Was macht Ihr um Gänsehaut Cross und schmackhaft zu bekommen?

zurück weiter

BratenSepp

Mitglied seit 12.08.2012
273 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo CK'ler!

Jedes Jahr dasselbe, was mache ich an Weihnachten zu essen! Klassisch, mit Gänsebraten? Oder ganz was anderes? Meine Frage zielt eigentlich darauf ab, wie Ihr euere Gänsehaut Cross und schmackhaft bekommt.
Ich nehme Honig, Senf und gemahlenen Kümmel. Alles in eine Metallschüssel geben, und über einem Topf mit kochendem Wasser glatt rühren. Diese Marinade streiche ich mit einem Pinsel, nach ca. der hälfte der Garzeit (und danach alle 15 min.) auf die Gans.

WIE BEKOMMT IHR DIE HAUT CROSS? OH TANNE...

LG

BratenSepp
Zitieren & Antworten

Doctor_BOB

Mitglied seit 25.04.2010
753 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi,

ähnlich, auch mit Honig!

GuNa
Doc
Zitieren & Antworten

Lekkermäulchen030

Mitglied seit 11.01.2012
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallöchen,

ist die Gefahr, dass der Honig verbrennt nicht sehr groß? Ich finde Kondensmilch macht die Haut immer schön braun, außerdem geht auch eine Salzwasserkruste ganz gut.

LG
Lekkermäulchen
Zitieren & Antworten

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
15.488 Beiträge (ø3,05/Tag)

zusammen,

einfach der Gans genügend Zeit zum brutzeln geben. Ich mache seit über 40 Jahren meine Gänse so und sie werden immer knusprig.

LG aus der Toscana Hessens

Babs der





____________________________________



>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
Zitieren & Antworten

BratenSepp

Mitglied seit 12.08.2012
273 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Babs!

Das ist ja toll beschrieben! Da kann man nichts falsch machen - und die Gans sieht so Lecker aus!
Werde ich auf jeden Fall probieren! wo bleibt das ...

LG

BratenSepp
Zitieren & Antworten

BratenSepp

Mitglied seit 12.08.2012
273 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Lekkermäulchen!

Nein keine Angst, der Honig verbrennt nicht. Der Ofen darf natürlich nicht zu heiß sein, da so eine Gans ja auch einige Stunden braucht. Und man sollte immer darauf achten, die Gans alle 10-15 Minuten mit der Bratenflüssigkeit zu übergießen. Na!

LG

BratenSepp
Zitieren & Antworten

utekira

Mitglied seit 19.08.2008
3.992 Beiträge (ø1,2/Tag)

hallo,
ich mache es auch so wie Feuervogel, und war immer klasse.
Lg ute
Zitieren & Antworten

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
15.488 Beiträge (ø3,05/Tag)

zusammen,

@Sepp,

alle 10-15 Min. übergießen ist zu oft. Ich begieße das Vögelchen wenn ich dran denke so ca. 15-20Min. und 15 Min. vor Ende der Garzeit nach dem Cognac überhaupt nicht mehr. Der Cognac oder auch Calvados dient hier nur dem Geschmack und der Köchin als Verdauerlie vorher. Na!


LG aus der Toscana Hessens

Babs der





____________________________________



>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
Zitieren & Antworten

rachel4

Mitglied seit 07.01.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Zusammen ,
ja Feuervogel, das ist wirklich sehr gut beschrieben.

Nur mag in meiner Familie jeder nur die Brust essen..
kann man die genauso zart hin bekommen wie eine ganze Gans?

na dann...
Zitieren & Antworten

BratenSepp

Mitglied seit 12.08.2012
273 Beiträge (ø0,15/Tag)

@ Babs,

ich mache es ja auch so, wenn ich daran Denke, eben ein Löffelchen Flüssigkeit drüber. Trotzdem kann es der Haut nicht schaden, ihr alle 15 Minuten eine Feuchtigkeitskur zu verpassen. Also ich habe damit immer ganz gute Ergebnisse erzielt. Na!

LG

BratenSepp
Zitieren & Antworten

Platina

Mitglied seit 22.10.2010
768 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,

ich hab mal wegen der krossen Haut einen Profi-Tip vom Sternekoch aufgeschnappt: Glucosesirup mit etwas Pektin verrührt und damit den Vogel kurz vor Ende der Garzeit bepinseln.

LG
Platina
Zitieren & Antworten

lillyss

Mitglied seit 15.03.2004
851 Beiträge (ø0,17/Tag)

Ich würde die Gans auch hin und wieder begießen. Vorher ordentlich Salzen und dann die Bratenflüssigkeit drüber. Mit Honig wäre ich auch lieber vorsichtig. Wenn, dann zum Ende hin. Ist aber meiner Meinung nach gar nicht notwendig. LG
Zitieren & Antworten

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.344 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo

ganz ehrlich Jajaja, was auch immer! auf jeden Fall keinen Honig ,damit habe ich mir schon einmal einen Barten total versaut .Dann schon eher mit Salzwasser begießen .

LG ulrike
Zitieren & Antworten

BratenSepp

Mitglied seit 12.08.2012
273 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo ulrike!
In der Combi mit Senf passiert da gar nix! Nur immer schön mit dem Bratensaft übergießen!
Ganz ehrlich! Habe noch nie eine verbrannte Haut gehabt Jajaja, was auch immer! !

LG

BratenSepp
Zitieren & Antworten

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
15.488 Beiträge (ø3,05/Tag)

rachel,

um ehrlich zu sein das habe ich noch nie gemacht, aber warum sollte es nicht gehen.

Schau mal in diesen Thread eventuell hilft Dir das weiter. Ich persönlich würde die Brust so ca. 1 Std. schmoren dann auf den Rost legen und die Haut mit Oberhitze so bei ca. 180°C ca. 10Min. kross braten.

@Sepp,

nicht nur ein Löffelchen, sondern schon ne richtige große Suppenkelle so 2-4 mal drüber. Na!

LG aus der Toscana Hessens

Babs der





____________________________________



>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine