Rosenkohl zubereiten

02.02.2008 20:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

funky-frog1982

Mitglied seit 04.05.2007
11 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo liebe Chefkoch-User,

wie bereite ich Rosenkohl richtig zu?

Ich habe ihn mit kochendem Wasser überbrüht und eine Minute stehen lassen.
Dann habe ich den Rosenkohl nochmal ca. 10 Minuten in Salzwasser gargekocht und anschließend mit Butter und Semmelbrösel verrührt.
Leider hat der Rosenkohl dann immer noch etwas bitter geschmeckt. Wie bereitet ihr den Rosenkohl zu?

Liebe Grüße
eure Chefkoch-Userin
 
02.02.2008 20:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Siggy

Mitglied seit 26.02.2005
1.591 Beiträge (ø0,45/Tag)

hi funky-frog 1982

ich mache meinen Rosenkohl so

Röschen putzen,unten über K
reuz einschneiden,ins kochende Wasser geben ca.10 Minuten garen,
dann mit Muskat und geschmolzener Butter überziehen,ohne Semmelbrösel!!
Mein Rosenkohl war noch nie bitter!!
Kwa heri Siggy
Hapana maji yasipo mawimbi
 
02.02.2008 21:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Locy

Mitglied seit 29.01.2008
1.881 Beiträge (ø0,77/Tag)

Nabend in die Runde,

ich gare sie ähnlich wie Siggi, aber gerne in Brühe. ( Kochend natürlich )

Nach 10 Min steche ich Einen am Strunk an, ob sie gar sind.

Abgießen und auch gern mal in der Pfanne mit Schinkenwürfel, Zwiebeln und
Butter nachgebraten. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Liebe Grüße Locy =:)
 
02.02.2008 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

violeta110807

Mitglied seit 29.10.2007
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,
ich koche sie gar nicht sondern brate zwiebel an gebe sie dazu und immer bissi wasser,ein traaaauuum sogar maenner und kinder moegen sie dan essen Lächeln
 
02.02.2008 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mulleflup

Mitglied seit 30.05.2006
784 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo,
ich gare ihn wie Siggy, (einschneiden, kochen) anschließnd habe ich dann verschiedene Varianten:
- Speck und Zwiebeln andünsten mit ein wenig Brühe, den Rosenkohl darin erwärmen
- ein Wenig Mehlschwitze mit Schalotten hertsellen , etwas Käse oder ggekochten Schinken dazu, dann Rosenkohl darin erwärmen
- Zwiebeln andünsen Tomaten stückeln dazu, Rosenkohl darin erwärmen
...

Bitteren Rosenkohl hatte ich noch nie. War der osenkohl vielleicht nicht in Ordnung ?

Mulleflup
 
03.02.2008 15:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gibsonplayer

Mitglied seit 05.08.2007
292 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

Hier noch eine Möglichkeit für die, die zur Zeit nicht so wie ich auf die Kalorien achten müssen.

Den Rosenkohl vorbereiten und kochen wie gehabt. Aber noch etwas bissfest.
Dann in eine Auflaufform geben. In einer kleinen Schüssel 1 Becher Mascarpone mit 3 El
geriebenen Parmesan oder Grana-Padano und 4 El Milch verrührem mit Muskatnuss,
Pfeffer und evtl. etwas Salz ( Vorsicht der Käse ist schon sehr salzig ) abschmecken.
Die Mischung auf den Rosenkohl geben mit feinen Mandelstiften bestreuen und im
vorgeheizten Ofen bei ca.180 Grad Celsius Goldbraun überbacken. Passt sehr gut
zu mageren Braten oder Kurzgebratenem.

Viele Grüße

Josch
 
03.02.2008 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,22/Tag)

Hallo funky,

Rosenkohl ist ein leckeres Gemüse, aber er will richtig behandelt werden. Rosenkohl schmeckt nach dem ersten Frost besonders gut. Wenn die Natur nicht mitspielt, nehme ich hauseigenen Frost. Wozu hat man schließlich Tiefkühlung. Dort verpassse ich dem Kohl nach dem Putzen seinen heilsamen Gefrierschock. Schon ein Stündchen Frost vertreibt den Geschmacksfrust.

Außerdem solltest Du den Saft einer halben Zitrone mit in das Kochwasser geben, dann ist das bittere auf alle Fälle weg. Hinterher gut abtropfen lassen und unpaniert in Nussbutter schwenken und dabei salzen. Das war es schon.

LG
Schrat
 
03.02.2008 17:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosine

Mitglied seit 17.01.2002
12.138 Beiträge (ø2,61/Tag)

Hallo,

ich mag es gerne mit Semmelbröseln, aber die werden erstmal in Butter gebraten!
Mit bitterem Rosenkohl kenne ich mich allerdings nicht aus, hatte ich noch nie.

Grüße

Rosine

Ich habe keine Signatur
 
03.02.2008 21:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iobrecht

Mitglied seit 15.01.2005
8.585 Beiträge (ø2,41/Tag)

Hallo,

ich gare Rosenkohl im Dämpfeinsatz im Topf anschließend brate ich ihn mit etwas Butterschmalz und Mandelblättchen in einer Pfanne an.

Rosenkohl schmeckt eben etwas kohlig, ist halt auch ein Kohlgewächs, da beißt keine Maus den Faden ab na dann... Aber mir schmeckt er trotzdem wo bleibt das ...


Grüßle Inge
des Alfredo Fan-Club
Die Neunte Muse heißt Pampel
 
03.02.2008 23:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.348 Beiträge (ø9,06/Tag)

Hallo,

falls ihr einen Dampfgarer habt, er eignet sich hervorragend zum Vorgaren des Rosenkohls.

LG Carrara

Auch das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de