gefüllte Paprika - wie lange??

23.07.2009 18:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mirasol717

Mitglied seit 19.07.2009
55 Beiträge (ø0,03/Tag)

Halli Hallo!
Ich mache heute abend Paprika gefüllt mit Hackfleisch und Zwiebeln.
Jetzt bin ich mir aber nicht sicher wie lange ich die Paprika in den Ofen schieben soll.
Habe schon einiges gelesen, aber wie lange soll sie rein damit die Paprika nicht wabbelig und weich wird sondern "knusprig"?
Und ist es mit oder ohne Brühe besser?
Wäre nett wenn mir da noch jemand etwas zu schreibt =)
LG
 
23.07.2009 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
28.897 Beiträge (ø9,47/Tag)

Hallo zusammen!

Wenn du eine Sosse möchtest, dann würde ich sie angießen.

Ansonsten brauchen sie ca. 45 Minuten.


Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
 
23.07.2009 18:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mirasol717

Mitglied seit 19.07.2009
55 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ja mit Brühe werde ich sie dann machen.
45 Minuten bei 180 Grad sollten doch dann in etwa passen oder?
Habe nur ein wenig bedenken dass sie wegen der Brühe dann zu weich werden.
 
23.07.2009 19:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.707 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

also ich halbiere die Paprikaschoten, fülle sie mit dem gewürzten Hackfleisch und koche eine Tomatensauce (wahlweise auch mit Zwiebeln). Die Sauce gieße ich über die Paprika und stelle sie dann für eine gute halbe Stunde bei 200 ° in den Ofen. Das passt eigentlich immer.

LG
Monika
 
23.07.2009 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mirasol717

Mitglied seit 19.07.2009
55 Beiträge (ø0,03/Tag)

Okey, dann werde ich mein Glück mal versuchen Na!
Danke =)
 
23.07.2009 19:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nandine

Mitglied seit 31.05.2009
281 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo !

Wenn ich gefüllte Paprika koche, ziehe ich vorher eine Sosse.
Dazu nehme ich 2 Schoten(kleindeschnitten)
und Zwiebel sowie Ketschup,Senf und würze mit Salz und Pfeffer.
Immer wieder einreduzieren und Farbe nehmen lassen.
Dann kommen erst die gefüllten Schoten dazu und auf Grund der bereits vorhandenen Sosse brauchen die Schoten nicht tot gekocht zu werden und bleiben schön Fleischig und saftig.
Nach belieben die Sosse durchseihen ,ich lasse es aber immer drinn.


FG Silvia
 
23.07.2009 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grassi

Mitglied seit 19.03.2004
5.221 Beiträge (ø1,42/Tag)

Witzig Lachen bei uns gibt es heute auch gefüllte Paprika - sie schmurgeln gerade im Ofen.

Dazu fülle ich sie mit einem beliebig gewürzten Fleischteig (meist auch noch eine gefüllte Zwiebel dazu, ist nämlich sehr lecker und passt gut), gebe sie in eine Auflaufform und gieße mit Gemüse- oder Fleischfond an.

Dann kommen die Schoten für 45 min. bei 180 Grad in den Ofen.

In der Zwischenzeit schwitze ich Zwiebel, Knoblauch und gehackte Paprikaschoten in Olivenöl an, gebe Tomatenmark dazu und gieße immer wieder Brühe an bis ich ein sämiges aber nicht verkochtes Chutney habe.
Gewürzt habe ich heute nur mit einer Prise Zucker und mit Sambal Olek, kein Salz, da die Brühe schon würzig war.

Dazu gibt es Reis und einen Klecks Sauerrahm.

Viele Grüße
Grassi




Humor ist, wenn man trotzdem lacht!!
 
24.07.2009 22:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mirasol717

Mitglied seit 19.07.2009
55 Beiträge (ø0,03/Tag)

Die Paprika ist super geworden =)
Außen leicht weich und innen noch schön knackig.
Kam auch bei meinen Gästen gut an.
Schönen Abend!
 
25.07.2009 11:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

s0larco

Mitglied seit 24.07.2009
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich mach die immer im Schnellkochtopf...

Erst mit etwas Öl anbraten und dann an ca. 1(2 Liter Brühe, 2-3 Minuten Kochen lassen...
Geht schnell und geht kein Tropfen Soße verloren, doch Vorsicht, kann schnell zerkochen im Schnellkochtopf!

Danach die Brühe mit Tomatenmark, Bratensoße aus der Tube, etwas Ceyenne Pfeffer und Zucker abschmecken und noch etwas köcheln lassen, fertig!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de