Welches Stück Fleisch für Roastbeef?

zurück weiter
14.02.2005 13:37

Sheila1978

Mitglied seit 04.05.2004
79 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo mal wieder!

Ich möchte am Sonntag zum Brunch gerne Roastbeef machen und habe auch schon irgendwo gelesen, daß Fine das Roastbeef pro Zentimeter Höhe bei 180°C zehn Minuten im Ofen läßt. Das möchte ich gerne nachmachen.

Bleibt nur noch die Frage, was für ein Stück Fleisch kaufe ich? Bekomme ich am Fleischtresen das richtige, wenn ich einfach Roastbeef bestelle?

Und wieviel würdet Ihr für ca. 22 Leute nehmen, wenn es zusätzlich noch Suppe, ein Hacklech, Salate, Frikadellen, Käse + Aufschnitt, Brötchen+Brot, Müsli und Joghurt gibt?

Sorry für die vielen Fragen, aber ich bin fleischtechnisch ziemlich unbedarft Lächeln .

Danke & Grüße
Sheila
14.02.2005 13:51

lacoterevee

Mitglied seit 30.12.2004
296 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Sheila!
Klar bekommst du Roastbeef wenn du Roastbeef bestellst. Die Qualität des Fleisches aber hängt vom Metzger/Fleischer ab. Hast du einen solchen \"Fleischer deines Vertrauens\"? Dann kann eigentlich gar nichts schiefgehen. Nach Fines Methode habe ich es noch nicht ausprobiert. Wenn du möchtest, kann ich dir ein erprobtes Rezept für Roastbeef mit Kräuterkruste aus dem Ofen per KM schicken!
HG, lacoterevee
14.02.2005 13:53

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.641 Beiträge (ø2,08/Tag)

Hallo Sheila,
das ist regional ein bisschen unterschiedlich. Hier in Bayern heißt es Rinderlende. Wenn ich Roastbeef bestelle, kann es sein, dass mir der Metzger fertig gegartes, aufgeschnittenes Roastbeef geben will. Ich weiß aber, dass andernorts das Filet gelegentlich als Lende bezeichnet wird. Ganz sicher versteht Dich der Metzger, wenn Du ihm sagst, Du willst ein Roastbeef braten.
Liebe Grüße,
Schasti




14.02.2005 13:56

madb

Mitglied seit 23.08.2003
5.381 Beiträge (ø1,11/Tag)

Hallo,

und auch ganz wichtig: die Fettschicht sollte noch dran sein.
Einige Metzger haben da die saublöde Angewohnheit diese
abzutrennen.

Grüße
madB
14.02.2005 14:02

fine

Mitglied seit 17.02.2001
20.587 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo!

Ich hatte erst am WE wieder ein gutes Stück Roastbeef hechel... - und wieder ist es super gelungen.

Da es ja noch andere Dinge auf dem Büffet geben wird, würde ich 1.500 - max. 2.000 g Fleisch kaufen. Am besten verwendest Du argentinisches Rindfleisch, dort ist die \"Maredo-Qualität\" sehr zu empfehlen. Das bekommt man meist im Großmarkt. Die Bezeichnung \"Roastbeef\" ist gängig.


Falls Du nicht im Großmarkt kaufen kannst, hilft wirklich nur der Gang zum Fleischer Deines Vertrauens. Leider sieht man es dem Fleisch von aussen nicht an traurig

Ich drücke die Daumen, dass alles perfekt wird! Ach ja - und vergiß nicht, das Fleisch nach dem Braten für gut 10 Min. in Folie eingepackt ruhen zu lassen!

Gruß, fine



14.02.2005 19:35

MariaR

Mitglied seit 11.10.2004
283 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Sheila,

das Roastbeef ist praktisch das Rumpsteak im Stück, d.h. die lange Rückenmuskulatur vom Rind (entsprechend beim Schwein das Kotelettstück ohne Knochen).

Aber Roastbeef ist die offizielle Bezeichnung dafür, die jeder Schlachter kennt.

LG, Maria
15.02.2005 10:55

Brumm

Mitglied seit 17.10.2004
39 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi,

es gibt ein hohes und ein flaches Roastbeef, der Fettanteil unterscheidet sich geringfügig, aber so viel macht das nicht aus. Wenn du noch nie Roastbeef gemacht hast und v.a. nicht sicher bist, ob du es kalt nochmal essen musst würde ich in jeden Fall nur Niedrigtemperaturmethode raten. Matti soll ein recht gutes Rezept hier reingestellt haben, welches ich allerdings noch nicht ausprobiert habe. Ist glaube ich mit Senf, mache ich zumindest auch immer so.
Und wenn kein NT, dann würde ich persönlich DEUTLICH weniger als 10 min pro cm bei 180 Grad machen. Das heisst bei 10 cm Höhe 100 Minuten bei 180 Grad!!! Das gibt Schuhsohle!!! Ich persönlich esse sehr gerne blutig, aber 100 Minuten sind für jeden zu viel!

mfg und viel Glück
Brumm

P.S. Roastbeef ist ein Stück aus der Lende, Filet aber auch.
15.02.2005 10:59

fine

Mitglied seit 17.02.2001
20.587 Beiträge (ø3,57/Tag)

BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....

Brumm, es ist sehr interessant, dass Du mein Roastbeef als Schuhsohle bezeichnest.
Ich muss Dich am Wochenende an meinem Tisch völlig übersehen haben...

Ein NT-Roastbeef schmeckt nach nix.. aber wer behauptet, dass mein jahrelanges erprobtes Rezept als Schuhsohle endet..... Was denn nun? na dann... na dann...

fine
15.02.2005 11:04

scharly

Mitglied seit 12.02.2002
16.022 Beiträge (ø2,96/Tag)

.......... der hat es so noch nie ausprobiert!!!!


Herr scharly und ich durften uns am WE bei fines mal wieder dran laben - und ich kann nur sagen:

DAS WELTBESTE ALLER ROASTBEEFS!!!!


Grüßchen

scharly - die Roastbeef nie mehr anders machen würde als fine!!!!! Küsschen
15.02.2005 11:26

Nearlyheadlessnick

Mitglied seit 17.01.2002
3.274 Beiträge (ø0,6/Tag)

Da muß ich Fine beipflichten: NT-Rostbeef schmeckt nicht! Das Fleisch bekommt eine ganz eigenartige, cremige Konsistenz.

Grüße Nick

...und reizt es Dich auch vor Wut zu kochen, sei Dir doch geraten gut zu kochen. (Eugen Roth)
15.02.2005 11:39

fine

Mitglied seit 17.02.2001
20.587 Beiträge (ø3,57/Tag)

Dankeschön! Küsschen

sich langsam wieder abregend,
fine na dann...
15.02.2005 12:02

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.641 Beiträge (ø2,08/Tag)

Pflichte auch bei!
Liebe Grüße,
Schasti




15.02.2005 12:54

tierparktoni

Mitglied seit 04.01.2005
1.336 Beiträge (ø0,31/Tag)

...schließe mich an!

Grüße, Toni
15.02.2005 15:22

Sheila1978

Mitglied seit 04.05.2004
79 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo nochmal,

was ist denn hier los? Ich bin nach wie vor fest entschlossen, am Wochende nach Fines Methode Roastbeef zu machen, kann mir nicht vorstellen, daß sie auf Schuhsohlen steht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen , von daher wird das schon richtig sein.


Aber noch eine Zusatzfrage, von wegen nochmal kalt essen...ich wollte es ohnehin am Sonnabend vorbereiten und dann am Sonntag kalt servieren, das ist doch kein Problem, oder? (Ich glaube, ich habe noch nie warmes Roastbeef gegessen????) Bitte befreit mich mal von der Unsicherheit, die mich beim Lesen dieses Freds befällt!

Vielen Dank!
Sheila
15.02.2005 15:32

fine

Mitglied seit 17.02.2001
20.587 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo Sheila!

Natürlich kannst Du das Roastbeef von Samstag am Sonntag kalt essen!

Wir essen jedoch immer erst 1x das warme Roastbeef mit Ofenkartoffeln oder Gratin, und dann die Reste (so welche bleiben Na!) als Luxusaufschnitt am nächsten Tag.


Die Frage ob Roastbeef NT oder nicht, ist hier so eine Art sportlicher Ehrgeiz geworden... es wird sich gern gekabbelt drum Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ... nur nicht zu ernst nehmen!


Also, ran ans Fleisch - gutes Gelingen und bloss keine Unsicherheiten Na!

grüßchen, fine
zurück weiter

Partnermagazine