Forelle nach Müllerinenart


Mitglied seit 27.04.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hy wir haben erst in der Schule eine Forelle nach Müllerinen Art gemacht und mich wür interessiren was wir daran noch verbessern können,
deshalb habe ich mitgefilm und mir gedacht ich frage mal euch wie ihr sie machen würdet. Oder ob es Verbesserungsvorschläge gibt ;)

Danke Na!

LG Datifun

Suchbegriff: Forelle nach Müllerinart ---> ^Link zu youtube, Einsteller = Threaderöffner, entfernt^
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 09.04.2011
596 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo Datifun,

im Prinzip genauso, nur dass ich zum braten der Forelle Butter verwende.
Dann gehackte Petersilie, Zitronensaft und Worcestersauce kurz in der Butter verrühren und über die Forellen geben.



LG Kochkunst
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.03.2010
445 Beiträge (ø0,16/Tag)

Schliesse mich Kochkunst an,

Forelle in Butter braten Lächeln

LG


Roger
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.07.2008
11.283 Beiträge (ø3,3/Tag)

Bonjour,

eine groessere und bessere Pfanne? Butterschmalz? Dieses konsequente hyperaktive Schwenken macht mich ganz nervoes...auf einem guten Herd verhindert man so erfolgreich eine gleichmaessige Braeunung... das Tier sollte gleichmaessig goldbraun sein und nicht unbedingt Zuege von "blackened" haben...


LG
Ornellaia
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.04.2011
165 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich finde es etwas viel Mehl, die Forelle badet ja fast darin. Kurz darin wenden, Mehl abklopfen, fertig.
Habt ihr die vorher mit Zitrone, Weißwein, Salz gewürzt oder nur mit den Kräutern?

Gegen Ende sieht man, dass an der Schwanzflosse noch Mehl ist und der Fisch überhaupt nicht gebraten wurde. Gegen Ende sieht man, dass an der Schwanzflosse noch Mehl ist und der Fisch überhaupt nicht gebraten wurde. Man könnte auch ne "normale" große Pfanne nehmen, aber dann ist wieder zu viel Fläche frei, wo das Öl immer heißer wird. Es verbrennt den Fisch und fängt irgendwann an zu Rauchen.
Das Fett zersetzt sich und soll so krebserregend sein.

Warum bewegt ihr die ganze Zeit die Pfanne?
--> 1. Ist total ineffektiv, im Service kannst du keine 10 min an der Pfanne stehen bleiben und rütteln.
--> 2. Lässt die Gute in Ruhe, die brät von allein. Und mit ausreichend (heißem!) Fett und ner vernünftigen Pfanne bleibt auch nichts hängen.

Mir persönlich ist der Fisch zu dunkel (oder auch: Forelle Brandenburger Art). Wir braten den kurz scharf an und lassen ihn dann auf etwas niedrigerer Stufe fertig braten (oder im Ofen garen, wenn ihr das dürft). So bleibt außen eine schöne Farbe, aber es gibt kein Sushi.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
829 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo, Ihr Lieben,

von einem Forellenzüchter bekam ich den Tip statt Mehl Roggenschrot für die Panierung/Mehlierung zu nehmen.

GESAGT GETAN

Seit diesem Tip werden meine Forellen nur noch mit Roggenschrot mehliert. Die krosse Haut schmeckt köstlich.

Erst salzen und pfeffern, dann mit dem Schrot mehlieren, in guter Butter in meiner ovalen Fischpfanne brutzeln .... besser geht es nicht!

Es grüßt
wildehilde
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.03.2004
1.840 Beiträge (ø0,37/Tag)

Roggenschrot ist die klassische Mehlierung für Stint, und es schmeckt wirklich gut. Hach, wenn ich das so lese - ich hätte jetzt Lust auf Stint. UND auf Forelle.
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine