Ofen - Fisch ( Einfach - aber einfach lecker )

29.10.2004 00:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pincho

Mitglied seit 22.10.2004
194 Beiträge (ø0,05/Tag)


Hallo zusammen ,


ich bin ganz neu hier und hoffe im richtigen Forum für mein Einstandsrezept gelandet zu sein. Lächeln


Ich koche liebend gerne südländische Gerichte. Erstens vertrage ich sie besser als unsere meist schwere Hausmannskost und zweitens habe ich beim Kochen dann immer noch ein leichtes Urlaubs-feeling. Na!

Mein EInstandrezept ist ganz simpel .. und einige werden es sicher wieder erkennen ...
Ich habe es jedenfalls aus einem Spanien-Urlaub mitgebracht :


Fisch aus dem Ofen


2 Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
2 Rosmarinzweige
5 EL Olivenöl
40 gr. Butter ( ca 2 Tel. )

4 Fischfilets ( Seelachs, Kabeljau .. aber am besten schmeckt wirklich Goldbarsch )

3 Tomaten
Salz, Pfeffer, Zitronenabrieb



Also :
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen, alles zusammen mit dem Rosmarin fein hacken und im Öl glasig dünsten.

Eine Auflaufform ausfetten und die gesäuberten, gesäuerten, gesalzenen - trockengetupften - Fischfilets nebeneinander einlegen.
Ein wenig Pfeffer drübergeben
Jetzt die heissen knoblauch-Zwiebeln drübergiessen.
Jetzt die vorher gehäuteten Tomaten in Scheibchen drauf verteilen und zum Schluss die geriebene Zitronenschale darüber krümeln.
Butterflocken drauf und ab in den Ofen.

Bei 200 Grad braucht der Fisch 25 Minuten.

Dazu gehört Reis .. am Besten Basmati oder Thai.. und ein frischer Salat .. Kopf, Eisberg, Endivie nach Geschmack.

Ich brösel meistens noch in den letzten 10 Minuten der Backzeit KÄSE drüber ... aber DAS ist ein KANN .. kein MuSS Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich finde es ist ein lecker EINSTIEGS-Rezept für Fisch-Unerfahrene...

Ich selber habe mich bis vor kurzem auch vor Fisch \'geschüttelt\' .. aber nun kann ich gar nicht genug ausprobieren Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Viel Spass beim Nachkochen .. und liebe Grüsse

pincho
 
29.10.2004 08:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilliane

Mitglied seit 17.01.2002
6.189 Beiträge (ø1,33/Tag)

Hallo Pincho,

vielen Dank für dein Rezept. Lächeln

Ich bin immer auf der Suche nach Ideen, wie ich meinen Kindern den Fisch etwas näher bringen kann, und ich glaube, dass diese Variante bei ihnen Anklang finden wird. YES MAN

Mit deinem Rezept bist du nicht ganz im richtigen Forum gelandet, aber wir haben hier sehr nette Moderatoren Lachen, die dich sichr bald ins Forum \"Fisch u. Meeresfrüchte\" verschieben werden. Na!

Liebe Grüße
Lilliane
 
30.10.2004 05:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pincho

Mitglied seit 22.10.2004
194 Beiträge (ø0,05/Tag)



Danke fürs verschieben ... *ups ... *rotwerd*


Ich wusste, ich mache hier gleich alles falsch - SORRY !!! -


Dafür schiesse ich gleich noch ein Fischrezept nach. Jetzt bin ich ja im Fischforum .. also kann nichts mehr schief gehen ( hoffe ich )


Seeaal in Champignon-Weinsauce



1 kg küchenfertiger Seeaal
1 Zwiebel
1 Lorbeerblatt
5 weisse Pfefferkörner
Salz
300 gr. Champignons
50 gr. Butter
1 Becher Sahne
12 EL Weisswein
3 EL Mehl
2 Eigelb
300 gr. TK-Erbsen



Den Fisch in ca. 5 cm grosse Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.

Die geschälte Zwiebel, lorbeerblatt , die Pfefferkörner in 1 Liter Salzwasser aufkochen und den Seeaal dazugeben.
15 Min garziehen lassen
In der Zwischenzeit die Pilze putzen und in Scheiben schneiden. In heissem Fett dünsten. Dann die Sahne, 1/8 L Fleischbrühe und den Weisswein hinzu fügen und zum Kochen bringen.

Das mehl mit etwas kaltem wasser und dem eigelb verquirlen. in die Sahnesauce einrühren und aufkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken - dann die Erbsen zufügen und ca. 5 Min. mitgaren.

Jetzt den fertig gezogenen Seeaal zur Sauce hinzufügen und mit Reis oder Salzkartoffeln servieren .


Lasst es Euch schmecken !


Liebe Grüsse
pincho

 
03.01.2005 08:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ibergi

Mitglied seit 19.09.2003
4 Beiträge (ø0/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Hallo Pincho,
vielen Dank für das tolle Rezept. Ich habe es schon mehrmals gekocht und immer grossen Anklang gefunden. Du solltest das Rezept noch in die Rezeptdatenbank einstellen, dann haben auch die Anderen was davon!

Liebe Grüsse und ein schönes neues Jahr 2005
ibergi
 
03.01.2005 10:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Alexandradiezweite

Mitglied seit 28.09.2003
2.282 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo Pincho,

danke für deine Rezepte........hab sie mir notiert.
Wo bekommst du den Seeaal her???

Liebe Grüße

Alexandra
 
07.01.2005 04:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pincho

Mitglied seit 22.10.2004
194 Beiträge (ø0,05/Tag)


Moin zusammen,

und DANKE @ibergi für die positive Resonanz Lächeln
Freut mich, wenn es Euch schmeckt !
Ich hab\'s jetzt auch ... dank Deinem Rat .. in die Datenbank eingegeben. Evtl. freuen sich ja wirklich noch andere über diese simplen Fisch-Leckerlies Na!

Und @ Alexandra :

Ich kaufe meinen Fisch ganz normal auf dem Wochenmarkt. Seeaal scheint aber saisonabhängig zu sein traurig
Manchmal bekomme ich ihn ... manchmal nicht Verdammt nochmal - bin stocksauer
Aber dann nehme ich für das Ragout einfach ein anderes FESTES Fischfilet.
Pangasius z.B. hab ich da auch schon mal reingeschnippelt.

Liebe Grüße

pincho
 
07.01.2005 18:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sandiego1

Mitglied seit 10.04.2004
132 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Pincho!
Bei uns gab es gestern den Ofen-Fisch und es war wirklich lecker.
Ein tolles Rezept!
LG Anika
 
13.01.2005 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilian

Mitglied seit 16.04.2003
489 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Pincho,

Dein Ofenfisch liest sich schon köstlich... Tja, offenbar ist es immer noch so, daß die einfachsten Gerichte die leckersten sind. Ich weiß jedenfalls schon, was es bei mir am Samstag gibt... Na!

Viele Grüße

Renee
 
31.07.2008 11:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

life-cooking

Mitglied seit 30.07.2008
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo pincho,
ich werde deinen Ofenfisch meinen eltern in einem Menü zum Hochzeitstag zubereiten Lachen
ich hoffe das er schmecken wird , weil ich mit fisch noch keine erfahrung hab,da ich selber keinen esse. Na!


LG
#
marlon
 
31.07.2008 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Padora

Mitglied seit 07.09.2007
1.782 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo,

das ist aber nett, dass marlon das Rezept hochgeholt hat. Dann komme ich auch noch in den Genuß

Ich liebe Fisch, insbesondere schnell und lecker gemacht. Und das Rezept ist jetzt genau richtig bei der Hitze mit einem Salat. Leichtes Sommeressen


LG Petra
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de