Forellen räuchern

zurück weiter

Mitglied seit 03.03.2008
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Toperlgucker
noch nen kleinen Tipp:
vor dem räuchern ab und zu die forellen mit bier einpinseln,da werden sie schön goldgelb beim räuchern.
aber nicht zuviel bier sonst werden sie blau die forellen
Gruss katzur Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.09.2007
106 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo katzur,

mag jeder machen wie er möchte .aber die Forellen werden auch ohne Bier goldgelb.

Sicherlich legst Du die Forellen nicht ein ,sonst könntest Du sie ja nicht bepinseln.
Außerdem ist es ratsam ,wenn der Fisch vor dem räuchern außen gut abgetrocknet ist.Deshalb sehe ich das mit dem Bier etwas skeptisch.

Gruß Jochen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 06.02.2007
127 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ein gescheites Bier beim räuchern ist schon prima, aber nicht unbedingt für die Forellen Na!

Die Fische sorgfältig entschleimen und vor den räuchern wirklich trocknen lassen, mehr braucht es nicht um attraktiven Räucherfisch zu ernten.

Gruß vom Saibling


Die Seele ernährt sich von dem, was sie erfreut.
Aurelius Augustinus
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 03.03.2008
3 Beiträge (ø0/Tag)

jo jochelbeere jeder hat halt seine eigenen erfahrungen beim ausprobieren.
übrigens lege ich die forellen nach gründliger reinigung auch in eine lage ein,lass sie hinterher schön lufttrocknen.
und mit dem bier war ein versuch und hat geklappt.
gruss
katzur
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.07.2007
8 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Tag ihr Fischliebhaber,

Ich habe bisher meine Fische einfach in Buchenholzmehl geräuchert. Nun wollte ich gern wissen, was Ihr für eine Lake macht, um die Forellen einzulegen.Ich denke, einen Tag vorher einlegen sollte reichen.
Und wenn sie wieder schön trocken sind: vor dem Räuchern noch einen Rosmarinzweig und zwei-drei Wacholderbeeren in den Bauch legen?
Dazu wollte ich Baguettebrot aufbacken und Butter dazu reichen. Ist das so OK?
Grüsse sendet Bruni aus Bruniskombuese
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.731 Beiträge (ø2,23/Tag)

Hallo Bruni,

schau Dich einmal im Wurstelforum um, da gibt es auch brauchbar Tipps, so zum Beispiel dieser hier.

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Forellen räuchern 1017601898

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.792 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo Bruniskombüse,

meine Fische pökele ich immer nass. Für die Lake benötige ich auf 1 l Wasser, 150 g Salz, 2 EL braunen Zucker, 1 Lorbeerblatt, frisch und 5 zerdrückte Wacholderbeeren. Die Lake warm ansetzen und anschließend erkalten lassen.

Forellen und Saiblinge etwa 2 Stunden in der Lake ziehen lassen, größere Fissche länger. Fische mit Küchenkrepp trocknen, darin einwickeln und über Nacht im Kühlschrank lagern. Am nächsten Tag sind sie schön trocken.

Für das Räuchern verwende ich Buche, Hickory oder Kirsche, sowohl in Stücken wie auch als Mehl. Ich räuchere die Fische bei etwa 90° ca. 3 Minuten an und anschließend 2-2,5 Stunden bei 35-45°. Dabei gebe ich hin und wieder auch mal Kräuter der Provence in die Glut.

LG
Schrat
Zitieren & Antworten


Forellen räuchern 4215292510

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø3,25/Tag)

Moin!
Schrat, ich gehe davon aus Du hast einen Räucherschrank der das Klaträuchern erlaubt!? Haste eine ähnlich kurz-knackige Anleitung für das Heißräuchern nur mit Mehl? Danke Dir!

Gruß, Nick

---- YES MAN ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? YES MAN ------
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.07.2007
8 Beiträge (ø0/Tag)

Guten Tag Schrat,
zunächst danke ich Dir für Deine freundliche Antwort mit den Bild von den sicherlich schmackhaften Fischen.

Ich bin nicht so gut ausgerüstet, wie Du es bist mit dem Räucherofen. Ich habe nur so einen "Räuchersarg", bei dem unten auf den Boden das Räuchermehl hommt, darüber eine Spritzschutzplatte und darauf das Räuchergitter. Da passen dann 4 Forellen rein, Deckel drauf und Feuer drunter. Die Forellen sollen dann schmecken. Die Gerätschaften hat mein "Bester" vor drei Jahren mal gekauft, die Forellen sind frisch im Edeka-Markt "gefangen". Wir müssen erst mal den Fischereischein erneuern. Prüfung liegt vor.

Ich habe nicht die Möglichkeit die 90 Grade einzustellen aber ich werde erst mal 3 minuten gut heizen und dann das Feuer klein halten.

Grüße kommen von Bruni und Ihrem "Besten"
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø3,25/Tag)

Moin!
Link würde reichen. Kalträuchern meinte ich natürlich und mit Mehl ist Räuchermehl aus dem Anglerzubehörladen gemeint. Mir wurde der Fisch immer zu trocken bisher und manchmal war mir auch das Räucheraroma einfach zu präsent.... hab bislang immer mein Campingräucherteil auf Ceranfeld gestellt, Räuchermehl hinein, Rost darüber, dann Fettauffangschale, darüber Rost mit Fisch.

Gruß, Nick

---- YES MAN ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? YES MAN ------
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.688 Beiträge (ø3,92/Tag)

Moin Bruni,

ich habe auch so einen "Räuchersarg" wie du und räuchere meine Forellen immer nach diesem Rezept . So schmecken sie uns am besten.

LG von UTee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.09.2004
10.731 Beiträge (ø2,23/Tag)

Hallo Schrat,

ich gehe einmal davon aus, dass Du die Fische zwar mit 90° C anräucherst und dann die Temperatur auf die besagten 35 - 45° C absacken lässt und erst dann die Zeit rechnest.

Denn bei nur 3 Minuten und 90° C dürften die Forellen nicht gar werden, bei mir hänge ich die Fische in den Räucherofen und heize erst dann an.

Da mein Räucherofen elektrisch betrieben wird habe ich die Möglichkeit die Fische hinein zu hängen und noch ein wenig bei geöffnetem Deckel die Warmluft vorbeiziehen zu lassen und so die Fische noch etwas abtrocknen, erst dann wird der Deckel geschlossen und die Lochschale mit dem Räuchermehl und Rauchkräutern eingesetzt.

Die Fische bleiben dann solange drinne bis das Thermometer zwischen 80 - 85° C anzeigt.

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Forellen räuchern 1017601898

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø3,25/Tag)

Moin!
@ utee, danke Dir für Deinen Link! So mach ich es am Wochenende und werde kommende Woche berichten.

Gruß, Nick

---- YES MAN ich koche nur aus Verzweiflung. Wo kann man sonst gut essen? YES MAN ------
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 17.01.2002
22.688 Beiträge (ø3,92/Tag)

Es ist nicht ganz einfach, im kleinen Räuchersarg die Temperatur zu halten. Ich stecke immer ein Bratenthermometer durch den Abzug am Deckelknopf und gucke halt öfter mal drauf. Wenn es zu heiß wird, nehme ich den Sarg kurz (aber wirklich nur kurz, denn der Blechtopf kühlt relativ schnell ab) vom Feuer.

Ich wünsche euch viel Erfolg und freue mich über eure Rückmeldung!

LG von UTee
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2003
8.792 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo zusammen,

so toll bin ich auch nicht ausgestattet, mein Ofen ist etwa 30 Jahre alt und hat damals im Anglershop 70 DM gekostet.
Das Thermometer im Deckel habe ich selber angebracht, um etwas Überblick für die Innentemperatur zu bekommen.

Ich packe die Fische in den kalten Ofen und heize ihn mit Holzstückchen bis auf etwa 90° hoch, dann kommt der Deckel drauf und das Feuer wird mit Mehl bestreut, so dass es fast gelöscht ist und nur noch qualmt. Die Feuerlade wird dann zugeschoben. Nach einigen Minuten geht dann die Temperatur runter. Ab ca. 35° lege ich den Deckel schräg auf und ziehe die Feuerlade wieder etwas raus. Durch die Zugluft geht die Temperatur denn wieder hoch und wird durch Zugabe von Mehl und Gewürzen wieder gestoppt und reguliert. Es ist im Grunde eine recht primitive Vorgehensweise, aber die Ergebnise sind sehr gut. Man muss nur immer ein Auge auf den Ofen haben.

@ Hobbyko
Ich rechne die Zeit ab Einhängen der Fische mit Anheizen und Abkühlen. Von 90-35° vergehen sicher auch noch mal 10 Minuten, genau weiß ich es auch nicht. Das Ergebnis habe ich dabei aber schon im Auge.

@ Nick
mein Fisch ist mir in dem Ofen nie trocken geworden. Schau Dir das unterste Bild an, dass war meine letzte Räucherarbeit vor etwa einem Jahr auf Wunsch meiner Nachbarin, die sich diese Fische zu ihrem Geburtstag gewünscht hatte.

Da ich heute nur noch selten räuchere, sah ich bisher keinen Anlass, mir ein modernes Gerät zu kaufen, da mein Interesse mehr in der Küche liegt.

Unten noch ein paar Bilder von Gerät und Ergebnis.

LG
Schrat
Zitieren & Antworten


Forellen räuchern 2854626977

Forellen räuchern 180615548

Forellen räuchern 3612680441

Forellen räuchern 3499775132

Forellen räuchern 1757489113
zurück weiter

Partnermagazine