Kastanien-Gemüse


mrs_parker

Mitglied seit 11.10.2011
87 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo!
Heute waren wir seit langer Zeit mal wieder Kastanien sammeln und die Ausbeute war recht gut.
Bisher habe ich die Kastanien immer in Salzwasser gekocht, geschält und dann gleich gegessen. Der Rest meiner Familie findet das jedoch nicht so lecker. Da ist mir eingefallen, dass es früher bei einer Tante zur Weihnachtsgans immer Kastanien-Gemüse gab. Das Rezept habe ich leider nicht. Es wurde nur immer gesagt, dass es sehr viel Arbeit ist.
Wie ist da eure Erfahrung? Viel Arbeit? Nach welchem Rezept macht ihr Kastanien-Gemüse?
Danke für eure Tipps und Tricks.
mrs_parker

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.637 Beiträge (ø2,29/Tag)

Guck mal hier , ob da etwas für dich dabei ist.

Liebe Grüße,
Schasti

mrs_parker

Mitglied seit 11.10.2011
87 Beiträge (ø0,06/Tag)

@ weiwel
isch mir schun klaa, dass des in den Palz anerschd hääst - awer isch wollt halt ach Tipps vun Außergewärdische Lächeln (wie de Chako so schä sacht).
Hoscht du dann ach än Tipp fer Keschdegemies?

Ornellaia

Mitglied seit 07.07.2008
9.197 Beiträge (ø3,53/Tag)

Bonjour,

wenn die Kastanien Solist sein duerfen... die Rezeptideen von Meret Bissegger sind schoen... sie hat ein ganz tolles Maroni Ragout.... mit Pilzen, Petersilenwurzel , verschiedenen Karottensorten, Tomate, Kraeutern und etwas Gemuesebruehe... ich mache es "freestyle"und verwende Fleischfond und etwas Speck Lächeln ...ein Blick in nach Frankreich, Italien oder Spanien wird Dir auch tolle Ideen liefern...


LG
Ornellaia

weiwel

Mitglied seit 23.05.2002
5.424 Beiträge (ø1,12/Tag)

Morche Miss,

also ich mach es eigentlich immer ganz schlicht nach diesem Rezept weil mich die ganzen anderen Zutaten vom tollen Geschmack der Keschde ablenken. Nur eine ordentliche Prise Zimt muss bei mir rein. Schleck!

Sonnige Grüße
weiwel

mrs_parker

Mitglied seit 11.10.2011
87 Beiträge (ø0,06/Tag)

Danke für Eure Ideen.
Fürs erste werde ich wohl was einfaches probieren (sobald ich die Schale von den Keschde entfern habe).

@weiwel: werde das mit dem Zimt auf alle Fälle ausprobieren.

mrs_parker

aemp

Mitglied seit 02.02.2011
2.132 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo,

einfache Variante, mag ich sehr gerne:

Butter erhitzen, etwas Zucker (nach Geschmack)
dazugeben, leicht karamellisieren lassen, dann die
Schalotten (feingehackt) dazugeben, Kastanien
(selbst gesammelt, geschält und gehäutet) dazu,
mit wenig Gemüsebrühe angießen.
Auf kleiner Flamme gar ziehen lassen, die
Flüssigkeitsmenge richtet sich nach den Kastanien
bzw. dem persönlichen Geschmack.
Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Das mit dem Zimt probier ich aus Lächeln ...

Gruß aemp

mrs_parker

Mitglied seit 11.10.2011
87 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo aemp,
danke für die einfache Variante, wird gespeichert. Im Moment bin ich allerdings noch beim Häuten der selbstgesammelten Kastanien. Das Schälen geht ja, aber das Häuten ... Wenn ich mal vorher gewußt hätte, was das für ne Arbeit ist ...
mrs_parker

girlie8646

Mitglied seit 08.09.2008
3.647 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo

Wir braten heute Abend Maroni im Backrohr. Einfach einschneiden, in das Backrohr, lecker. Nur das schälen ist etwas mühsam, warum manche gut gehen und andere nicht? Hat vielleicht wer einen Tipp? Sollte ich sie auch zuerst ins heisse Wasser geben?


lg Margit

aemp

Mitglied seit 02.02.2011
2.132 Beiträge (ø1,28/Tag)

Hallo,


Zum Häuten leg ich die immer in kochendes Wasser und lass sie ein wenig darin ziehen.
Das mit dem Schälen geht dann so einigermaßen, manche sind halt hartnäckiger.

Die Kastanien sind dann auch schon ein wenig vorgegart.

Ich frier auch immer einen Teil ein (nur von der äußeren Hülle befreit)...

Gruß aemp

mrs_parker

Mitglied seit 11.10.2011
87 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo aemp,
so mache ich das beim Schälen auch immer. Habe nur festgestellt, dass die Kastanien noch sehr heiß sein müssen, damit das mit dem Häuten klappt - mal abgesehen von diesen hartnäckigen Teilen ...
Die nur geschälten (und nicht gehäuteten) Kastanien ein zu frieren ist ne tolle Idee! Bisher habe ich die geschält und über mehrere Tage gehäutet - aber das kann man dann ja beliebig strecken.
mrs_parker
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de