Schweinegulasch: Fleisch wurde ganz zäh

zurück weiter

DorisMarie

Mitglied seit 03.12.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo liebe Köchinnen und Köche,
bestimmt könnte Ihr mir helfen:
habe gestern 1 kg Schweinegulasch zuerst scharf angebraten, dann Zwiebeln und Gewürze hinzugegeben und dann 40 Minuten schmurgeln lassen.
Das Ergebnis war ausgesprochen ernüchternd: Fleisch war zähl wie eine Schuhsohle.
Auf der Verpackung stand eine Garzeit von 30 bis 40 Minuten und daran habe ich mich doch gehalten.
Wieso ist es hart geworden?
Wie macht Ihr das, damit es gut gelingt?

Danke für Eure Kochtipps.
Zitieren & Antworten

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.691 Beiträge (ø2,46/Tag)

Hallo,

ich würde Schweinegulasch mindestens 1, wenn nicht eher 1 1/2 Stunden schmurgeln lassen. Und gutes Fleisch vom Metzger kaufen Na!

Du kannst es nochmal auf den Herd setzen und weiter schmoren bis es weich wird.

VG
Sanja
Zitieren & Antworten

jule-paule

Mitglied seit 29.10.2007
6.669 Beiträge (ø1,85/Tag)

Hallo

mindestens 1 Stunde, da schließe ich mich an. Bei abgepackten Sachen ist oft nicht das beste Fleisch verwendet, kaufs lieber beim Fleischer. Ich nehme es am liebsten im Stück, da weiß ich was ich habe Lächeln

VG Jule
Zitieren & Antworten

Boxerbaby

Mitglied seit 22.10.2006
3.268 Beiträge (ø0,82/Tag)

Hallo,

wie auch meine Vorschreiberin, mindestens 1 Std. und am besten ein ganzes Stück und selbst schneiden.

Beste Grüße
Bb

Je mehr ich von den Menschen sehe, um so lieber habe ich meinen Hund

Friedrich der Große
Zitieren & Antworten

DorisMarie

Mitglied seit 03.12.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke Euch sehr, nun weiss ich es besser.
Das Fleisch war ein Sonderangebot zum Dumpingpreis. Ich werde es nochmal auf den Herd setzen und in Zukunft bei unserem guten alten Metzger kaufen.
Euch noch einen schönen sonnigen Tag.

DorisMarie
Zitieren & Antworten

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.981 Beiträge (ø2,09/Tag)

>Schweinegulasch zuerst scharf angebraten, dann Zwiebeln und Gewürze hinzugegeben und dann 40 Minuten schmurgeln lassen. <

Was ist mit Schmorflüssigkeit? Ich nehm halb Rotwein, halb Fleischbrühe, trocken wird das jedenfalls kein Gulasch.

Gruß
Joe YES MAN
Zitieren & Antworten

Suesue

Mitglied seit 22.10.2007
5.871 Beiträge (ø1,62/Tag)

Ja, hast du es denn mit etwas abgelöscht?
Zitieren & Antworten

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
14.292 Beiträge (ø5,39/Tag)

Hola,

wenn's nach 40 Min noch zäh ist, weiter köcheln lassen; Wird schon weich, ist ja kein Ei. Na! Na!

Saludos, Carco
Zitieren & Antworten

DorisMarie

Mitglied seit 03.12.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich habe mit Fleischbrühe etwas abgelöscht.
Gleich wärme ich die ganze Geschichte nochmal auf und lasse es noch ca. 20 bis 30 Minuten schmurgeln.
Mal sehn, wie es dann wird.
Zitieren & Antworten

DorisMarie

Mitglied seit 03.12.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

So, Gulasch schmeckte aufgewärmt und nachgegart garnicht so schlecht.
Lächeln

Das nächste Mal wirds besser!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 21.10.2010
1.211 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Doris-Marie,

bei Gulasch ist die Garzeit immer ein bisschen unterschiedlich.Ich probiere nach einiger Zeit ob sich das Fleisch mit einer Gabel teilen lässt.Danach koche ich.

LG cookie
Zitieren & Antworten

DorisMarie

Mitglied seit 03.12.2006
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guter Tipp! Danke cookie !
Zitieren & Antworten

Steirerliesi

Mitglied seit 18.01.2012
254 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Doris Maria,

mageres Schweinefleisch, wie Schweinefilet, Nüßchen bzw. Schinken oder Rücken, ist nach meiner Erfahrung für Gulasch, wegen der längeren Schmorzeit, wenig geeignet. Auch noch so langes Schmoren macht das Fleisch nicht zart. Durchwachsenes Fleisch, wie Kamm/Schopf ist für Gulasch und ähnliche Gerichte, besser geeignet.
Vielleicht lag es bei Deinem Gulasch am falschen Fleisch. Für das nächste Gulasch wünsche ich Dir gutes Gelingen.

LG Steirerliesi Lächeln
Zitieren & Antworten

küchenkay

Mitglied seit 05.01.2007
18.451 Beiträge (ø4,72/Tag)

Hi DorisMarie!

Schweinegulasch is gar nich so mein Ding. Is halt schwer, die richtige Garzeit zu finden. Entweder es hatte noch ZU VIEL Biss, oder war trocken. Wenn, nehme ich am liebsten Filet-Köpfe ( gibts manchmal im Angebot ) Ich schneid die in Stücke, würze, geb grobe Zwiebelstücke dazu, Senf, Tomatenmark. Dann alles durchmischen, in der Pfanne kurz scharf anbraten, ablöschen, ab in die Röhre.
Ca. 45 min reichen bei diesem Fleisch. Zwischendurch natürlich immer mal ablöschen und durchrühren. Am Ende aufgießen, aufkochen, abbinden. Fertsch.


lg Küchenkay
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 05.07.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Wahrscheinlich lag es an der Fleischsorte und der Kochdauer.

Ich empfehle für Schweinegulasch Kamm/Nacken, da es mit kleinen Fettäderchen durchzogen ist.

Am Besten Nackenkoteletts kaufen, vom Knochen trennen, klein schneiden.

Kochdauer bei einem Kilo ca. 90 min

Dem Gulasch währen des Garens Paprika- und /oder Tomatenflocken hinzufügen
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine