rosenkohl


kobolt13

Mitglied seit 01.07.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

wie bekomme ich beim rosenkohl den bitteren geschmack stark abgeschwächt???? OH TANNE... OH TANNE... OH TANNE... OH TANNE... OH TANNE... OH TANNE...

gisela2905

Mitglied seit 03.12.2012
95 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo ich gebe immer etwas Natron ins Kochwasser. Somit bleibt die grüne Farbe erhalten und der Bitter Gechmack wird deutlich gemildert. Kannst auch zusätzlich etwas Zucker hinzugeben. Bringt dem Rosenkohl keinen Abbruch. Liebe Grüsse. Gisela

Ro-Gi

Mitglied seit 31.12.2009
3.793 Beiträge (ø1,95/Tag)

Hallo,

seltsam - unser Rosenkohl aus dem Garten hat noch nie bitter geschmeckt.
Gerade vor ein paar Tagen haben wir welchen genossen. Mild und fein im Geschmack - so wie ich mir Rosenkohl vorstelle.

Wenn er bitter wäre, könnte ich ihn nicht mit Freude essen .... - aber wenn Natron hilft.

Viele Grüße,
Ro-Gi

uli106

Mitglied seit 28.03.2005
5.734 Beiträge (ø1,56/Tag)

Ich habe noch nie "bitteren" Rosenkohl gegessen! Verwechselst Du da was?

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
11.383 Beiträge (ø6,42/Tag)

Hola,

Pfeil nach rechts Ich habe noch nie "bitteren" Rosenkohl gegessen!Pfeil nach links

Geht mir genauso.

saludos, Carco

-irene-

Mitglied seit 03.09.2008
1.549 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,
ich gebe auch Natron und Zucker ins Wasser wenn es kocht und dann erst den Rosenkohl für ca. 10Minuten.
Letztens hatte ich ihn wegen zu kleiner Menge mit Butter, gerösteten Kastanien und Schwarzwurzeln gemischt. War toll.
Lg-Irene-

angelika2603

Mitglied seit 21.07.2003
25.903 Beiträge (ø6,03/Tag)

Hallo erstmal

Rosenkohl schmeckt doch nicht bitter

lieben Gruss
Angelika

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.598 Beiträge (ø2,56/Tag)

Ich kenne bitteren Rosenkohl, aber das ist meist der gekaufte..... billige.
Ich gehe davon aus, dass der einfach zu spät geerntet wurde, die Pflanzen haben wahrscheinlich schon "geschosst".
Sieht man auch manchmal an den äußeren Blättchen, die sind dann schon ziemlich groß/breit und fest.


btw: SEHR falsches Forum... na dann...

nick67

Mitglied seit 12.09.2004
15.632 Beiträge (ø4,03/Tag)

Moin!

Einfach großzügig putzen! 1/3 Verschnitt kann dabei schon anfallen. Alternativ TK-Ware kaufen.
LG, nick67

14faber06

Mitglied seit 17.05.2009
873 Beiträge (ø0,4/Tag)

Wo bitte kriege ich denn heutzutage den bitteren Rosenkohl her, den ich aus meiner Kindheit kenne, und der wirklkikch nach Rosenkohl schmeckte? Was heute zu kriegen ist, weist vom Geschmack her doch kaum Unterschied zu Blumenkohl oder Kohlrabi (oder gar neutralem Knoblauch) auf

meint
Faber
hoffend, dass der heutige in der Ökokiste gelieferte davon eine Ausnahme darstellt

southpole

Mitglied seit 30.07.2012
2.415 Beiträge (ø2,42/Tag)

Hallo,

auf Fabers Frage hätte ich auch sehr gerne eine Antwort.

Liebe Grüße,

southpoole

aemp

Mitglied seit 02.02.2011
2.118 Beiträge (ø1,37/Tag)

Hallo,

bitteren Rosenkohl kenn ich auch nicht...

Gruß aemp

schwobamädle

Mitglied seit 09.08.2008
7.334 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hallo!

Ich kenne fast NUR bitteren Rosenkohl, weshalb er fast das einzige Gemüse ist, das ich nicht mag zum Heulen .

Ich habe bisher höchstens 2-3 mal in meinem Leben Rosenkohl mit Genuss gegessen.

Ich meine, gelesen zu haben, dass der erste Frost drüber sein soll, damit das bittere weg ist? Oder lieg ich da falsch?
Dann wäre TK-Rosenkohl bzw. frischer, kurz eingefroren, wohl eine Alternative.

Liebe Grüßle vom Schwobamädle


rosenkohl 3367748884

Fremde sind Freunde, die man nur noch nicht kennengelernt hat. --- Irisches (?) Sprichwort

ittigitti

Mitglied seit 26.12.2011
1.373 Beiträge (ø1,13/Tag)

Rosenkohl ist nicht unbedingt mein Lieblingsgemüse. Aber bitter? Das habe ich noch nie empfunden, eher derb. Ich habe jetzt eine einzige Pflanze (!) im Garten und nun nach dem Frost habe ich einige Röschen probiert....sie waren köstlich. So habe ich Rosenkohl noch nie geschmeckt. Wirklich ganz frisch und intensiv im Geschmack.

ittigitti

Cacao_noir

Mitglied seit 14.02.2010
5.505 Beiträge (ø2,9/Tag)

Hallo,

@Faber: Ich vermute, dass dem Rosenkohl, wie auch dem Endivien und Chicoree, die gesunden Bitterstoffe durch züchterische Auslese weggezüchtet wurden, weil sie der "moderne" Konsument nicht wünscht.

LG - Cacao_noir

lobo280362

Mitglied seit 03.11.2007
1.733 Beiträge (ø0,63/Tag)

Wichtig ist, dass man beim putzen, nicht wie unsere Mütter, zu viel dran lässt, gerade am Strunk.

cwalana

Mitglied seit 24.03.2004
1.628 Beiträge (ø0,4/Tag)

Man kann Rosenkohl auch nach dem Kochen prima in der Pfanne karamellisieren (kann man eigentlich mit jedem Gemüse... *ups ... *rotwerd* ). Ich brate ihn gern mit Butter, Zucker und Paniermehl an, so wie die Kartoffeln zum Grünkohl. Ich mags!

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1/Tag)

Moin,

aber hallo ist Rosenkohl bitter. Achtung / Wichtig Oder derb, oder wie auch immer.

Ich krieg' ihn nur runter, wenn ich ihn zerplücke, in Butter anbrate und scharf würze. Am besten mit Chilischoten. YES MAN

Lieben Gruß an den Kobolt 13 von Andrea

eflip

Mitglied seit 29.08.2005
16.178 Beiträge (ø4,59/Tag)

Hallo,

den Strunk grosszügig entfernen und etwas Zucker ins Kochwasser, sollte helfen.


LG eflip

Aquis

Mitglied seit 01.12.2011
3.515 Beiträge (ø2,83/Tag)

Hoi¨

ich kenne keinen bitteren Rosenkohl, ich schneide bei grösseren Röschen ein Kreuz in den Stihl so wird er gleichmässiger gar

LG

Viniferia

Mitglied seit 23.07.2008
6.329 Beiträge (ø2,56/Tag)

Guten Morgen,

bitteren Roenkohl hab ich auch noch nicht gegessen. rosenkohl sollte früher, genau wie Grünkohl, einmal Frost mitbekommen haben. Das ist heute nicht mehr nötig, da die neuen Sorte die heben/bitteren Töne nicht mehr haben. Ich gebe immer ein wenig Zucker mit ins Kochwasser, einfach aus der Gewohnheit heraus. Rosenkohl gehört bei uns zu den beliebtesten Wintergemüsesorten. Ob nun als gemüsebeilage, Suppe, Auflauf oder Salat. Aber Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so.

LG

Vini

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!

Donnerstag ist Veggiday - für den Klimaschutz
KLICK MICH

Carpe diem et carpe noctum!

essergehtimmer

Mitglied seit 02.01.2013
9 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also ich mag es gerade, dass der Rosenkohl gegenüber anderen Kohlsorten einen herberen Geschmack hat und im Übrigen sind diese Bitterstoffe äusserst gesund. Auch beim Salat gilt, je satter das grün und je bitterer die Sorte, desto mehr pflanzliche Sekundärstoffe, die besonders gesund für unseren Körper sind.

annewi

Mitglied seit 22.10.2008
1.618 Beiträge (ø0,68/Tag)

Guten Morgen,

bitteren Rosenkohl habe ich noch nie gegessen , aber wohl schon solchen,
der "kohliger " geschmeckt hat , als anderer. Frischen Rosenkohl friere ich
kurz ein , damit wird evt. der herbe Geschmack ein wenig süßlicher.

LG Annemarie


Man kann das Heute nicht erkennen, wenn man das Gestern nicht sehen will.
(Indische Weisheit)
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de