Riesengarnelen Welche Herkunft empfehlenswert

12.12.2007 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ttdd

Mitglied seit 05.06.2005
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,
In diesem Krabbelgetier - ob gross oder klein - ist ja desöfteren mehr als nur Fleisch enthalten.
Welche Herkunft oder Bezugsquelle ist empfehenswert?
Die Dinger, die hier an der Fischtheke liegen kommen - gaube ich - aus Thailand. D.h. gefroren waren die ja auch.
Gibts welche unbedenklich und ohne Nebenwirkungen aus der Packung?
Grüsse
Thomas
 
12.12.2007 22:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

viva841

Mitglied seit 10.09.2007
111 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Thomas,

das ist eine sehr gute Frage. Kaufe meine immer bei einem Chinamann hier in Köln und bin mir auch nicht ganz sicher was da noch so drin ist. Hoffe uns kann jemand helfen.

Lg
Viva
 
12.12.2007 22:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LazarusLong

Mitglied seit 30.11.2002
5.136 Beiträge (ø1,2/Tag)

Hallo THomas.

Sehr wahrscheinlich waren die Garnelen gefroren, aber das sollte die Qualitaet nicht beeinflussen.

Vielleicht wissen die Teilnehmer im Fischforum, wo's Garnelen mit Stammbaum gibt. Lächeln Schieben wir also dot hin.

Gruss,

LazarusLong
Moderator - Zutaten
 
12.12.2007 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Goutatout

Mitglied seit 09.11.2007
588 Beiträge (ø0,24/Tag)

Immer Seawater kaufen.
Gar niemals Freshwater.

François
 
13.12.2007 01:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.186 Beiträge (ø2,4/Tag)

Du hast absolut recht, Francois, aber hier gibt es kaum Seawater. Da muss man in Deutschland im Biobereich suchen, ich habe jetzt auch im Internet was gefunden. Lieber hätte ich aber einen Händler in der Nähe.

Nachdem am Montag ein Jaguar vor mir zu Aldi um die Kurve fuhr und dort parkte, hab ich kaum noch Hoffnung, dass deutsche Menschen mit einem gutem Einkommen auf Qualität setzen, und dass es immer schwieriger werden wird, einen Metzger oder Fischhändler zu finden, der meine Wünsche verstehen kann.

Grüße ULrike

Die ohne Kopf mit Schale von der Firma mit dem lachenden Garnel sind zumindest gut eingefroren.
 
13.12.2007 13:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fine

Mitglied seit 17.02.2001
19.999 Beiträge (ø4,04/Tag)

Hallo,

es ist immer problematischer, an gute Fischqualität zu kommen. Auf den Packungen wird der Hinweis "aus Aquakultur" komischerweise immer kleiner oder an unvermuteten Stellen angebracht.

Ich versuche, möglichst Garnelen aus dem Bereich Indischer Ozean zu meiden - dort wird besonders viel mit "Hilfsmitteln" gearbeitet.

Übrigens ist es mit Lachs ähnlich - Wildwasserfang wird immer seltener, und die Aquakulturen sind voll mit Antibiotika etc. Was denn nun?

Gruß von
fine
 
13.12.2007 16:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hola,

das Proplem sind nicht die Aquakulturen sondern das Futter. Lachs, Dorade werden in offenen Systemen gezüchtet. Bei Steinbutt können es geschlossene sein. In Asien haben wir bei den Garnelen Teichwirtschaft, da ist alles drin was uns nicht wert und teuer ist. Außer wir haben kein Geld für Antibiotika.

Bei Tiefseegarnelen z.B.Black Tiger Prawns und Produkten aus Südamerika kannst du ziemlich sicher sein. Schlitzohren gibt es überall.

LG secreto
 
13.12.2007 17:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Agawain

Mitglied seit 14.06.2006
1.444 Beiträge (ø0,48/Tag)

Hi

südamerikanische Garnelen und asiatische Garnelen boykottier ich auch aus ökologischen Gründen.

Den Aquakulturen zuliebe werden die Mangrovenwälder abgeholzt, was eine verherende Wirkung auf das Ökosystem hat.

Zum einen dienen die Wälder als Fischkinderstube, deren Wegfall nicht nur den Fischbestand gefährden, sondern auch die Lebensgrundlage der Kleinfischer.

Zum anderen bilden die Mangrovenwälder eine Kohlendioxidsenke, heißt sie binden sehr viel Kohlendioxid an den Meeresboden und düngen ihn auch gleichzeitig.

In Thailand leiten Garnelenfarmer ihr Dreckssalzwasser auf benachbarte Reisfelder, wahrscheinlich, um sich auf Kosten des Nachbars zu erweitern.

Und das alles, damit wir hier in Europa nen Krabbencocktail essen können, ne Danke, da vegeht mir der Appetit.

Gruß

Aga
 
14.12.2007 08:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nearlyheadlessnick

Mitglied seit 17.01.2002
3.267 Beiträge (ø0,71/Tag)

Seawater ist auch kein Garant für gute Garnelen. Solange sie in Teichwirtschaft gezogen werden ist es egal, ob die Teiche mit Süß- oder Salzwasser gefüllt sind.

Nach langem Suchen habe ich bei De Pastre (Frischeparadies) Wildfänge entdeckt. Leider nicht ganz billig.

Grüße, Nick

...und reizt es Dich auch vor Wut zu kochen, sei Dir doch geraten gut zu kochen. (Eugen Roth)
 
14.12.2007 10:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JordiTin

Mitglied seit 06.06.2002
20.364 Beiträge (ø4,55/Tag)

Hallo Nick,

heißt ...?

Gruß

Tin


_____________________________________________________________
Siehst du eine Taube trudeln / Lass sie leben. Komm! Iss Nudeln!
 
14.12.2007 12:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Hallo zusammen,

wer einen rührigen Fischhändler hat, ist hier eindeutig in Vorteil. Ich bevorzuge auch Seawaterqualität und sie kommt aus einer Aquafarm in Thailand. Nicht alle Aquafarmbetreiber dort sind Scharlatane, es gibt auch welche mit Ökosiegel und Zertifizierung nach ISO 9000-folgende. Jedenfalls kaufe ich ein Superqualität, die natürlich auch ihren Preis hat.

Auch Freshwaterqualität aus einer solchen Aquafarm kaufe ich hin und wieder ein. Die sind auch gut und dabei um einiges billiger. Beide Qualitäten werden auch in den Sternerestaurants verarbeitet, die mir hin und wieder zeigen, wie kochen geht.

@UlrikeM
Tut mir leid, aber dieses Posting verstehe ich nicht:

Nachdem am Montag ein Jaguar vor mir zu Aldi um die Kurve fuhr und dort parkte, hab ich kaum noch Hoffnung, dass deutsche Menschen mit einem gutem Einkommen auf Qualität setzen, und dass es immer schwieriger werden wird, einen Metzger oder Fischhändler zu finden, der meine Wünsche verstehen kann.

Was willst Du uns denn damit sagen?

Seawaterqualitäten bekommt man hin und wieder auch bei Discountern, man muss nur danach suchen. Ob sie allerdings Spitzenqualitäten führen, wage ich zu bezweifeln. Übrigens, Aldi hatte früher mal welche und die waren ganr nicht schlecht, um es negativ auszudrücken. Ich meine natürlich, die waren recht gut und zu einem sehr guten Preis. Die finde ich dort leider seit einiger Zeit nicht mehr.

Übrigens, Garnelen sind zu 95 % Auftauware. Die ist mir manchmal aber lieber als ausgepuhlte Nordseekrabben, die sich nach gut 3 Wochen, mit einem Umweg über Nordafrika, immer noch frisch nennen dürfen. Wie frisch die genossene Ware dann war, merkt man spätestens bei der Verdauung. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@fine
Deine Aussagen über Lachszüchtung ist auch nur bedingt richtig. Es gibt bei den Züchtungen richtige Spitzenqualitäten. Darüber zu berichten, ist mir jetzt aber zuviel. Ich habe noch andere Sachen zu tun.

Tschüß
Schrat
 
14.12.2007 12:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leu

Mitglied seit 06.08.2004
1.502 Beiträge (ø0,41/Tag)

@ Ulrike,

nicht alle, die einen Jaguar fahren, haben auch Geld! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüße von Leu
 
14.12.2007 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hhofmann55

Mitglied seit 20.11.2003
1.086 Beiträge (ø0,28/Tag)

@ Ulrike

ich fahre einen SLK und kaufe stolz bei Aldi ein---und lebe immer noch und garnicht schlecht Lachen *ups ... *rotwerd*

liebe Grüße
helga
 
14.12.2007 14:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Mensch Helga,

in das Auto bekommst Du doch kein Sonderangebot rein, wenn Du offen fährst. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bin schon weg.

Schrat
 
14.12.2007 14:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hhofmann55

Mitglied seit 20.11.2003
1.086 Beiträge (ø0,28/Tag)

*lach* @ schrat

doch Achtung / Wichtig

weil ich nicht soo übergewichtig bin und nie war, wie hier die Meisten Achtung / Wichtig und deshalb vieeel Platz habe Lachen

aber Spaß beiseite

und ehrlich---in der Provinz ist man halt auf Supermärkte und Marktangebot angewiesen,
wenn die nächsten großen Städte mit elitären Geschäften viele Kilometer entfernt sind Welt zusammengebrochen

bin auch wieder weg---versprochen

Helga
 
14.12.2007 14:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.186 Beiträge (ø2,4/Tag)

Da magst du recht haben, lieber Leu, aber ich weiß sogar wo das Ehepaar wohnt, auf dem Millionenhügel zwei Ortschaften weiter. Die sind bestimmt nicht klamm Na! und ich war wirlich platt BOOOIINNNGG.... , als der da einbog.

Ich meinte mit meiner Aussage oben, wenn nicht einmal mehr die Leute mit viel Geld bereit sind, sich Qualität zu leisten, da sie wohl schon verlernt haben, sie zu schmecken, dann setzt sich das nach und nach beim Angebot der Händler durch nd sei der noch so ambitioniert. Was die nicht verkaufen können, können sie sich nicht ins Regal, in die Theke legen.

Konkretes Beispiel: Edelfisch (Frischeparadies) hatte jahrelang eine ordentliche Auswahl a Demi-Glaces in der Kühltheke, nach dem Umbau stehen Plastikflaschen im Regal, deren Zutatenliste nicht viel von der von Knaggi abweicht. Dafür sind die um einiges billiger als die früheren. Auch in dieser Kategorie der Gastronomie und der ambitionierten Hobbyküche wird der Preis scheinbar immer wichtiger als die Qualität.

Helga, ich wollte damit nicht sagen, dass man sich mit Aldi-Produkten den Magen verdirbt. Aber ich bin froh und dankbar, dass wir über die Mittel verfügen, uns Rohmilchkäse und frisch geschnittenen Schinken leisten zu können, anstelle von Aldigummi und Schinken im eigenen Saft schwimmend. Dafür sind mir Statussymbole wie dicke Autos ziemlich schnurz. Ich hab einen Passat-Kombi aus zweiter Hand, das ist mir genug.

Liebe Grüße Ulrike
 
14.12.2007 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Wird das hier jetzt persönlich?

Preis-Leistungsverhältnis ist gefragt und da schneidet Aldi oft nicht schlecht ab. Vom Frischeparadies hatte ich auch schon einige Sachen (keinen Fisch oder Meeresfrüchte), von deren Qualität ich enttäuscht war und viel Geld dafür gezahlt habe. Reklamationen wurden aber freundlich und professionell bearbeitet und ausgeräumt.

Ich sage hier nicht, welche Autos ich alle fahre und verschwinde lieber wieder.

Schrat
 
14.12.2007 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

caralb

Mitglied seit 11.02.2004
13.635 Beiträge (ø3,54/Tag)

Tja, Gerd, ich fahre eine Lada Modell Datschja Rasputin-Sibir und gehe zu "Delikatessen Käfer" einkaufen. Na!



Alberto
-------------------------------------------------------------------------------------

Sperre nie eine Tür hinter Dir ab, Du könntest zurückgehen wollen (alberto)
 
14.12.2007 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Wo ich sonst noch einkaufe, sage ich nicht, Alberto.

Hauptsache es passt alles ins Vehicle rein. Oft reicht mir ein Fahrradkorb.

LG
Schrat
 
14.12.2007 21:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo,

wenn Ihr Euch schon alle outet: "isch abe gar kein Auto" - und kaufe auch nicht bei Aldi. Ich verarbeite fast nur Frischware und würde daher im Jahr vielleicht einen gelben Sack voll kriegen.

Aber zur Ursprungsfrage: Bei meinem Fischhändler auf dem Markt (Holländer mit türkischer Besatzung) bekomme ich immer Grönlandgarnelen, die dort als Crevetten bezeichnet werden. Die werden sofort nach dem Fang in Meerwasser blanchiert und sind super. Ich schätze mal, die sind nicht gefroren, vielleicht weiss Schrat ja mehr dazu. Kilo-Preis so um die 14 Euro, falls ich mich nicht täusche.

LG,
Yeti
 
14.12.2007 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Yeti, da reden wir morgen drüber.

Jetzt beginnt Kernääähhh!!!

Schrat
 
14.12.2007 23:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Schrat,

viel Spass beim Glotzen Na! . "Isch abe auch keine Fernseher" BOOOIINNNGG.... .

LG,
Yeti
 
15.12.2007 00:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hola

@ aga, mit südamerikanischen Produkten habe ich ebenfalls Tiefseegarnelen gemeint. Dem Zuchtangebot versuche ich auf diesem Wege zu entgehen. Frage doch mal bei Sterneköchen was sie verwenden.

LG secreto
 
15.12.2007 19:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hola,

bei der Ristic AG in Oberferrieden könnte man einen Händlernachweis erfragen. Da gibt es Tiefseegarnelen.

LG secreto
 
15.12.2007 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Secreto,

die Tiefseegarnelen findet man vielleicht öfter als man denkt. Werden oft als Crevetten bezeichnet und in der Regel blanchiert und mit Kopf und Schale angeboten. Bei Karstadt oder Real habe ich die auch schon gesehen. Allerdings ist der Preis bei meinem Lieblingsfischhändler unschlagbar: 8 Euro/kilo, hatte mich oben geirrt *ups ... *rotwerd* .

LG,
Yeti
 
18.12.2007 00:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ttdd

Mitglied seit 05.06.2005
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Heute habe ich einen Ausflug in die norddeutsche Feinschmeckerwüste unternommen:

Markthalle. Die einzige mit ziemlicher Sicherheit richtige Auskunft war die, dass die Viecher aus Aquakulturen stammen. Das nenne ich mal perfekte Beratung.
Nächste Station Kaufhof. immerhin gabs was aus der Tiefsee - allerdings in Lake und die hatte den armen Tieren ganz schön zugesetzt. Leider war das Personal auch nicht gesprächiger.
Dann eben an die Theke von Kaufland. Die kleinen Tiefseekrabbler hatten wir vorher schon probiert. Leichtgummiartige Konsistenz, aber das konnte auch an mir liegen.
Auf jedenfall hatten die dort 12-15cm große rote Crevetten mit Stumpf und Stiel - aufgetaut. Aus dem Nordatlantik.
Was ist denn davon zu halten?

Thomas
 
18.12.2007 00:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Thomas,

der dritte Versuch hört sich doch nicht ganz so schlecht an. Ich habe mittlerweile gelesen, dass die Tiefseegarnelen nach dem Brühen wohl doch eingefroren werden, also ist das mit dem Auftauen schon OK. Am besten probierst Du einfach mal ein paar, dann wirst Du schon merken, ob sie schmecken. Da die Viecher aber schon blanchiert sind, eignen sie sich unter Umständen nicht für alles. Ich verwende sie oft kalt zu Vorspeisen oder wärme sie nur kurz in Sauce auf. Beim Grillen oder braten könnten sie etwas schneller zäh werden als rohe Garnelen. Noch ein Tip: Die Köpfe und Schalen sind super, um einen leckeren Fond daraus zu Kochen! Das ist die Grundlage für eine meiner absoluten Lieblingssaucen hechel... .

LG,
Yeti
 
18.12.2007 18:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Lieber Yeti,

um aus Köpfen und Panzern von diesem kleinen Viehzeugs einen vernünftigen Fond kochen zu können, benötigst Du mindestens 1 Pfund Schalen, sonst wird das nichts. Schalen von Taschenkrebsen und Hummern sind da wesentlich ergiebiger. Ich sammele die Schalen der Viecher aber auch und friere sie ein, bis genug Material für mindestens 1/4 Liter Fond dabei herauskommen kann.

Was bei uns als Tiefseegarnelen verkauft wird, ist geschmacklich drittklassig. Vergleiche nur mal die Aldi-Qualität von Tiefseegarnelen mit den Nordseekrabben. Dann merkst Du auch hier den Unterschied.

LG
Schrat
 
18.12.2007 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Schrat,

also der Fond, den ich aus Schalen und Köpfen von einer Hand voll Crevetten mache, schmeckt schon ziemlich gut und ergibt vielleicht knapp 1/4 Liter. Den stark reduziert, lecker gewürzt und gebunden ergibt eine tolle Sauce. Ein Pfund Schalen und Köpfe brauche ich jedenfalls nicht für mein Rezept. Allerdings sind meine Angaben pro Portion fertiger Sauce, so dass ein Pfund wohl auf mindestens vier Portionen rauslaufen würde. Ich sammle und gefriere allerdings auch.

Was die Aldi-Qualität angeht kann ich nicht mitreden, da ich vielleicht alle fünf Jahre da mal reinstolpere. Ich bekomme meine Crevetten vom Fischhändler, und sie schmecken mir besser als die ebenso dort gekauften Nordseekrabben. Ich habe Crevetten auch schon öfter in der Bretagne gegessen, die sind schon klasse dort. Was ich hier bekomme ist jedenfalls nicht so viel schlechter und sehr viel besser als die Süsswassergarnelen, die man überall angedreht bekommt.

LG,
Yeti
 
18.12.2007 21:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,25/Tag)

Hallo Yeti,

Crevetten sind Garnelen, lass uns doch bei dieser Bezeichnung bleiben, die Vielfalt und der Artenreichtum dieser Meeresfrüchte verwirrt doch nur durch die verschiedenen Namen. So weiß ich natürlich auch nicht, aus welchen Garnelenschalen Du Deinen Fond kochst.

Für den Geschmack ist es wichtig, wo sie gelebt haben, wobei die aus kälteren Gefilden in der Regel besser schmecken, als die aus den wärmeren Meeren.

Was uns hier als Tiefseegarnele angeboten wird ist jedenfalls im Geschmack sehr viel schlechter als die gemeine Nordseekrabbe. Die ist natürlich auch keine Krabbe, sondern eine Sandgarnele.

Übrigens, bei den Süßwassergarnelen gibt es auch sehr gute Qualitäten, die auch in der gehobenen Gastronomie angeboten und zubereitet werden. Wenn es allerdings in den Sternebereich geht, werden sie durch die Seawatergarnelen ersetzt.

LG
Schrat
 
18.12.2007 21:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gourmet_yeti

Mitglied seit 07.10.2007
379 Beiträge (ø0,15/Tag)

Hallo Schrat,

tut mir Leid, falls ich Verwirrung gestiftet habe. Die Viecher, die ich meine, sind die Eismeer- oder Grönlandgarnelen (Pandalus borealis), die hier als Crevetten bezeichnet werden. Hatte ich (unglücklicherweise) in einem früheren Posting kurz erwähnt. Bei den fürchterlich vielen Garnelensorten ist das schon alles sehr verwirrend.

Stimmt schon, die Sandgarnelen (=Nordseekrabben) sind nicht schlecht, halt ziemlich klein. Die Eismeergarnelen, die ich hier bekomme sind so etwa 10 cm, maximal 12 cm und schmecken ziemlich lecker. Die entwickeln schon ein ziemliches Aroma, weshalb ich auch nicht so fürchterlich viele Köpfe und Schalen für den Fond brauche. Ich denke mal, dass der meiste Geschmack allerdings in den Köpfen sitzt. Die Schalen allein hab ich noch nie ausgekocht, könnte mir allerdings vorstellen, dass Du dann wirklich ein Pfund für 1/4 Liter Fond bräuchtest.

Wenn ich bisher Süsswassergarnelen gekauft habe, fand ich das Resultat meistens nur OK aber nie berauschend. Liegt vielleicht daran, dass man da so viel Schrott verkauft, obwohl es sicher auch hochwertige Ware gibt.

LG,
Yeti
 
21.12.2007 23:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ttdd

Mitglied seit 05.06.2005
70 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich bins wieder.
Letzter Stand der Forschung: die grossen Crevetten stammen aus dem Nordostatlantik, sind gekocht, in Schale und aufgetaut. habe mal 2 Stk zum stolzen Preis von ca 4Eur/Stk erstanden und warmgemacht. Riesendinger, total salzig, Konsistenz ok bis auf die Mitte, die etwas zäh war.
Fazit für uns(wir kennen Frischware vom Mittelmeer und der Nordsee) nicht wirklich die Erfüllung. Ich hätte die Dinger gerne selbst gegart. Ist sowas nicht zubekommen?
Naja - einige Fischquellen gibts ja hier noch.
Thomas
 
30.12.2007 14:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wardawas

Mitglied seit 30.12.2007
7 Beiträge (ø0/Tag)

hallo ttdd
auch hier am Mittelmeer gibt es inzwischen fast überall die grossen, fetten, nach nix schmeckenden Riesengarnelen (Gamberoni) aus Thaland, China, Südamerika oder was weiss ich woher.

Die kaufe ich nie.

Dafür die viel kleineren und billigeren Gamberi aus dem Mittelmeer, frisch gefangen.
Machen mehr Putz-Arbeit bei der Vorbereitung. Lohnt sich aber.

Nur wir selbst als Kunden können doch vermeiden, dass immer mehr ohne Rücksicht auf die Ökologie und die Gesundheit (und den guten Geschmack) des Verbrauchers "produzierte" Ware angeboten wird.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de