Schweinekrustenbraten für Morgen Abend , heute schon vorbraten oder Morgen bei NT braten??

22.08.2006 16:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

babel

Mitglied seit 03.02.2004
1.869 Beiträge (ø0,48/Tag)

hallo,

ich bräuchte bitte mal ganz dringend Euren fachmännischen Rat Lächeln

Eine Freundin möchte gerne für Morgen Abend , für eine Familienfeier ,einen Schweinekrustenbraten machen, das Teil wiegt ca. 4400Gramm.

Nun die Frage an die Experten: :

Kann man den Krustenbraten ohne Geschmackverlust heute schon vorbraten und dann Morgen Abend nur noch mal kurz unter den GRill packen,damit die Schwarte schön kross wird, oder würdet ihr den Braten Morgen mit Niedertemperatur braten...wieviel Stunden müsste man dann bei dem Gewicht in etwa rechen und welche Tempeatur würdet ihr empfehlen ?

Lieben Dank im Voraus für Eure Hilfe Lächelnund liebe Grüße

Babel
---------------------------------------
Man soll dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.(Winston Churchill)
 
22.08.2006 17:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pauline-1953

Mitglied seit 10.08.2006
3.162 Beiträge (ø1,06/Tag)

Hej Babel,

ich würde den Braten heute fast fertig garen, wenn er erkaltet ist
auf schneiden, und dann morgen fertig stellen.

lg Pauline
 
22.08.2006 18:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Doc_Snyder

Mitglied seit 21.08.2006
121 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Babel!!!

Also bei nem Braten von dem kaliber von fast 4,5 kg (das reicht ja für 20 Personen).
Es ist eigentlich egal wie du es machst. du kannst ihn heute schon angaren und Morgen dann Noch mal unter den Grill Schieben (mit Balsamico und Honig bestreichen). aber wenn du Morgen den Ganzen Tage Zeit und Platz im Ofen hast empfehle ich dir folgendes:-

Schneide ein muster in die Schwarte (vorsichtig nur die Schwarte einritzen und nich das Fleisch).
Die unterseite Kräftig würzen. (falls das Fleisch gepökelt ist kein salz nehmen.)

Bei 140 Grad garen und eine kleine schüssel mit Wasser mit in den Ofen stellen (erstarp das Übergießen und es ist Zeit für andere Sachen) Kurz vor ende der Garzeit (Etwa 3,5-4 4 Std. einfach mit nem Fleischtermometer oder ner Roulladennadel den Garpunkt testen)
auf Grillen schalten und die Seite mit der Schwarte mit einer Mischung aus Baslamico,Sojasauce, Paprikapulver und Öl einpinseln.

Die Kruste kriegt jetzt ne schöne Farbe. (aber Vorsicht das bräunen geht sehr schnell)

Gruß und gutes gelingen Doc
 
22.08.2006 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

babel

Mitglied seit 03.02.2004
1.869 Beiträge (ø0,48/Tag)


Hallo,

erst einmal vielen Dank für Eure raschen Antworten!

Leider bin ich jetzt immer noch nicht wirklich schlauer Na!. Pauline rät mir den Braten heute fertig zu garen und Doc hält das Garen bei 140 Grad Morgen für besser Was denn nun?

Liebe Grüße

babel

*weiterhin unschlüssig, wie der Braten der Freundin perfekt gelingen kann.. BOOOIINNNGG....??

---------------------------------------
Man soll dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.(Winston Churchill)
 
22.08.2006 19:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

coolice

Mitglied seit 16.08.2006
15 Beiträge (ø0,01/Tag)

Bärbel rät den Braten fast fertig zu machen, und morgen fertigstellen.

Ich würde den Rat von Doc vorziehen.

Entscheiden kannst das ganze nur Du.

Ich wünsch Dir gutes gelingen.

Gruß
Jürgen

 
22.08.2006 19:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.221 Beiträge (ø1,35/Tag)


Liebe Babel,

ich mache solche Fleischstücke immer frisch.... und es ist eigentlich ja auch kein Aufwand da er alleine im Ofen gart.

Fleisch mit dem Teppichmesser auf der Schwartenseite rautenförmig einschneiden.
Etwas Wasser (1/2 Fingerbreit hoch) im Bräter zum Kochen bringen und den Braten mit der Schwartenseite nach unten darin einlegen und bei voller Power so lange kochen bis das Waser weg ist. Braten entnehmen, etwas Schweineschmalz erhitzen und darin Wurzelgemüse nach Gusto anbraten. Braten mit Salz und Pfeffer würzen und zusammen mit Kräutern (Knoblauch, Tyhmian etc.) auf das Wurzelgemüse auflegen und bei 80 Grad für 5 Stunden im Backofen garen.
Nach der Garzeit die Sauce ziehen und den Braten unterm Grill knusprig ausbraten, ffeddsch.

Die Sauce kann Deine Freundin auch schon nach 3 Stunden ziehen ... dann hat sie wirklich keinen Stress mehr wenn ihre Gäste eingetrudelt sind ...

Viel Glück und lieben Gruß
Grassi


Humor ist, wenn man trotzdem lacht!!
 
22.08.2006 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.221 Beiträge (ø1,35/Tag)


... Deine Freundin kann den Braten auch bei 100 Grad braten (das ist einigen ja sympathischer).... da passiert bei einem solch großen Stück nicht wirklich was, gerade weil dieser Braten ja sehr fett ist. Ist das Fleisch 5 oder 6 Stunden im Ofen - auch egal....

Im letzten Jahr haben wir erst nach knapp 7 Stunden das Fleisch fertig gemacht und es war wunderbar - nicht trocken oder zäh...

Gruß
Grassi

Wenn Deine Freundin ein Bratenthermometer hat kann ja eigentlich gar nix nie nicht schiefgehen Na!

Humor ist, wenn man trotzdem lacht!!
 
22.08.2006 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

babel

Mitglied seit 03.02.2004
1.869 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hallo Grassi,

ich wußt`es doch...im CK werden Sie geholfen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen und auf Frau Jrass ist Verlaß Lächeln hechel...

Meine Freundin hat nun beschlossen , den Braten Morgen wie von Grassi beschrieben, anzubraten , dann für mind. .4-5 Stunden im Ofen brutscheln zu lassen, und anschließend die Schwarte evtl. noch mal unter den GRill. zu legen.

Lieben Dank Euch allen für Eure Hilfe und einen schönen Abend

Babel

---------------------------------------
Man soll dem Leib etwas Gutes tun, damit die Seele Lust hat darin zu wohnen.(Winston Churchill)
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de