Champignon Pfanne

26.12.2012 15:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrediHein

Mitglied seit 08.09.2010
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo, ich bräucht mal einen Tipp wie man champignons mit schönem röstaroma hinbekommt. ich hab immer das problem, dass die in der pfanne zu schnell wasser lassen und dann dadurch eher köcheln als nur zu braten. würde gerne ne schöne champignon knobi pfanne hinbekommen, so wie man es öfter auch auf weihnachtsmärkten sieht.
hat jemand nen guten rat für die zubereitung?
Danke schon mal
 
26.12.2012 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bioobst

Mitglied seit 15.12.2009
11.833 Beiträge (ø6,47/Tag)

Moin!

Guck mal hier , vielleicht findest Du da, was Du suchst. Na!

Für mich bitte auch eine Portion mit viel Knoblauchsauce! hechel... ...

LG Andrea
 
26.12.2012 15:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

utekira

Mitglied seit 19.08.2008
3.943 Beiträge (ø1,71/Tag)

Hallo,
ich wasche die Pilze nicht, bürste die nur ab. Dann Oel in die Pfanne, Zweibeln rein, Knobi, Chilli wer mag. Alles ein bißchen braten. Dann die in scheiben geschnittene Pilze rein, nicht zuviele. Ich hab ne alte Gusseiserne Pfanne.
Lg Ute
 
26.12.2012 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ro-Gi

Mitglied seit 31.12.2009
3.406 Beiträge (ø1,88/Tag)

Hallo,

gute Pilz-Qualitäten ziehen im Allgemeinen nicht so viel Wasser.
Und falls doch, lasse ich die Champignons so lange köcheln, bis das Wasser verdampft ist und sie anfangen zu braten.
Man kann die Flüssigkeit auch zwischendurch herausgießen - dann geht das Braten schneller.

Oder die Flüssigkeit aufheben und später für die Soße verwenden.

Viele Grüße,
Ro-Gi
 
26.12.2012 19:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LuzieLiesel

Mitglied seit 22.11.2010
1.626 Beiträge (ø1,09/Tag)

Hallo!

Ja, das Wasser verdampfen lassen! Dazu die Pilze in trockenen Pfanne stark braten,bis das Wasser weg ist und dann braun braten und Zwiebel dazugeben.


Viele liebe Grüße!

LuLi


Probieren geht über Studieren! Manchmal ist Kochen auch Glücksache.
 
27.12.2012 08:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrediHein

Mitglied seit 08.09.2010
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Super vielen Dank. Welche Pilze sollte man denn nehmen? bisher hab ich immer die ganzen normalen weißen champignons genommen. werde das mal probieren mit mehr geduld und einfach warten bis das wasser weg ist
 
27.12.2012 09:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bioobst

Mitglied seit 15.12.2009
11.833 Beiträge (ø6,47/Tag)

Naja, es ist nicht gerade Pilzsaison, Du wirst im Moment nichts anderes bekommen. Na! Aber, wenn möglich, würde ich die braunen Champis bevorzugen. Und daran denken: Nicht gleich zu Anfang salzen, erst nach dem Anbraten! ...
 
28.12.2012 17:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Robert_3

Mitglied seit 23.03.2011
1.069 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo bioobst,
wieso nichts anders als Champignons???? Da wären noch Egerlinge und Kräuterseidlinge!

FrediHein,
das passiert meistens, wenn Du zuviel auf einmal reingibst! Das gleiche passiert Dir wenn Du zuviel Fleisch aufeinmal in die Pfanne gibst. Deswg. immer in kleinen Portionen zubereiten. Dauert zwar länger aber das Ergebnis ist besser!

Grüße,
Robert
 
28.12.2012 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bioobst

Mitglied seit 15.12.2009
11.833 Beiträge (ø6,47/Tag)

Moin!

Robert, Egerlinge SIND Champignons! Na! Ist eben nur ein anderer Name.. ...
Die Seitlinge sind eine tolle Idee, aber nicht überall zu bekommen (und mit Champignonpfanne haben sie auch nicht mehr wirklich zu tun). YES MAN

LG Andrea
 
28.12.2012 17:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Robert_3

Mitglied seit 23.03.2011
1.069 Beiträge (ø0,78/Tag)

Hallo Andrea,
meine Info war, dass Egerlinge zur Familie der Champignons gehören. Außerdem sind Egerlinge braun und Champignons weiß. Ist dies bei Euch anders???? Wenn ja, dann befrag ich gleich mal meinen Gemüselieferanten.
Geschmacklich finde ich die Kräuterseitlinge super! Wieso auch mal nicht mit sowas probieren!?!? Dies ist doch das schöne bei CK, dass oft total andere Varianten heraus entstehen!
Grüße,
Robert
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de