Grünkohl jenseits von Mettwurst, Pinkel, Gans, Ente, Speck usw.?

03.11.2012 17:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Hallo!

Grünkohl soll ja doch sehr gesund sein - also würd ich dem Gemüse gern mal wieder ne xte Chance geben, den Weg in unsere Küche zu finden + bitte euch dazu um Rat oder Tipps.

Konkret werden Grünkohlgerichte jenseits von recht fettlastigem Grünkohl mit Pinkel, Ente, Gans, Speck, Blutwurst, Mettwurst oder sowas gesucht - denn an diese Klassiker kommt hier echt keiner wirklich ran, trotz mehrfachem tapferem Probieren. Sicher nicht!

Ob das dann nen Eintopf, ne Beilage zu Fisch, Geflügel oder so, nen Auflauf oder sonstwas ist - ist erstmal egal. Klasse wärs, wenn ihr das, was ihr ggf. empfehlt, selbst schon ausprobiert habt. Aber wenn die Rezepte wirklich gut klingen, probier ich auch bisher Ungetestetes, keine Frage. Na!

Was ich selbst schonmal beim Stöbern gefunden hab, sind diese zwei Gerichte:
Grünkohl crunchy - afrikanisch gewürzt, mit Erdnusscreme, ggf. auch Sonnenblumenkernen
Grünkohl meets Wirsing - feines Gemüse zu Fisch oder Geflügel

Das klingt schonmal gut + macht wirklich Hoffnung, dass es vielleicht doch möglich ist, den Grünkohl auch anders als so klassisch zuzubereiten. YES MAN

Ansonsten aber ist das Stöbern durch endlose Pinkel-Mettwurst-...-Rezepte irgendwie etwas unerquicklich. Also: Habt ihr bitte nen Tipp für uns? *hoff*


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
03.11.2012 17:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kräuterküchenhexe

Mitglied seit 11.06.2011
519 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Bäumchen,
ich bereite aus Grünkohl eine Art Eintopf zu. Zuerst wird in einem Topf mit Olivenöl (oder Neutrales) Zwiebeln und Knoblauch anbraten, dann Grünkohl (gewaschen und klein geschnitten) und kleingewürfelte Kartoffeln dazu. Wenn alles etwas Farbe genommen hat Brühe dazu und Deckel drauf. Kurz bevor es gar ist, ca. 30Min, kleingeschnittene oder ganze, dann aber mit einer Gabel angestochene Knacker dazu und geschälte, kleingeschnittene Tomaten.
Einige kleingeschnittene Knacker oder etwas Speck kann man auch mit den Zwiebeln anbraten.
Mengenangaben habe ich nicht, geht so "frei Hand".
LG
die Kräuterküchenhexe
 
03.11.2012 17:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cacao_noir

Mitglied seit 14.02.2010
5.155 Beiträge (ø3,38/Tag)

Hallo Bäumchen,

dieses Rezept für Grünkohl mit Lachs und Zitronen-Senf-Sauce hat mir ganz gut gefallen.

Mit dem Grünkohl kann sich meine Familie aber dennoch nicht so recht anfreunden, gemäß dem Naturgesetz: Was d'r Baur net kennt,....

LG - Cacao_noir
 
03.11.2012 18:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ThoFri

Mitglied seit 11.01.2010
257 Beiträge (ø0,16/Tag)

N'Abend zusammen,

wie wäre es hiermit : Grünkohl-Auflauf ? Ich hatte es mal gekocht und fand es sehr lecker.
Ansonsten... einfach die "fettigen" Sachen weglassen. Zu meinem Grünkohl gibt es Kasseler-Lachs und manchmal Rauchmettenden, Pinkelwurst und Bauchfleisch gibt es bei mir nicht, mag ich nicht... und das als geborener und immer noch Bremer Lächeln .

LG thoFri
 
03.11.2012 18:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gummibärchen4466

Mitglied seit 08.10.2012
684 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo Bäumchen,

ich habe meinen Grünkohl vor zwei Wochen nach einem Rezept von Greta gekocht.

Grünkohl-Kartoffeltopf
_____________________

2 Zwiebeln, klein geschnitten
Butterschmalz oder eine vegetarische Paste
1/4 l Gemüsebrühe
500g Grünkohl
Kartoffeln, geschält, roh geviertelt
Zwiebel in reichlich Butterschmalz glasig dünsten. Gemüsebrühe und Grünkohl dazugeben.
Kartoffeln hinzufügen und mind. 1 1/2 Std. köcheln lassen, öfter umrühren.

Das ganze hat so super geschmeckt, ich hätte nichts anderes dazu gebraucht. Ich ess am liebsten noch etwas Senf dazu.

Liebe Grüße
Gabi
 
03.11.2012 18:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kochkaetzchen72

Mitglied seit 10.05.2011
236 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo,

der Grünkohl crunchy ist sehr lecker. War erst skeptisch aber da ich Grünkohl mag und Erdnusscreme auch musst ich es ausprobieren. Und es war sooo guuut. Nach meinem Empfinden) Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Grüße
das Kätzchen
 
03.11.2012 18:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

traumkochen

Mitglied seit 04.11.2009
232 Beiträge (ø0,14/Tag)

Wie wäre es hiermit: Grünkohl-Salat

Klingt sehr spannend!

Grüße
-traumkochen
 
03.11.2012 19:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Ganz lieben Dank erstmal an euch alle! ... Lachen

Klingt ja wirklich hoffnungsvoll. Und um zunächst mal wirklich GANZ anders anzufangen, werd ich jetzt den Crunchy-Grünkohl zuerst ausprobieren + bin schon ganz gespannt. YES MAN

Es ist ja nicht so, dass einfach Fett-weglassen schon hoffnungsvoll klingen würde (das hätt ich ja dann auch ohne Rezept grad noch hinbekommen Lala Na! ). Es ist eher so, dass wir den Geschmack so in dieser Form schon irgendwie nicht so wirklich mögen, vom Fett mal gänzlich abgesehen, wo es uns dann nur noch zusätzlich schüttelt.

Insofern klingen halt so andere Versionen deutlich vielversprechender, wie z. B. das Gemüse mit Meerrettich dran zu Fisch/Geflügel ... oder eben das Crunchy-Gemüse mit Erdnüsse + markanten Gewürzen ... und auch diese Zitronen-Geschichte mit Lachs ... oder die Moussaka ...

Mit dem Salat muss ich mal schauen. TK-Grünkohl gibts zur Saison ja sogar hier - aber frischen für Salat hab ich fast noch nie gesehen. na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
03.11.2012 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
24.879 Beiträge (ø9,52/Tag)

Diesen Grünkohl isst sogar Herr Carrara ---- mit der Bemerkung: das ist ja gar kein richtiger Grünkohl; so mag ich ihn auch BOOOIINNNGG....


LG Carrara
Selbst das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
03.11.2012 19:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo Baumfrau,

danke für die gute Anregung. Küsschen

Und den anderen auch, denn "hier" mag niemand den regionalen überfetteten Grünkohl und deswegen bereite ich ihn seit Jahr und Tag mit Sahne und Ahornsirup zu. Dafür liebt man mich und ich werde bei Gelegenheit das Rezept auch mal einstellen.

Zur Abwechslung werde ich die anderen Arten auch mal zubereiten,gerade der crunchige klingt cool. Na!

Liebe Grüße Andrea
 
03.11.2012 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ThoFri

Mitglied seit 11.01.2010
257 Beiträge (ø0,16/Tag)

@Gabi

ich hab das zwar nicht ausprobiert, aber 1,5 h köcheln ??? da ist der Grünkohl doch völlig tot traurig Ich koche die Kartoffeln separat, den Kohl 30 Minuten (wenn ich neuen, frischen nehme) bzw. 20 Minuten (Dosenware). Zwiebeln in Butter anschwitzen, Kohl dazu, Kasseler drauf (nach belieben Rauchmettenden ebenfalls), Gemüsebrühe hinzu, ein bißchen Hafergrütze und Piment gemahlen... und entgegen den Norddeutschen Ritualen... kein Korn, kein Aquavit, sondern einen Vodka für die Verdauung Lächeln

LG thoFri
 
03.11.2012 19:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anne48

Mitglied seit 19.12.2002
1.147 Beiträge (ø0,28/Tag)

Guten Abend alle miteinander,

es geht doch nichts über "unser Kohl- und Pinkel-Essen"... YES MAN

- Das schreibt ein echtes Nordlicht aus der Bremer Ecke Küsschen -

LG Anne
 
03.11.2012 19:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

"kein Korn, kein Aquavit, sondern einen Vodka für die Verdauung"

-> Wobei der Wodka/Vodka ebenso wenig zu einer guten Verdauung beiträgt, wie Korn oder Aquavit oder sonstwas Hochprozentiges - ist zwar weit verbreitet die Unsitte, aber deswegen noch lange nicht richtiger. Lala (OT - ich weiß *ups ... *rotwerd* )



Zum Grünkohl zurück:

Hmmm, also die 1,5 h hab ich glatt überlesen - Garzeiten stimme ich eh lieber durch Verkosten ab.

Und der Grünkohl mit Lachs + Zitronensauce MUSS offenbar richtig gut sein - nun haben den ja schon zwei hier empfohlen. Der wird also auch unbedingt probiert.


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
03.11.2012 20:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gummibärchen4466

Mitglied seit 08.10.2012
684 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo ThoFri,

Ich habe mich wirklich an die Garzeit gehalten, eher noch länger. Wir hatten noch Gänsekeulen dazu, die wir etwas zu spät aufgesetzt hatten.
Uns hat es sehr gut geschmeckt.

Liebe Grüße
Gabi
 
03.11.2012 20:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ThoFri

Mitglied seit 11.01.2010
257 Beiträge (ø0,16/Tag)

@ Bäumchen,

-> Wobei der Wodka/Vodka ebenso wenig zu einer guten Verdauung beiträgt, wie Korn oder Aquavit oder sonstwas Hochprozentiges - ist zwar weit verbreitet die Unsitte, aber deswegen noch lange nicht richtiger. (OT - ich weiß )

Du hast natürlich vollkommen recht... ich muss danach aber auch den Abwasch machen. also ist so ein kleines Motivationsgetränk nicht schlecht Lächeln .

Ich hoffe, das du einige Anregungen bekommen hast und ihr euch doch noch mit dem Grünkohl anfreunden könnt... es lohnt sich Lächeln

LG thoFri
 
03.11.2012 20:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

karin510

Mitglied seit 09.06.2007
805 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,

wie wäre es mit einer Grünkohl Lasagne ?? Wir mögen das sehr gerne und ist mal wirklich was anderes wo bleibt das ...

LG
Karin
 
04.11.2012 13:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

So, ich habs getan! YES MAN

Vorhin gabs diesen Crunchy-Grünkohl - und ganz ehrlich: Der ist sooooooo lecker, da könnt ich glatt zum Grünkohl-Fan werden! wo bleibt das ... hechel...

Paar gedämpfte Pellkartoffeln dazu ... rote Paprikawürfelchen für die Optik ... und Sonnenblumenkerne für noch mehr Crunch ... einfach köstlich ... aber schaut selbst:

Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4867256


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
04.11.2012 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1,24/Tag)

Moin Bäumchen,

echt so rischtisch lecker, dein Grünkohl. Mach ich gleich nächste Woche nach: Let´s rock!
Was ist denn dran, dass viel Fett an Grünkohl gehört und "reicht" denn dann 2 EL Erdnusscreme?

Danke schon mal, auch für das anregende Foto. Na!

Andrea
 
04.11.2012 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Diva69

Mitglied seit 23.11.2008
1.307 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo Baumfrau,

schöner Thread, habe mir direkt das ein oder andere Rezept abgespeichert Na! Den Crunchy-Grünkohl werde ich ganz bestimmt probieren.

Ich habe bei einer Freundin vor Jahren eine Grünkohl-Quiche gegessen. In der DB habe ich dazu drei Rezepte gefunden, dieses kommt der Quiche aus meiner Erinnerung recht nahe. Soll heißen: ich habe das Rezept selber nicht ausprobiert, fand die mir servierte Quiche aber sehr lecker und werde dieses Rezept bei Gelegenheit nachbasteln wo bleibt das ...

LG, Diva
 
04.11.2012 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Vorweg noch was: Ich hatte nur TK-Grünkohl - ich denke mal, mit frischem wirds sicher noch leckerer, weniger breiig. Ich werd auf jeden Fall danach suchen.

Und wegen des Fettes: Also mir hat das so völlig ausgereicht - und es war superköstlich! Grad die cremige Erdnusspaste "umhüllt" offenbar den Grünkohl etwas, so dass er nicht so derb oder so ist/bleibt. Oder wie auch immer. Passt jedenfalls echt perfekt zusammen so!


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
04.11.2012 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1,24/Tag)

Bäumchen, ick freu' mir druff 11.11.11:11

Danke, sonst hätte ich mich wohl in diesem Jahr drum gedrückt. Ach, und bei dieser Gelegenheit: muss der Kohl unbedingt FROST gehabt haben? Weiß das wer? Na!

Andrea
 
04.11.2012 15:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kräuterküchenhexe

Mitglied seit 11.06.2011
519 Beiträge (ø0,5/Tag)

Hallo Andrea,
bei den Gemüsesorten ist züchterisch mächtig gearbeitet worden. Sowohl beim Rosenkohl, als auch beim Grünkohl ist bei den guten Sorten kein Frost mehr nötig. Frost macht den Kohl ja zart und "süss".
Aber man weiss ja nie, welche Sorten angebaut werden.
LG
die Kräuterküchenhexe
 
04.11.2012 17:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Waldhörnchen

Mitglied seit 15.01.2009
724 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo Bäumchen,

über diesen Thread habe ich mich sehr gefreut, endlich mal jemand der die gleichen Überlegungen zum Thema Grünkohl hat wie ich.
Ich werfe mal meinen Grünkohlstrudel Googlesuche --> Dezember 2011 Grünkohl-Strudel<-- und Grünkohlchips Googlesuche --> Grünkohl overkill <-- "Links von Admin entfernt" in die Runde.
Meine nächste Idee für Grünkohl sind frittierte Wantans, die ich mit Grünkohl, Wasserkastanien, Ingwer und Knoblauch füllen werde.
Hoffentlich habe ich möglichst bald Grünkohl in meiner Gemüsekiste. Dann gehts los Na! !
Vielen Dank an alle für die schönen Anregungen!!!

Liebe Grüße
Waldhörnchen
 
04.11.2012 17:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Waldhörnchen

Mitglied seit 15.01.2009
724 Beiträge (ø0,38/Tag)

Mir fällt gerade noch was ein. Wenn man statt Grünkohl mal auf Englisch sucht (Kale), da kommt man doch zu ganz anderen Anregungen. Gerade auf den amerikanischen blogs, da haben die Leute richtig tolle Ideen.

Liebe Grüße
Waldhörnchen
 
04.11.2012 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mamsi2010

Mitglied seit 26.12.2009
1.950 Beiträge (ø1,24/Tag)

Danke Küchenkräuterhexe,

für deine Antwort. Ja, das Problem ist der Einkauf. Ich habe mal einen großen Beutel im Biomarkt gekauft,,,,und den hab' ich total vermistelt. traurig Hart und strunkig und ekelig, Seither wage ich mich nicht mehr an Frischen, Gläser riechen nicht so gut, find' ich und dann hab' ich tiefgekühlten ausprobiert. Das gefällt mir am besten. Na!

Lieben Gruß Andrea
 
04.11.2012 17:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
24.879 Beiträge (ø9,52/Tag)

Jetzt mal ne vermeintlich total doofe Zwischenfrage *ups ... *rotwerd* zu der Erdnussbutter im Rezept.
Meine Erdnussbuttererfahrungen stammen irgendwo aus den 60er Jahren, als amerikanische Soldaten, die in der Nähe stationiert waren, froh waren, ihre Wahnsinnsbestände an Erdnussbutter unters Volk zu bringen.
Danach habe ich mich mit Erdnussbutter nie wieder beschäftigt, hätte jetzt aber - so nach Jahrzehnten Lachen - durchaus wieder Appetit drauf.

Also, welche nimmt der Kenner denn heutzutage?? --- speziell im Hinblick auf den Grünkohl, der mich durchaus anlacht und ja ne Chance haben könnte, als Alternative zu dem zitronigen, Einzug in die Küche Carrara zu halten Lächeln
Erdnussbutter mit Stückchen kannten wir damals noch nicht --- dies zur Erklärung.


LG Carrara
Selbst das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
04.11.2012 18:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Hmmm, also ich bin ganz sicher KEIN Kenner in Sachen Erdnussbutter/Erdnusscreme. Ich nehm die aber ganz gern für irgendwelche Gemüsepfannen (vor allem afrikanisch gewürzte), Sate-Sauce oder sowas. Und ich kauf die cremige von Alnatura oder Rapunzel - das sind nur Erdnüsse, ohne Salz oder sonstwas.

Die von Rapunzel gibts definitiv auch in crunchy, obs die von Alnatura auch crunchy gibt, weiß ich nicht. Ich kauf in aller Regel die cremige und nehm dann halt noch paar frische, gehackte Erdnüsse dazu, wenn ich was Crunchiges haben will. Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
04.11.2012 18:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Diva69

Mitglied seit 23.11.2008
1.307 Beiträge (ø0,66/Tag)

Danke Carrara für diese Frage und an Baumfrau ein Danke für die Antwort Lachen Diese Frage hätte sich mir vermutlich erst gestellt, wenn ich mich ans Nachbasteln des Rezeptes gemacht hätte...

LG, Diva
 
04.11.2012 18:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Nachtrag: Wenn ich mal viel auf einmal brauch - oder einfach viele gute Erdnüsse frisch bekomme, dann mach ich die Erdnusscreme auch selbst:
http://www.chefkoch.de/rezepte/504751145540164/Erdnussbutter.html

Ist sicher auch ne Alternative, wenn jemand irgendwie keine (gute) bei sich findet/bekommt oder so.


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
04.11.2012 18:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
24.879 Beiträge (ø9,52/Tag)

Das Herstellen wollte ich eigentlich vermeiden ---- ich bin keine Süße, aber leider sind Nüsse und Erdnüsse (auch wenn's hundertmal Hülsenfrüchte sind Na! ) mein großes Laster. Der Schwund beim Verarbeiten ist enorm *ups ... *rotwerd* Verdammt nochmal - bin stocksauer
Da gefallen mir die Einkaufstipps schon besser Lächeln


LG Carrara
Selbst das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
05.11.2012 18:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Delfina36

Mitglied seit 10.11.2009
4.162 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo Bäumchen,
diese Quiche kann ich dir auch empfehlen Na!




Liebe Grüße, Delfina
 
05.11.2012 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
12.891 Beiträge (ø3,99/Tag)

Danke mal wieder für die neuen Tipps! Küsschen

Heute gabs übrigens auch wieder Grünkohl - in Anlehnung hieran: http://www.chefkoch.de/rezepte/509241146406133/Gruenkohl-meets-Wirsing.html , allerdings nur grob, hab ganz schön viel geändert. *ups ... *rotwerd*

Hatte keinen Wirsing - und hab stattdessen halb Möhre + halb Grünkohl gemischt, statt Sahne (war auch nicht da) 1 gr. Löffel Frischkäse genommen + zum Meerrettich noch etwas Zitronenschale als Würze genommen. Im (nach und nach dazugebenen) Gemüsebett hab ich Lachs garziehen lassen + dazu gabs dann Kartoffelschnee (wo ich dann auch den Muskat untergebracht hab, den ich nicht ans Gemüse gab). Foto war aber heute leider nicht - das Licht war bescheiden + wir hatten Hunger. *ups ... *rotwerd*

Aber: Lecker wars auch heute wieder sehr!!! *bäuchleinreib* hechel...

Mein persönliches Zwischenfazit: Grünkohl kann ja echt sowas von saulecker sein! wo bleibt das ... Aber ich teste natürlich noch weiter, gibt ja doch noch so einige interessante Grünkohl-Rezepte hier. Und gerade mit der TK-Version sind die Gerichte ja blitzschnell fertig, TK-Grünkohl-Nuggets in die heiße Pfanne (zu Zwiebel oder sonstwas), 2-3 min durchdünsten, bis alles aufgetaut + heißt ist, abschmecken, fertig. Und vielleicht find ich ja sogar doch nochmal frischen Grünkohl hier. Wer also noch ein passendes Rezept kennt - ich nehm weiterhin gern welche entgegen. ...


Also: Wer evtl. auch eher Grünkohl-Skeptiker ist - probiert es doch einfach mal, vielleicht kann er euch so ganz anders zubereitet ja auch überzeugen. Na!


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 4091317974 Grünkohl jenseits Mettwurst Pinkel Gans Ente Speck usw 3455670143
 
06.11.2012 15:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleine Hexe

Mitglied seit 17.01.2002
1.407 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Bäumchen,

ich könnte Dir einen Auflauf empfehlen:

Grünkohlauflauf

2 Portionen

60 g Apfelringe, getrocknet
125 ml Apfelsaft
15 g Mandeln (Mandelstifte)
500 g Grünkohl, frisch
1 Zwiebel
Öl zum Andünsten
250 ml Gemüsebrühe
100 ml Sahne
Salz
Pfeffer
Muskat
250 g Kartoffeln, festkochend
Zimt, gemahlen
35 g Semmelbrösel
35 g Butter

Apfelringe mit Apfelsaft bedecken und quellen lassen. Mandeln ohne Fett hellbraun rösten.

Grünkohl putzen, die dicken Rippen entfernen. Kohl waschen, 5 Minuten blanchieren, abschrecken und gut ausdrücken. Grob hacken.

Zwiebeln würfeln und in etwas Öl glasig dünsten. Grünkohl zugeben und ca. 10 Minuten dünsten. Brühe und Sahne angießen und alles bei mittlerer Hitze zugedeckt 35 bis 40 Minuten garen. Herzhaft mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Mandeln unter den Grünkohl heben.

Zwischenzeitlich die Kartoffeln schälen und in feine Scheiben hobeln. In Salzwasser 4 bis 5 Minuten garen, abschrecken, abtropfen lassen und trockentupfen.

Apfelringe leicht ausdrücken, mit Zimt bestreuen. Semmelbrösel mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und mit der Butter mit den Händen zu Bröseln verkneten.

Eine Auflaufform ausbuttern. Lagenweise Kartoffeln, Grünkohl, Apfelringe, Kartoffeln, Grünkohl und Brösel in die Form schichten. Den Auflauf im vorgeheizten Ofen bei 180°C (Umluft nicht empfehlenswert) 40 bis 45 Minuten goldbraun backen.





So wie es oben steht war es schon sehr lecker, als Variante könnte ich mir vorstellen, die Brühe durch Apfelsaft zu ersetzten und/oder anstatt der Mandeln Speckwürfel verwenden ...... wobei letzteres für Dich ja nicht in Frage kommt Na!


Liebe Grüße von der kleinen Hexe,
die nichts gegen Grünkohl hat, aber die klassische Art der Zubereitung doch eher .....*reusper*..... unlecker....... findet
 
14.11.2012 00:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eicki

Mitglied seit 22.02.2007
917 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo Bäumchen, seit Jahren mache ich den Grünkohl so

Grünkohlgemüse

1Beutel Grünkohl, frisch
3 Schalotten
1 Tl Hühnerbrühekonzentrat,
Olivenöl
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle

Nach Geschmack und Beilage
1-2 Zehen Knoblauch fein gehackt mit den Schalotten andünsten
100g Schinken dünn geschnitten, in feine Streifen geteilt z.B. Serrano
1-2Tl Senf


Die zarten krausen Grünkohlspitzen und die kleinsten Blätter abzupfen und mehrfach gründlich abwaschen. In reichlich kochendem Wasser 2 Min. blanchieren und in einem Sieb abtropfen lassen. Das Abtropfwasser nicht verwenden, es enthält Bitterstoffe.
Den so vorbereiteten Grünkohl kann man gut über Nacht im Kühlschrank aufbewahren und am nächsten Tag verwenden. Dann den gekühlten Grünkohl wieder Zimmertemperatur annehmen lassen vor Weiterverarbeitung.
Etwas Olivenöl erhitzen und die fein gewürfelten Schalotten glasig dünsten, Schinken zufügen und den vorbereiten Grünkohl zugeben, unter Wenden leicht erwärmen und mit etwas heißer Hühnerbrühe aufgießen.
Das Ganze ca 15-20 Minuten leise köcheln, nur bißfest garen, so bleibt der Grünkohl leuchtend grün.
Dazu eignen sich sowohl verschiedene Kohlwürste, Ente, Gans,
Lachs gebraten mit Senfsauce oder, oder, oder….
Am besten gefällt er mir mit gebratenener Entenbrust.

Entwickelt habe ich mein Rezept aus dem Rezept mit Lachs und Zitronensenfsauce aus der Datenbank.

Lg Eicki
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de