer vermengen und über den blumenkohl geben. warten bis die eier gestockt sind und dann herzhaft mampfen....


kommt auf dei größe des blumenkohls an, aber für 2-3 leute ist es ausreichend! wer mag, kann auch noch kartoffeln dazu essen, das limit wird trotzdem nicht überschritten!

hmmmm


lg
bienchen
09.11.2006 10:50

dodoris

Mitglied seit 21.07.2005
338 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo zusammen,

ich lieeebe folgendes Kartoffel-Paprikasch. Geht ganz fix, ist super einfach zu machen, schmeckt zum Reinsetzen gut und ist äußerst preiswert:

Gleiche Volumenanteile von in Würfel geschnittenen Kartoffeln und Gemüsepaprika (möglichst bunt) mit ganz wenig (!) Wasser (der Paprika zieht ja noch Brühe) in einen Topf geben, mit Salz, ein wenig gekörnter Brühe, gaaaanz viel edelsüßem Paprika (ich verbrauche ihn dazu immer esslöffelweise) und Rosenpaprika (je nach gewünschtem Schärfegrad) würzen und ca. 15 Minuten garen. Dabei nicht umrühren!
Nach dem Ende der Garzeit kräftig durchrühren, mit einen Klacks saurer Sahne und nach Geschmack mit Petersilie (notfalls geht auch die getrocknete aus dem Glas) abschmecken.

Weil das fertige Gericht nicht zuviel Brühe haben sollte, es evtl. bei offenem Topf kochen lassen, damit überschüssige Flüssigkeit verdampfen kann. Die Kartoffeln sollten nicht allzu mehlig sein, sonst gibt es leicht Matsch!

Dieses Paprikasch schmeckt ohne alles schon sehr lecker, aber natürlich auch zu fleischlichen oder fischigen Beigaben. Mit etwas mehr Flüssigkeit und Würtchen drin ergibt es auch eine prima Eintopfsuppe.

Viel Spaß beim Ausprobieren!
Doris
09.11.2006 12:27

Fluppe

Mitglied seit 24.02.2005
389 Beiträge (ø0,09/Tag)

Ich habe mal wieder den Thread aus dem letzten Jahr hochgeschoben, da haben wir schon mal Rezepte gesammelt für 1 EURO - allerdings für 4 Personen.


Denn 1,00 - 1,50 für 1 Person ist hoch gerechnet nicht wirklich als günstig zu bezeichnen für 4 Personen oder ?
Wenn ich 6 € für ein warmes Essen täglich ausgeben könnte, ging es uns prima *ggg*

Naja, die wahren Sparer können da ja auch mal wieder reingucken, sind sicher ein paar interessante Anregungen dabei.


Gruß Fluppe
19.11.2006 12:09

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lachen,

in meinem ersten \"eigenen\" Kochbuch, einem Geschenk meiner Mama, habe ich ein Rezept für Sellerieragout gefunden.

Ich habe es leicht abgeändert und herausgekommen ist ein Rezept für die Ein-Euro-Runde, das man - so denke ich - durchaus auch einmal Gästen servieren kann.

Vier Personen:

1 große Sellerieknolle 0,80 Euro
3 feine Bratwürste, ungebrüht 2,00 Euro
2 Pakete helle Soße 0,30 Euro
200 g Sahne 0,40 Euro

etwas Semmelmehl, ein Spritzer Zitrone, eventuell etwas Petersilie

Die Sellerie in etwa zentimetergroße Stücke schneiden, in einem halben Liter Wasser gar dünsten, nicht zu weich werden lassen. Die Stücke herausnehmen und auf einem Teller zwischenlagern.

Das Bratwurstbrät aus den Bratwürsten herausnehmen und mit dem Semmelmehl zu einem Teig verkneten. Mit dem Teelöffel kleine Klöße abstechen und im Gemüsewasser garziehen lassen, dann ebenfalls herausnehmen. In das Kochwasser zwei Packen helle Soße einrühren, die Sahne dazugeben, mit dem Zitronensaft würzen. Fleisch und Gemüse in die Soße geben und eine Weile ziehen lassen. Wer mag, gibt noch Petersilie dazu. Dazu passt Reis.

Man kann das Ganze auch noch mit anderen Gemüsen ergänzen, z.B. Erbsen oder Mais. Ich mag es \"pur\" am liebsten.


LG Quirie

...
19.11.2006 14:46

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Liebe Fluppe,

ich halte es auch für möglich, ein Essen für einen Euro für vier Personen zu kochen. Rezepte brauche ich dafür allerdings nicht.

Was ich nicht für möglich halte ist, eine Familie für diesen Betrag langfristig gesund und ausgewogen zu ernähren.
Und in diesem Thread geht es nicht nur um das Sattwerden, sondern unter anderem auch darum, wie man mit einem minimalen Budget gesund kocht, und zwar abwechslungsreich.

Für vier Personen ist ein Betrag von wöchentlich 35 Euro ganz bestimmt nicht hoch angesetzt. Selbst nach der Regelsatzverordnung der Bundesregierung, die für Hartz IV zugrunde gelegt wird, ist ein Betrag nur für Essen von 4,30 Euro pro Person und pro Tag angesetzt. Und die ist bestimmt nicht großzügig bemessen.

Wenn Du dann einen Euro fünfzig abziehst, bleiben noch zwei Euro achtzig für Frühstück und Abendbrot.
Sparen sollte man an anderen Dingen, wie Chips, Cola oder Zigaretten. Keinesfalls jedoch an der Gesundheit von Kindern. Und denen bekommt es gar nicht, wenn sie fast nur mit Nudeln vollgestopft werden.
Ernährungsfehler in der Jugend rächen sich immer in späteren Jahren.

LG Quirie

...
21.11.2006 15:03

harris

Mitglied seit 30.08.2006
4.660 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hier kommen die

Sellerie-Schnitzel mit Kartoffelpürree

1 Knolle Sellerie (1 kg = 0,95 €) meine hatte so 800 g, also 0,76 €
1 kg Kartoffeln maximal 0, 75 €
1 Ei 0,14 €

1 Tasse Milch, 30 g Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, Semmelmehl, Öl zum Braten ist alles vorhanden

Kartoffeln kochen, würzen mit Salz, Muskat und wenig Pfeffer, warme Milch dazu und ein Stück Butter, daraus den Kartoffelbrei herstellen.
(Kann hier doch jeder, oder? Na!
Während die Kartoffeln kochen, Sellerie schälen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden, ich halbiere die größeren Scheiben immer, dann passt es in der Pfanne besser. In gequirltem Ei und danach in Semmelmehl wenden und in Öl auf mittlerer Flamme etwa 2 Minuten von jeder Seite braten. Das war\'s schon.

Kostet 1,65 € für 3-4 Personen, mache es meistens vom halben Sellerie für 2 Leute.

LG Harris
21.11.2006 21:58

kuerbisfee

Mitglied seit 26.10.2006
690 Beiträge (ø0,2/Tag)

schwäbische krautkrapfa

den genauen preis hab ich nicht, ist aber ein sehr sparsames sehr leckeres essen, dass sogar meine kinder lieben:

pro person 1 Ei
mit Mehl zu einem Nudelteig verkneten (richtet sich nach der grösse einfach kneten bis es schön weich ist aber nicht mehr klebt)
nach der teigruhe ausrollen, mit schmand oder saurer sahne bestreichen.
dann kleingeschnittenes sauerkraut
und wurst (wurstreste als wurst eignet sich salami, aber auch krakauer ....)
oder wenn man kassler hat auch sowas
in einer pfanne anschwitzen und auf dem ausgerollten teig verteilen
mit salz und pfeffer würzen und aufrollen
dann in daumenbreite stücke schneiden,
die schneckenförmigen scheiben nebeneinander mit der schnittseite nach oben in eine auflauform legen und mit brühe aufgießen und im ofen solange backen ( ca 1/2 stunde) bis der nudelteig schön weichgekocht ist...

klingt vielleicht komisch ist aber fast schon genial einfach und suuuuper legger

(bei plu* gibt es übrigens eine dose mit sauerkraut,kartoffeln und kassler schon gemixt für knapp einen euro, das reicht für mehr als 4 personen!) das nehm ich immer, weil ich es dann nicht erst garen muss, sondern nur noch verteilen muss und dann ist es auch noch schnell zubereitet)

aber wie gesagt wurstreste oder vegetarisch gehts auch....

lg ina

22.11.2006 20:15

tazz

Mitglied seit 22.12.2004
819 Beiträge (ø0,2/Tag)

Ich weiß auch noch Eins, allerdings habe ich die Preise nicht im Kopf, aber es wird sicherlich hinhauen mit den Gesamtkosten.

Menge reicht für 4 Personen (zumindest bei uns Lachen )

500 gr. gem. Hack in der einer Pfanne oder Wok braten,
etwas Brühe und Sojasauce dazugießen,
1 Paket frische Sojakeimlinge (kostet bei REWE 99 cent) dazugeben und kurz köcheln lassen.
Das Ganze abschmecken und dazu Reis oder Nudeln, je nach Geschmack, servieren.

Ganz fix, ganz lecker

Viele Grüße

tazz
23.11.2006 14:02

Elilein

Mitglied seit 11.10.2006
608 Beiträge (ø0,17/Tag)

hy
man hier hat sich ja schon so einiges angesammelt...

nun mein beitrag zur sammlung

Fleischwurst-Gyros

Zutaten
(für 4 Personen
90Cent pro Person)

- 1 Weißkohl
- 500g Zwiebeln
- 150ml Gemüsebrühe
- 4-5 EL Essig
- Salz, schwarzer Pfeffer
- 4-5 EL Öl
- 1-2 Knoblauchzehen
- 500g Fleischwurst
- 1-1 ½ TL Gyrosgewürz
- ½ Bund Petersilie
- 1 Fladenbrot (ca 500g)
- 200g Kräuter Quark o. Sour Creme

Zubereitung
Kohl waschen vierteln und in Streifen schneiden oder Raspeln.
Zwiebeln schälen davon 2 Zwiebeln Würfeln und mit ca. 1 TL Salz, Pfeffer
Und 2-3 EL Öl in einem Topf kurz aufkochen.
Das ganze noch heiß über den Kohl gießen und abkühlen lassen.
Den Kohl mit der Masse verkneten, zudecken und ca. 1 Std. ziehen lassen.
Die restlichen Zwiebel in Ringe schneiden den Knoblauch schälen und hacken.
Zwiebelringe in etwas Öl braun anbraten dicke Fleischwurst Scheiben dazu geben und nach einiger Zeit mit dem Gyrosgewürz und dem Knoblauch braten.
Die Petersilie hacken unter das Gyros heben und mit Pfeffer abschmecken.
Den Kraut auch noch einmal abschmecken und alles mit dem Fladenbrot und dem Kräuter Quark servieren.


Krustenbraten und Wirsing

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1,40€ pro Person)

- 850 g Schweinebauch
- 1 Kg Wirsing
- 500g Möhren
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 1-2 EL Öl
- Salz, weißer Pfeffer
- 2 EL mittelscharfer Senf
- 100g Schlagsahne
- 2-3 Stiele Petersilie

Zubereitung
Fleisch waschen, trocken tupfen und Schwarte einschneiden.
Das Fleisch auf einem tiefem Blech (Fettpfanne) im Vorgewärmten Ofen bei (Umluft) 180C°
1 ¾ - 2 Std. braten.
Nun den Wirsing waschen, putzen und den Strunk entfernen.
Kohl in kleine Stücke schneiden, die Möhren waschen, schälen, längs halbieren und in Scheiben schneiden.
Zwiebel schälen fein hacken und in Öl andünsten dann das Gemüse dazu geben.
Alles mit Salz und Pfeffer würzen ca. 200ml Wasser angießen und aufkochen lassen.
Zudecken und ungefähr 10min dünsten.
Danach den Senf und die Sahne unterrühren und ca. 5 Min köcheln lassen.
Alles zusammen servieren und evt. Salzkartoffeln dazu essen.

Schweinepfanne asiatisch

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1€ pro Person)

- 400g Schweinefleisch.
- 500g Möhren
- 500g Wirsing
- 1 Dose (314ml) Mandarinen
- 2 mittelgroße Zwiebeln
- 200g Langkornreis
- Salz
- 4 EL Tomaten Ketchup
- 1 EL Sojasauce
- 1-2 EL Essig
- 1-2 EL Öl
- etwas Chilipulver
- 1 TL Speisestärke
- evtl. Sesam zum bestreuen

Zubereitung
Fleisch würfeln, Gemüse putzen waschen und in Streifen schneiden.
Mandarinen abtropfen und den Saft auffangen.
Geschälte Zwiebeln in Spalten schneiden und den Reis kochen.
Den Mandarinensaft mit ¼ L Wasser, Ketchup, Sojasauce und Essig miteinander mischen.
Öl im Wok (oder hoher Pfanne) erhitzen Fleisch anbraten Gemüse dazu geben solange braten bis das Fleisch knusprig ist.
Sauce angießen kurz aufkochen, Speisestärke mit einem EL Wasser glatt rühren unter die sauce heben und nochmals aufkochen lassen.
Evtl. mit Sesam bestreuen.
Kann man auch gut mit Putenfleisch machen.


Schlafende Kartoffel Taschen

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1 € pro Person)

- 1 Kg Kartoffeln (mehlig kochend)
- Salz, weißer Pfeffer
- ½ Bund Petersilie
- 75-100g Speck
- 200g Doppelrahmfrischkäse
- 500g Porree
- 250g Champignons
- 200g Mehl
- 2 Eier
- 2-3 EL Öl
- 100g Schlagsahne oder Milch
- 1-2 TL Gemüsebrühe
- 2-3 EL heller Saucenbinder

Zubereitung
Kartoffeln schälen eine hälfte abgedeckt beiseite stellen und die andere hälfte in Salzwasser ca. 20 Min kochen.
Die Kartoffeln abgießen pressen und abkühlen lassen.
Den Speck Würfeln die Petersilie hacken und die Speckwürfel anbraten.
Hälfte vom Speck mit dem Frischkäse und der Petersilie vermischen.
Die gewaschenen Pilze in viertel schneiden und den Porree in Ringe schneiden.
Durchgepresste Kartoffeln, 200g Mehl, 1 Ei und 1 TL Salzmischen und glatt verkneten.
In 14-16 Stücke teilen und auf wenig Mehl flach drücken (10x10cm).
Auf jedes ein Teelöffel Frischkäsemasse geben ein zweites Teigplättchen als „Deckel“ oben drauf die Ränder festdrücken und in Mehl wenden.
Die restlichen Kartoffeln durch eine grobe Reibe geben gut ausdrücken und ein Ei verquirlen.
Kartoffel Täschchen mit dem Ei bestreichen und in den Raspeln wenden und die Raspeln etwas andrücken.
Die Täschchen in einer Pfanne Goldbraun backen oder in einer Friteuse frittieren.
Den Speck mit Pilzen anbraten und den Porree kurz mit braten.
300ml Wasser mit der Sahne/Milch mischen und aufkochen lassen dann die Brühe und den Saucenbinder dazugeben.



Makkaroni Thunfisch Auflauf

Zutaten
(für 4-6 Personen
1,40€ pro Person)

- 400g Makkaroni
- 2 Dosen (185ml) Thunfisch (Öl)
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 1 Knoblauchzehe
- 1 EL Öl
- 1 EL Tomatenmark
- 1 Dose Tomaten (850ml)
- 5 EL Schlagsahne oder Milch
- schwarzer Pfeffer
- 150g TK Erbsen
- 100g Edamer

Zubereitung
Nudeln bissfest kochen, den Thunfisch abtropfen und die Zwiebel und den Knoblauch schälen und Würfeln.
Knoblauch und Zwiebeln in heißem Fett andünsten und das Tomatenmark mit anschwitzen.
Tomaten etwas Zerkleinern hinzufügen und aufkochen.
Nach ca. 10 Min. Sahne/Milch dazugeben und abschmecken.
Nudeln, Erbsen, Thunfisch und die Tomatensauce in eine Auflaufform geben Käse drüber und im Ofen (Umluft) bei 180C° für 25-30 Min. backen.



Hack Courdon Bleu

Zutaten
(für 4 Personen
ca. 1,30€ pro Person)

- 1 Brötchen (altbacken)
- 1 mittelgroße Zwiebel
- 500g Hack (gemischt)
- 1 Ei
- Salz, Pfeffer
- Edelsüß Paprika
- 2 Scheiben mittel alter Gouda
- 2 Scheiben gekochten Vorderschinken
- 1-2 EL Öl
- 250g Bandnudeln
- 2 Pck. TK Buttergemüse (à 300g)


Zubereitung
Brötchen einweichen, Zwiebel schälen und fein Würfeln.
Die Zwiebel mit Hack, ausgedrücktem Brötchen, Ei, Salz, Pfeffer, und Paprika verkneten und 8 dünne Hackfladen formen.
Käse und Schinken halbieren und auf jeden Fladen eine halbe Scheibe Käse und eine halbe Scheibe Schinken legen und mit einem Fladen abdecken und die Ränder etwas zusammendrücken.
Dann schön braun braten.
Nudeln fertig kochen und das Buttergemüse mit 100ml Wasser aufkochen und ca. 8min dünsten (öfter umrühren).

Es folgen noch mehr von mir ^^
LG Eli
24.11.2006 16:54

Lakrizze

Mitglied seit 17.10.2006
1.110 Beiträge (ø0,32/Tag)

Ich steuer auch mal was bei (Kosten kann ich nicht genau sagen, ist aber aufgrund der Zutaten sehr günstig)
Haferflockenschmarrn (für zwei Personen)
250ml Buttermilch (oder Milch oder Sojadrink), Salz, reichlich Haferflocken, ggf. ein Ei (geht aber auch ohne), zwei bis drei Esslöffel Mehl als Bindemittel
Buttermilch salzen, einige Haferflocken dazugeben, quellen lassen.Weiterhin so viele Haferflocken dazugeben, daß ein dicker Teig entsteht. Schließlich das Mehl beigeben, so daß der Teig genügend Bindung hat. Backrohr auf ca. 100 Grad vorheizen.In einer Pfanne mit etwas Öl anbraten lassen. Ist die Palatschinke auf einer Seite etwas braun, umdrehen. Nach kurzer Zeit mit dem Bratenheber und einer Gabel in grobe Stücke teilen. Im Rohr warmhalten, bis aller Teig solcher Art verarbeitet wurde. Als Beilage eignet sich grüner Salat oder eine Champignonsauce (gehackte Zwiebel mit frischen blättrig geschnittenen Champignons anrösten, gemeinsam dünsten lassen, salzen, pfeffern und am Schluß etwas saure Sahne dazugeben)
24.11.2006 19:40

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lachen Hi,

ich habe auch noch ein Rezept für die Winterszeit :

Porree-Wurzelsuppe

1 Kilo geräucherte dünne Rippchen,
in kleine Stücke gehackt
1 Kilo Wurzeln
500 g Porree
500 g Kartoffeln
Instantbrühe, etwas Pfeffer

Die Rippchen in der Brühe gar kochen,
dann herausnehmen und \"parken\".
Das kleingeschnittene Gemüse in der Brühe
gar kochen, das Fleisch von den Rippchen abmachen
und zu der Gemüsesuppe tun, abschmecken und servieren.

Läßt sich gut mit einem Esslöffel saurer Sahne auf der Suppe veredeln.

Kostenpunkt ca. 4 Euro, reicht für vier Personen.

LG Quirie

...
25.11.2006 16:15

harris

Mitglied seit 30.08.2006
4.660 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo Quirie,

was sind in diesem Fall Wurzeln? Möhren, Steckrüben, Pastinaken, Schwarzwurzeln...
Hört sich nämlich sehr gut an!

LG Harris
25.11.2006 16:29

Quirie

Mitglied seit 02.10.2006
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Lachen

Wir hier im \"hohen Norden\" sprechen von Wurzeln, wenn wir Möhren meinen. Na!

Aber ich kann mir vorstellen, dass man auch noch andere Wurzelgemüse dazunehmen kann, Pastinaken zum Beispiel.
Die Kombination in meinem Rezept hat sich einfach daraus ergeben, dass ich diese Zutatan gerade noch im Hause hatte.

LG Quirie

...
28.11.2006 14:02

the_lady_in_red2004

Mitglied seit 19.12.2005
875 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo ,

ich tippsel hier auch mal ein paar Rezepte rein, die man im Schnellkochtopf kochen kann und dadurch spart man ja auch (Zeit und Strom)* Na!

Serbisches Reisgericht im Schnellkochtopf

3-4 Eßl Öl =>im Sico erhitzen
200-400g geschnetzeltes Schweinefleisch =>kurz darin anbraten
1-2 feingeschnittene Zwiebeln =>dazugeben ,mitdünsten
150g-200g trockenen Reis
1 Tasse TK Erbsen
1 Paprika in Streifen geschnitten
eventl. 1 Tasse Pilze => alles andere hinzufügen

1/2l - 3/4 l heißes Wasser => Wasser je nach Reismenge
1 Brühwürfel
etwas Salz Pfeffer, Paprika
1-2 Eßl Tomatenmark => würzen und nochmals umrühren

Dann im geschlossenen Topf 7-8 Minuten im 2.Ring garen (Herdplatte) aus


Nudeleintopf im Schnellkochtopf

30g Fett => im Topf erhitzen
300g Hackfleisch => darin anbräunen
1 feingeschnittene Zwiebel => dazugeben , mitdünsten

Dann der Reihenfolge nach hinzufügen ohne umzurühren

2 grüne Paprikaschoten kleingeschnitten
etwas Pfeffer, Paprika
4 gewürfelte Tomaten ohne Haut (geht auch Dosentomaten)
1 Teel Oregano
250g flache Teigwaren
1 1/2 Fleischbrühwürfel
1/2- 3/4 Liter Wasser

Topf nach Vorschrift schliessen. Wenn der 2 Ring sichtbar wird, Herdplatte ausschalten
Nach 7-8 Minuten fertig. Topf nach Vorschrift öffnen alles untereinander mischen und abschmecken.



Kartoffelgulasch im Schnellkochtopf

500g Kartoffeln => waschen, schälen und in 2cm Würfel schneiden
1 große Zwiebel => kleinschneiden
1 rote und grüne Paprikaschote => in Streifen schneiden
2 Paar Wiener Würstchen oder 250g Fleischwurst => in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden
50g Speck => in sehr kleine Würfel schneiden

1-2 Eßl Öl im Schnellkochtopf erhitzen
- Speckwürfel dazu, etwas auslassen
-Zwiebel darin andünsten
-Paprika etwa 3 min mitdünsten

1/2 Liter Fleischbrühe hinzufügen

-Dann Wurst und Kartoffeln zugeben

Mit 1/2 - 1 Eßl Paprikapulver edelsüß , 1/2 Eßl Majoran, Salz und Pfeffer würzen

Dann im Schnellkochtopf ca 5-7 min garen, nicht abdampfen lassen ( sonst werden Kartoffeln matschig)

eventl 4 Eßl saure Sahne und mit Soßenbinder abbinden


Würziges Gulasch im Schnellkochtopf

750g Schweinefleisch
50g geräucherter Speck
250g Zwiebeln
2El Öl
70g Tomatenmark
1/8 liter Weißwein
1/8 liter Fleischbrühe
1 Eßl Paprika edelsüß
375 g Lauch

Das Fleisch in Würfel schneiden , die Zwiebeln abziehen und in scheiben schneiden . Das Öl im Topf erhitzen, den Speck auslassen und Fleisch anbraten, Zwiebeln mitschmoren. Mit dem Tomatenmark, dem Wein und der Brühe ablöschen, würzen und den Topf schließen. 10 min garen. Inzwischen den Lauch halbieren, waschen und in STreifen schneiden. Im geöffneten Topf noch 5 Minuten mitschmoren. Mit Salz und Pfeffer würzen.


Krautgulasch im Sico

400g Schweinefleisch
400g Sauerkraut
200g Kartoffeln
250g Tomaten
3 Zwiebeln
1 El Paprika edelsüß
50g Fett
1/2 liter Brühe

Schweinefleisch und Zwiebeln würfelig geschnitten, im Topf andünsten. Mit Brühe angießen, Sauerkraut locker einschichten, Paprika darüber stauben und in Scheiben geschnittene Kartoffeln obenauflegen, Salzen. Den Topf schließen und ca 10 min garen. Nach dem Öffnen abschmecken und die geviertelten Tomaten darunter mischen.


LG Lady

30.11.2006 17:29

wilu13

Mitglied seit 30.11.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

hmmm ... echt lecker .... Kosten: 3,70 (bei Penny) OH TANNE...
30.11.2006 17:31

wilu13

Mitglied seit 30.11.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

ich meine das Tortellinirezept.
Zutaten von Penny: 3,70 (ohne Zwiebel)
02.12.2006 14:41

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.527 Beiträge (ø1,94/Tag)

hallöchen,

mir ist noch was eingefallen, das liegt preislich sogar noch unter dem möglichen budget und ist sehr lecker!

puddingsuppe mit keksstückchen!

pudding wie auf der beschreibung kochen, noch heiß etwas butter unterrühren, warm auf einem teller nettt servieren und mit keksstückchen verfeinern! (kann man auch mit kirschen servieren)

schmeckt superlecker und ist \"sau\"-günstig!

lg
euer bienchen
02.12.2006 22:35

Babsimama

Mitglied seit 07.12.2004
17 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

habe auch noch ein einfaches und billiges Gericht:

Kartoffel-Karotten-Creme-Suppe

Zwiebel
Kartoffeln
Karotten
Gemüsebrühe
Sahne

Zwiebelwürfel in etwas Öl anbraten. Kleingeschnittene Kartoffeln und Karotten kurz mit anbraten. Mit Gemüsebrühe auffüllen. Wenn alles gar gekocht ist mit dem Pürrierstab pürrieren, würzen und mit Sahne verfeinern. Wer mag kann noch angebratene Schinkenwürfel dazu servieren.

VLG
Babsi

02.12.2006 23:42

harris

Mitglied seit 30.08.2006
4.660 Beiträge (ø1,31/Tag)

Hallo,

wenn ich Semmelknödel mache, mache ich immmer gleich ein paar mehr, weil alle dieses billige Lieblingsessen wollen.

Semmelknödel in Scheiben schneiden, pro Person ca 1,5 Stück
in Kräuterbutter anbraten

in einer anderen Pfanne Spiegeleier braten

Knödelscheiben und Eier anrichten und mit frischen Schnittlauchröllchen bestreuen.

Etwas teurer, aber der Oberhit: Dazu noch einige Scheiben krisselig gebratenen Bacon

LG

Harris
03.12.2006 08:53

Kontrabass

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø2,21/Tag)

Hallo,

schnell, einfach und preiswert und doch lecker sind diese Schinkenspaghetti:

für 4 Portionen:

500 Gramm Spaghetti (Barilla 0,99)
1 Becher Schlagsahne (200 ml 0,49)
200 Gramm gekochter Schinken (Ja 1,19)

Spaghetti aldente kochen.

Schinken in feine Streifen schneiden , zusammen mit der Sahne in einem Topf erhitzen, leicht einkochen lassen, mit Pfeffer, Salz, Muskat und einem Spritzer Zitrone abschmecken, mit den gekochten Nudeln vermischen und heiß servieren.

Grüße

Konny

06.12.2006 23:23

cybine

Mitglied seit 06.12.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, hier ein lieblingsrezept meiner tochter:

Kartoffelpüree-Spinat-Auflauf

1 Beutel Kartoffelpüree (Aldi, ca. 20 Cent) mit 1/2 Liter Milch (27 Cent) verrühren
1 x tiefgefrorener Spinat von Extra (39 Cent) auftauen

beides in Auflaufform schichten,

mit Käse (ca. 50 Cent) bestreuen.

Davon werden 3 Personen satt.

LG

cybine
07.12.2006 08:54

the_lady_in_red2004

Mitglied seit 19.12.2005
875 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

gerade fiel mir noch eine günstige Kindheitserinnerung ein* Na! . Hat mir immer super geschmeckt. Müsste ich mal wieder machen, um zu sehen, ob es das immer noch täte*überleg*


Für 4 Personen

300g-400g Fleischwurst, Leberkäse oder ähnliches in Würfel geschnitten
1 große Dose Erbsen und Möhren
Reibkäse nach belieben

Zuerst die Wurst in der Pfanne anbraten, dann das Dosengemüse dazu und erwärmen, mit Käse bestreuen und den schön zerlaufen lassen. Dazu gab es dann bei uns kräftiges dunkles Brot und wer mochte auch noch Ketchup.
Meine Mutter nannte dieses \"Mischmasch\" Lächeln

Ist sicher kulinarisch kein Überflieger, aber als Kind liebte ich dieses Essen.*
Und es fällt in die Kategorie preiswert und ist sicher ein Essen wenn mal wieder mehr Monat als Geld übrig ist. Denn die Wurstmenge kann ja beliebig reduziert werden.

LG Lady
07.12.2006 09:19

heike1962

Mitglied seit 20.05.2006
71 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo alle zusammen,
das Lieblingsessen aus meiner Kindheit ist Kirschsuppe mit Löffelklump, das gab es immer im Sommer, wenn es sehr warm war und man keine Lust auf deftiges Essen hatte.

Zutaten: 2 Gläser Schattenmorellen
etwas Stärkemehl oder Puddingpulver Vanille

Klump: 150g Butter oder Margarine
6 Eier
1 Prise Salz
1 Schuss Milch
etwas Zucker
Alle Zutaten schaumig rühren, als wollte man einen normalen Rührkuchen backen. Dann soviel Mehl unterrühren, dass ein mittelfester Teig entsteht. Damit der Klump schön locker wird, sollte man unter das Mehl auch ein wenig Backpulver mischen.

Diese Masse sollte etwa 10 min. stehen.

In dieser Zeit den Saft von den Schattenmorellen in einem ausreichend großen Topf erhitzen, von dem Teig mit einem Löffel Klößchen abstechen und im Kirschsaft garziehen lassen. Wielange das dauert, kommt auf die Größe der Klümpchen an, ich teile nach einer Weile mal einen in der Mitte durch.

Wenn die Klümpchen gar sind, den Saft mit etwas Stärke oder Puddingpulver andicken bis zur gewünschten Konsistenz.
Dann die Kirschen dazu, heiß werden lassen, wer mag, kann auch noch Sultaninen mit reintun.

Ich lieeeeeebe diese Suppe!!!!
07.12.2006 09:24

heike1962

Mitglied seit 20.05.2006
71 Beiträge (ø0,02/Tag)

Habe noch was vergessen.
Wenn mir der Kirschsaft zu wenig ist gebe ich noch etwas Apfelsaft dazu, dann reicht die Suppe locker für 5 Personen.

LG Heike
07.12.2006 12:43

Bienchen69

Mitglied seit 11.05.2004
8.527 Beiträge (ø1,94/Tag)

hallöchen,

Schnelle Möhrensuppe

500 gr Möhren schälen und schneiden
1,5 Liter Gemüsebrühe
300 gr. Hackfleisch

Möhren in der Gemüsebrühe gar, aber bissfest kochen
Hackfleisch zu kleinen Bällchen formen und gar ziehen lassen


lecker lecker lecker...


wer lieber cremesuppen mag, lässt die häckbällchen draußen und pürriert die suppe einmal auf, dann einen schluck sahne dazu und fertig ist es....


lg
bienchen
10.12.2006 21:30

gnomiline

Mitglied seit 29.11.2005
2.070 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo!

Möchte mich mal anschließen.
Ich hoffe ich kriege die richtige Menge hin, ich mach es immr frei Schnauze *ups ... *rotwerd*.

Süß-Saure Kartoffelstückchen

Für 4 Personen
1-1,5 Kg Kartoffeln
ca. 1/2 Glas süß-saure Gurkenstiks
je nach Geschmack Jagdwurst (ich kauf immer ne ganze bei LIDL, nehme ca. 1/4 und mache aus dem Rest Jägerschnitzel)
4 EL Kräuteressig
4 EL Zucker
etwas Salz

Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und würfeln.
Mit Wasser ansetzen und mit dem Salz, Zucker und Essig kochen.
Wenn sie fast gar sind, die gewürfelten Gurken und die gewürfelte Jagdwurst dazu.
Zum Schluß noch evtl. Mit Essig und Zucker abschmecken (je nach Bedarf)


LG Anja


10.12.2006 21:32

gnomiline

Mitglied seit 29.11.2005
2.070 Beiträge (ø0,54/Tag)

ach habsch vergessen, ich schütte immer noch nen Schwaps Gurkenwasser mit ran.
11.12.2006 13:21

mirjamama

Mitglied seit 10.06.2006
939 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo!

Habe hier noch ein günstiges Rezept, welches sehr satt macht: Nudeln mit Sahnesoße (für 3-4 Personen)

500 g Nudeln oder Spagetti (0,29 oder 0,39 €)
2 Becher Sahne á 200 ml/g (0,70 €)
200 g Frischkäse (0,80 €) - wahlweise mit Kräutern
200 g Kochschinken (1,19 €)
von 1/2 Zitrone der Saft (0,25 €)
1 Zwiebel
Salz, Pfeffer, Paprika Edelsüß
1 - 2 EL Magerine o.ä.
--------------------------------------- 3,23 € bzw. 3,33 €

Die Nudeln wie gewohnt kochen.
Zwiebel und Kochschinken klein schneiden und in der Magerine ca. 2 Minuten anschwitzen. Die Sahne hinzugeben und vorsichtig auf kleiner Flamme aufkochen. Den Frischkäse hinzugeben und unter ständigen Rühren auflösen. Mit dem Zitronensaft (vorsichtig dosieren, lieber ein bisschen weniger und abschmecken!), Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken.

Eigentlich schaffen mein Freund, unsere kleine Tochter und ich 500 g Nudeln aufzuessen. Aber mit dieser Soße haben wir immer noch viel übrig.

LG Mirjamama
28.12.2006 12:03

mrs_B

Mitglied seit 17.06.2006
3.811 Beiträge (ø1,05/Tag)

Ich hoffe die steht hier noch nirgends, hab nicht alles gelesen bis jetzt:

Steffis Möhreneintopf:

500g gehacktes halb/halb (ca. 2Euro), 1kg Möhren (ca.50cent bis 1€), 750g Kartoffeln (ca. 50Cent bis 1€), eine feingehackte Zwiebel...

Hackfleisch anbraten, Zwiebeln mit anbraten, geschnibbelte Möhren und gewürfelte Kartoffeln (beides natürlich vorher geschält) kurz mitbraten. Dann das ganze mit Brühe auffüllen, bis alles gut bedeckt ist. Durchkochen bis alles gar ist, dann evt kurz anpürieren (nach Geschmack, muß auch nicht sein) und mit gehackter Petersilie bestreuen. Evt noch mit Salz und Pfeffer abschmecken, das ist auch Geschmacksache. Davon werden 4 Leute locker satt bei uns und wir sind gute Esser...

Guten Appetit
Liebe Grüße, mrs_B
1 Euro Rezeptesammlung 1437635342
Wer den Fußstapfen anderer folgt,kommt maximal dort hin,wo andere schon waren
28.12.2006 19:28

71angela

Mitglied seit 14.11.2006
387 Beiträge (ø0,11/Tag)

hallo ihr lieben,

und noch ein günstiges rezept...
für vier personen - pro person ca. 80 cent

MAZEDONISCHE BOHNENSUPPE

200 g gulasch (rind oder schwein)
1 dose weiße bohnen mit suppengrün
gemüsebrühe
1 zwiebel
2 EL paprikapulver

den gulasch mit öl anbraten, gemüsebrühe (original vegeta) dazugießen(so,daß das fleisch bedeckt ist)ca. 1 1/2 - 2 std kochen.wenn das fleisch schön zart ist,die dose weiße bohnen dazu geben.
in einer pfanne die kleingehackte zwiebel anbraten.das paprikapulver dazugeben.das dann in die bohnen rein,evtl die bohnensuppe nach geschmack mit mehl andicken.

guten appetit
angela
28.12.2006 20:05

Geris

Mitglied seit 17.01.2002
3.394 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,
ich möchte ebenfalls ein leckeres Rezept beisteuern...


Spaghetti mit Mozzarella für 2-3 Port.

250 g Spaghetti

Petersilie (frisch ist besser oder auch TK, etwa ein guter 1/2 bis 3/4 500 g-Ramabecher voll
1 TL Öl
Salz, Pfeffer, evtl. Chili
1 kleine Dose Tomaten
1-2 Mozzarella (wie man will)

Petersilie in Öl andünsten, salzen, pfeffern (verträgt viel)
Kleingewürfelte Tomaten dazugeben (mit Saft), gut durchkochen lassen, Saft einreduzieren
Mit Chilli abschmecken.

Sauce unter die gekochten Spaghetti rühren, mit gewürfeltem Mozzarella bestreuen (gut verteilen, Mozzarella klebt sonst aneinander), ein wenig unterheben

Dazu: Salat der Saison


LG
Geris
28.12.2006 22:24

71angela

Mitglied seit 14.11.2006
387 Beiträge (ø0,11/Tag)

hallo ihr lieben,

und noch ein günstiges rezept...
für 4 personen - pro person 80 cent


MAZEDONISCHE BOHNENSUPPE

1 dose weiße bohnen mit suppengemüse
200 g gulasch (rind oder schwein)
gemüsebrühe (original vegeta)
1 zwiebel
2 EL paprikapulver

das fleisch anbraten.mit der gemüsebrühe auffüllen (muß das fleisch bedecken).ca. 1 1/2 - 2 std kochen,bis es ganz zart ist.die bohnen reintun.
in einer pfanne die gewürfelte zwiebel braten,paprikapulver dazutun.und das dann in die bohnen geben.noch mal zehn min leicht köcheln lassen.wer möchte kann die suppe noch mit etwas mehl andicken.

guten appetit
angela



28.12.2006 23:11

ginas-mum

Mitglied seit 07.11.2006
257 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo zusammen,
ich hab auch noch in leckeres, günstiges Rezept.
Es ist zwar süß, wird bei uns aber auch zu Mittag gegessen:
Das Gericht heisst \"Armer Ritter\"

man braucht für ca drei Portionen:
6 Scheiben Weissbrot vom Vortag ( es geht auch Toast)
2 Eier
Milch
Zucker

Das Brot in dicke Scheiben schneiden und die Milch mit den Eiern verquirlen.
Die Brotscheiben in der Masse wenden und in heissem Fett von beiden Seiten goldbraun braten.
Anschliessend mit dem Zucker bestreuen und sofort servieren.

Das schmeckt uns sehr lecker.
Viele grüsse, Sandra
29.12.2006 22:52

brenny

Mitglied seit 20.07.2006
478 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallöchen,
ich denke gerade an meine Kindheit und da gabs immer und immer wieder mal \"Milchnudeln\"


1 Pckg. Spiralen (0,49 €)kochen, abschrecken auf die Teller verteilen, kalte Milch (1 Liter halbfett 0,49 €) drüber und Zucker drauf ... absoluter Favorit bei meinem Bruder ...

Um Geld zu sparen, koche ich von Haus aus immer mehr Nudeln als nötig und frier sie ein, ausserdem benutze ich bei jeder sich bietenden Gelegenheit meinen Schnellkochtopf ... Reste von Soßen werden eingefroren, so geht dass oft mal ganz schnell was auf den Tisch zu zaubern ... auch wenn nicht jeder das Gleiche im Teller hat ...

Kartoffeln, Spiegelei und Spinat liegt bestimmt auch unter dem Limit, wer keinen Spinat mag, kann sich ja eine Scheibe Leberkäse dazu braten ...

Strammer Max mit grünem Salat bietet sich ja auch an ... 2 Scheiben Brot p.P. eine Scheibe gekochten Schinken drüber, ein zwei Spiegeleier dazu und Salat nach Saison ...

Ich denke wir kochen oft schon günstig und wissen es einfach nur nicht bewußt ...

Lg brenny
01.01.2007 20:19

Numsie

Mitglied seit 30.03.2005
4.198 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo
Da fallen mir noch welche ein.

Ganz schlicht der Toast:

Toastbrot (einkaufs preis 0,69€)
Butter
Schinken (einkaufspreis 1,69€ bleiben aber paar Scheiben über)
Käse (einkaufspreis 0,99cent bleiben auch paar Scheiben über)

Preise weiß ich nicht pro Person sondern nur wie ich sie einkaufe und da bleibt auch oft was über. Somit günstig.



Krautfleckerl:

Kann man mit Sauerkraut oder Kohl machen.
Fleckerl


Sauerkraut: Sauerkraut normal zubereiten
Fleckerl laut Packungsbeilage kochen, abseihen.
Beides mischen und würzen.


Kohl: Kohl zubereiten, wie gewohnt.
Fleckerl laut Packungsbeilage kochen, abseihen.
Wenig Öl in ein Topf/Pfanne Kohl dazu die fertigen Fleckerl dazu und würzen.
Fertig.


Gruß
Numsie
01.01.2007 20:40

Numsie

Mitglied seit 30.03.2005
4.198 Beiträge (ø1,03/Tag)

Noch eins

Scheiterhaufen.

Semmeln vom Vortag
Äpfeln
Zimt
Zucker
1liter Milch


Semmeln wie ein Brot in Scheibenschneiden.
Die Milch in eine große Schüssel geben die Semmeln drinnen einweigen.
Dann die Semmeln in eine Auflaufform legen, eines neben den anderen bis der Boden bedeckt ist.
Dann die geschälten Äpfel drüber raspeln mit der Reibe.
Bis die Semmeln nicht mehr zu sehen sind.
Dann wieder Semmeln, Äpfel, Semmeln, Äpfeln mit Semmeln hört man auf.
Rest Milch kann man drüber leeren wenn man mag.
Dann kommt sehr viel Zucker rüber und ein wenig Zimt.

Das ganze in den Ofen (180grad) bis der Zucker eine schöne Farbe hat.
Fertig.


gruß
Numsie


02.01.2007 11:44

pimentantilles

Mitglied seit 12.06.2006
9 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Tag

Eure Rezepte sind super. Da merkt man wieder mal dass man auch billig gut kochen kann, es kommt nur auf die Phantasie dabei an.
Auch ich habe ein Rezept, dass ich sehr gerne esse, allerdings kann ich keine Preise angeben, da in Frankreich ja nicht dieselben sind wie bei Euch. Auch wegen dem Gewicht, naja, das machen ich so nach Augenmass.

Packung Wiener (Frankfurter) würstchen, 1 Dose rote Bohnen, 1 Dose Mais, 1 Dose geschälte Tomaten., Zwiebel, Chili oder mexi. Gewürzmischung
¨
Zerkleinerte Zwiebel anbraten, Würschen in Stücke geschnitten dazugeben und einige Minuten schmoren. Dann das Gemüse dazugeben, würzen, 10 Minuten Köcheln lassen, fertig.
Manchmal gebe ich auch anstatt des Mais Kartoffelwürfel dazu, die brat ich dann zuammen mit den Würstchen an und giesse etwas Wasser dazu. Meinen Söhnen schmeckt das prima, besonders wenn ich es etwas schärfer mache.




02.01.2007 15:06

Biene5

Mitglied seit 10.06.2005
432 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,

jetzt traue ich mich auch mal, und behaupte, dass ich 2 große Bleche Elsässer Flammkuchen für 5 sehr hungrige (drei davon sind meine pubertierenden immer hungrigen Söhne) Personen herstelle, der auch nicht mehr als 3,40 Euro kostet.

mit 700 gr Mehl, 1 frischen Hefe, 6 Esslöffel Öl, 1 Teel. Salz und 2 Teel. Zucker und 375 ml warmem Wasser stelle ich einen Hefeteil her, lasse ich gehen, bis er doppelte Größe erreicht habe. 550er Mehl, Hefe und Öl setze ich mit 0,60 Euro an.

Dann verteile ich den Teig auf 2 Backbleche, streiche ihn großzügig mit 2 Töpfchen Schmand ein (à 0,35 Euro), streue Kräuter der Province und grob gemahlenen Pfeffer darüber, kannich nicht beurteilen, können aber nur Cents sein, gebe günstig gekaufte Schinkenwürfel oder Bauernschinken in Streifen geschnitten darüber, die den Wert von 2 Euro nicht übersteigen und 4 kleine Zwiebeln, ebenfalls in dünne Streifchen geschnitten, deren Wert ich bei den billigen Zwiebeln mit nicht einmal 10 Cent ansetze.

Im Sommer würde ich Frühlingszwiebeln aus meinem Garten nehmen, hab ich aber nicht da.

Das Ganze kommt dann bei 180 -190 Grad Umluft in den Backofen und wird ohne den Strom zu rechnen in 20 Minuten golden gebacken und ist innerhalb von 10 Minuten weggeputzt. Ich hoffe, diese Rechnung ist hier nicht schon gemacht worden, denn ich konnte aus Zeitgründen nicht den ganzen Thread lesen.

LG Biene5
02.01.2007 20:57

waldhexe0205

Mitglied seit 28.08.2004
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Kruatfleckerl österreichisch:

Weisskraut fein hobeln.
In etwas Fett (am besten Schweineschmalz, es geht aber auch Margarine) feingehackte Zwíebel goldbraun rösten, einen Löffel Zucker dazu und mitrösten, dann unter ständigem Rühren das gewaschene und gesalzte Weisskraut reingeben. Wenn es Farbe angenommen hat, mit etwas Essigwasser ablöschen und fertigdünsten. Würzen noch mit etwas Kümmel und Pfeffer.
Inzwischen Fleckerl kochen und abseihen. Die Fleckerl unter das gedünstete Weisskraut mischen.

Schmeckt allen immer ganz hervorragend und kostet nicht viel
02.01.2007 21:15

Geris

Mitglied seit 17.01.2002
3.394 Beiträge (ø0,65/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit einem Teil 2 der 1-Euro-Rezepte ???

LG
Geris
03.01.2007 01:11

Katrin313

Mitglied seit 16.01.2006
277 Beiträge (ø0,07/Tag)

Baquette mit Champinions und Käse (für 2 Personen)


Baquette ( 0,49 Euro sind 2 St.)
Champinons dose (0,49 Euro)
Käse gerieben 100 g (0,79 Euro)
1 Zwiebel
Oregano, pfeffer.

Zwiebel würfeln und anbraten (Pfanne mit 1 EL ÖL)
Champinions abtropfen, wenn nötig klein schneiden und dann mit Zwiebel anbraten. Mit Oregano und Pfeffer würzen.
Baquette durchschneiden und mit Champinions belegen. Oben noch Käse geben.
Im Backofen für 10-15 Minuten bei 170-180 Grad knusprig backen.
Guten Appetit.









Eierfrikadellen

4 Eier (hart gekocht
1 Eier
Salz, Pfeffer
frische gehackte Petersilie
Semmel
ÖL für Pfanne


Eier fein hacken und mit Eier vermischen, würzen.
In Semmel formen und in Pfanne backen.
04.01.2007 22:22

eskima

Mitglied seit 25.02.2006
2.508 Beiträge (ø0,67/Tag)

Moin,

ich hab jetzt alles durchgelesen und ergänze eine

Suppe für drei Personen:

2 Cabanossi
1 Brühwürfel oder 1 TL Gemüsebrühpulver
2 Paprikaschoten(rot und grün, wegen der Farbe)
1 kleine Dose Mais

Cabanossi kleinschneiden, in einem Topf mit Wasser aufsetzen und mit Brühwürfel zum Kochen bringen. Paprika kleinschneiden und hinzufügen, ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, dann den Mais (ohne Wasser) hinzugeben und mit warmmachen. Wer noch einen Rest Schmand im Kühlschrank hat, kann damit verfeinern.

Dazu reiche ich Reis.
05.01.2007 21:32

bellabelle

Mitglied seit 01.11.2004
2.067 Beiträge (ø0,49/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor LachenHi,
los gehts mal immer für 4 personen

1 )2 Packungen Spinat + gekochte kartoffeln + 8 Eier ca.4,-
2 ) Weisskohlsuppe aus Weisskohl + kartoffel + Kümmel + ca. 2,50 hält für mehr als 2 mahlzeiten!!
3) falsche Kohlrouladen ( Hack 500g anbraten als Bällchen , Kohl kleinschnippeln , zugeben, mit Rinderbrühe auffüllen , Kümmel, Salz abschmecken. Sosse ´binden zu kartoffeln reichen. 4,50
4) Griessbrei mit Kirschen aus dem glas , oder Pflaumen , Preiselbeeren aus dem Wald 2,00
5) Hefeknödel mit Obst ( knödel + Obst das etwas angedickt wird ) 2,00
6) Quark udn Kartoffeln 2,50
7) Senfeier + kartoffeln ca 3,00
8) Süsssaure Eier ca 3,00
9) Spiegelei mit Kartoffelbrei 1,50
10 ) Spinat + fischstäbchen + Kbrei 4,00
11) Wurstgluasch + Nudeln oder Reis 4,00
12 ) Königsberger aber ohne Kapern - zu teuer + kartoffeln 4,50
13) klopse Pit Johhny 4,50
14 ) Hackbällchen mit Tomatennudeln 4,00
15) Brühnudeln(Nudeln , Brühe , 1 Hähnchenbrust , Suppengrün
16) kartoffelsuppe mit suppengrüne , erbsen , Zwiebeleinlage 3,50
17) Bohnensuppe ohne Fleischeinlage mit kartoffeln Suppengrün , einbrenne 4,00
18 ) Bouletten mit kabrei + Bohnen 4,50
19 ) Hackbraten mit kartoffeln und mischgemüse 4,50
20 ) Cevapcici mit Kbrei und Bohnen ca 4,50
oder Gemüsespiesse mit Kbbrei und Beilage, Sauerkrautsuppe , Sauerkraut mit Bratwurst , Leberkäsescheibe mit Sauerkraut , Nudel Napoli , Nudel Salbei , Nudel mit Rührei , Strammer Max, Wurstpfanne , Soljanka , zwiebelsuppe , Chili con carne , arme ritter etc.

gruß
05.01.2007 21:32

bellabelle

Mitglied seit 01.11.2004
2.067 Beiträge (ø0,49/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor LachenHi,
los gehts mal immer für 4 personen

1 )2 Packungen Spinat + gekochte kartoffeln + 8 Eier ca.4,-
2 ) Weisskohlsuppe aus Weisskohl + kartoffel + Kümmel + ca. 2,50 hält für mehr als 2 mahlzeiten!!
3) falsche Kohlrouladen ( Hack 500g anbraten als Bällchen , Kohl kleinschnippeln , zugeben, mit Rinderbrühe auffüllen , Kümmel, Salz abschmecken. Sosse ´binden zu kartoffeln reichen. 4,50
4) Griessbrei mit Kirschen aus dem glas , oder Pflaumen , Preiselbeeren aus dem Wald 2,00
5) Hefeknödel mit Obst ( knödel + Obst das etwas angedickt wird ) 2,00
6) Quark udn Kartoffeln 2,50
7) Senfeier + kartoffeln ca 3,00
8) Süsssaure Eier ca 3,00
9) Spiegelei mit Kartoffelbrei 1,50
10 ) Spinat + fischstäbchen + Kbrei 4,00
11) Wurstgluasch + Nudeln oder Reis 4,00
12 ) Königsberger aber ohne Kapern - zu teuer + kartoffeln 4,50
13) klopse Pit Johhny 4,50
14 ) Hackbällchen mit Tomatennudeln 4,00
15) Brühnudeln(Nudeln , Brühe , 1 Hähnchenbrust , Suppengrün
16) kartoffelsuppe mit suppengrüne , erbsen , Zwiebeleinlage 3,50
17) Bohnensuppe ohne Fleischeinlage mit kartoffeln Suppengrün , einbrenne 4,00
18 ) Bouletten mit kabrei + Bohnen 4,50
19 ) Hackbraten mit kartoffeln und mischgemüse 4,50
20 ) Cevapcici mit Kbrei und Bohnen ca 4,50
oder Gemüsespiesse mit Kbbrei und Beilage, Sauerkrautsuppe , Sauerkraut mit Bratwurst , Leberkäsescheibe mit Sauerkraut , Nudel Napoli , Nudel Salbei , Nudel mit Rührei , Strammer Max, Wurstpfanne , Soljanka , zwiebelsuppe , Chili con carne , arme ritter etc.

gruß
05.01.2007 21:35

bellabelle

Mitglied seit 01.11.2004
2.067 Beiträge (ø0,49/Tag)

Verdammt nochmal - bin stocksauermenno 2x senden wolt cih nicht - verzeihung!
06.01.2007 22:01

peschn

Mitglied seit 10.11.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

@ bellabelle:

Die Rezepte sollten nicht nur per Titel genannt werden, sonden komplett mit Zutaten und Zubereitung aufgeschrieben.


Mein Beitrag dazu:

Petras gebratene Nudeln (für 4 bis 5 Personen)

Zutaten:
500 g Spiralnudeln (40 ct)
1 Zwiebel
Salz
Pfeffer
2 Eier
etwas Milch
etwas Öl
Maggi Na!

Nudeln in kochendem Salzwasser gar kochen
mit Wasser abschrecken und abkühlen, Zwiebel klein würfeln.
in einer Pfanne Öl erhitzen, Nudeln rein.
Anbraten, und immer wieder zwischendurch ein paar Zwiebelwürfel dazu geben.
Mit Salz und Pfeffer zwischendurch würzen, UND: Maggiwürze ! ruhig immer wieder ein wenig rein und umrühren.

Wenn alles schön angebraten ist, die Eier mit etwas Milch und Salz verquirlen
dieses dann über die Nudeln verteilen.
Pfanne ausmachen und ein paar mal umrühren, bis das Ei nicht mehr flüssig ist.

Das ist ein altes Rezept, dass meine Mutter immer für uns 6 Kinder machte. (Geld war knapp und Kinder hungrig) Na!

Dies ißt meine Familie jetzt auch immer wieder gern. Und ich koche es meist, wenn ich kaum noch was im Kühlschrank habe.


Gruß
Petra
06.01.2007 22:32

Negana

Mitglied seit 15.11.2006
1.016 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

ich hab auch noch nen Sparrezept:

Nudeln mit Butter und Zucker

Reste von gekochten Nudeln (egal welche) in eine Pfanne mit geschmolzener Butter geben und daran heiß werden, die Nudeln ordentlich mit der Butter vermische, danach auf einen Teller geben und Zucker darüber streuen -> fertig!

Geht sehr schnell und schmeckt lecker! Lachen

LG Negana
06.01.2007 22:57

Megatrulla

Mitglied seit 13.02.2006
38 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo hier ein Kartoffelauflauf
1kg Kartoffeln 200grSahne 250mlMilch 150gr geriebenen Käse 1Essl Butter

Kartoffeln schälen etwas ankochen in Scheiben schneiden Auflaufform gut buttern

Kartoffeln Schichtweise in die Form geben jede Schicht salzen und pfeffern
Milch und Sahne kräftig salzen und pfeffern wenn man mag auch noch Knobi zugeben über
die Kartoffeln schütten Käse drauf und einige Butterflocken

50-60Min backen
zwischen die Kartoffeln kann man auch noch Tomaten scheiben schichten

ich denke das ist mit einem Salat ein leckeres billiges Essen

LG Megatrulla Trudi
07.01.2007 18:17

nessa79

Mitglied seit 07.09.2006
1.372 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo!
Mir ist da auch noch was eingefallen: Meine Tochter isst immer wahnsinnig gern \"Mikrowellentoast\".
Scheibe Toast, da ne Scheibe Wurst (Salami, Mortadella, Schinken...) drauf, eine Scheibe Käse rüber und kurz in der Mikrowelle überbacken. Nix besonderes, aber schmeckt superlecker.
LG
Nessa
08.01.2007 08:27

katrin36

Mitglied seit 13.11.2006
512 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

mal eine vorsichtige Frage:

Könnte man hier vielleicht einen zweiten Thread aufmachen? Langsam verliert man den Überblick, weil der Thread schon so lang ist. Und das ist doch schade, weil man dann viele schöne Rezepte übersieht.

Lg, Katrin
08.01.2007 23:41

eskima

Mitglied seit 25.02.2006
2.508 Beiträge (ø0,67/Tag)

Ich hab mich getraut, Teil 2 ist hier: http://www.chefkoch.de/forum/2,6,286808/Die-1-Euro-Rezeptesammlung-Teil-2.html
08.01.2007 23:46

eskima

Mitglied seit 25.02.2006
2.508 Beiträge (ø0,67/Tag)

Neuer Versuch: hier
08.01.2007 23:48

eskima

Mitglied seit 25.02.2006
2.508 Beiträge (ø0,67/Tag)

Ich bin zu blöd, schaut bitte einfach nach Teil 2 oder kopiert die erste Adresse Was denn nun?
LG
Anke
09.01.2007 00:00

pegasus1919

Mitglied seit 03.06.2005
776 Beiträge (ø0,19/Tag)


Dann nehmt den

LG
Pegasus1919



Überzeugungen sind oft die gefährlichsten Feinde der Wahrheit.
Friedrich Wilhelm Nietzsche

17.01.2007 06:16

malinweber

Mitglied seit 11.08.2003
903 Beiträge (ø0,19/Tag)

Guten Morgen zusammen!

Da ich fast täglich ein Rezept von hier nachkoche - und die schmecken wirklich alle prima! - schubse ich den Thread nochmal nach oben, dann muss man nicht so viel blättern! Lachen Küsschen

Schönen Tag!
Malin
15.07.2007 21:55

sorgenfrei

Mitglied seit 15.07.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Spaghetti Bolognese (vegetarisch) für 3-4 Pers.


Zutaten:

500g Spaghetti (39 Cent Aldi/500g)
150g Sojaschnetzel (1,25 Euro bei DM)
1 grosse Zwiebel
4 Zehen Knoblauch
Basilikum
1 Tube Tomatenmark (39 cent Aldi)
2x Schältomaten (je49 cent Aldi)
2-3 scharfe Peperoni (den Preis weiss ich nicht mehr genau, ca. 2 Euro im Glas bei Penny, sind locker 30-40 Stück drin)
ca.300ml trockenen Rotwein (Montepulcianno D´abruzzo 1,49/0,7l Aldi)
Olivenöl
300ml Gemüsebrühe (Preis weiss ich auch nicht mehr genau, ca. 2 Euro/120g(ergibt 6 Liter)BIO-Qualität,sonst unter 1Euro)
viel Basilikum
Rosmarin


Zubereitung:

Sojaschnetzel in 300ml Gemüsebrühe aufkochen und 10 min. quellen lassen
Zwiebel würfeln und glasig anbraten
Sojaschnetzel dazu, kurze Zeit anbraten 1-2 min.
pfeffern und salzen
Tomatenmark und geschälte Tomaten(etwas kleinmatschen) dazu
pfeffern und salzen
Peperoni und Knoblauch klein schnibbeln und ab in die Pfanne
Rosmarin und Basilikum dazu
Rotwein dazu
die Sauce ist fertig wenn der Rotwein verkocht ist.

schmeckt superlecker

guten Apetitt!



31.07.2007 12:34

Andrea-Alexandra

Mitglied seit 31.07.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Aaaalso, viel geliebt (vor allem von der besten Freundin):
Bratwurstbällchen in Sahnesauce auf Pasta
Zutaten (reicht auch für drei oder sogar vier Personen, wenn's danach noch einen kleinen Nachtisch gibt Na!):
- 500gr Pasta (Spirellis bei Aldi für knapp 30 Cent)
- grobe Bratwurst (400gr bei Aldi, knapp 1,60,-)
- 1 Päckckchen haltbare Sahne (35 Cent)
- 2 Tütchen günstiges Fix-Produkt für Sahne-Geschnetzeltes (z.B. bei Kaufland Marke Classic, das Tütchen für 25 Cent)
Macht summa summarum 2,75 für drei Personen.
Ferner (aber das hat man ja immer im Haus: Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß, gerne auch Grünzeugs wie gerebbeltes Basilikum etc und Olivenöl oder Sonnenblumenöl).

Zubereitung:
- Nudeln nach Packungsanweisung Na! bissfest kochen
- etwas Öl in einer weiten Pfanne erhitzen
- Bratwurstmasse aus der Pelle in kleinen Bällchen (etwa sechs bis acht Bällchen bekommt man aus einer Bratwurst) in das heiße Öl drücken, schön bruzzeln und knusprig anbraten (wie man möchte), kräftig würzen
- Fix für Geschnetzeltes anrühren und zu den Bällchen gießen, aufkochen, mit etwa einem halben Päckchen Sahne abschmecken
- Nudeln unterheben - fertig

Ein feines Mittagessen, hält sich auch mal einen Tag im Kühlschrank. Sehr zu empfehlen übrigens mit Spätzle, das schmeckt noch ein wenig besser!!! Lachen
*********************************************************************************************
Buchstabennudel-Pfanne
Hier noch ein Rezept mit Fertig-Gedöns (ja, ich schäme mich, aber bei armen Studis muss es manchmal schnell gehen)
Zutaten für 2 bis drei Personen:
- 3/4-1 Päckchen Buchstabennudeln oder Risoni-Nudeln (sehr kleine Nüdelchen in jedem Fall) (knapp 500gr., etwa 50 Cent, bei Inferno gibt es Pasta schonmal runtergsetzt...)
- 250 gr. Hackes (bei Plus fertig abgepackt für einen Euro)
- zwei Tütchen Fertigprodukt für Bauernhacktopf (Classic, 25 Cent das Tütchen)
- gerne auch eine oder zwei Tomaten, eine Möhre, das sind sicher nur ein paar Cent, die Möhren nehme ich immer aus dem Paketchen von meinen Meerschweinchen, das geht locker, und eine oder zwei Tomaten kosten bei Aldi vielleicht ein paar Cent???)

Zubereitung:
- Nudeln kochen
- Hackes anbraten, schön nach Belieben würzen, nur nicht zuviel Salz (das Fix von Classic ist schon salzig)
- Karotte raspeln oder in Stifte schneiden, die Tomaten, häuten, entkernen, würfeln, alles zum Hackes geben und ein wenig mitdünsten
- Fix anrühren und dazugeben, aufkochen
- Nudeln unterheben, fertig

Ein feines Essen (ich mag es zumindest gern Na! ), das man auch mal aufwärmen kann, summa summarum für knapp drei Personen knapp 3 Euro (wenn man Tomaten und Karotten dazu nimmt). Im Übrigen schmeckt dieser Hackestopf zu Graupen (wirklich!), zu Spätzle oder auch - vielleicht nett bei kleinen Kindern - mit Kartoffelbrei.
*********************************************************************************************
Liebe Grüße*
31.07.2007 23:33

Andrea-Alexandra

Mitglied seit 31.07.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

Oh, übrigens sorry, wenn ich hier Werbung gemacht habe, ich glaube, das ist hier nicht erlaubt, oder? Viele liebe Grüße zur vorgerückten Stunde Lächeln
01.08.2007 01:41

rosnrot

Mitglied seit 18.11.2006
1.485 Beiträge (ø0,43/Tag)

Na heu, das geht doch noch billiger... Lachen

rosnrot
03.08.2007 20:54

agescha

Mitglied seit 08.12.2004
2.140 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hätte da auch noch was Günstiges:

Kohlrabi/Kartoffel-Gemüse (stammt hier aus CK, aber ich weiß nicht mehr von wem)

Gleiche Menge Kartoffeln und Kohlrabei in kleine Würfel schneiden (ca. 1x1 cm), in wenig Butter andünsten, knapp mit Salzwasser bedecken und weich kochen. Kann wirklich gut weich sein. Wasser dann weitgehend abgießen und einen Becher Schmand zufügen. Mit Salz, Pfeffer und reichlich Petersilie würzen. (Ich persönlich mal keine Petersilie und ersetze sie durch Schnittlauch). Das Ganze muß eine richtig schöne "Pampe" ergeben, mit einigen bißfesten Stückchen drin. Passt super zu Kurzgebratenem, uns reicht eigentlich ein Salat dazu - superlecker!


Spinatwaffeln:

Waffelteig herstellen, aber statt süß herzhaft, also mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Ein paar Tropfen Worcestersoße schmecken auch gut.
! Päckchen TK-Blatspinat auftauen, gut ausdrücken, mit Salz und Knoblauch würzen und unter den Waffelteig heben.
Im Waffeleisen wie gewohnt Waffeln backen. Dazu Kräuterquark und Salat!

Ich muß auch ganz ehrlich mal was zu diesem Thread sagen:
mir ist hier auch zuviel von billigem Fleisch die Rede. Wir essen allerhöchstens einmal in der Woche Fleisch, meistens sogar nur alle 14 Tage oder so. Aber dann vom Bauern "meines Vertrauens". Lieber weniger Fleisch (ist eh gesünder) und dafür qualitätsmäßig gutes, dafür teureres Fleisch.
Es gibt so viele leckere fleischlose und günstige Rezepte!

LG und weiterhin viel Spaß beim günstigen kochen!
Anja
09.08.2007 10:05

hexesambuca

Mitglied seit 02.08.2007
31 Beiträge (ø0,01/Tag)

Huhu ^^

Ich lebe mit meinem Freund zusammen und wir studieren. Da wir beide kein BaföG bekommen udn jobben wie es zeitlich mit der Uni grad passt sind wir auch immer knapp bei Kasse. Leider habe ich auch nicht die Einzelpreise der Einzelnen Zutaten zur Hand, aber wegen unseres Budgets weiß ich, dass sie hier herein passen Lächeln Ach ja, immer für 4 Personen mit normalem Hunger ausgelegt. Mein Schatz (Anfang 20) verspeist nach der Arbeit aber grundsätzlich Essen für 3 Lächeln


Studi Lasagne
--------------------
Zutaten:
.............
1 Pk. Lasagneplatten (damit bekommt man 1 1/2 Lasagnen hin, also 2PK. = 3 Lasagnen, pro Lasagne etwa 1,20€ für die Platten )
1 PK. Gratin Käse (gerieben bei Lidl unter 1€)
1 Dose Tomaten
1 Pk passierte Tomaten
2 Möhren
1 Liter Milch (H-Milch oder Entrahmt geht nat. auch)
500g Hack
2 Zwiebeln
Etwas Mehl
Gewürze (Salz, Pfeffer, Zucker, Muskat, Ital. Kräuter -bei Lidl ganz günstig getrocknet zum streuen-, evtl. Knoblauch)
Evtl. etwas Schmierkäse
Öl (hell, Raps zb)

------------
Zubereitung:
...................
- 2 Töpfe bereitstellen und die Böden mit Öl bedecken.
- Zwiebeln schneiden und in jeden Topf eine Zwiebel geben.
Die Zwiebeln glasig dünsten und auf höher Stufe Hitze zuführen.
- In einen der Töpfe das Hackfleisch geben, runter drehen und anbraten.
- Im anderen Topf noch etwas Öl zugeben und es richtig heiß werden lassen (auf die Zwiebeln achten, Timing ist wichtig). 1-2 EL Mehl mit dem Schneebesen in das heiße Öl einrühren, bis die Ölmasse sämig wird. Gleichzeitig Temperatur runter drehen. Milch schrittweise zugießen, ansätzenlassen, rühren und Temperatur wieder erhöhen. Das macht man so lange bis der Liter Milch leer ist, doer man die gewünschte Menge weiße Soße hat. Nach Bedarf etwas Mehl zugeben um die Konsitenz zu verändern. Die Soße sollte nicht zu dünn, aber auch nicht zu zähflüssig sein. Wie flüssiger Pudding ungefähr.
- Die weiße Soße mit Pfeffer, Salz, Muskat und evtl etwas Schmierkäse abschmecken.
- Möhren reiben. Grob oder fein -nach geschmack-.
- Möhren zum Hack dazu geben, ebenso die beiden Tomatenvarianten.
- Die Tomaten aus der Dose im Topf mit eienr Gabel grob zerdrücken, alles vermengen und aufkochen.
- Die rote Soße mit Ital. Kräutern, Salz, Pfeffer, Zucker und Knoblauch abschmecken.
- Eine Auflaufform mit Lasagneplatten und den Soßen schichten, Käse drüber und bei 180° Umluft
Bei der Schichtung beginnt man mit weißer Soße, darauf die erste Lage Platten, auf diese Lage Platten zuerst weiße, dann auf die Weiße- rote Soße. Dann wie nächste Lage Platten, darauf wieder weiß-rot. Auf der letzten Lage Platten genau so weiß, dann rot + Käse.

Guten Hunger Na! Geht relativ fix und schmeckt suuuupa legga. Macht vor allem auch satt.

Es folgen noch weitere Rezepte in der Preisklasse ua Croque, Penne al Forno, Pilzgeschnetzeltes mit Kroketten, Grün-Weiß-Lecker (Reis,Ei,Spinat), Tortiallas de Patatas mit Aioli , Kartoffeln vom Blech mit Quark, Paprika-Sahne-Geschnetzeltes mit Spätzle. Übrigens: Grade im Discounter findet sich immer etwas günstiges woraus man einen Salat machen kann, wir haben uns angewöhnt immer einen kleinen Salat zum Essen anzurichten. Das ist gesund und lecker. Mal Tomate, Gurke, Möhre oder versch. Kopfsalate. Gute Dressings sind auch schnell selbst gezaubert.
09.08.2007 11:08

sweetlips

Mitglied seit 10.08.2006
2.282 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo Ihr Lieben...

BITTE HIER NICHT MEHR SCHREIBEN SONDERN IN TEIL 2...

(<--- nicht geschrien kann nur nicht fett schreiben weil kein Krönchen) Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Teil 2 der 1 Euro Rezeptesammlung bitte hier neue Rezepte schreiben...danke KISS
13.08.2007 14:06

Loonamond

Mitglied seit 13.08.2007
5 Beiträge (ø0/Tag)

Hi!
Man oh Man. Ich bin ja begeistert wie vielseitig günstiges Essen sein kann.
Meine Billig- Rezepte hängt meiner Familie schon zum Hals raus.
Wir sind vier und aus Finanztechnichengründen habe ich nur 75 € Haushaltsgeld die Woche, für 3 Mahlzeiten täglich, inklusive Getränke zur Verfügung. Den ganzen anderen Schnickschnack wie Süßigkeiten und Hygene Artikel inklusive. Da muß ich ganzschön Rudern um alle satt zu kriegen.
Ich danke Euch für die tollen Rezepte.

Hier eins von mir: Senfeier

für 2 Personen

4-6 hartgekochte Eier
etwas Butter erhitzen und eine Mehlschwitze machen
2 EL Senf einrühren
250 -300ml Wasser dazu
ein Schuß Kondenzmich ( muß aber nicht sein - wegen der Kalorien)
gleichzeitig Kartoffeln kochen - Menge nach bedarf
das ganze in einzeln Schalen oder zusammen Servieren

Lasst es Euch Schmecken.

Loonamond
30.08.2007 08:50

jacobx2

Mitglied seit 25.04.2007
2 Beiträge (ø0/Tag)

HALLO
HABE GESTERN ABEND DEIN REZEPT GEKOCHT. Es war lecker jedoch hätte ich noch eine Anmerkung:
Das nächste mal werde ich den Hackbraten in eine Auflaufform und die Kartoffeln in eine Andere füllen und seperat backen. Da Hackfleisch sehr viel Fett hat, läuft das ganze Fett in die Sahnesoße und dadurch ist diese erstens sehr flüssig und zweitens SEHR FETTIG, sogar ölig!!!
Ansonsten super Rezept. Man kann auch am Schluss noch Ketchup auf den Hackbraten streichen (für die letzten 10 Minuten Backzeit) das schmeckt sehr lecker!!

Katrin Lächeln
30.08.2007 09:52

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
23.721 Beiträge (ø5,02/Tag)

Moin Katrin

was haben sie dir denn da für Hackfleisch angedreht? Wenn da soviel Fett beim anbraten rausläuft, bekämen ide das von mir aber nett verpackt zurück Jajaja, was auch immer!

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
05.02.2008 21:47

tina2207

Mitglied seit 05.02.2008
6 Beiträge (ø0/Tag)

hackbaguettes mit kaese


da ich im ausland wohne kenne ich die preise nicht, erinnere mich aber das es fuer ca. 4 personen so um die 4-6 euro sind.


aufbackbare baguette broetchen
500 gr. gemischtes hack
1 gouda kaese
pfeffer, salz, knoblauch


das hack mit pfeffer, salz und viiiel knoblauch wuerzen, auf die aufgeschnittenen broetchen legen.
gouda in kleine wuerfel schneiden und auf das hack legen
ca. 20 minuten in den ofen bei ca. 170

wir essen salat dazu .

guten appetit
12.02.2008 20:04

tina2207

Mitglied seit 05.02.2008
6 Beiträge (ø0/Tag)

hallo

vielen dank fuer das hackbraten rezept.. super lecker und ich habe gleich fuer 2 tage gekocht :)
ich habe die sahne mit schmelzkaese vermischt . auch lecker.


tina
19.03.2008 21:05

wriezi

Mitglied seit 12.01.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Kathrins Leberwurstessen

Stampfkartoffeln zubereiten: Kartoffeln schälen, kleinwürfeln in Salzwasser weichkochen. mit etwas Milch und Butter stampfen.

Dazu gibt es grobe Leberwurst und Gurkensalat : Gurken raspeln und mit Salz, Pfeffer, Zucker und Sahne vermischen. mit Petersilie bestreuen.

Dazu trinken wir immer Milch. Ich liebe dieses Gericht.
10.06.2008 13:24

sweetime

Mitglied seit 07.02.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

mir fällt dazu noch ein essen aus kindertagen ein.
man nehme einige schrippen oder brötchen
koche etwas milch in einem topf mit zucker auf(jenachdem wieviele mit essen)
anschließend die milch in einen tiefen teller oder eine schüßel geben und die schrippen je nach der menge der milch klein reisen und drin einweichen..
anschließen esse *fg*
meine kinder lieben es,geht schnell,ist günstig und macht satt.
03.08.2008 13:30

Quinaschlumpf

Mitglied seit 03.08.2008
1.256 Beiträge (ø0,44/Tag)

Nudeln mit Tomatensoße für 5 Personen (also bei uns ist immer etwas übrig geblieben)


Zutaten:

1/2 Päckchen Nudeln
2 Flaschen oder Tubenketchup,
so viel Wurst wie man mag (z.B. Schinken - oder Bierwurst, Wiener Würstchen, Hackfleisch etc.) ich nehme oft 2 billige Packungen von der Schinken oder Bierwurst.
500 ml (oder mehr, je nach Bedarf wie die Soße werden soll) Wasser
Öl oder Butter
Salz
eine handvoll Petersilie oder geriebenen Käse


Die Nudeln in Salzwasser und etwas Öl kochen, bis sie weich sind.
Die Wurst in Streifen oder Würfel klein schneiden und in etwas Butter oder Öl anbraten, bis sie braun werden.
Den Topf mit der angebratenen Wurst von der Kochstelle nehmen, ein bisschen Wasser dazu, das der Boden bedeckt ist.
Dann einfach den Ketchup reinmachen und so viel Wasser (wie man es möchte) dazugeben (ich mag es, wenn die Soße noch etwas dickflüssig ist) alles umrühren und zurück damit auf die Kochplatte, so lange bis es kocht, gelegentlich umrühren.
Nach ca. 5 Minuten kochen, der Soße, ist alles fertig.

Die Nudeln auf die Teller servieren, Soße drüber und Petersilie (oder andere Kräuter) oder Käse darüberstreuen und fertig ist alles.

Schmeckt total lecker, wenn der Ketchup etwas süß ist (z.B. billig Ketchup in der Tube vom Marktkauf)
14.09.2008 23:18

tortenbecca

Mitglied seit 01.07.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Die Preise sind nur gaaaanz grobe Schätzungen:

Tomatenreis (für 4 Personen)

1 große Zwiebel, fein gewürfelt, in etwas Fett anbraten, dann
3 Tassen Reis zugeben kurz mitbraten (50 ct)
500 g gewürfelte Tomaten ebenfalls kurz mitbraten (1Euro)
2 EL Tomatenmark (Tube ca 40 ct) zugeben
6 Tassen kräftige heiße Brühe (egal ob Feisch oder Gemüse) zugeben, Deckel drauf und köcheln bis der Reis gar ist. (20 Minuten)
1/2 TL Zucker dazu, Pfeffern und ggf nachsalzen.

Das Gericht hat eine milchreisartige Konsistenz.
Dazu gibts grünen Salat (80ct) und wenn das Geld noch reicht Bock- oder Boullionwürstchen. Man kann auch Fleischwurst oder Aufschnittreste druntermischen.

Ohne Fleischbeilage also etwa 2,70€ für 4Pers. , dazu Salatsauce (Würzige Gartenkräuter/Aldi oder Selbstgemacht 40 ct) und 1 Glas Bockwürstchen 2,70€, macht 5,80€ incl. allem.

LG tortenbecca Lächeln
22.09.2008 17:26

jofine

Mitglied seit 21.02.2008
840 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo!
Einer meiner liebling sind arme Ritter.
Semmeln vom Vortag in scheiben schneiden
1-2 EIer mit Milch verquirlen und die Semmeln hineinlegen und vollsaugen lassen
In einer Pfanne mit Butter herausbraten
Mit Zimz und Zucker essen oder auch MArmelade etc.
Kommt pro Person auf max. einen Euro und super zur Resteverwertung

noch was anderes

Halloumi mit Stampfkartoffeln
Katoffeln in kleine stücke schneiden, Kochen, abgießen wenn sie weich sind, zurück in den Topf und zusammen mit ein wenig Olivenöl grob stampfen und ganz nach Gusto würzen. Sind auch mit Knoblauch sehr lecker.
In der zwischenzeit halloumi in Scheiben schneiden und in Olivenöl in einer Pfanne knusprig braten. Würzen brauchts nicht, weil er eh recht salzig ist.
Als Dip dazu einen klainen Becher weißen Joghurt mit 1-2 Zehen Knoblauch und Chiliflocken verrühren.
Kommt pro Person auch auf ungefähr 1,50 und die MEnge kann jeder so variieren wie er will. Da kann nix schief gehen

Ganz liebe Grüße vom
jofinchen
22.09.2008 17:39

redondo64

Mitglied seit 15.07.2008
5.686 Beiträge (ø1,98/Tag)

ein Ticket für dem Bus (2.10euro) für die nächste Wärme Stube.....
Liebe Grusse
ReDO
23.09.2008 12:34

hermine

Mitglied seit 17.01.2002
7.811 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo, da diese Sammlung und Teil 2 der Sammlung schon so lang geworden sind schließe ich sie jetzt. Weiter geht es dann hier: Die 1 Euro Rezeptsammlung Teil 3

Liebe Grüße
1 Euro Rezeptesammlung 3861815737

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine