Weißkraut mit karamellisiertem Zucker

06.01.2013 23:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Burquina

Mitglied seit 06.01.2013
4 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo, ich habe kürzlich im Harz Weißkraut gegessen, das u.a. mit karamellisiertem Zucker, Schmand und Zwiebeln zubereitet war. Köstlich! Leider habe ich das genaue Rezept nicht.
Kennt jemand die Zubereitung?
Gruß Burquina
 
07.01.2013 00:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cantaloupe

Mitglied seit 10.08.2010
685 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

wie wäre es denn mit diesem oder diesem Rezept?

LG
 
07.01.2013 00:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.636 Beiträge (ø4,47/Tag)

Hallo,

in der Datenbank habe ich kein Rezept gefunden, aber ich denke, du brauchst auch eigentlich keines. Wenn du weißt, wie man Karamell herstellt, würde ich einfach drauflos kochen. Für einen halben Kopf Weißkohl würde ich einen guten Esslöffel Zucker nehmen. Zwiebelwürfel andünsten, mit dem geschnittenen Kraut, Salz und wenig Wasser zu dem gebräunten Zucker geben. Bei kleiner Hitze garen, mit Schmand, Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn du so etwas verwendest, kannst du auch etwas gekörnte Brühe mit dem Kraut garen.

Das ist eine super Idee, das werde ich unbedingt so machen!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten
 
07.01.2013 00:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
6.636 Beiträge (ø4,47/Tag)

...das Karamell löst sich beim Köcheln auf, das dauert ein bisschen. Lösch es am besten erst mit ein wenig Wasser ab, bevor du die anderen Zutaten zugibst. Und aufpassen, dass es nicht zu dunkel wird, dann schmeckt es nicht mehr!


Das Bessere ist der Feind des Guten
 
07.01.2013 11:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Burquina

Mitglied seit 06.01.2013
4 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo und vielen Dank für die Tipps, werde die Rezepte noch diese Woche ausprobieren.

Burquina
 
07.01.2013 15:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cacao_noir

Mitglied seit 14.02.2010
5.293 Beiträge (ø3,13/Tag)

Hallo Burquina,

das klingt nach Bayerisch-Kraut.

LG - Cacao_noir
 
25.03.2013 07:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

geraldwien

Mitglied seit 23.07.2009
2.410 Beiträge (ø1,27/Tag)

Hallo Burquina,

Weisskraut mit karamellisiertem Zucker erinnert mich fatal an die "Krautfleckerl" meiner Urgrossmutter:

1 Kopf Weisskraut, gehobelt
3-4EL Kristallzucker
2EL Öl oder (besser) Schweineschmalz
1 Zwiebel, fein gehackt
2-3Msp Piment gemahlen
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zucker in der tiefen Pfanne (ich nehm immer den Wok) anschmelzen, Fett dazu. Wenn der Zucker goldgelb ist, Zwiebel und Kraut dazu und im eigenen Saft weichdünsten. Mit Piment, Salz und AUSREICHEND Pfeffer würzen, nach Geschmack kann auch gerne etwas Kümmel, grob gehackt dazu.

Wenn das eine Gemüsebeilage werden soll, dann ganz am Ende den Schmand unterheben - fertig.

Ich hoffe, dir geholfen zu haben.


Liebe Grüsse aus Wien
Gerald



Lieber gut kochen als schlechten Sex haben :)
 
25.03.2013 23:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

abra

Mitglied seit 16.06.2004
15.644 Beiträge (ø4,16/Tag)

Hallo,

ich würde auch auf Bayrisch Kraut tippen. Lorbeerblatt, Essig und Wacholderbeeren dürfen nicht fehlen.

LG abra
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de