welchen rotwein für chalotten?

25.12.2012 17:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

isi-motte

Mitglied seit 25.12.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo ihr lieben. 
Morgen soll es bei uns zur weihnachtsgans rotweinchalotten geben. Nun habe ich in den foren bereits gelesen, man soll den wein nehmen, den man auch trinken würde. Problem an der Sache: ich trinke keinen rotwein. Daher brauche ich eure hilfe... 
Zur auswahl gibt es: 
2006 castello del trebbio, merlot aus der toscana.
 2007 marques de montemor, reserva region alentejano aus portugal 
Oder
 2008 trentatre salento, tipica aus italien... 
Was würdet ihr nehmen? 
Wäre für Hilfe sehr dankbar! ;)
 
25.12.2012 17:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puschelpurzel

Mitglied seit 04.04.2010
2.142 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo,

nimm den preiswertesten von dein Dreien. Bei Rotweinschalotten stehen der Zwiebelgeschmack und die Süsse im Vordergrund. Daß der Wein zum Kochen qualitativ nicht schlechter sein soll als der, den man zum Essen trinkt, na ja, manche Dinge halten sich in den Foren hartnäckig.

Hier gab es gestern Wildgulasch mit Rotkraut, Rotweinbirne und Preiselbeeren. Wenn ich da den edlen Burgunder ins Essen gekippt hätte, ich wäre gesteinigt worden...

Ein guter Wein für 3 EUR vom Discounter reicht im Prinzip vollkommen aus, wenn du den auch sonst trinken würdest.

Weihnachtliche Grüße aus Köln

pu
 
25.12.2012 18:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

turbot

Mitglied seit 27.10.2008
4.152 Beiträge (ø1,89/Tag)

Hi,

nimm den fruchtigsten und "lieblichsten" der drei Weine. Gerbstoffe und Holznoten im Rotwein können Dir Saucen und Rotweingerichte nämlich versauen, da die Saucen/Gerichte bitter werden können...

Ich schätze mal, der Merlot oder der Süditaliener werden am besten geeignet sein. Vermutlich ist der Protugiese der "herbste" und gerbstoffreichste von den drei Weinen - und damit am schlechtesten geeignet.

VG, turbot
 
25.12.2012 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

isi-motte

Mitglied seit 25.12.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hey turbot. Vielenvdank.
Dann werd ich wohl den merlot nehmen... oder beide und in zwei töpfen kochen.
Liebe grüße.
Die ahnungslose ;)
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de