Roastbeef zubereiten?

15.07.2012 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo zusammen.

Bin am Donnerstag bei einem Kumpel.Da er bis ca 17Uhr arbeiten muß hab ich gesagt ok dann koch ich schonmal.
Er mir seinen Schlüssel für die Wohnung gegeben und meinte dann hab Roastbeef da das wär doch lecker.

Jetzt mein Problem
Hab noch nie Roastbeef gemacht(verkauft aber schon hunderte von Kilos *ups ... *rotwerd* )
Das Stück hat 1,5-2KG
Fleischthermometer ist keins vorhanden.

Mach ich das im Backofen im Bräter oder in der Pfanne anbraten und samt Pfanne in Ofen?
Es soll auf jedenfal schön zart werden.
Würde auch gerne ne Sauce dazu machen aber weiß nicht welche passen würde.

Hoffe ihr könnt mir helfen.

LG Anja
 
15.07.2012 18:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

intrudistin

Mitglied seit 16.12.2009
575 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo Anja,

wenn Du bei Rezeptsuche "Roastbeef" eingibst erscheinen 220 Rezepte. Da ist doch sicher was dabei für Dich............

LG Susi
 
15.07.2012 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,48/Tag)

Hallo

Bei dem Satz Pfeil nach rechts Hab noch nie Roastbeef gemacht(verkauft aber schon hunderte von Kilos Pfeil nach links


Wird mir ganz anders Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

annelore
 
15.07.2012 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

Hallo,

also, auf dem Herd in einer Pfanne anbraten, von allesn Seiten, dann ich den Ofen geben, bei 100 Grad C, fuer ca. 1 bis 1 1/2 Stunden, kommt ja auch ein bisschen auf die Dicke des Fleisches an...

Umdrehen alle 20 Minuten. Nach der Zeit sollte es schoen rosa sein.

Sauce? Eine Bernaise bietet sich an, Rezepte hier auf CK...

Oder auch eine Rotweinsauce, ebenfalls sehr gut unter den Rezepten zu finden...


Oder ein au jus...

Liebe Gruesse aus Pittsburgh, Pennsylvania,

Susan
 
15.07.2012 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

annelore wieso wird dir bei dem satz ganz anders?
wenn ich sage ich habe es vekauft muß ich noch lange keine erfahrung haben mit der zubereitung.

susi sicher habe ich mir die rezepte angeschaut aber direkte tips sind manchmal halt besser.
 
15.07.2012 18:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

Susan danke für deine antwort damit bin ich wenigstens schonmal ein stück weiter
 
15.07.2012 18:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
14.142 Beiträge (ø3,49/Tag)

Roastbeef zubereiten 764318804Anja,

ich weiß, dass es hier sehr ambitionierte Userinnen gibt die ihr Roastbeef pro 1cm 10 Min. bei 180°c rechnen und noch 10 Min. Ruhen lassen. Ich mache es sehr gerne bei 120-140°C allerdings mit Thermometer.

LG aus der Toscana Hessens

Babs der

Roastbeef zubereiten 1412942883

chefkoch.de


____________________________________

Roastbeef zubereiten 1386632959

>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
 
15.07.2012 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

Anja - die Bernaise ist gar nicht so schwer zu machen, aber auch eine Rotweinsauce ist schoen dazu. Ich mache die Rotweinsauce meistens nach Schuhbeck Art. Ein au jus ist auch nicht schwer...

Wenn du moechtest, stell ich die Rotweinsauce hier rein....

Alles nice and easy.

LG, Susan
 
15.07.2012 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
14.142 Beiträge (ø3,49/Tag)

Roastbeef zubereiten 764318804Anja,

schau mal in diesen Thread da findest Du auch noch Anregungen.


LG aus der Toscana Hessens

Babs der

Roastbeef zubereiten 1412942883

chefkoch.de


____________________________________

Roastbeef zubereiten 1386632959

>>Mit den Gerüchten ist es wie mit der Fotografie – wenn man erst einmal was Negatives hat, kann man es entwickeln und vergrößern.<< unbekannter Autor
 
15.07.2012 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,48/Tag)

@Anja


Wenn du schon hunderte von Kilos verkauft hast ,welche Antwort gibst du dann einem Kunden wenn er fragt :Wie brate ich das Roastbeef am besten .

Das ist der Grund warum es mir ganz anders wird .

Ansonsten Roastbeef würzen auf den Rost im Ofen legen bei 180°C bei Umluft 160°C je nach dicke gute 60 - 80 Minuten braten .

annelore
 
15.07.2012 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

annelore die meisten Kunden bei uns kaufen roastbeef als steaks bis jetzt kam noch nie die frage von einem kunden wie bereite ich das am stück zu.

susan wäre nett wenn du die sauce hier rein stellen würdest.

babs werde mich mal durch den treat abeiten

lg anja
 
15.07.2012 19:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peterpanik

Mitglied seit 23.11.2007
16.533 Beiträge (ø6,45/Tag)

..abgesehen davon, ist der Klassiker eine handgedengelte Remoulde zu Roastbeef.

- Crême fraiche
- fein gehackte Cornichons
- fein gehacktes hart gekochtes Ei
- etwas Senf
- P+S
- ein Hauch Knoblauch (gepresst)
- eventuell noch eine Prise Cayennepfeffer.

Gruß pp ...
 
15.07.2012 19:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

peterpanik die remoulade hört sich klasse an das wär was für mich danke

gruß anja
 
15.07.2012 19:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

Anja, ok, hier gehts los:


2 TL Puderzucker
100 ml Roter Portwein
200 ml Rotwein
4 EL Orangensaft
200 ml Rinderbruehe
1/2 TL Speisestärke
4 EL kalte Butter
1 Msp. unbeh. Orangenschale
eine Msp. Cayennepfeffer
Salz
schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Puderzucker in einen Topf hinein stäuben und bei mittlerer Hitze karamellisieren lassen. Mit Portwein, Rotwein und Orangensaft ablöschen und auf ein Drittel reduzieren lassen. Die Brühe angießen und mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.. Die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser glatt rühren, nach und nach in die köchelnde Sauce rühren, bis sie leicht sämig bindet. Die Butter hinein rühren, mit etwas Orangenabrieb verfeinern und noch einmal abschmecken..

Diese Sauce kann man auch noch mit mehr Rotwein, dann so 300 ml, machen, den in 3 Schueben von 100 ml jeweils einkochen lassen und dann erst weiter verfahren, wie ich angegeben habe.


Ja, und eine Remoulade ist natuerlich schon eine klassische Sache zum Roastbeef... Kalt trifft warm...

Nun kannst du dir ja aussuchen, was du als Sauce nehmen moechtest....

LG, Susan
 
15.07.2012 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peterpanik

Mitglied seit 23.11.2007
16.533 Beiträge (ø6,45/Tag)

..wieso 'kalt trifft warm'? BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

Das Roastbeef ist KALT in hauchdünne Scheiben aufgeschnitten, dazu Bratkartoffeln ( ..die sind allerdings warm. YES MAN ) und die kalte Remoulade.

Gruß pp
 
15.07.2012 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

pp - von mir die warme Rotweinsauce - von dir die kalte Remoulade.... Lachen Na!

ich weiss, dass Roastbeef kalt mit kalter Remoulade gegessen wird.... in DE...

hier in den Staaten ist Remouladensauce zu kaltem roast beef nicht bekannt... da nimmt man - Mayonnaise... ja, nicht gerade einfallsreich, denkst du vielleicht....

Wir nehmen aber schon selbstgemachte Remoulade dazu, wir sind ja auch cosmopolitan... Lachen Na!

LG, Susan
 
15.07.2012 21:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

Schonmal danke für eure antworten.werde heut abend nich mehr antworten können aber hoffe es kommen noch einige tips von euch.meld mich morgen wieder
lg anja
 
15.07.2012 21:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ekirlu58

Mitglied seit 13.06.2008
3.198 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo

ganz ehrlich Jajaja, was auch immer!

verkauft habe ich es auch schon kiloweise ,aber noch nie am Stück zubereitet und wenn mich ein Kunde fragt hole ich jemanden aus der Küche ,der dann dem Kunden weiterhelfen kann *ups ... *rotwerd* *ups ... *rotwerd*

Alledings koche ich zu hause auch mit Bratenthermometer .

LG ulrike
 
16.07.2012 11:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

Guten morgen

danke auch denen die mir per KM geholfen haben.hoffe es wird so gelingen.

LG Anja
 
16.07.2012 12:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,48/Tag)

@Ulrike

Also jetzt bin ich doch sehr erstaunt ,in deinem Profil steht das du Fleischfachverkäuferin bist ,da weis man doch welchen Rat man dem Kunden zu geben hat ,wenn er eine Frage hat über die Zubereitung von Fleisch hat.

Das gehört doch für eine gute Fachkraft zum Grundwissen in der Berufsschule lernt man doch auch solche Dinge .

Wird den in der Prüfung das nicht mehr abgefragt BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....


Meine Lehrlinge wussten solche Dinge spätestens im 3. Lehrjahr zu beantworten

lg annelore
 
16.07.2012 14:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

Hallo Anja,

es gelingt! Davon bin ich ueberzeugt.

Noch ein Tipp: Wenn du Remouladensauce dazu machst, und Kapern magst, dann gib noch kleingeschnittene Kapern dazu. Nicht viel, so 1/2 bis 1 TL...... kommt natuerlich auch auf die Menge der anderen Zutaten an...

....man kann auch eine Remoulade mit halb Mayonnaise und halb creme fraiche oder auch nur mit Mayonnaise oder auch nur mit creme fraiche oder Schmand machen.....

LG, Susan
 
16.07.2012 14:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ully56

Mitglied seit 21.01.2004
2.666 Beiträge (ø0,67/Tag)

Hallo Anja,

hier sind zwei gelingsichere Rezepte mit der Niedergarmethode:
http://www.chefkoch.de/rezepte/108211045408053/Roastbeef-bei-80-Grad.html
http://www.chefkoch.de/rezepte/1543021260693067/Roastbeef-mit-Kraeuterkruste-bei-80-Grad.html
Viel Erfolg dabei Achtung / Wichtig

Servus
Ully
 
16.07.2012 16:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo

@annelore
in meinem Profil steht Kauffrau im EH /Käsetussi/Fleischklopfer und nicht Fleischfachverkäuferin und nein sowas haben wir nicht in der Berufschule gelernt und wurde auch nciht in der Abschlußprüfung abgefragt.

@Susan
ich denke mal das ich wies bis jetzt aussieht deine Rotweinsauce machen werde.Kapern mag mein Kumpel überhaupt nicht

Gruß Anja
 
16.07.2012 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø3,11/Tag)

... das liest sich doch gut, Anja....

Bitte berichte doch mal, wie's geworden ist und wie's geschmeckt hat...

LG, Susan
 
16.07.2012 17:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,41/Tag)

ich weiß jetzt tatsächlich nicht, warum man keine kalte Remoulade zum warmen Roastbeef reichen soll. BOOOIINNNGG....

Ich weiß von einigen CK Usern, die diese Hamburger Remoulade sowohl zum warmen, als auch zum kalt aufgeschnittenen Roastbeef essen.

Selbst hab ich das auch schon wiederholt gemacht und kann nur sagen, es schmeckt ausgesprochen gut.

Was die Amerikaner machen und wie sie welches Fleisch bezeichnen ist mir dabei vollkommen egal Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen



Gruß

Heinz
 
16.07.2012 17:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,41/Tag)

die Kapern kann man übrigens ganz weglassen.

Ausserdem hab ich festgestellt, dass es die meisten Leute, die Kapern nicht mögen nicht mal bemerken, wenn man die Kapern fein hackt YES MAN
 
16.07.2012 17:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,31/Tag)

Pfeil nach rechts ich weiß jetzt tatsächlich nicht, warum man keine kalte Remoulade zum warmen Roastbeef reichen soll. Pfeil nach links

Das war schon geklärt: Die Remoulade gehört zum kalt aufgeschnittenen Roastbeef.

Pfeil nach rechts dass es die meisten Leute, die Kapern nicht mögen nicht mal bemerken, wenn man die Kapern fein hackt Pfeil nach links

Ich bin ein bekennender Kapernhasser. Aber nur wenn ich sie sehe. Feingehackt verwende ich sie selbst.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
Ich muß nicht jeden Tag Fleisch haben, es kann auch mal ein Steak oder ein Schnitzel sein.

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Roastbeef zubereiten 1701287666
Roastbeef zubereiten 2147120928 Roastbeef zubereiten 2911003167
 
16.07.2012 17:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,41/Tag)

Manni, wie gesagt, ich kenne genug CKler, die diese Hamburger Remoulade auch zum warmen Roastbeef essen, vorgeschlagen wurde mir die mal von Hubert und wir haben das auch schon gemeinsam gegessen.


Von daher ist das nicht geklärt, oder gibt es irgend ein Verbot???? BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....
 
16.07.2012 17:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Herbsttraum

Mitglied seit 01.12.2009
923 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo Anja,

Es gibt 2 Arten roastbeef zu machen.
A) roastbeef anbraten im Bräter, dann normal fertig barten wie einen ganz normalen Braten, auch im Bräter
B) roastbeef anbraten im Bräter, dann in den Ofen bei 130 Crad, ca. 70 Minuten. Immer wieder übergießen und drehen.

Mich hat es auch erstaunt, das du viel roastbeef verkauft hast und nicht weißt wie es zubreitet wird. Verkaufst du Fleisch beim Metzger oder im Supermarkt? Hat dich dein Geschäft darüber nicht informiert, wie manche Fleischsorten zu zubereiten sind, bzw. wurderst du schlecht eingelernt?
Wenn ich beim Metzger Fleisch einkaufe, erwarte ich, das sie mir auf Nachfrage Tipps geben, wie ich das Fleisch am Besten zubereite. Im Supermarkt sieht es etwas anders aus, das sind meistens keine Fleichfachverkäuferinen, sonderen ganz normale Verkäuferinnen an der Fleischtheke. Aber die müssten sich trotzdem auskennen beim Fleisch.

Herbsttraum
 
16.07.2012 18:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Herbsttraum

Mitglied seit 01.12.2009
923 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo Manni,

mir ist schon kar, das es mehrere Arten gibt. Ich bezog die 2 Arten nur die grundsätzliche Hitzeatren. Also die Herdhitze, und die Ofenhitze.
Dann muß ich wohl falsch ausgedrückt haben.

Herbsttraum
 
16.07.2012 18:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anja1405

Mitglied seit 10.06.2008
444 Beiträge (ø0,19/Tag)

@Annelore
sorry hatte das @überlesen.

@Herbsttraum
ich arbeite in einem Supermarkt aber bin hauptsächlich an der käsetheke.das was ich vom fleisch weiß hab ich mir mehr oder weniger selbst beigebracht.
in dem laden wo ich die lehre gemacht hab hatten wir noch nicht mal nen metzger.

@Susan
werde berichten wies geworden ist.

Gruß Anja
 
16.07.2012 19:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Herbsttraum

Mitglied seit 01.12.2009
923 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo Anja,

danke für deine Antwort und die Erklärung. Jetzt ergibt es sich für mich ein anders Bild. Für mich ist klar, weshalb du dich nicht so gut auskennst mit Fleisch. An Dir liegt es nicht.

Ich kaufe Fleisch beim Metzger und im Supermarkt, je nachdem.

Wenn ich bei der Fleischtheke im Supermarkt bin und mich eine Verkäuferin von der Käsetheke bedinnt, (was auch schon vorkam), ist es für in Ordnung, wenn sie kein großes Wissen über Fleisch hat. Lächeln


Liebe Grüße,
Herbsttraum
 
16.07.2012 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hubert50

Mitglied seit 29.11.2006
11.356 Beiträge (ø3,89/Tag)

Pfeil nach rechts Manni, wie gesagt, ich kenne genug CKler, die diese Hamburger Remoulade auch zum warmen Roastbeef essen, vorgeschlagen wurde mir die mal von Hubert und wir haben das auch schon gemeinsam gegessen. Pfeil nach links

das ist genauso richtig wie die Tatsache, dass man kalte Remoulade auch zu Fisch isst Na!



Gruß Hubert
 
16.07.2012 21:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hubert50

Mitglied seit 29.11.2006
11.356 Beiträge (ø3,89/Tag)

es gibts ja auch noch den Klassiker aus der alten Welt

das Wiener Schnitzel wird auch heiß aus der Pfanne neben einen kalten Erdäpfelsalat gelegt


Gruß Hubert
liebt es mal heiß und mal kalt - manchmal sogar zusammen auf dem Teller Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de