Tatar aus gefrorenen Lachsforellenfilets möglich?

06.08.2008 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weberin2002

Mitglied seit 21.08.2007
46 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo liebe Chefkoch-User,

ich habe am Wochenende sehr schöne, frische Lachsforellenfilets gekauft. Da wir aber noch soviele andere Sachen im Kühlschrank hatten, haben wir die Filets jetzt erst einmal eingefroren.

Meine Frage: kann ich daraus noch Lachsforellentatar machen oder sollte ich das Filet lieber braten?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe und liebe Grüße
weberin
 
06.08.2008 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

youtas

Mitglied seit 21.02.2006
6.504 Beiträge (ø2,18/Tag)

Hallo,
wenn du es sofort eingefroren hast, halte ich es fuer moeglich, schliesslich gibt es ja auch schon tiefgekuehltes Sushi und Sashimi zu kaufen. Und bist du sicher, dass die Forellen vorher noch nicht eingefroren und wieder aufgetaut waren bei deinem Fischhaendler?
LG Youtas
_____________________
denkwürdige Zeiten sind das!
 
06.08.2008 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weberin2002

Mitglied seit 21.08.2007
46 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Youtas,

wir haben die Filets in einem Supermarkt in der Nähe von Metz gekauft (die französischen Supermärkte haben echt eine tolle Auswahl) und die Bedienung hatte sie uns extra eingeschweißt, damit wir sie notfalls einfrieren können... Von daher sollten sie schon frisch gewesen sein Lächeln

Um jedes Risiko auszuschließen könnte ich natürlich auch Ceviche machen (schreibt sich das so?). Wenn ich mich nicht irre, würde dann ja durch den Zitronensaft der Fisch quasi gegart, aber vielleicht ist da Lachsforelle nicht der geeignete Fisch?

LG Andrea
 
07.08.2008 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rena_

Mitglied seit 14.04.2008
444 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo, ich friere immer Thunfisch ein, um dann ein Carpaccio davon zu machen wenn ich das servieren will, deshalb glaube ich, daß man das mit jedem Fisch machen kann, der vorher frich genug war. Ich verlange beim Kauf immer Sushiqualität, das signalisiert dem Fischverkäufer, daß der Fisch roh gegessen werden soll, und er wird wahrscheinlich keinen zu alten verkaufen (hoffentlich). L.G. Rena
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de