Weißkohl und Rotkohl im Döner, wie zubereiten?

13.12.2007 19:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anco

Mitglied seit 21.12.2004
271 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich mag so gerne den Rot- und Weißkohl, den man immer zum Döner serviert. Hat jemand von Euch ne Idee wie der gemacht wird?

Bin gespannt auf Eure Antworten! Hoffe dieses Forum hier ist ok.

Liebe Grüße

Anco
 
13.12.2007 19:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sun_Nurit

Mitglied seit 30.10.2007
1.498 Beiträge (ø0,58/Tag)

hallo anco,

das kraut beim türken ist ganz einfach angemacht. salzen, pfeffern, etwas pflanzenöl. mehr eigentlich nicht. kannst ja falls du es säuerlich magst, einen schuss essig dazu geben + 1 priese zucker (deutsche art).

nurit
 
13.12.2007 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Manni

Mitglied seit 17.01.2002
4.550 Beiträge (ø0,97/Tag)

Hallo Anco

ist schon einige Jährchen her, dass ich Original-Döner im Ursprungsland gegessen habe, aber soweit ich mich erinnern kann, wurden die Gemüse dazu nicht zubereitet, sondern roh (gehobelt/geschnippelt) mit der scharfen Sauce zum Fleisch ins Fladenbrot gegeben Wichtige Frage

Grüsse von Manni

_______________________________________
Die wahren Genüsse sind einfacher Natur
 
13.12.2007 20:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anco

Mitglied seit 21.12.2004
271 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

wirklich mehr ist da nicht drin? Wie lange muss er durchziehen?

Danke für die schnellen Antworten!

Anco
 
13.12.2007 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sun_Nurit

Mitglied seit 30.10.2007
1.498 Beiträge (ø0,58/Tag)

wenn du nur pfeffer und salz nimmst, dann lass ihn mindestens eine halbe stunde ziehen. die türken bereiten ihren salat morgens vor. bis zum verzehr zieht der schon eine weile, deshalb würzen sie wenig.
 
13.12.2007 20:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anco

Mitglied seit 21.12.2004
271 Beiträge (ø0,07/Tag)

naja, ich würde den aber doch mit essig machen, ich hab's ja schon mal versucht, war aber wohl zu ungeduldig, denn meiner hat nach gar nichts geschmeckt. Das nächste mal werde ich ihn doch morgens vorbereiten und Euch berichten was daraus geworden ist.

Wünsche noch einen schönen Abend, morgen ist schon Freitag und dann wieder WOCHENENDE!

Gruss Anco
 
13.12.2007 20:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sun_Nurit

Mitglied seit 30.10.2007
1.498 Beiträge (ø0,58/Tag)

hallo anco,

was hast du denn für sossen im döner? ich bestreiche die hauptseite mit acuka bestrichen (gibts mild und scharf).

ich schichte persönlich anders wie die türken. zuerst gemüse (kraut), eine lage fleisch, mit tzaziki beträufeln. das wiederholen, bis der döner voll ist. macht spass und man isst nicht zuerst nur kraut und dann das fleisch. habe ich für mich erfunden und meine familie möchte nur noch meinen selbsthergestellten döner.

nurit
 
13.12.2007 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sun_Nurit

Mitglied seit 30.10.2007
1.498 Beiträge (ø0,58/Tag)

achso, würzen mit aci pul biber, türken lieben schärfe, aber vorsicht wenn du scharfes acuka nimmst.
 
13.12.2007 20:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lahmacun85

Mitglied seit 27.02.2007
572 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo,

der Kohl im Döner ist nur seeehhr gein gehobelt. Kein Salz. Das Dönerfleisch hat schon genug Salz, die Soßen meis auch. Ausserdem wird, wenn benötigt, Salz auf den fertig zubereiteten Döner gestreut.

LG Orhan

Der Vorteil der Klugheit besteht darin, sich dumm stellen zu können. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
(Kurt Tucholsky)
 
12.01.2008 03:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LostAngel1985

Mitglied seit 11.06.2006
1.941 Beiträge (ø0,63/Tag)

Hallo


ich habe auch lange nach dem rezept gesucht ...


versuchs mal mit dem hier

ich finde der schmeckt wie der aufm döner... du kannst selbst bestimmen wie sauer er sein soll... ich ahbe mehr salz und essig gebraucht als im rezept steht.. aber ich liebe es sauer...


Liebe Grüße

Kicky
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de