Haggis im Dampfgarer?

29.10.2010 08:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo,

ich habe nächste Woche die Möglichkeit, die Zutaten für Haggis von einem Bekannten zu bekommen, der seine Schafe schlachtet.
In der Datenbank habe ich ein Rezept gefunden, welches gut klingt und ich nutzen möchte. Nun frage ich mich, ob ich den Magen anstelle 3 Stunden zu köcheln auch dämpfen kann. Bei Würsten und Klößen usw. funktioniert das doch hervorragend.

Danke,

layla
 
29.10.2010 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo layla,

mich würde das auch sehr interessieren. Mein Kollege hat mir bereits die Zutaten für einen Haggis zugesagt und die Idee mit dem Dampfgarer ist echt nicht schlecht.

Ich guck nochmal, vielleicht finde ich ja was raus Lachen

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MatthiasH

Mitglied seit 16.09.2004
2.799 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hi layla,

ich habe zwar noch keinen Haggis im Dampfgarer gemacht, aber schon Haggis aus dem Dampfgarer gegessen. Und der war tadellos. Im Netz gibt's übrigens einige (schottisch/englisch/amerikanische) Rezepte von Haggis aus dem Steamer. Das funktioniert.

Machst Du ihn so ganz original, mit allem was reingehört? YES MAN

Viele Grüße
Matthias
_____________________________________________________________
I can certainly see that you know your wine. Most of the guests who stay here wouldn't know the difference between Bordeaux and Claret. Basil Fawlty
 
29.10.2010 12:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hab mal bei den englischen Seiten nachgesehen. Leider variieren die Zeiten zwischen 1 1/2 und 3 Stunden im DG. Ich denke da hilft nur ausprobieren Was denn nun?

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 12:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

@ Wildbraut

genau zu dem Ergebnis bin ich heute Morgen auch gekommen, als ich mal nach 'Haggis Steamer' gegoogelt habe Lachen

Rein gefühlsmäßig würde ich aber die Garzeit, die im Rezept angegeben ist, nicht sooooo extrem reduzieren --- 1 1/2 Stunden scheint mir doch etwas gewagt zu sein.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
29.10.2010 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Ja ich denke auch, lieber etwas länger als so nen halbgaren Haggis auf dem Tisch Was denn nun? . Schnell mal reingucken in das Teil geht ja nicht. Wobei es mir im Endeffekt egal sein könnte: ich ess den eh nicht (Veggie Na! ), aber ich wollte meinen Gästen ja anständiges auf den Tisch stellen Lachen

Und Wildbraut ist auch ein netter Nick Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 13:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo!

Ich habe mit dem Metzger meines Vertrauens Rücksprache gehalten und er sagt auch, es ginge problemlos. Man soll nur aufpassen, dass der Magen nicht platzt und seinen Inhalt in der Gegend verteilt.
@Matthias: Was meinst denn:"mit allem, was reingehört?" Ich hab ein Rezept mit Leber, Herz und Nierenfett sowie Hafermehl, Zwiebel und Gewürzen. Fehlt da noch was?

LG

layla
 
29.10.2010 15:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Huhu!

Es gibt da ja verschiedene Rezepte. Und irgendwo habe ich auch noch Lunge als Zutat gelesen.

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MatthiasH

Mitglied seit 16.09.2004
2.799 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hi layla,

Dein Rezept ist völlig ok.
Es gibt ja auch entschärfte" Versionen ohne Leber und Herz dafür mit Hackfleisch (gerne auch vom Rind), ohne Nierenfett sowieso und dann das Ganze auch noch im Plastikbeutel anstelle des Magens. Warum sich das dann noch Haggis nennt weiß ich auch nicht. Na!
Ich find's klasse, dass ihr das macht, gutes Gelingen!

Viele Grüße
Matthias
_____________________________________________________________
I can certainly see that you know your wine. Most of the guests who stay here wouldn't know the difference between Bordeaux and Claret. Basil Fawlty
 
29.10.2010 15:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Danke - ich werde berichten! Lachen

LG

layla
 
29.10.2010 16:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Hallo

Ein Rat von mir .

Fülle ihn nicht zu prall ,es ist kein schöner Anblick in der Küche wenn das Teil platzt .

Viel Spaß dabei Leider kommt man selten an Alle Zutaten Welt zusammengebrochen

lg annelore
 
29.10.2010 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Pfeil nach rechts Fülle ihn nicht zu prall ,es ist kein schöner Anblick in der Küche wenn das Teil platzt . Pfeil nach links

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
im Dampfi vermutlich auch nicht Na!

Aber es war lustig; ich habe ja heute Morgen nach ner Steamer-Methode geguckt und auch wenn die Garzeiten überall verschieden waren, eins war immer gleich, der WARNHINWEIS: nicht zu voll füllen ---- scheint wichtig zu sein Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen HAR HAR HAR

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
29.10.2010 16:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zinemin

Mitglied seit 06.04.2010
6.279 Beiträge (ø3,76/Tag)

@Wildkraut: WOW, ein Vegi welcher für seine Mitmenschen Haggis zubereitet?!? DAS verdient echt meinen Respekt! ;)

Gruzz - Zinemin
 
29.10.2010 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Aber der Dampfgarer ist schneller gereinigt als die Küche mit Raufasertapete oder das Wohnzimmer mit verputzen Wänden. Vielleicht gibt das ja bald der neue Trend für ne Wischtechnik Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen HAR HAR HAR

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 16:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

@Zinemin: danke für deinen Respekt. Aber den hätte ich verdient, wenn ich die Viecher auch noch schlachten müsste. Das könnte ich nicht. Aber so ein Stück Fleisch zuzubereiten - dazu braucht man nicht viel. Na!

LG, das Wildkraut



 
29.10.2010 16:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zinemin

Mitglied seit 06.04.2010
6.279 Beiträge (ø3,76/Tag)

@Wildkraut: Na ja, also wenn ich hier lese, dass andere Vegetarier offensichtlich nicht mal Gemüse essen können, welches auf dem selben Rost grilliert worden ist wie vorher irgendwelches Fleisch.... Na!

Nee, ich mein das jetzt ernst, echt! Lächeln

Gruzz - Zinemin
 
29.10.2010 16:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Ich danke dir. Aber ich wollte auch kein Gemüse das auf dem Platz von nem Steak lag. Nebeneinander ist kein Problem Na! .

LG, das Wildkraut



 
30.10.2010 09:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi,

"Ja nicht zu voll Füllen" war übrigens auch das erste, was mein Metzger gesagt hat, als ich ihn nach der Zubereitung fragte. Das sollte man wohl wirklich ernst nehmen Lachen

LG

layla
 
03.11.2010 09:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Layla, wie schaut's denn aus?

Hast du das Gericht schon zubereitet? --- ich würde mich über ein Feedback freuen.
Nicht, dass ich es nachbasteln möchte YES MAN ---- aber es interessiert mich generell, wie so etwas im Dampfi funktioniert.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
03.11.2010 11:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi,

die Zutaten erhalte ich vorm Buß- und Bettag und den will ich dann zur Zubereitung nutzen. Ich gebe auf jeden Fall feedback.
Meine Hauptsorge ist noch die Vorbereitung des Schafsmagens. Der muss sehr ordentich gesäubert werden.

LG

layla
 
03.11.2010 11:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Mal ne dumme Frage ----- hast du das denn schon mal gegessen, damit du ne Vorstellung hast, wie das überhaupt schmecken sollte?
Ich weiß zwar, dass das ein schottisches Nationalgericht ist und immer im selben Atemzug wie frittierte Mars-Riegel genannt wird, aber so ne echte Vorstellung in welche Richtung das schmecken sollte, geschweige denn, wie es stilecht auszusehen hat, habe ich nicht. Na wenn das mal stimmt!?

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
03.11.2010 11:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Hallo

Also auf das Feedback bin ich auch gespannt .

Hm am liebsten mit Bildern .

lg annelore






Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
03.11.2010 13:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Ich werd mein Bestes tun. Mein Metzger meint, es müsste in Richtung Leberwurst schmecken. In der neuen Effilee ist ein Artikel darüber, da steht sinngemäß: ähnlich wie Grützwurst, nur feiner, erdiges Aroma, fast in Richtung Trüffelnote. na dann... Da bin ich ja gespannt. Ich habe eine Freundin, die jetzt einen Monat in Schottland war und meinte, man müsste es nicht haben.

LG

layla
 
03.11.2010 14:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Hallo

Mit solchen Gerichten ist es meist so.

Die mag man oder mag sie nicht .
##
Ich gehöre zur Fraktion Mögen

lg annelore






Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
05.11.2010 15:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

Guten Tag,

beim Haggis ist es ähnlich wie beim Pfälzer Saumagen. Es kommt ausschließlich auf die Füllung und die Würzung an. Den Behälter - sprich den Magen - kann man mitessen, kann es aber auch bleiben lassen. Er schmeckt nach nichts. Und die Trüffelnote bekommt man, wenn es unbedingt sein muss, mit einigen Tropfen Trüffelöl dazu. Eine weitere Variante ist, den Haggis mit der Gabel mehrmals einstechen, in Alufolie wickeln und bei 180° im Backofen, ähnlich der baked potato, ausbacken. Dann schmeckt auch das Verpackungsmaterial.

Mit freundlichem Gruß

Daniel
 
05.11.2010 17:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gerdiken

Mitglied seit 03.04.2006
321 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hi,
noch zu Geschmack: Ich hab's im schottischen Pub bestellt. Was kam war ein Teller mit etwas, das aussah wie gegartes Hack, in der Mitte ein lachsfarbener Berg (das waren Rüben) und auf der anderen Seite Kartoffelpüree.
Geschmeckt hat's mir sehr gut, es war wirklich ähnlich einer groben Leberwurst.
Keine Ahnung, wie original das war. Ich kann nicht 100% ausschließen, daß es sich um eine entschärfte Touristenversion gehandelt hat, auch wenn ich es in einem kleinen Ort gegessen habe.

Mahlzeit
Gerdiken
 
16.11.2010 13:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

So, ich habe meine Zutaten bekommen. Die Lunge habe ich nicht genommen, ich hab jetzt eine Leber und 2 Herzen, dazu einen Schweinemagen, weil der Fleischer den Schafsmagen nicht säubern wollte und mir davon abgeraten hat. (Es gab hier auch mal einen thread zu den aufwendigsten und dabei nutzlosen Küchenarbeiten, da passt das vielleicht rein). Da der Magen aber nur die Hülle bildet, ist das bestimmt nicht so schlimm. Morgen schreite ich zur Tat.

LG

layla
 
16.11.2010 15:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Da bin ich mal auf das Ergebnis gespannt

Machst oder kannst du Bilder davon machen .

Einstellen ist kein Problem

LG annelore ganz Neugierig





Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
16.11.2010 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Bin auch schon ganz gespannt Lachen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
16.11.2010 18:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Also ich bin auch sehr gespannt.

Meine Haggis laufen noch auf der Wiese rum. Bei denen gehen am Donnerstag die Lichter aus traurig . Mein Kollege (Besitzer) ist schon etwas geknickt.

LG, das Wildkraut



 
16.11.2010 18:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

acedela

Mitglied seit 16.10.2005
15.068 Beiträge (ø4,56/Tag)

Hi,

oh, das interessiert mich auch! Ich mag das so gern Lachen !

LG
acedela
 
17.11.2010 07:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

@layla99
Der türkische Metzger hat in der Regel auch vorgereinigte Schafmagen.. Den Semiten würde es den Magen umdrehen, müssten sie den Haggis im Saumagen essen. Uns kann es natürlich wurst sein. Bei mir in der Küche köcheln im Augenblick Schafkutteln im Topf. Es riecht abenteuerlich.

Gruß

Daniel
 
17.11.2010 08:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Sagt mal, heute ist doch Buß- und Bettag, oder?
Mal ne ganz blöde Frage: isst man da traditionell eher abenteuerliche Gerichte? BOOOIINNNGG....

Schafskutteln habe ich vor ein paar Monaten mal in der Provence probiert ---- trotz meiner sonstigen Abneigung gegen Kutteln fand ich die aber recht angenehm --- also, nur Mut Daniel Lächeln

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
17.11.2010 09:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.500 Beiträge (ø3,93/Tag)

Moinsen,

@ Carrara

Als der Buß- und Bettag noch ein richtiger, freier, Feiertag war, hat man eine Grün-/Braunkohlwanderung unternommen, an deren Ende das traditionelle Braun-/Grünkohlessen stand.
Ob das ein "abenteuerliches" Gericht ist kann ich, wegen Befangenheit, nicht sagen. Für manche Leute sicherlich Lachen

@ Layla

In seiner Heimat wird der Haggis meistenteils im Platikschlauch angeboten. Die zusätzliche Arbeit, ihn in einem geputzten Schafsmagen zuzubereiten, machen sich die wenigsten, und dann auch nur zu besonderen Anlässen (Robby Burns Geburtstag z.B.), so im besonderen Rahmen, mit honorigen Gästen, Ansprachen und Pipapo. Einen Schweinemagen zu nehmen ist zwar nicht ganz stilecht, geht aber in meinen Augen auch.
Auf Dein Ergebnis bin ich gespannt.

@ Daniel

Pfeil nach rechts Den Semiten würde es den Magen umdrehen, müssten sie den Haggis im Saumagen essen. Pfeil nach links

Ist es möglich, dass Du hier was durcheinander bringst?
Kelten haben wenig mit Semiten zu tun.

Zu der Trüffelnote: Haggis ist ein Gericht, dass der Not entprungen ist. Die Schafzüchter mussten die guten Teile, das Muskelfleisch der Tiere, verkaufen. Was ihnen blieb, waren die Innereien.
Für derlei Luxus, wie die Beigabe von Trüffeln, wären sie zu arm gewesen, hätten sie sie überhaupt gekannt.
Und auch heutzutage ist die Zugabe von Trüffeln zum Haggis weder üblich noch passend (vom aromatisierten Trüffelöl will ich gar nicht erst anfangen).


BG Hinnerk
 
17.11.2010 10:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

Guten Morgen Hinnerk,
Zu den Semiten zählen die Äthiopier, Araber, Hyksos, Malteser, Minäer, Sabäer, Ostsemiten, Akkader, Babylonier, Assyrer, Amoriter, Ammoniter, Aramäer, Hebräer, Kanaaniter, Moabiter, Nabatäer, Phönizier, Samaritaner und Syrer.
Dass Du die Kelten dazu zählst ist mir ganz neu, nehme es aber wohlwollend zur Kenntnis.
Die Trüffelnnote im Haggis stammt nicht von mir, sondern von Layla’s Metzger. Dieser hat sie dem Gericht angedichtet. Mein getrüffelter Beitrag sollte ironisch gemeint sein - also Nebbich - und wurde von Dir ernst genommen. Tut mir leid.

Freundliche Grüße

Daniel
 
17.11.2010 12:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.500 Beiträge (ø3,93/Tag)

Ich sag's ja, Daniel, Du bringst es durcheinander.
Nochmal, ganz laaaaangsam:
Ich zählte die Semiten eben NICHT zu den Kelten, und kann das auch belegen, denn oben kann ein Jeder lesen: Pfeil nach rechts Kelten haben wenig mit Semiten zu tun. Pfeil nach links

Kapiert???

Und, bevor Du wieder was falsch interpretierst: damit ist keineswegs ausgeschlossen, dass auch ein Semit mal Haggis isst.

Layla zitierte oben lediglich einen Artikel, (nicht ihren Metzger!) und schrieb von Pfeil nach rechts fast in Richtung Trüffelnote Pfeil nach links.
Angesichts anderer Geschmacksvergleiche in z.B. Weinrezensionen, noch eher harmlos. na dann...

Wenn Du also Schwierigkeiten mit der Ironie hast, dann kreide das nicht Anderen an, sondern lies erstmal besser hin, dann gibt's auch keine Eigentore.

Ganz ohne Ironie

BG Hinnerk
 
17.11.2010 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.500 Beiträge (ø3,93/Tag)

Aber man sollte nicht zuviel voraussetzen.
Vielleicht sollte ich, extra für Dich, Daniel, noch hinzufügen: Haggis ist das Nationalgericht der Schotten......... und die sind was?
Richtig......Nachfahren der Kelten!


BG Hinnerk
 
17.11.2010 12:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

Lieber Hinnerk,

gelegentlich sagt meine Frau zu mir, lass mal gut sein. Und verschärfend, mich Dir nicht in's Hemd.
Also ganz freundlich: lass mal gut sein.

Gruß

Daniel
 
17.11.2010 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.500 Beiträge (ø3,93/Tag)

Vielen Dank, Daniel, dass Du mir Deinen Irrtum verzeihst!


BG Hinnerk
 
17.11.2010 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi Leute!

Dann sag ich jetzt mal: Ihr beiden da oben, haltet den Ball flach, das hier soll ein Erfahrungsbericht und kein ellenlanger Haarspaltethread werden, den am Ende keiner mehr liest.
Ich hab heute früh nun mit der Haggisproduktion angefangen und auch brav Bilder geschossen.
Folgendes Rezept aus der Datenbank ist die Grundlage:
Haggis
allerdings mit einer Abwandlung: Der Schlachter wollte nicht an das Säubern des Schafsmagens heran und hat mir stattdessen einen Schweinemagen gegeben.
Ich habe die Leber und das Herz ca. 1h bei 85° im gelochten Garbehälter gegart.
Dann alles kleingeschnitten und Haferflocken zu Mehl gemahlen und angeröstet.
Sämtliche Zutaten vermengt, in den sorgfältig gewaschenen Magen gefüllt, den Magen zugebunden und in den Dampfgarer gegeben. Lt. Rücksprache mit meinem Metzger des Vertrauens habe ich als Einstellung 5 h bei 85° gewählt.
Erstes Fazit: Die Füllung schmeckte sehr lecker. Die Verarbeitung des Magens ist nichts für ganz zarte Gemüter, der riecht komisch und fasst sich schleimig an, zumindest bis er gewaschen ist. Ich hoffe, ich habe ihn lange genug gewässert, er riecht immer noch sehr eigen. Nach den vielen Warnungen allseits vorm Platzen des Magens habe ich ihn schon in den ersten paar Minuten des Garvorganges überall angepiekt, das war gut so. Er war wirklich schon prall aufgebläht. Während ich hier ein wenige herumsurfe, pieke ich immer wieder in den Magen, der bläht sich immer mehr auf. Hoffentlich hab ichs nicht versaut, ich hätte ihn über Nacht wässern sollen mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
In 5 Stunden gibt’s mehr Bericht. Wahrscheinlich überwiegt der Schweinemagengeschmack jegliche Trüffelnote Na!

LG

layla
 
17.11.2010 13:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Die ersten Bilder sind drin.
 
17.11.2010 13:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 1547356383





Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
17.11.2010 13:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 1633345903




Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
17.11.2010 13:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 653958079




Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
17.11.2010 13:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 463122959





Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
17.11.2010 14:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Danke!
Mal ehrlich - besonders gut riecht es nicht beim Kochen, hoffentlich ist das normal.

LG

layla
 
17.11.2010 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Layla

Pfeil nach rechts Mal ehrlich - besonders gut riecht es nicht beim Kochen, hoffentlich ist das normal Pfeil nach links
deswegen überlasse ich die Zubereitung von vielen Meeresfrüchten auch lieber anderen --- nicht alles, was schmeckt, duftet auch beim Kochen.
Also, ich fürchte, da musst du durch.
Die Bilder sehen ja schon irgendwie abenteuerlich aus BOOOIINNNGG....

@ Hinnerk,
danke für die Erklärung


LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
17.11.2010 16:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Das ist der Magen, kann sein das du ihn nicht lange genug gewässert hast .

Wart es mal ab .

Alles was mit Innereien zu tun hat ist vom Geruch her schon mal etwas gewöhnungsbedürftig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

annelore





Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
17.11.2010 16:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Tja, so ist es. Inzwischen ist der Geruch weg (oder ich hab mich dran gewöhnt). Bald ist er fertig, gegessen wird das Ganze allerdings erst morgen mittag. Ich möchte noch klassisch Kartoffelbrei und gestampfte Rüben dazu machen. Und Sauerkraut als deutsche Variante.
Bis dann!
 
18.11.2010 10:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Layla,

regenerierst du das Teil dann komplett im DG oder wie machst du das?

Wäre vielleicht ganz interessant, die Parameter dafür zu erfahren --- habe noch nie größere Teile im Dampfi regeneriert.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
18.11.2010 13:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

Haggisfreunde,

war vor einigen Jahren mit dem C-N-Do auf dem West-Highland-Way unterwegs. Er führt von Glasgow nach Fort William. Alles zu Fuß. Unsere beiden Führerinnen waren Schottinnen und der Rest der Truppe Engländer. Zunächst small talk, und dann wollte man von mir wissen, warum ich als Deutscher gerade auf Schottland käme. Mir fiel nichts Besseres ein als „die Schottische Küche“ zu sagen. Meine neuen Freunde schwiegen höflich und dachten sich wohl ihren Teil. Die nächsten Tage war ich am Abend immer auf der Suche nach einer Gaststätte mit Haggis. Erst am vorletzten Abend der Tour hatte ich ihn gefunden. Er schmeckte grässlich.
Jetzt verfolge ich seit dem 29. Oktober gespannt die Fortschritte zum Thema. Hatte mir zwischendurch auch schon zwei Lammmagen besorgt um das Rezept gleich auszuprobieren. Die wurden inzwischen zu trippa a la cutronese missbraucht.
Layla, wir warten auf Deinen Jubelschrei.

Gruß

Daniel
 
18.11.2010 17:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Guten Abend, liebe Haggisfreunde!

Diese Anrede ist so cool, die muss ich doch gleich weterverwenden. Lächeln
Annelore, wärst du nochmal so freunlich, die 3 Fertigstellungsbilder hier reinzustellen?
Heute morgen habe ich das Teil angeschnitten. Zum Glück hatte sich der fiese Geruch bis dahin aus Küche und DGC verzogen. Mein Mann war gestern abend recht angenervt (und der ist allerhand gewöhnt). Der Haggis als solcher roch angenehm wie eine Hausmacher-Leberwurst. Zum Mittag habe ich ihn dann in der Pfanne rührgebraten. Der Magen diente ja nur als Hülle. Es hat wirklich lecker geschmeckt, uns vor allem in Verbindung mit dem Sauerkraut. Was man von Deutschen ja wohl nicht anders erwarten kann. Die rein schottische Variante mit den Rüben würde mir nicht so gut gefallen. Ich könnte mir einen Whisky dazu sehr gut vorstellen wie originalgetreu, das wollte ich nur heute mittag im Büro so nicht durchziehen. Insgesamt war es schön würzig, durchs Garen wirkt das Gewürz stärker. Ich dachte eher, es schwächt sich ab, man sollte also nicht zu straff würzen. Der Geschmack geht in Richtung Hausmacher Leberwurst, aber feiner. Von Trüffel hab ich leider nichts gemerkt - ok, ich bin keine Schottin. Leider weigert sich meine Tochter standhaft, ihrem schottischen Englsichlehrer ein Stück zur Beurteilung vorzulegen.
Fazit: In der Plastiktüte gegart oder gekauft - sehr gut zu essen, wenn man Innereien, Grützwurst und sowas mag(Ich mags). Man kriegt viele Leute für wenig Geld satt, was sicher der geschichtliche Hintergrund des Gerichtes ist. Das Hantieren mit dem Magen und der damit verbundene Geruch machen den Koch leider schon bei der Herstellung satt, so dass der Appetit sich dann erstmal in Grenzen hält. Ich hab jetzt den Rest eingefroren und werde ihn sicher später mit Appetit wieder rausholen, wenn wieder mal Lust auf was Herzhaftes da ist. Ich würde das Experiment als gelungen bezeichnen.

@carrara: Leider kann ich bei dieser Zubereitungsweise nichts zum Regenerieren größerer Teile sagen, das habe ich auch noch nie gemacht. Wenn es sich anbietet, denke ich an dich.

@Daniel: Was war denn das Gräßliche am Originalhaggis? Jetzt kann ich ja mitreden Na!

LG

layla
 
18.11.2010 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
Haggis Dampfgarer 2847567391
 
18.11.2010 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 2497333167






Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
18.11.2010 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Haggis Dampfgarer 3548003711






Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
18.11.2010 18:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Mir läuft das Wasser im Mund zusammen wo bleibt das ... wo bleibt das ... wo bleibt das ... wo bleibt das ...

Wunderschön hast du das hin bekommen Gratuliere.

Jetzt ist dir wohl auch klar warum die Warnung nicht zu fest Füllen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

annelore





Schlechte Argumente bekämpft man am besten,
indem man ihre Darlegung nicht stört...
 
18.11.2010 18:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Wow! Sieht echt gut aus.

Schade, dass ich meine Zutaten erst im Januar bekomme. Mein armer Kollege trägt bereits Trauer, seine Schäfchen mussten heute dran glauben Welt zusammengebrochen Aber ohne Schaf kein Haggis!

Ich bin dann mal auf mein Ergebnis gespannt. Und natürlich werde ich euch daran teil haben lassen Lachen

LG, das Wildkraut



 
18.11.2010 18:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Das sieht ja echt verblüffend lecker aus Lachen ---- habe ganz zaghaft in den thread geguckt und dann festgestellt, dass es dir doch echt gut gelungen ist. Let´s cook baby!

Nett, dass du an mich denken wirst, wenn du mal was Großes regenerierst Lächeln

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
18.11.2010 18:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.214 Beiträge (ø0,26/Tag)

@Layla,
den Haggis habe ich dort erst nach dem Nachtessen versucht. Und dann war der Inhalt nicht so schön stückig wie auf Deinem zweiten Bild, sondern erschien wie auf dem Dritten. Das Auge isst mit. Werde nächste Woche versuchen die Scheiben so anzubraten, dass der Schwartenmagen noch zusammenhält. Und das Sauerkraut fehlte in Schottland natürlich auch. Mein Ziel ist, auf einer Saumagenveranstaltung in Landau/Pfalz mit dem Haggis zu kontern. Du bist mein Pionier. Danke.

Freundliche Grüße

Daniel
 
18.11.2010 19:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MatthiasH

Mitglied seit 16.09.2004
2.799 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hut ab, Layla!

Der Haggis sieht äußerst appetitlich aus finde ich, das hast Du überzeugend hingekriegt.

Vor dem Genuss eines solchen Meisterwerk muss ja eigentlich auch Robert Burns "Adress to a Haggis" rezitiert werden. Wieviele Gerichte haben schon ein eigenes Gedicht. Hört's euch wenigstens im nachhinein an: Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Adress to a Haggis

Viele Grüße
Matthias
_____________________________________________________________
I can certainly see that you know your wine. Most of the guests who stay here wouldn't know the difference between Bordeaux and Claret. Basil Fawlty
 
18.11.2010 20:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Danke Matthias - das ist absolut großartig! Leider verstehe ich nur die Hälfte, es ist so alt und schottisch. Aber das tut der Ode keinen Abbruch. Schade, man hätte es echt vorm Genuss des Haggis rezitieren müssen. Mir drängt sich natürlich der Gedanke auf, dass Robbie Burns nicht so viel Nahrungsauswahl hatte wie wir Chefkochgourmets hier. Ich hoffe auf Nachahmer und würde mich freuen, von euren Erfahrungen zu lesen.
@Daniel: Bei uns wird viel Grützwurst ("tote Oma") gegessen, daher ist der Anblick nicht so ungewohnt. Berichte mal, ob es in Scheiben zu braten geht.

LG

layla
 
19.11.2010 07:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

@wildkraut: Als Vegetarier hätte ich dich hier spontan nicht erkannt Na! Wieso bekommst du deine Zutaten denn im Januar, wenn die Schäfchen schon geschlachtet sind? Ich fand den Gedanken schon unangenehm, dass man da einfach kommt und sagt: So Schaf, du stirbst heute. Aber das ist wenigstens ehrlich und das Schaf war definitiv besser dran als ein verpacktes Stück Fleisch aus dem Supermarkt. Und wenn man schon schlachtet, sollte alles was geht, verarbeitet werden, nicht nur das Filet.
Bin echt gespannt auf weitere Haggisse her!

LG

lalya
 
19.11.2010 07:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Oje, im eigenen Namen verschrieben, sorry.
 
15.02.2011 19:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo layla99,

ich muss mich erstmal für die späte Antwort entschuldigen. Dein Post ist völlig an mir vorbei gerauscht *ups ... *rotwerd*

Ich bekomme die gut gefrosteten Schäflein erst demnächst, weil mein Kollege die Wollknäuel bei sich in der Heimat (Nähe Dresden) stehen hat und wir hier in der Frankurter (Main) Gegend sind. Da er nicht jedes Wochenende und auch nicht immer mit dem Auto fährt, verzögert sich nun die Ankunft des Haggis Selfmade-Kits. Na!

Inzwischen sind die Teile aber in Frankfurt und ich werde das Anfang März in Angriff nehmen. Da es sich ja um 4 Schafe gehandelt hat, muss ich auch erst mal gucken, bei wem ich die 4 fertigen Haggis wieder zum einfrieren unterbringen kann. Wenn man selbst keine Gefriertruhe hat, ist das etwas schwierig. Deshalb habe ich mir überlegt, einen Teil der Füllung in Gläsern einzukochen. Portionshaggis quasi. Dann kann mein Mann öfter mal in den Genuss kommen.

Ob das mit dem Einkochen so klappt wie ich es mir vorstelle, werde ich euch natürlich mitteilen.

LG, das Wildkraut



 
16.02.2011 17:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Pfeil nach rechts Ob das mit dem Einkochen so klappt wie ich es mir vorstelle, werde ich euch natürlich mitteilen. Pfeil nach links

es hört sich zumindest spannend an.



LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
02.03.2011 19:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

So, morgen werde ich meinen Haggis-Bausatz bekommen und bin echt mal gespannt.

Morgen/Übermorgen werde ich das alles auftauen lassen und dann am Freitag mit der Verarbeitung beginnen. Da der Magen ja eh über Nacht in Salzwasser soll, kann ich das alles Etappenweise machen. Die Innereien mach ich aber nicht im Dampfgarer, da man ja Brühe für die weitere Verarbeitung braucht.

Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob das Fett dabei ist. Im Notfall werde ich wohl auf Schmalz zurück greifen müssen. Oder bekommt man (Rinder)Talg einfach so ohne Vorbestellung beim Metzger? Da ich schon seit Jahren nicht mehr zum Metzger gehe (was soll ich da auch als Veggie Na! ) stell ich mich da etwas unbeholfen an... Was denn nun?

Weiß jemand von euch Rat? Schon mal Danke fürs weiterhelfen Küsschen

LG, das Wildkraut



 
02.03.2011 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Pfeil nach rechts Oder bekommt man (Rinder)Talg einfach so ohne Vorbestellung beim Metzger? Pfeil nach links

das mag regional sehr unterschiedlich sein.
Ich selbst bin zwar kein Veggie, esse aber nur wenig Fleisch und muss, egal wo ich gerade wohne, immer wieder feststellen, dass das, was man so beim Fleischer 'automatisch' bekommt, doch sehr unterschiedlich ist.
Also, rechtzeitig nachfragen ist sinnvoll.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
03.03.2011 07:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Guten Morgen!

Frag lieber vorher, ich glaub nicht, dass das etwas "vorrätiges" ist. Am ehesten noch in der Weihnachtszeit, aber jetzt ?
Viel Erfolg,

LG

layla
 
04.03.2011 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

So, die Schäfchen tauen langsam auf. Inzwischen habe ich die vier aufgeteilt. Eine Schüssel mit den Innereien und eine Schüssel mit dem Mägen. Die Mägen sehen lustig aus: wie mit einem Teppichflor überzogen. Irgendwie plüschig Lachen . Die Lungen sind ganz schön schwabbelig na dann... . Ich werd dann mal so langsam die Innereien auf den Herd stellen und die Mägen putzen. Habe extra eine neuen Bürste gekauft Na!

Da ich kein Talg bekommen habe (war ja jetzt doch etwas kurz von mir angerannt, ich dachte das wäre mit dabei) bin ich auf Schweineschmalz ausgewichen. Schaun mer mal wie es wird. Bilder werden auf alle Fälle gemacht Na!

LG, das Wildkraut



 
04.03.2011 19:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

So, nachdem ich nun die Mägen ausgiebig gewaschen habe, kann ich euch auch sagen an was die mich erinnern: Frottee-Waschlappen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Morgen gibt es mehr dazu Lachen

LG, das Wildkraut



 
04.03.2011 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Toi -toi- toi

ist ja richtig spannend Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
05.03.2011 18:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

So,

ein haggisreicher Tag neigt sich dem Ende zu Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Nachdem sich mein Mann den gekochten Innereien gewidmet hat, hab ich mir die Frotteewaschlappen nochmal vorgenommen. Na! Es war dann doch ganz schön viel Zeugs, weil wir ja auch noch die Lungen dabei hatten (das wird jetzt ganz toll luftig Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ).

Die erste Partie an Gläser (5 Stück) haben wir bis zur Hälfte gefüllt und ab in den Dampfgarer. Das war echt sehr spannend als wir nach 90 Minuten die Tür aufgemacht haben, aber auch leider etwas ernüchternd. Denn die Masse ist nicht wie erwartet hoch gestiegen bzw. gequollen traurig . Aber lecker scheint es gewesen zu sein, denn mein Mann hat sich gleich das kleinste Glas genommen und leer gelöffelt Lachen . Das hat er auch echt verdient, denn der Gute hat bei den Mägen die Löcher mit Nadel und Faden ordentlich zugenäht

Da es doch ordentlich große Mägen waren, haben wir aus den vier Stück sechs Haggis gemacht. Außerdem haben wir mit dem restlichen Füllmaterial nochmal drei Gläser, diesmal etwas voller gemacht und in den Dampfgarer gestellt. Die Haggis stehen nun auf dem Herd (3 (!) große Töpfe ) und simmern vor sich hin. Leider sind uns zwei Stück aufgegangen, weil der Schnuddel oben zu kurz abgeschnitten war und das aus der Verknotung geflutscht ist. Wir haben versucht das mit Frischhaltefolie notdürftig zu beheben. Mal gucken ob es klappt.

Eins lässt sich schon jetzt sagen: so eine tolle Farbe wie der Haggis von layla werden unsere wohl nicht bekommen Na!, aber solange der Inhalt stimmt Lachen

Bin gerade dabei die Bilder in ein Album "Haggis" hochzuladen. Da dürft ihr dann gerne mal rein gucken, wenn ihr wollt. Noch ist nicht alles drin, weil die Schäfchen stehen ja noch auf dem Herd. Aber die Bilder kommen dann auch noch.

So, und jetzt haben wir uns erst mal Pizza bestellt

LG, das Wildkraut



 
05.03.2011 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

Habe mal ins Album geguckt Lächeln --- meine Güte, was für ein Wahnsinnsaufwand; und wenn man das auch noch als Veggie durchsteht, ist es mehr als zu bewundern Lächeln

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
06.03.2011 13:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo!

Ja - es war in der Tat ein Riesenaufwand, vor allem weil die Küche immer noch aussieht, als seien wilde Horden durchgerannt Welt zusammengebrochen

Ins Fotoalbum habe ich jetzt noch die restlichen Bilder hoch geladen. Wer also mal einen Blick darauf wagen möchte, darf das gerne tun Na!

Leider sind uns insgesamt drei Haggis aufgegangen, weil die zu knapp über den Knoten abgeschnitten wurden Welt zusammengebrochen . Das passiert uns auch nicht mehr. Lieber den überschüssigen Magen hinterher abschneiden. Zwei Stück haben wir nach dem herausnehmen aus dem Topf gleich in Alufolie gewickelt. Einen (der schon in der Frischhaltefolie im Topf geschwommen ist) mussten wir leider ohne den Magen in einen Behälter füllen. Aber so seht ihr zumindest die Füllung.

Heute Morgen, so zwischen Schlafen und Aufwachen, ist mir durch den Kopf gegangen, dass ich in die eingekochten Gläser vielleicht noch etwas von der Brühe mit hätte rein tun sollen... Aber dafür ist es jetzt zu spät. Zumindest werde ich es mir bis zur nächstes Haggis-Mach-Orgie merken. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

So, nun bin ich mal gespannt, wann unser nächster Whisky-Abend mit eigenem Haggis steigt und vor allem, was ich dann essen werde Na!


LG, das Wildkraut



 
06.03.2011 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Ich schon wieder - der Haggis hält mich fest in seinem Bann Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Jajaja, was auch immer! .

Beim unserem sonntäglichen Spaziergang ist mir durch den Kopf gegangen, dass ich meinen Glashaggis auch gut als Füllung für kleine Blätterteigtaschen nehmen könnte. So schottisches Fingerfood, oder als Beilage zu einem Salat...

Ich glaub ich muss morgen mal einkaufen gehen

LG, das Wildkraut



 
06.03.2011 20:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,51/Tag)

Bravo das ist ja ganz großes Kino Klasse und großes Kompliment

Annelore

Heute mache ich mir kein Abendbrot.
Heute mache ich mir Gedanken .

Wolfgang Neuss
 
06.03.2011 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.374 Beiträge (ø9,03/Tag)

@ Wildkraut

auch wenn's dann hundertmal nicht mehr schottisch ist Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen -- die Idee ist absolut pfiffig.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
06.03.2011 21:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vinotinto

Mitglied seit 06.12.2005
12.946 Beiträge (ø3,98/Tag)

Ein toller Thread, wirklich sehr interessant, und jetzt will ich Haggis essen, jawohl!
Ob ich es selber herstellen könnte, das bezweifele ich... und ich bewundere Dich, Wildkraut, dass Du als Vegetarierin es so locker aus der Hüfte gemacht hast, Respekt! Lachen
 
07.03.2011 17:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Ich bedanke mich mal artig für euer Lob. Persönlich find ich es nicht schlimm mit Fleisch zu hantieren. Essen will ich es nur nicht. Aber ich würde auch Reißaus vor Sellerie in jeder Art und Weiße nehmen Na!

Der Blätterteig liegt übrigens schon im Kühlschrank Lachen

LG, das Wildkraut



 
09.03.2011 19:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wildkraut

Mitglied seit 02.03.2005
2.416 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo!

Wie bereits angedroht, habe ich heute für meinen Mann zum Feldsalat die Haggis-Taschen gemacht. Die eingekochten Gläser eignen sich dafür hervorragend. Und da sah, meiner Meinung nach, auch nicht sooo schlecht aus. Meinem Mann hat es auch geschmeckt Lachen . Für mich gab es die Taschen mit einer Füllung aus Käse und getrockneten Tomaten Na!

Aber guckt selbst:

Haggis Dampfgarer 2726079516

LG, das Wildkraut



 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de