Wie lange muß Kalbsleber braten?

06.03.2007 17:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mariesal

Mitglied seit 29.09.2006
915 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo zusammen,

ich möchte zum ersten Mal Kalbsleber (Berliner Art, allerdings ohne Apfel) braten. Soweit ich weiß, braucht Kalbsleber nicht so lange wie Rinderleber.

Reichen wohl tatsächlich 2 - 3 Minuten pro Seite? Ich möchte sie innen auch nicht noch rosa haben, sondern lieber durch gebraten.

Kann mir jemand nähere Angaben machen?

Danke im voraus und

Grüße von Mariesal




 
06.03.2007 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

polo

Mitglied seit 25.08.2005
1.793 Beiträge (ø0,53/Tag)

besonders bei leber gilt: durch heißt zäh.
von daher würde ich eine ca. 2-3 cm dicke scheibe beidseitig ca. 2 min. anbraten
 
06.03.2007 18:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.222 Beiträge (ø1,33/Tag)


Hallo Mariesal,

die Bratdauer richtet sich nach der Dicke der Scheiben, aber 2-3 min. je Seite dürften ausreichen.

Achte darauf, dass Du die Pfanne richtig knacke heiß hast, die ungewürzte leicht mehlierte Leber hineingeben und sofort auf 1/3 der Hitze runterschalten. Leber wenden, weiterbraten, vom Herd ziehen. Dann würde ich sie noch kurz in der Pfanne ziehen lassen. Wenn Du sie zu lange zu heiß brätst wird sie hart, lieber noch kurz in der Pfanne nachgaren lassen, anschließend erst salzen und pfeffern.

Die Zwiebeln solltest Du extra zubereiten - gleichzeitig in einer Pfanne klappt nicht.

Lieben Gruß
Grassi

PS: Ich liebe Kalbsleber wo bleibt das ...


Humor ist, wenn man trotzdem lacht!!
 
07.03.2007 08:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schmitzebilla

Mitglied seit 13.08.2003
7.504 Beiträge (ø1,81/Tag)

Hallo,

Grassi hat das sehr schön erklärt, ich würde allerdings auch noch ein paar kleingeschnittene Apfelscheiben bei den Zwiebeln mitschmoren.

Lieben Gruß
Biggi, die seit sie Grassi kennt Lachen auch Kalbsleber liebt hechel...



 
07.03.2007 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mariesal

Mitglied seit 29.09.2006
915 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Ihr,

Danke für die Tipps.
Heute gab es die Kalbsleber und es brauchten wirklich nur 2 - 3 min., bis die Leber nicht mehr rosa sondern durch war.
Aber sie war absolut nicht hart, sondern butterzart.

@ grassi: die Zwiebeln hatte ich extra gebraten, aber dann noch kurz mit zu der Leber getan, um sie wieder etwas anzuwärmen.

Danke nochmal und LG von Mariesal

P.S. Ich liebe Kalbsleber auch!
 
07.03.2007 15:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Barracuda

Mitglied seit 15.02.2006
682 Beiträge (ø0,21/Tag)

Lächeln Mariesal,

ein absolut sicheres Rezept für durchgebratene Leber ist Folgendes :
Bestelle die Kalbsleber im Stück bei Deinem Metzger.
Ofen auf 120 Grad vorheizen.
Leber mehlieren und in heißem Fett (Olivenoel) kurz von allen Seiten
scharf anbraten (Pro Person rechnet man mit 150 - 200 g), anschließend
in Folie wickeln und ab in das Rohr für 15 Min. für rosa gebraten oder
20-25 Min. für durchgebraten.
Separat ein paar Scheibenzwiebeln in Butter anschwenken.
Leber aus der Folie nehmen, salzen, pfeffern und ca. 1cm dicke Tranchen
(Scheiben) schneiden. Die Leber ist zart und saftig, aber nicht rosa !
Dazu paßt eine pikante Rotweinsauce und Kart.-Puree.

Guten Appetit.

Tschüß
Barracuda
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de