Riesengarnelen Welche Herkunft empfehlenswert

zurück weiter
12.12.2007 21:48

ttdd

Mitglied seit 05.06.2005
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
In diesem Krabbelgetier - ob gross oder klein - ist ja desöfteren mehr als nur Fleisch enthalten.
Welche Herkunft oder Bezugsquelle ist empfehenswert?
Die Dinger, die hier an der Fischtheke liegen kommen - gaube ich - aus Thailand. D.h. gefroren waren die ja auch.
Gibts welche unbedenklich und ohne Nebenwirkungen aus der Packung?
Grüsse
Thomas
12.12.2007 22:17

viva841

Mitglied seit 10.09.2007
111 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Thomas,

das ist eine sehr gute Frage. Kaufe meine immer bei einem Chinamann hier in Köln und bin mir auch nicht ganz sicher was da noch so drin ist. Hoffe uns kann jemand helfen.

Lg
Viva
12.12.2007 22:54

LazarusLong

Mitglied seit 30.11.2002
5.180 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo THomas.

Sehr wahrscheinlich waren die Garnelen gefroren, aber das sollte die Qualitaet nicht beeinflussen.

Vielleicht wissen die Teilnehmer im Fischforum, wo's Garnelen mit Stammbaum gibt. Lächeln Schieben wir also dot hin.

Gruss,

LazarusLong
Moderator - Zutaten
12.12.2007 23:16

Goutatout

Mitglied seit 09.11.2007
606 Beiträge (ø0,18/Tag)

Immer Seawater kaufen.
Gar niemals Freshwater.

François
13.12.2007 01:39

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.258 Beiträge (ø1,99/Tag)

Du hast absolut recht, Francois, aber hier gibt es kaum Seawater. Da muss man in Deutschland im Biobereich suchen, ich habe jetzt auch im Internet was gefunden. Lieber hätte ich aber einen Händler in der Nähe.

Nachdem am Montag ein Jaguar vor mir zu Aldi um die Kurve fuhr und dort parkte, hab ich kaum noch Hoffnung, dass deutsche Menschen mit einem gutem Einkommen auf Qualität setzen, und dass es immer schwieriger werden wird, einen Metzger oder Fischhändler zu finden, der meine Wünsche verstehen kann.

Grüße ULrike

Die ohne Kopf mit Schale von der Firma mit dem lachenden Garnel sind zumindest gut eingefroren.
13.12.2007 13:15

fine

Mitglied seit 17.02.2001
20.590 Beiträge (ø3,57/Tag)

Hallo,

es ist immer problematischer, an gute Fischqualität zu kommen. Auf den Packungen wird der Hinweis "aus Aquakultur" komischerweise immer kleiner oder an unvermuteten Stellen angebracht.

Ich versuche, möglichst Garnelen aus dem Bereich Indischer Ozean zu meiden - dort wird besonders viel mit "Hilfsmitteln" gearbeitet.

Übrigens ist es mit Lachs ähnlich - Wildwasserfang wird immer seltener, und die Aquakulturen sind voll mit Antibiotika etc. Was denn nun?

Gruß von
fine
13.12.2007 16:05

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hola,

das Proplem sind nicht die Aquakulturen sondern das Futter. Lachs, Dorade werden in offenen Systemen gezüchtet. Bei Steinbutt können es geschlossene sein. In Asien haben wir bei den Garnelen Teichwirtschaft, da ist alles drin was uns nicht wert und teuer ist. Außer wir haben kein Geld für Antibiotika.

Bei Tiefseegarnelen z.B.Black Tiger Prawns und Produkten aus Südamerika kannst du ziemlich sicher sein. Schlitzohren gibt es überall.

LG secreto
13.12.2007 17:06

Agawain

Mitglied seit 14.06.2006
1.444 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hi

südamerikanische Garnelen und asiatische Garnelen boykottier ich auch aus ökologischen Gründen.

Den Aquakulturen zuliebe werden die Mangrovenwälder abgeholzt, was eine verherende Wirkung auf das Ökosystem hat.

Zum einen dienen die Wälder als Fischkinderstube, deren Wegfall nicht nur den Fischbestand gefährden, sondern auch die Lebensgrundlage der Kleinfischer.

Zum anderen bilden die Mangrovenwälder eine Kohlendioxidsenke, heißt sie binden sehr viel Kohlendioxid an den Meeresboden und düngen ihn auch gleichzeitig.

In Thailand leiten Garnelenfarmer ihr Dreckssalzwasser auf benachbarte Reisfelder, wahrscheinlich, um sich auf Kosten des Nachbars zu erweitern.

Und das alles, damit wir hier in Europa nen Krabbencocktail essen können, ne Danke, da vegeht mir der Appetit.

Gruß

Aga
14.12.2007 08:39

Nearlyheadlessnick

Mitglied seit 17.01.2002
3.274 Beiträge (ø0,6/Tag)

Seawater ist auch kein Garant für gute Garnelen. Solange sie in Teichwirtschaft gezogen werden ist es egal, ob die Teiche mit Süß- oder Salzwasser gefüllt sind.

Nach langem Suchen habe ich bei De Pastre (Frischeparadies) Wildfänge entdeckt. Leider nicht ganz billig.

Grüße, Nick

...und reizt es Dich auch vor Wut zu kochen, sei Dir doch geraten gut zu kochen. (Eugen Roth)
14.12.2007 10:07

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø3,84/Tag)

Hallo Nick,

heißt ...?

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Siehst du eine Taube trudeln / Lass sie leben. Komm! Iss Nudeln!
14.12.2007 12:02

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.792 Beiträge (ø1,86/Tag)

Hallo zusammen,

wer einen rührigen Fischhändler hat, ist hier eindeutig in Vorteil. Ich bevorzuge auch Seawaterqualität und sie kommt aus einer Aquafarm in Thailand. Nicht alle Aquafarmbetreiber dort sind Scharlatane, es gibt auch welche mit Ökosiegel und Zertifizierung nach ISO 9000-folgende. Jedenfalls kaufe ich ein Superqualität, die natürlich auch ihren Preis hat.

Auch Freshwaterqualität aus einer solchen Aquafarm kaufe ich hin und wieder ein. Die sind auch gut und dabei um einiges billiger. Beide Qualitäten werden auch in den Sternerestaurants verarbeitet, die mir hin und wieder zeigen, wie kochen geht.

@UlrikeM
Tut mir leid, aber dieses Posting verstehe ich nicht:

Nachdem am Montag ein Jaguar vor mir zu Aldi um die Kurve fuhr und dort parkte, hab ich kaum noch Hoffnung, dass deutsche Menschen mit einem gutem Einkommen auf Qualität setzen, und dass es immer schwieriger werden wird, einen Metzger oder Fischhändler zu finden, der meine Wünsche verstehen kann.

Was willst Du uns denn damit sagen?

Seawaterqualitäten bekommt man hin und wieder auch bei Discountern, man muss nur danach suchen. Ob sie allerdings Spitzenqualitäten führen, wage ich zu bezweifeln. Übrigens, Aldi hatte früher mal welche und die waren ganr nicht schlecht, um es negativ auszudrücken. Ich meine natürlich, die waren recht gut und zu einem sehr guten Preis. Die finde ich dort leider seit einiger Zeit nicht mehr.

Übrigens, Garnelen sind zu 95 % Auftauware. Die ist mir manchmal aber lieber als ausgepuhlte Nordseekrabben, die sich nach gut 3 Wochen, mit einem Umweg über Nordafrika, immer noch frisch nennen dürfen. Wie frisch die genossene Ware dann war, merkt man spätestens bei der Verdauung. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@fine
Deine Aussagen über Lachszüchtung ist auch nur bedingt richtig. Es gibt bei den Züchtungen richtige Spitzenqualitäten. Darüber zu berichten, ist mir jetzt aber zuviel. Ich habe noch andere Sachen zu tun.

Tschüß
Schrat
14.12.2007 12:46

leu

Mitglied seit 06.08.2004
1.502 Beiträge (ø0,33/Tag)

@ Ulrike,

nicht alle, die einen Jaguar fahren, haben auch Geld! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüße von Leu
14.12.2007 14:16

hhofmann55

Mitglied seit 20.11.2003
1.094 Beiträge (ø0,23/Tag)

@ Ulrike

ich fahre einen SLK und kaufe stolz bei Aldi ein---und lebe immer noch und garnicht schlecht Lachen *ups ... *rotwerd*

liebe Grüße
helga
14.12.2007 14:36

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.792 Beiträge (ø1,86/Tag)

Mensch Helga,

in das Auto bekommst Du doch kein Sonderangebot rein, wenn Du offen fährst. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bin schon weg.

Schrat
14.12.2007 14:49

hhofmann55

Mitglied seit 20.11.2003
1.094 Beiträge (ø0,23/Tag)

*lach* @ schrat

doch Achtung / Wichtig

weil ich nicht soo übergewichtig bin und nie war, wie hier die Meisten Achtung / Wichtig und deshalb vieeel Platz habe Lachen

aber Spaß beiseite

und ehrlich---in der Provinz ist man halt auf Supermärkte und Marktangebot angewiesen,
wenn die nächsten großen Städte mit elitären Geschäften viele Kilometer entfernt sind Welt zusammengebrochen

bin auch wieder weg---versprochen

Helga
zurück weiter

Partnermagazine