möchte einen besonders zarten Rinderbraten

20.12.2006 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

floweroma4

Mitglied seit 01.07.2005
473 Beiträge (ø0,14/Tag)

Wer kann mir sagen ob ich durch marinieren einen zarteren Rinderbraten bekomme und wer kennt ein guten Rezept dazu? Soll mein Weihnachtsbraten werden LG
 
20.12.2006 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

evalima

Mitglied seit 28.10.2001
2.256 Beiträge (ø0,48/Tag)


Hallo,

es gibt hier in den Foren einen fantastischen
Rinderbraten von Matti.
Ich habe ihn auch schon öfter zubereitet, ich schau mal
ob ich den Fred finde.

Gruß, Evalima
 
20.12.2006 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)


Wie marinieren BOOOIINNNGG.... alls Sauerbraten BOOOIINNNGG....oder was stellst du dir vor LG


Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
20.12.2006 21:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

evalima

Mitglied seit 28.10.2001
2.256 Beiträge (ø0,48/Tag)


Dieser hier Rinderbraten / Matti ist es !!!
Da kann nix schiefgehen und er schmeckt klasse.

Gruß, Evalima
 
20.12.2006 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

floweroma4

Mitglied seit 01.07.2005
473 Beiträge (ø0,14/Tag)

Danke für den Tip, ich habe ja schon manchmal Rinderbraten gemacht aber manchmal war er mir etwas trocken geraten, deshalb habe ich gedacht, ich mariniere ihn vorher, vielleicht geht es auch in Buttermilch o.a.
Geschmacklich schmeckt er immer gut. LG
 
20.12.2006 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Samson24000

Mitglied seit 16.08.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo! Ich lege Rinderbraten immer 2-3 tage in Buttermilch ein, dann wird er Superzart ! Liebe Grüsse Samson
 
20.12.2006 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)

Hallo
Warum einen Guten Braten denn so Vergewaltigen BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... ,Mattis Rezept ist der Sischere Weg einen Guten Zarten Braten zubekommen

LG annelore


Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
20.12.2006 21:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Diakoch

Mitglied seit 11.06.2005
1.387 Beiträge (ø0,41/Tag)


Hallo,
Ich kann nicht anders, aber ich stell heir mal mein Lieblingsrezept für Rinderbraten ein. Auch sehr zart.

LG, Carsten

besonders zarten Rinderbraten 350226299besonders zarten Rinderbraten 1847612443besonders zarten Rinderbraten 3691022347
Lächle und sei froh - es könnte schlimmer kommen!
Ich lächelte und war froh und - es kam schlimmer!
 
20.12.2006 21:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hexara

Mitglied seit 28.11.2003
707 Beiträge (ø0,18/Tag)

Guten Abend

also leider muss ich berichten: Nicht allein die Zubereitungsart ist entscheidend, sondern die Qualität des Fleisches !!!!
Habe ein einziges Mal außer der Reihe bei Real Rindfleisch gekauft, und : nie wieder!!!!

Am besten gefällt mir immernoch Rindfleisch aus Ländern in den die Tiere noch weiden. Da geht nix drüber.

Ganz besonders für Tafelspitz, der ja nur gekocht wird.

Aber einlegen hilft auf jeden Fall, und schön heiß anbraten......

Guten Appetit wünscht

Hexara
 
20.12.2006 22:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)


Hallo

Also ich habe schon Mattis Rezeüt nachgekocht
Carstens Rezept Ebenfalls
Beide ergeben einenwunderbaren zarten Rinderbraten

Rindfleisch da muß man sich Zeit lassen und Geduld haben,dann klappt das auch .

LG annelore
die wies wovon sie schreibt


Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
20.12.2006 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)

@Hexara

Hmmmmmmm eine Frage habe ich
Wiso wird Tafelspitz nur gekocht BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....?????????

Es ist das Bekannteste Rezept in xdem der Tafelspitz genannt wird,das istg Klar .

Aber daraus kann man Braten ,Steaks und alles andere machen was ich mit

Rindfleisch machen kann.

LG annelore



Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
20.12.2006 23:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tammi1969

Mitglied seit 06.12.2006
870 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo zusammen,
laß dir das Stück Rindfleisch doch vakuumieren. Am besten schon gewürzt,dann ziehts gut durch.
Ich lass mir ein mageres Stück Hochrippe mt einwenig Fettrand vakuumieren und warte so 1-2 Wochen.(Dann sollte das Fleisch natürlich ungewürzt sein).
Hoffe,konnte dir helfen.
M.f.G. Lächeln
 
21.12.2006 00:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)

Hallo tam mi

bis Weihnachten ist da wohl nix mehr mit 1-2 Wochen Vakuum Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Da kann man schon von 2007 reden

MfG annelore



Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
21.12.2006 01:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.185 Beiträge (ø2,4/Tag)

Auf die Gefahr hin, dass das Lörschen misch haut...

es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Fleisch im Rind bzw. der Rinderhälfte reift oder im Vakuum. Das hat was mit dem ph-Wert zu tun, Näheres habe ich leider nicht mehr parat.
Tatsache ist, ein braves auf der Weide gewandertes Rindviech ist alle mal besser als eins das auf irgendwelchen Spaltböden sein Leben mit Silage verbringen musste. Das sieht man schon an der Marmorierung des Fleischs.
Gegen die beiden Rezepte spricht aber trotzdem nix. Die werden mit erstklassigem Fleisch nur noch besser Lachen

Liebe Grüße Ulrike
 
21.12.2006 11:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)


@ Ulrike

Die Gefahr besteht nicht,das ich dich hau Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Klar hast du da

(es ist ein gewaltiger Unterschied, ob ein Fleisch im Rind bzw. der Rinderhälfte reift oder im Vakuum.)

Vollkommen Recht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor LachenGenau so Hiermit:

Tatsache ist, ein braves auf der Weide gewandertes Rindviech ist alle mal besser als eins das auf irgendwelchen Spaltböden sein Leben mit Silage verbringen musste. Das sieht man schon an der Marmorierung des Fleischs.

Das ohne wenn und aber Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Der Vorschlag Vakuum zu ziehen kam ja auch nicht vom Lörchen ,sowas Rät dat Lörchen nur im Notfall Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG dcat Lörchen


Tout est bon dans le cochon
Alles ist gut am Schwein
 
22.12.2006 07:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

matti

Mitglied seit 17.01.2002
10.610 Beiträge (ø2,3/Tag)

ok...weils so schön ist...auch mein tipp:
mann nehme eine currywurst, koche sie im vacuumbeutel...und?
mann hat immer noch keinen rinderbraten...fettgrins....


klar ist doch, das aus minderwertigen produkten kein sahneschnittchen zu zaubern ist....

und ich finde einlegen bei rind irgendwie nicht mehr so prickelnd...ok, sauerbraten...oder rotwein....

aber selbst da geht mir zu viel fleischgeschmack flöten...

gutes gelingen
matti
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de