Forelle zubereiten


Mitglied seit 05.08.2007
13.667 Beiträge (ø3,64/Tag)

Hallo zusammen,
ich hab zwar 4200 treffer zur Forelle gefunden, aber wenn ich die alle durchlese bin ich übermoregn noch dran. Ich hatte einfach mal appetit auf Fisch und habe mir eine kleine Forelle (188g) gekauft und hab nun gar keine ahnung wie man die zubereitet. Kann man die einfach mit salz und Pfeffer würzen und in Butter braten oder schmeckt das dann zu lasch? Und was ess ich dazu? Es sollte etwas ohne Kohlehydrate sein (wegen Trennkost).
Ich hoffe ihr habt ein paar leckere Tipps für mich. Sollte auch nicht zu aufwändig und die zutaten nicht zuu teuer sein.
LG Jally
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2008
1.753 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo

Ich mag die Forelle so natürlich wie möglich.

Ich mach meist Forelle Müllerin (gibts bestimmt hier in der DB).

Oder ich brate sie einfach nur in Butter und steck den Bauch mit frischen Kräutern, Zitronenscheiben und nem Schnitz Butter aus.


Forelle blau (auch ganz bekannt) mag ich selber nicht so sehr.

Maheidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2008
1.753 Beiträge (ø0,54/Tag)

Oh,


Ohne Kohlenhydrate (registrier ich erst jetzt). Dann scheidet wohl die Forelle Müllerin aus.

Aber mit den Kräutern und Zitrone müsste keine Problem sein.

Maheidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2008
1.753 Beiträge (ø0,54/Tag)

Ich stell grad fest, dass ich die Beiträge oft nicht bis zum Ende durchlese.

Am besten dazu schmecken meiner meinung nach ganz einfach Kartoffeln. Salz- oder Petersilienkartoffeln.


Maheidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.04.2008
1.783 Beiträge (ø0,51/Tag)

Hallo,

ohne Kohlenhydrate soll es sein: dann müssen Kartoffeln außen vor bleiben.

Bereite doch die Forelle im Bratschlauch oder in Alufolie auf einem Bett von gestifteltem Wurzelgemüse zu. Das ischmeckt gut und ist leichte Küche.

LG wermut
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2007
6.330 Beiträge (ø1,61/Tag)

Maheidi,

...............ohne Kohlehydrate - also auch keine Kartoffeln!!!! Lachen

LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2008
1.753 Beiträge (ø0,54/Tag)

Ups, ja klar stimmt.


Ich bin jezt nur von der Zubereitunsart der Forelle ausgegangen.

Freilich sind Kartoffeln Kohlenhydrate.

Trotzdem kann ich die mir am besten zur Forelle vorstellen. Also vielleicht ein bisschen zeitversetzt essen? So macht man das doch glaub ich bei Trennkost, richtig.

Man bin ich froh, dass ich alles essen kann worauf ich Lust hab, keine Allergien oder Unverträglichkeiten hab, oder auf sonst irgendwas Rücksicht nehmen muss.

Maheidi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.10.2007
5.190 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hi,

du kannst sie auch mit Petersilie und Knoblauchscheiben füllen, mit Zitronenscheiben belegen, mit Salz + Pfeffer würzen und in Alufolie (mit Öl einstreichen) für 10-15 Min. auf den Grill legen. Dazu würd ich einen bunt gemischten Salat essen. LG
Forelle zubereiten 2671324491
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
13.667 Beiträge (ø3,64/Tag)

@Maheidi
was für kräuter passen denn da am besten?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 24.02.2007
6.330 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Jally,

da kannst Du alles rein tun, was Du da hast: Petersilie, Schnittlauch, Thymian, Liebstöckl etc. ...................

LG Martina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.08.2007
13.667 Beiträge (ø3,64/Tag)

Wie lange brät man die denn so pro seite?
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine