asiatisch gefüllter truthahn ?!


Mitglied seit 23.08.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

hallo zusammen,

mein freund hatte gestern die idee, unseren truthahn für heiligabend asiatisch zuzubereiten bzw. zu füllen.
leider hatten wir bis jetzt noch keinen blitzgedanken, wie wir das anstellen könnten. hat jemand vielleicht eine idee?

danke schonmal, liebe grüße, lena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.04.2004
4.696 Beiträge (ø0,94/Tag)

Hallo Lena,


Geflügel wird z. B. in China eher selten als Ganzes im Backrohr geschmort, sondern eher in mundgerechte Stücke geschnitten und pfannengerührt. Auch wird man dort eher Pekingente als Truthahn kennen. Für's Erste würde ich Dir mal dieses Rezept als Grundidee nehmen und frei variieren - z. B. mit Ketjap Manis (süsser Sojasosse) oder auch mit Honig karameliesieren.

Liebe Grüsse sendet

FADI

Essen ist eine höchst ungerechte Sache: Jeder Bissen bleibt höchstens zwei Minuten im Mund, zwei Stunden im Magen, aber drei Monate an den Hüften.

Christian DIOR
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2005
3.263 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo Lena.

mir ist dazu spontan eine Füllung wie bei den Frühlingsrollen eingefallen.
Du kannst ja mal hier schauen.

LG
Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 26.10.2003
15.522 Beiträge (ø3,02/Tag)

Hallo Lena,

dieses Rezept ist zwar nich chinesisch aber ich könnte es mir gut vorstellen.

Tandoori Puter
Für 6 Personen

3 Knoblauchzehen
1 Zwiebel (150 g),3 El Öl
3 rote Chilischoten
12 Kardamomkapseln
100 g frische Ingwerwurzel
1 Limette
1 großer Bund Koriandergrün
250 g griechischer Joghurt (10 %)
1 Tl gemahlener Kreuzkümmel
1 Tl Zimtpulver
2 El Paprikapulver (edelsüß)
2 Tl Kurkuma

Puter und Füllung

1 Puter (küchenfertig, a.4,5k g)
Salz,
30g Schwarzkümmel
100g gentahlene Mandeln
40 g Pistazienkerne( geschäht)
75 g getrocknete Aprikosen
75 g getrocknete Feigen
1 Apfel (300 g, z. B. Boskop)
1 reifer Granatapfel
1 Limette
8 Scheiben Weizentoastbrot
1 Bund frische Minze
30 g Rosinen
l 1/2 Tl Zimtpulver
80 g weiche Butter
1 Ei (Kt. M)
1 kleines Bund Suppengrün
(mit Petersilienwurzel)
3 EL Öl
600 ml Geflügelfond
1/4I Sherry (medium dry)
20 g Speisestärke

Zubereitung
1. Für die Würzpaste Knoblauch und Zwiebel pellen. Knoblauch durchpressen.Zwiebel reiben. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebel dazugeben und bei mittlerer Hitze unter Rühren 8-10 Minuten andünsten.Die Flüssigkeits soll verdampfen,aber die Mischung soll nicht gebräunt sein.Chilischoten autschlitzen, entkernen und fein hacken. Kardamom aus den Hülsen brechen und im Mörser zerstampfen. Ingwer schälen und reiben. Limette dünn abreiben und auspressen. Koriandergrün fein hacken.2. Chili, Kardamom, Ingwer, Limettensaft und -schale und Koriandergrün mit dem Joghurt und der Zwiebel-Knoblauch-Mischung mischen.Kreuzkümmel,Zimt, Paprikapulver und Kurkuma in die Mischung rühren. Die Paste abgedeckt zur Seite stellen.3. Die Flügel des Puters bis zum Gelenk abschneiden. Hals ebenfalls abschneiden. Die Haut mit einem scharfen Messer von dem gesamten Puter lösen und zur Seite legen. 1 El Paste von der Gesamtmenge zur Seite stellen. Puter von innen und außen mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und mit Salz einreiben. l El der Paste in das Innere des Puters streichen.Beide Keulen ebenfalls dick mit der Paste bestreichen.
4. Für die Füllung nacheinander bei mittlerer Hitze in einer Pfanne ohne Fett Schwarzkümmel, Mandeln und Pistazien kräftig anrösten und erkalten lassen. Aprikosen und Feigen fein würfeln. Apfel schälen und würfeln. Granatapfel aufbrechen und die Kerne mit einer Gabel herauslösen.Limette dünn abreiben und auspressen.Das Weizentoastbrot entrinden und im Mixer fein zerkrümeln. Minze fein hacken. Alle Zutaten in eine Schüssel geben. Rosinen. Zimt, die Hälfte der Granatapfelkerne, 50 g weiche Butter und das Ei dazugeben.
Alle Zutaten gut verkneten und mit Salz würzen. Die Fülluns in den Puter geben. Die Öffnung mil einem Stück Bratfolie bedecken. Ca. 60 cm Küchengarn einmal um jeden Flügelansatz schlingen und kreuzweise unter dem Puter seitlich nach oben führen.Die Puterkeulen fest an den gefülltenPuter drücken. Das Küchengarn um die über Kreuz gelegten Unterkeulen des Puters schlingen und fest anziehen. Mit doppeltem Knoten befestigen.Restliches Garn abschneiden.(Durch dieses Binden wird der Puter in eine kompakte Form gebracht, und die Keulen trocknen während des Bratens nicht aus.)5. Den Puter auf der ganzen Oberfläche gleichmäßig mit der restlichen Paste bestreichen und in die Saftpfanne des Backofens legen. Leicht mit Folie abdecken und über Nacht kühl stellen (oder8 -10 Stunden).Flügel,Hals und Haut grob zerkleinern. Suppengrün putzen und grob würfeln. Das Geflügelklein mitdem Suppengrün im Öl bei starker Hitze krättig anbraten.Zwischendurch umrühren.
6. Die angebratene Puter-Gemüse-mischung in der Saftpfanne um den Puter verteilen. Die zurückbehaltene Würzpaste dazugeben. Den Puter im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der untersten Einschubleiste1 Stunde garen. Den Puter mit Alufolie oder Backpapier abdecken und die Hälfte vom Geflügelfond dazugießen. Den Puter weitere 50-60 Minuten bei 180 Grad zu Ende garen. Den Puter auf eine Platte legen.Die restliche Butter schmelzen und vorsichtig auf die Oberseite des Puters streichen. Mit Papier bedeckt im ausgeschalteten Backofen warm halten.7. Den restlichen Fond und 1/8l Wasser in die Saftpfanne gießen. die Röststoffe lösen. Den Inhalt der Saftpfanne durch ein feines Sieb in einen Topf gießen und ausdrücken. Den Fond aufkochen und entfetten. Den Sherry dazugießen. 100 ml von der Mischung abnehmen und die Speisestärke darin auflösen. Den Fond im Topf zum Kochen brineen. die angerührte Stärke mit einem Schneebesen einrühren und kurz durchkochen. Eventuell mit Salz abschmecken. Den Puter mit der Sauce und grüne Bohnen) servieren.
Zubereitungsze{4 Stunden plus Marinierzeit)

gutes Gelingen und schöne Weihnachten

LG Babs der




asiatisch gefüllter truthahn 263415131

____________________________________
Du musst nur toleranter sein, dann trinkt die Welt auch Äppelwein.asiatisch gefüllter truthahn 3581127074
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.08.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Danke euch für die vielen Anregungen, es sind gute Ideen dabei!
Allerdings haben wir uns kurz vor knapp doch noch für eine Apfel-Calvados-Füllung entschieden. War auch sehr lecker!
Trotzdem vielen Dank für eure Antworten,
lg lena Lächeln
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
4.555 Beiträge (ø0,79/Tag)

Schade..........

.........für die Mühe, die sich vor allem Babs gemacht hat, ist sicher ein tolles Rezept !
Na denn, Hauptsache die Apfel-Calvados-Füllung war auch sehr lecker !

Gruss Manni
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine