Heißhunger auf Steckrübeneintopf...

zurück weiter
12.01.2010 16:07

mecelle

Mitglied seit 07.09.2007
613 Beiträge (ø0,18/Tag)

...hab ich schon 2 Monate lang. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Jetzt möchte ich heute gern einen Steckrübeneintopf kochen. Ich möchte gern ein EINFACHES Rezept probieren, wie es quasi schon Oma gemacht hat. Ich habe noch nie einen Eintopf gemacht *ups ... *rotwerd* und bin diesbezüglich "Jungfrau". Bisher war ich nämlich nie ein Suppenfan, aber das hat sich irgendwie wohl geändert - ich liebe Suppen mittlerweile.

Eben hab ich hier geschätzte 178696798798 Rezepte für Steckrübeneintopf gesehen - in den unterschiedlichsten Varianten. Ich möchte aber so eine ganz einfache Variante ohne "Firlefanz". ...aber lecker soll es sein. Eben hab ich einen Beitrag gelesen, in dem Stand, dass der/diejenige einfach nur alle Zutaten in den Topf haut und es kocht. So einfach wird es ja nicht sein, oder? Brühe? Wasser? Suppengrün? Welches Fleisch? ...Fragen über Fragen....

Denkt bei Euren Tips daran, dass ich totaler Neuling in Sachen Eintopf bin. Lächeln
12.01.2010 16:12

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.985 Beiträge (ø6,42/Tag)


MOIN

Ein wirklich einfaches ,aber leckeres "altes" Rezept ist das von Sonja* wo bleibt das ...
so hat das meine Mama auch immer gemacht,
allerdings hat sie dafür eine Gänsekeule statt Schwienefleisch genommen


LG

mamirah

12.01.2010 16:15

mecelle

Mitglied seit 07.09.2007
613 Beiträge (ø0,18/Tag)

Ah...das klingt echt einfach. Zerstampfst Du auch immer ALLES? Bei Oma war das glaub ich nicht alles zerstampft. Ich könnte doch auch nur so 1-2 mal mit dem Stampfer rein, damit noch Stückchen bleiben und es mehr Suppe ist, oder?
12.01.2010 16:19

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.253 Beiträge (ø0,61/Tag)

So wie Sonja* mach ich meinen Steckrübeneintopf auch, allerdings ohne Möhren. Ich schneide allerdings alle Zutaten in mundgerechte Stücke und lass die dann auch so ohne zu Stampfen.

Gruß Flar
12.01.2010 16:22

mecelle

Mitglied seit 07.09.2007
613 Beiträge (ø0,18/Tag)

Ah...ok....also geht auch ohne Stampfen. Meine Oma hatte das immer alles in Würfel geschnitten und ich denke, sie hatte nur ein bissl gestampft - wenn überhaupt. Mjammmjamm....ich koche den heute noch!
12.01.2010 16:25

LadyLily

Mitglied seit 25.02.2005
5.923 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo,


dieses Rezept ist auch sehr einfach.


gruss lily
12.01.2010 16:31

joerk2008

Mitglied seit 05.04.2008
4.922 Beiträge (ø1,55/Tag)

moin,

bei mir geht das so:

Bauch/Nacken anschmoren (mit Zwiebel), gewürfelte (~2cm) Steckrübe dazu, mit Brühe auffüllen, das Ganze ca. 30 min. im Schnellkochtopf garen, Fleisch warm halten, dann Kartoffelpüreepulver (ja! GRRRRRR ) dazu bis es die richtige "Pampe" ist.
Pfeffer+Salz natürlich nicht vergessen.

VG

Jörk
12.01.2010 16:35

mamirah24

Mitglied seit 09.11.2005
25.985 Beiträge (ø6,42/Tag)





Nein
ich würde es eher nicht (doll)stampfen;
ich nehme melig kochende Kartoffeln,die zerfallen.
Der Rest kann rúhig "großstückiger" sein



mamirah

12.01.2010 20:12

mecelle

Mitglied seit 07.09.2007
613 Beiträge (ø0,18/Tag)

So Leute....ich koche jetzt in diesem Moment gerade meinen ersten Steckrübeneintopf! Ich bin gespannt! Habe übrigens als Fleisch Kasslernacken (geräuchert) genommen. Hat mir die Fleischereifachverkäuferin meines Vertrauens geraten!
12.01.2010 20:42

mecelle

Mitglied seit 07.09.2007
613 Beiträge (ø0,18/Tag)

..mmmmmmmh....jetzt weiß ich auch, warum es bei Muttern und Oma immer so gut riecht, wenn es Eintopf gibt. Allein beim Kochen des Fleisches duftet es im Haus ja schon so richtig nach "hausfraulichem Kochen a la Oma" Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
12.01.2010 20:51

Nachtischqueen

Mitglied seit 14.06.2008
431 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

ich mache mein Rezept auch so wie Sonja*. Und stampfe es klein. Lecker und gestern noch gegessen.

@joerk2008: 30 Minuten im Schnellkochtopf? Hast du dich nicht verschrieben? Ich stückel Steckrüben und Kartoffeln und gare sie, allerdings mit Mettenden, 8-10 Minuten im Schnellkochtopf. Dann ist alles gar. Wirklich.

Lieben Gruß Nachtischqueen
13.01.2010 11:26

joerk2008

Mitglied seit 05.04.2008
4.922 Beiträge (ø1,55/Tag)

moin,

die 30 Minuten sind für das Fleisch. Wenn da ein Stück Nacken drin ist....

VG

Jörk
16.01.2010 15:48

blacky278

Mitglied seit 28.06.2004
3.408 Beiträge (ø0,75/Tag)

Heißhunger Steckrübeneintopf 2619631615
Ich mach dieses Rezept gerne, so kenn ich das von Oma.
Liebe Grüße
blacky278


"Gib jedem Tag die Chance, der schönste in deinem Leben zu werden." Marc Twain
16.01.2010 16:41

pralinchen

Mitglied seit 08.05.2005
8.838 Beiträge (ø2,09/Tag)

Hallo,

ich liebe Steckrübeneintopf auch!Das kenne ich auch noch von meiner Oma und meiner Mutter!Ich mag ihn so am liebsten.

LG
Pralinchen
16.01.2010 18:23

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.446 Beiträge (ø7,58/Tag)

Hallo zusammen!


Und nun? Ist der Eintopf gut gewesen? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
zurück weiter

Partnermagazine