Filet Gulasch Stroganoff (edel, gepflegt, gediegen)

21.10.2004 08:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo Kochfreunde

Nachfolgend eines meiner Lieblingsrezepte im Zusammenhang mit Rindfleisch.


FILET GULASCH STROGANOFF
***********************
Rezept für 4 Personen


ZUTATEN:

600 gr Rindsfilet in mundgerechte Streifen geschnitten.
Hinweis: Anstelle von Rindsfilet kann auch gut gelagertes Huftfleisch oder Entrecôte verwendet werden.
2 EL Olivenöl
0,5 dl Cognac (bitte kein Fusel)
1 EL Butter
1 grosse Zwiebel, geschält und fein gehackt
1 Bund Peterli, fein gehackt (Einige Blätter ganz auf die Seite legen für die Dekoration auf dem Teller)
1 ganze Peperoni rot, entkernt, weisses Innenleben entfernt, in feine Streifchen geschnitten
1 grosse Essiggurke, in Scheiben (längsrichtung) und danach in feine Streifchen geschnitten
1 EL Senf
2 dl Rindsbrühe, kräftig (siehe auch VARIANTEN unten)
1 TL Ketchup
1 EL Worcester
1 bis 2 EL Paprika (Rosenpaprika)
Pfeffer aus der Mühle
Tabasco (ein paar Tropfen)
Salz
2,5 dl Rahm (Sahne)


ZUBEREITUNG:

Den Backofen auf 70 Grad vorheizen.

Die Rindsfiletstreifen würzen mit einer Fleischgewürzmischung (oder mit Salz und Pfeffer).

Öl in Bratpfanne stark erhitzen. Die Rindsfiletstreifen darin allseits kurz scharf anbraten. Mit Cognac ablöschen (flambieren). Fleisch entnehmen und im 70 Grad vorgeheizten Backofen abgedeckt warm stellen. Öl aus der Pfanne abschütten.

Die Butter in der Bratpfanne (also in der selben Pfanne, in welcher die Fleischstreifen angebraten wurden) schmelzen lassen und die feingehackte Zwiebel beigeben und glasig dünsten. Peperoni- und Gurkenstreifchen zufügen, mitdünsten. Mit der Rindsbrühe ablöschen und 5 Minuten köcheln lassen. Die Rindsbrühe etwa auf die Hälfte einreduzieren.

Senf, Ketchup, Worcester, Rosenpaprika, Rahm, Tabasco sowie die feingehackte Petersilie in die Sauce geben und umrühren. Das Fleisch (aus dem Backofen entnehmen) hinzufügen und wärmen. Abschmecken (Salz, Pfeffer, eventuell nochmals etwas Tabasco, je nach Geschmack) umrühren und sofort auf vorgewärmten Tellern – mit Petersilieblätter dekoriert – servieren.

Dazu passt ein Trockenreis, oder feine, schmale Eiernudeln.


VARIANTEN:

- Anstelle der Rindsbouillon ca. 2–3 dl Brauner Fond oder ersatzweise 2–3 dl Demi Glace verwenden.
- Den Rahm nicht zufügen. Anstelle des Rahms – auf dem angerichteten Teller – 1 EL Crème fraîche auf das Fleisch und die Sauce geben. Sollte die Crème fraîche zu dick sein, mit wenig Milch verdünnen.

Versucht dieses Rezept. Ihr werdet es nicht bereuen.

LG
Hans-Ruedi
(hroth)
 
21.10.2004 09:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mattikoeln

Mitglied seit 24.08.2004
727 Beiträge (ø0,2/Tag)

nicht klassisch aber eine interessante Variante, ich werde es versuchen

lg Mathias
 
21.10.2004 09:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

@mattikoeln

Hallo Mathias

Was heisst <nicht klassisch>? Hast Du demzufolgen ein klassisches File Gulasch Stroganoff Rezept? Das würde mich sehr interessieren. Bitte stell doch Deine Rezeptvariante hier in dieses Forum. Besten Dank.

LG
Hans-Ruedi
(hroth)
 
21.10.2004 11:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mattikoeln

Mitglied seit 24.08.2004
727 Beiträge (ø0,2/Tag)

so hab ich das mal gelernt

1 kg Rinderfilet
6 Schalotten
250 gr. frische Champignons
125 ml Weißwein
¼ Liter Sahne
2 Tl scharfen Senf
eingelegte Perlzwiebeln
Cornichons
Öl und Butter zum Braten

Zubereitung:

das Filet in Streifen schneiden mit Pfeffer würzen
die Schalotten in Ringe schneiden
Champignons putzen und in Scheiben schneiden
in einer Pfanne 2 El Öl erhitzen
2 Tl Butter zugeben
die Filetstreifen 2 Min. braten, leicht salzen
herausnehmen und Warmstellen
Schalotten im Bratfett glasig dünsten
Pilze, den Weißwein und die Sahne zugeben
den Fond um die Hälfte reduzieren
mit dem Senf abschmecken
das Fleisch, die geschnittenen Cornichons und die Perlzwiebeln hineingeben und noch etwas
ziehen lassen
 
21.10.2004 13:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

@mattikoeln

Hallo Mathias

Ich danke Dir für die Durchgabe Deines Rezeptes. Bin gespannt wie Dir meine Version des Stroganoff-Rezeptes zusagt.

LG
Hans-Ruedi
(hroth)
 
17.05.2005 08:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

amaretti

Mitglied seit 09.09.2004
960 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo Hans-Ruedi

ich habe dein Rezept am Wochenende ausprobiert. Meine Gäste waren restlos begeistert.

LG
Amaretti
 
22.07.2005 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Daniel

Mitglied seit 17.01.2002
1.206 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Hans-Ruedi,

meine Gäste waren überhaupt nicht begeistert. Ich habe vorher alles alleine aufgegessen. War aber auch blos die halbe Menge.

Mit freundlichen Grüssen

Daniel
 
22.07.2005 21:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,49/Tag)

@mattikoeln


fast genau so wie Du es schreibst, hat es mein Freund Rudi, seiner Zeit Chefkoch im Stadt Kiew in Leipzig, aus den 80iger Jahren auch zubereitet. Es war der Renner dort in dem Restaurant.


VG Jürgen und Nancy

 
23.07.2005 01:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Corny

Mitglied seit 17.01.2002
452 Beiträge (ø0,1/Tag)

Moin!

Blöde Frage: Ist Stroganoff klassisch nicht immer Filet???

Wichtige Frage

Herzlichen Gruß,

\'corny!\'
 
24.07.2005 00:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

enriques

Mitglied seit 08.10.2004
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Hans-Ruedi,

ich hab mich ja schon ein paar Mal zu Deinen Rezepten geäußert: chapeau!, auch dieses Mal. Großes Feingefühl für das Rohprodukt, feine Abstimmung in den Zutaten, wunderbar die leichte Schärfe aus Peperoni und Tabasco, gute Balance aus Aroma, Schärfe, Säure, Süße. Ein hervorrragend modernisiertes und verfeinertes Rezept des Klassikers (welches sonst eigentlich fast niemand mehr kocht, leider).

Grüße und Hochachtung
von Enrique
 
26.07.2005 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

@corny

Hallo Corny

Grundsätzlich hast Du Recht. Das Rezept heisst ja auch FILET Gulasch Stroganoff. Aber wenn Du gut gelagerte Huft oder Entrecôte verwendest, so merken dies nur wenige. Voraussetzung ist lediglich: Gut abgehangenes und sauber dressiertes Fleisch.

Gruss
Hans-Ruedi
(hroth)
 
26.07.2005 08:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

@enriques

Hi Enrique

Ich freue mich ganz besonders über Dein Kompliment. Dein positives Urteil über das Filet Stroganoff ist für mich eine grosse Freude. Herzlichen Dank.

Gruss
Hans-Ruedi
(hroth)
 
12.09.2005 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IngridK

Mitglied seit 17.01.2002
237 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Hans-Ruedi,

ich habe Dein Rezept gestern auch ausprobiert und stimme meinen Vorschreibern 100% zu. Die Zutaten sind so fein aufeinander abgestimmt - einfach klasse!

Viele Grüße und DANKE
IngridK
 
27.09.2005 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

stecs

Mitglied seit 31.03.2003
1.517 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo Hans-Ruedi,

hab meinen lieben heute Dein Gulasch gemacht, 1000 Küsse für Dich!!!!

LG stecs
 
28.09.2005 15:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hroth

Mitglied seit 17.01.2002
406 Beiträge (ø0,09/Tag)

@IngridK
@stecs

Hallo IngridK
Hallo stecs

Besten Dank für Eure positive Reaktion zu meinem Rezept. Ich freue mich aufrichtig darüber.

LG
Hans-Ruedi
(hroth)
 
02.09.2006 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iask

Mitglied seit 10.11.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Lieber Hans-Ruedi

..ein absolut super Rezept!! Kommt heute Abend bei uns wieder auf den Tisch!

Ganz herzlichen Dank

karin
 
27.12.2009 14:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ruborup

Mitglied seit 27.12.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Hans Ruedi.
Herzlichen Dank für das tolle Rezept. Einfach super! einen Fehler ( lach ) habe zu viel gegessen.
Besuche diese Seite gerne wieder, macht spass mit Dir zu kochen. Liebe Grüsse aus Aarau ( Schweiz ) und schöne Festtage.
Gruss Ruedi
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de