Griesklöße als Suppeneinlage

06.02.2006 12:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katha24

Mitglied seit 04.12.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo ihr alle!
ich bin nicht so der Suppenkoch, dennoch möchte ich demnächst Gemüsesuppe kochen und
als Einlage Griesklöße machen.
Habe aber keine Ahnung wie man diese Griesklöße (nennt man das so?) zubereitet.
Kann mir jemand ein Rezept geben?
Im voraus schon vielen Dank!
Grüsse,
Katha
 
06.02.2006 12:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Max_Moritz

Mitglied seit 05.09.2005
1.351 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Katha,
bin im Schulkochbuch meiner Mutter aus dem Jahre 1955 fündig geworden:

Zutaten: 1/2 Tasse Milch, 15 gr. Butten, eine starke Prise Salz, 2 Essl. groben Griess, 1/2 Ei.

Zubereitung: Die Milch mit Butter und Salz zum Kochen bringen und den Griess langsam einrühren. Kochen lassen, bis sich die Masse vom Topf löst. Etwas abkühlen lassen und das verquirlte Ei darunterrühren. Mit 2 Kaffeelöffeln längliche Klösse aformen und in die kochende Brühe legen. 10 Minuten ziehen lassen.

Ich hab\'s schon mal ausprobiert, geht sehr gut. Das mit dem halben Ei habe ich auf ein Eigelb geändert. übrigens gehen die Klösse sehr auseinander, also kleine ausstechen.

Normalerweise kaufe ich die fertige Mischung im Supermarkt, schmeckt genausogut.

LG, Jutta
 
06.02.2006 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teddy2803

Mitglied seit 26.01.2006
2.969 Beiträge (ø0,92/Tag)

Hallo,

ich habe da mein eigenes Rezept:

Pro Ei, 1 El Semmelbrösel und 1/2 El Margarine(oder Palmin), 2 Prisen Salz, nach Geschmack auch Kräuter oder Muskatnuss, Grieß tu ich so viel rein, dass es eine geschmeidige nicht zu feste Masse wird. Sonst werden die Grießnockerl hart.
Suppe zum Kochen bringen, wenn kocht, kleinen Löffel reinhalten(Der Teig klebt nicht fest) und kleine Nocken abstechen, die Nocken sollten ca. 10-15min bei geschlosenem Deckel ziehen lassen.

LG, Tanja
 
06.02.2006 12:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Teddy2803

Mitglied seit 26.01.2006
2.969 Beiträge (ø0,92/Tag)

Pro Ei ungefähr 3-4 Portionen.

LG, Teddy
 
06.02.2006 12:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kuli-mike

Mitglied seit 30.11.2005
7.681 Beiträge (ø2,34/Tag)

Hallo Katha,

ich mach\'s wie Teddy, lediglich das ich noch eine MSP Backpulver hinzufüge.

Grüße Michael
 
06.02.2006 13:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katha24

Mitglied seit 04.12.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke Euch beiden! Lachen

Ich werde beides ausprobieren.
Allerdings habe ich noch Fragen zu Tanja:
Wird das alles einfach verrührt? Ohne Milch ? Nicht aufgekocht? Quasi kalt eingerührt und
dann in die Suppe gegeben??

Gruß,
Katha
 
06.02.2006 13:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katha24

Mitglied seit 04.12.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ups.. Danke Euch allen! *ups ... *rotwerd*
 
06.02.2006 17:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kaminsky

Mitglied seit 19.09.2005
120 Beiträge (ø0,04/Tag)


Hallo,
ich habe auch mein eigenes Rezept. Ich nehme 2 Eier und schlage diese in einer Schüssel mit einer Gabel auf.Danach schütte ich so viel Griess darüber, dass sich die Masse vom Rand lösst. Mit Kraeutersalz und getrockneten Petersilie würzen. Die Masse nicht stehen lassen(sonst wird sie zu fest) gleich in leicht kochende Brühe geben. Mit einem Kaffeelöffel (vorher nass gemacht) Nocken abstechen. Dann die Suppe abschalten, zudecken, von der Herdplatte etwas wegrücken , nicht reinschauen und nach 15 MInuten noch Brühe nachgiessen.
Gelingt garantiert. P:S: Falls die Masse doch zu fest geworden ist , ein bis zwei Esslöffel Suppe dazugeben.
Gruss kaminsky *ups ... *rotwerd* ... Pfeil nach rechts
 
06.02.2006 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

abra

Mitglied seit 16.06.2004
16.278 Beiträge (ø4,26/Tag)

Hallo,

ich mache meine so:

aus einem 1/4l Milch und Gries (geht bei mir nach Gefühl) und einen 1/2 Teel. Salz koche ich einen dicken Griesbrei.
Wenn er sich vom Boden löst und so schön aufpufft ist er genau richtig Lächeln
Kurz abkühlen lassen und dann 1 Ei drunter rühren, noch etwas Butter (ca. 1 geh. Teelöffel), abschmecken mit Muskat.
Dann Klößchen abstechen und in die heiße Suppe geben. Etwa 8-10 Min. ziehen lassen bei halb geöffneten Deckel.

LG Abra
 
06.02.2006 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sivi

Mitglied seit 25.07.2002
8.150 Beiträge (ø1,81/Tag)

Hallo liebe Katha,

probiers mal mit dem Rezept meiner


Grießklößchensuppe mit Petersilie

so mögen wir sie am liebsten! Die Petersilie lasse ich auch manchmal weg, grad wie wir Lust drauf haben.

Liebe Grüße

Sivi
 
07.02.2006 06:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katha24

Mitglied seit 04.12.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke für die tollen Rezepte!
Das ist wirklich nett von Euch hechel...
Liebe Grüße,
Katha
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de