Für alle mit Slow Cooker: Das müsst ihr probieren! Pulled Pork Sandwich

zurück weiter
18.03.2011 11:54

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Ihr,

da ich seit einigen Wochen stolze Besitzerin eines Slow Cookers bin und ich schon ein bisschen ausgetestet habe, ist mein momentaner Favorit, ganz klar das Pulled Pork. Wir haben es schon in den USA gegessen und wir lieben es einfach! Lachen

Pfeil nach rechts Pulled Pork aus dem Slow Cooker/Crockpot:

ca. 2 kg Schweineschulter
2 Zwiebeln in Ringen
1 große Zwiebel gehackt
5-6 Nelken
mind. 500 ml BBQ-Sauce
Salz, Pfeffer
Wasser


Die Schweineschulter in einer Pfanne scharf anbraten und mit reichlich Salz und Pfeffer würzen.

Anschließend Zwiebelringe in den Crockpot geben, Fleisch und Nelken hinein und mit reichlich Wasser auffüllen (Fleisch sollte bedeckt sein)

Nun ca. 8 Stunden auf "low" kochen.

Fleisch abgießen und mit zwei Gabeln zerrupfen/zerpflücken (geht wie von selbst, das Fleisch fällt von der Gabel)
BBQ-Sauce zum Fleisch in den Crock geben, außerdem die gehackte Zwiebel und weiter 1-2 Stunden auf "high" schmurgeln lassen.

Anschließend das Pulled Pork je nach Belieben auf Hamburger Buns oder auf Baguettebrötchen servieren.
Dazu passt amerikanischer Krautsalat (Cole Slaw), der in bestimmten Regionen der USA sogar direkt mit auf's Brötchen gepackt wird.

Ich benutze eine selbstgemachte BBQ-Sauce, die ich auf Vorrat in Gläser einmache. (Rezept von Jamie Oliver, die Sauce ist wirklich der Wahnsinn!)
Beim Pulled Pork hängt es sehr von der BBQ-Sauce ab, da sie ja der Hauptgeschmacksträger des Gerichtes ist.

Der Slow Cooker sollte immer mindestens zur Hälfte gefüllt sein, darum auch die relativ große Menge Fleisch.
Wir haben von diesem Rezept zu zweit ca. ein Drittel gegessen. Das restliche Fleisch (nur das Fleisch ohne Sauce) haben wir auf zwei Portionen eingefroren, so hat ma schnell wieder ein leckeres Pulled Pork Sandwich.


Lg
chili
18.03.2011 11:58

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.512 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo,

oha, das klingt aber saulecker! ich habe zwar keine Slow Cooker, aber im Backofen bei gaaanz niedriger Temperatur geschmort müsse es genauso gut werden.

Verrätst Du bitte vielleicht auch noch das Rezept von Jamie's BBQ Soße? Küsschen

LG
Sanja
18.03.2011 12:03

carmelita77

Mitglied seit 17.03.2009
635 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hej,

auch ich besitze nicht so einen Cooker, aber Dein Rezept klingt verdammt lecker !!! Das wäre was für meine beiden Männer Lachen

Meinst Du auf ganz kleiner Temperatur würde sowas auch in einem "ganz normalen" Topf funktionieren?

Au ja, das Rezept von Deiner BBQ Soße würde mich auch interessieren Na!

Liebs Grüßle
carmelita
18.03.2011 12:04

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Ich werde dir das Rezept heute abend gerne abtippseln wenn ich nach Hause komme. Lächeln

Die Sauce wird aus relativ vielen Zutaten hergestellt und ist ein wenig aufwändig. (Liest sich allerdings schlimmer, als es dann ist) Ich mache immer gleich mehr, so habe ich sie auch noch für andere Gerichte gleich parat. Dann lohnt sich auch der Aufwand.

Klar, das Rezept funktioniert bestimmt auch im Backofen!
18.03.2011 12:12

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

@ carmelita!

Schön, dass dir mein Rezept gefällt!
Ich denke, wenn dann müsstest du es im Backofen garen. Ich denke im normalen Topf ist die Temperatur zu hoch, und es könnte evtl. auch anbrennen.
Beim Slow Cooker brennt im Normalfall nichts an und man kann ihn auch unbeaufsichtigt schmurgeln lassen. In Deutschland wird er auch als Warmhaltetopf bezeichnet.
Aber im Ofen geht das mit Sicherheit, denn da gibt es ja sogar Kochbücher für "Niedriggaren" usw. das müsste auf jeden Fall funktionieren!
In einem normalen Topf kannst du das Fleisch natürlich auch in einem Sud kochen, aber es wird einfach nicht die Konsistenz erreichen, wie beim Niedriggaren..
18.03.2011 12:15

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.512 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo carmelita,

ich würde es im Backofen in einem geschlossenen Bräter bei ca. 90-100 Grad für 6 Stunden schmoren.

LG
Sanja
18.03.2011 12:20

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Danke für die Hilfe, Sanja201 Küsschen
ich hab damit nämlich im Ofen echt keine Erfahrung und konnte keine genaueren Tipps dazu geben..
18.03.2011 12:22

Gingerbeer

Mitglied seit 23.09.2010
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Chili

uii das Rezept klingt aber lecker. Meine bessere Hälfte wird es bestimmt lieben, leider besitze ich auch keinen Slow Cooker. Aber ich werde es im Backofen testen sobald die Fastenzeit rum ist Lächeln

An dem Rezept für die BBQ Sosse hätt ich auch Interesse Lachen

Viele Grüße
Marlene
18.03.2011 12:24

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Wenn es ok ist, ein Jamie Rezept hier im Forum einzutippen ( Wichtige Frage ) mache ich das gerne für euch heute Abend.. Lächeln
18.03.2011 12:26

Lunachiara

Mitglied seit 26.09.2007
183 Beiträge (ø0,05/Tag)


Mir gehts genauso wo bleibt das ...

Ich liebe die Niedriggarmethode eh sehr! Im Ofen wird das bestimm auch was!

Dieses J.O. Rezept tät ich auch gern haben ... das interessiert mich sehr!

LG

alle Slow Cooker probieren Pulled Pork Sandwich 671047969 ANGIE alle Slow Cooker probieren Pulled Pork Sandwich 439254702


18.03.2011 12:27

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.512 Beiträge (ø2,64/Tag)

Hallo Chili,

du darfst das Rezept nicht Wort für Wort eintippen, sondern musst den Text ein wenig abändern, dann ist es erlaubt Lachen

Lieben Dank für Deine Mühe!

Sanja
18.03.2011 12:28

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Ok gut zu wissen, wird gemacht Lachen
18.03.2011 12:48

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Habe im Internet gestöbert und das Rezept für die Sauce auf Englisch gefunden, habe es kurz übersetzt und die Beschreibung ein wenig abgekürzt, so könnt ihr gleich sehen, von welcher tollen Sauce ich rede.

Ich muss dazu sagen, die Zutaten wirken beim Lesen erst überladen und man fragt sich was er bei einer einfachen BBQ-Sauce mit den ganzen Gewürzen und Kräutern will und warum so viel Schnick Schnack. Ich habe mich herangewagt und festgestellt, dass die Zubereitung recht fix geht und alles zusammen einen Geschmack ergibt, den man sich vorher nicht zu träumen wagt.

Für die Paste:
* 1 Zwiebel geviertelt
* 10 Knoblauchzehen (ich nehme weniger)
* 1-2 rote Chilies
* Olivenöl

Kräuter und Gewürze:
* Rosmarin und Thymian
* Koriander (habe ich nicht verwendet)
* 10 Lorbeerblätter
* 1 TL Kreuzkümmel
* 2 EL Paprikapulver, evtl. geräuchert
* 6 Nelken

Für die Sauce:
* 1-2 Orangen davon den Saft (hab's auch schon mit fertigem O-Saft gemacht)
* 200 g brauner Zucker
* 6 EL Balsamicoessig
* 2 EL Worcestersauce
* 2 TL Senf
* 200 ml Tomatenketchup
* 200 ml Apfelsaft
* 250 ml Wasser
* Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten für die Paste außer das Olivenöl im Mixer zusammen pürieren, bis eine Paste enstanden ist.
Olivenöl in eine Pfanne geben und die Paste in der Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen, bis es anfängt, zu duften (ca 3-4 Minuten)

Währenddessen alle Kräuter und Gewürze ebenfalls zusammen im Mixer zerkleinern und anschließend zu der Paste in der Pfanne geben.
Nun den braunen Zucker dazu geben, und bei mittlerer Hitze eine braune, dickflüssige Masse entstehen lassen. Nun ca. 250 ml Wasser zugeben und alle noch fehlenden Zutaten zugeben.
Mindestens 15-20 Minuten köcheln lassen und anschließend durch ein Sieb streichen.
Je nach Belieben noch weiterköcheln um eine dickflüssigere Sauce zu bekommen (das mache ich z.B. denn sonst ist sie mir doch ein wenig zu flüssig) oder noch heiß in saubere Twist-off Gläser füllen, diese verschließen und auf den Kopf stellen. So ist die Sauce mehrere Wochen/Monate haltbar.

Ich mache meist die 2 oder dreifache Menge, dann lohnt sich der Aufwand und man hat für mehrere Monate Vorrat, denn ich benutze die Sauce u. a. auch als Grundsauce für meine Texas-Pizza oder auch einfach als Sauce beim Grillen..
18.03.2011 12:50

Chili87

Mitglied seit 24.08.2008
355 Beiträge (ø0,12/Tag)

Ansonsten kann man natürlich jede beliebige BBQ-Sauce hernehmen..
Ich habe vorher auch andre BBQ-Saucen selbst gemacht die von der Zubereitung her nicht so aufwändig waren oder so viele Zutaten enthielten, aber bei dieser bin ich sozusagen hängengeblieben... Lächeln
18.03.2011 12:59

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.512 Beiträge (ø2,64/Tag)

1000 Dank Chili, das klingt echt lecker!
zurück weiter

Partnermagazine