Selbst machen: Sauren Hering

01.07.2013 07:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Popocatl

Mitglied seit 01.07.2013
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallihallo an alle,

bevor jetzt die ersten Antworten kommen mit "Das steht doch schon hier." , "Such doch mal im Forum." ..... Das habe ich ja schon getan. Und weil ich eben nicht das richtige gefunden habe, mache ich hier einen neuen Beitrag auf. Wenn doch schon das selbe Problem besprochen wurde, dann wäre ein Link dahin sehr hilfreich.

Ich esse Sauren Hering mit Pellkartoffel unheimlich gern, nur gibt es da ein kleines Problem: Ich wohne in Mexiko und bekomme weder fertigen Sahnehering, noch Metjesfilets zu kaufen ... und .. mmm frischen Hering leider auch nicht. :(
Ich bekomme hier aber einen sehr ähnlichen Fisch zu kaufen, den hab ich auch schon gebraten probiert.

Nun brauche ich aber noch einen Weg, wie ich vom rohen frischen Fisch zu meinem geliebten Sahnehering komme.
Nachdem ich den halben Tag rumgestöbert habe und viele Rezepte gelesen habe, weiss ich im Prinzip garnichts mehr.
- Rohe Filets in Essig einlegen und dann 1-4 Tage stehen lassen? Dann weiterverarbeiten
- Kann man garnicht so einfach allein machen! .. mmm .. na Matjes will ich ja garnicht. Oder ist das das gleiche?
...
Ganz einfach:
roher Fisch ......................................... Saurer Hering mit Pellkartoffeln (aufm Teller)
Was muss ich bei den ganzen Punkten machen?
Ahh und bei den Tipps/Rezpten bitte nicht nur z.B. 1 Packung Maggiewürze .... das bekomm ich so hier nicht, wenn möglich die Gewürze etc angeben, dann kann ich hier suchen und evtl Ersatz besorgen.

Vielen lieben Dank schon mal im Voraus.

LG Thomas
 
01.07.2013 07:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

renkleov

Mitglied seit 11.03.2005
13.999 Beiträge (ø3,98/Tag)

Selbst machen Sauren Hering 2721481952


wie wäre es hiermit? Na!


Liebe Grüße Angelika

Ach ja, Büffelmozzarella, den kenn ich. Das tut den Tieren ja so grauenhaft weh, wenn man den da pflückt. (Horst Lichter)
Lachen Lachen
 
01.07.2013 10:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.252 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo,

das Rezept von Angelika klappt mit fast jedem Fisch, das Salzen über Nacht find ich persönlich unnötig wenn man das Salz in die Marinade macht.

Gruß Flar
 
02.07.2013 06:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Popocatl

Mitglied seit 01.07.2013
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Na dann bedanke ich mich schon einmal.
Nun fehlt nur das Ausprobieren. Das kommt in den nächsten Tagen.
Und dann schreibe ich natürlich hier noch etwas.

LG Thomas
 
12.07.2013 19:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

maturin

Mitglied seit 21.01.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Thomas,

Darf ich fragen, welchen Fisch du verwendest? Am besten auf Deutsch und auf Spanisch wenns möglich ist. Ich bin hier in Buenos Aires nämlich genauso aufgeschmissen, weis allerdings nicht einmal genau welchen Fisch ich alternativ nehmen könnte.

Auf was sollte man den so allgemein achten damit es klappt?
 
12.07.2013 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochkunst174

Mitglied seit 09.04.2011
581 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo

Hab auch schon des öfteren sauren Fisch ( aus Salzhering allerdings ) zubereitet.
In Essig/Zitrone, Pimentkörner, Lorbeerblatt, Zwiebel, Gewürzgurken, Pfeffer, etwas Zucker einlegen und dann nach ca. 2 Tagen war der schön durchgezogen.


LG Kochkunst
 
13.07.2013 00:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lisa1802

Mitglied seit 05.12.2008
411 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Maturin,

ich würde dieses rezept mit "sardinas" versuchen. Ich glaube das ist eine Heringsart. Allerdings nicht die ganz kleinen, die für Ölsardinen verwendt werden, sondern die mittelgroßen. Sind hier auf den kanaren äußerst günstig und immer im Angebot.

Gruß
Lisa
 
13.07.2013 07:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Popocatl

Mitglied seit 01.07.2013
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Maturin,

also ich werde es mit "Sierra" versuchen. Also ganz exakt weiss ich das nu nicht, aber was ich vom aussehen her so gefunden habe in Wikipedia wäre das hier http://de.wikipedia.org/wiki/Wahoo . Obwohl die hier nie grösser als vielleicht 25-30 cm angeboten werden.

Sobald ich endlich ausprobieren kann ob es nu klappt, melde ich mich mit Ergebnissen.

Problem ist eben wirklich, das man nichts in Richtung Salzhering, Matjes oder so in die Finger bekommt. Man muss es aus dem rohen Fisch fabriziert bekommen.

LG Thomas
 
14.07.2013 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

maturin

Mitglied seit 21.01.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Danke für die tipps! Leider kann ich mich nicht erinnern Sardinen oder Sierra mal hier gesehen zu haben. Werde mich wohl noch einmal genauer umschauen müssen was es so gibt.

Als Kriterien für einen Ersatz würde ich das folgende festlegen:

- hoher Fettgehalt
- 10 - 15 cm groß
- festes, weißes Fleisch

oder habe ich da irgendetwas übersehen?

Lg Tobias
 
14.07.2013 18:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.252 Beiträge (ø0,71/Tag)

Die Tage hab ich ein Rezept mit Victoriabarsch (Ein Fisch, den ich aus gewissen Gründen nicht esse) gesehen. Also ein eher fettarmer Fisch, noch dazu Süßwasser. Ergo geht mit der obigen Rezeptur so gut wie jeder Fisch.
 
14.07.2013 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Flar

Mitglied seit 13.05.2002
3.252 Beiträge (ø0,71/Tag)

Jetzt fällt mirs wieder ein: Das war in der Kaufland Werbung für nächste Woche als Rezept.
 
15.07.2013 13:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

maturin

Mitglied seit 21.01.2007
12 Beiträge (ø0/Tag)

Danke Flar, das ermutigt natürlich es einfach mal auszuprobieren! Werde dann mal schauen was ich so bekommen kann!

Ich hoffe Thomas berichtet dann auch mal wie es so geklappt hat!
 
17.10.2013 07:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ChristelNZ

Mitglied seit 15.02.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Popkati Thomas Lachen
Wir bekommen hier in Neuseeland auch keinen Bismarkhering oder Sahnehering oder sonst irgendeinen Hering. Der am nächsten kommende Fisch ist meiner Meinung nach Red Cod. Ich habe schon häufiger einen "Stip" gemacht mit Red Cod und es geht recht gut. Wir fangen den Fisch meistens selber. Heute habe ich wieder mal einen eingelegt. Ich bin folgendermaßen vorgegangen.
Für ca. 200 g Fischfilet benötigte ich:
100 ml frischen Zitronensaft = ca. 8 - 10 Zitronen. (Wir haben 2 Zitronenbüsche und die sind immer voll, auch im Winter).
100 ml Weissweinessig
1 EL Honig
1 große Zwiebel
1 EL Einlegegewürze oder
1/2 TL gelbe Senfkörner
1/2 TL Dill
1 Lorberblatt
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Alle Zutaten gut mischen bis der Honig, und Salz und Pfeffer aufgelöst sind.
Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und über den filetierten Fisch verteilen.
Die gut durchgemischte Honig/Essigmischung über den Fisch gießen.
Der Fisch muß ganz bedeckt sein.
Das ganze mit einem gutschließenden Deckel oder Folie abdecken und mindestens 24 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.
Danach kann man verfahren wie man will, z.B. Quark mit dem Sud verdünnen und ein wenig Sahne dazugeben. Den in Stücke geschnittenen Fisch in die Mischung geben und noch mal ein paar Stunden ziehen lassen. Pellkartoffel dazu und schmecken lassen.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de