Suche Rezepte für verkorksten Magen


LeHaDa

Mitglied seit 17.05.2009
211 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,
mein Sohn war gestern krank und ich würde ihm heute zwar gerne etwas kochen und anbieten, aber immer nur Reis und Kartoffelbrei bei einem verkorksten Magen nervt ein bisschen.
Hat jemand Ideen, was ich bei Übelkeit trotzdem geben kann?
Danke euch

Sanja201

Mitglied seit 24.02.2009
7.004 Beiträge (ø3,07/Tag)

Hallo,

farg ihn doch einfach, worauf er Apettit hat - dann isst er wenigstens. Solange es nicht zu fettig oder mächtig ist, dürfte es auch nicht schaden. Ansonsten ist eine Suppe immer gut - Hühnersuppe (nicht zu salzig) oder eine leichte Gemüsecremesuppe.

VG
Sanja

Andidrea22

Mitglied seit 31.08.2011
543 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,

wie wär es mit einer Hühnerbrühe.
Frag deinen Sohn doch mal auf was er Lust hat ... wenn es was leichtes ist, dann mach ihm das Lächeln

LG Andidrea

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.710 Beiträge (ø6,34/Tag)

Pfeil nach rechts aber immer nur Reis und Kartoffelbrei bei einem verkorksten Magen nervt ein bisschen Pfeil nach links

Was nervt daran denn?
Dein Junge war doch nur gestern krank, du schreibst ja als würdest du schon seit Tagen KaPü und Reis kochen Na!

Frag ihn was er möchte und wenns geht dann koch es in der leichten Art.

Nudeln gehen auch immer.. oder in Brühe gegartes Hähnchenfleisch.

ich esse gerne bei kaputten Magen, Reis mit Hühnchen


Liebe Grüße Daina

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.444 Beiträge (ø8,81/Tag)

Hallo zusammen!


Ist es ein Kind? Kommt das öfter vor?

Dann wüde ich das mit dem Arzt abklären.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!

Laryhla

Mitglied seit 20.11.2008
3.070 Beiträge (ø1,29/Tag)

Huhu,

bei uns gibts bei Magenverstimmung eine Nudelsuppe.

LG
Laryhla

Jally

Mitglied seit 05.08.2007
11.373 Beiträge (ø3,99/Tag)

Ich hab bei verkorkstem Magen immer gerne Möhreneintopf gegessen.
Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)

Sternl

Mitglied seit 20.10.2005
10.145 Beiträge (ø2,89/Tag)

Bei verkorksten Magen und dann noch mit Übelkeit, war ich immer froh wenn ich Tee drin behalten habe. Das schlimmste war, wenn Mutti meinte "Kind du MUSST was essen" mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Zwieback und Tee wäre daher meine erste Wahl.


Liebe Grüße Michèle

eflip

Mitglied seit 29.08.2005
16.211 Beiträge (ø4,56/Tag)

Hallo,

Tee, Zwieback, Breze, klare Suppe evtl. Nudeln oder Reis drin.
Ich frag immer was gewünscht wird, meine Tochter möchte bei sowas komischerweise immer was Frisches wie z.B. Karotte oder Gurke.

LG eflip

Lavendula_

Mitglied seit 05.07.2009
6.755 Beiträge (ø3,14/Tag)

Hallo LeHaDa,

bei einer Magenverstimmung (wodurch die auch immer hervorgerufen wurde: Virus, zuviel oder schlechte Lebensmittel) ist die Übelkeit ein Zeichen des Körpers, dass erstmal auf Nahrung verzichtet werden soll, weil er damit überfordert ist.

Der Körper erholt sich schneller, wenn er nicht zusätzlich noch in größere Verdauungstätigkeiten gezwungen wird.

Natürlich nicht ganz verzichten, sondern auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Das kann stilles Wasser, Tee (kein Früchte) oder säurearme dünne Saftschorlen sein. Manche schwören auf Cola, dem die Kohlensäure durch Umrühren entzogen wurde. Das geht bei Kinder selbstverständlich nicht.

Dann kann man, damit der Magen nicht ganz leer ist und gereizt wird, leichteste Nahrung in geringen Mengen zu sich nehmen. Hier gilt: nur, wenn man wirklich etwas Appetit verspürt. Niemals in diesem Stadium einer Krankheit jemanden zwingen etwas hinunterzuwürgen. Geeignet sind dafür leichte Speisen : Salzstangen, Zwieback, Brühreis, 1 Pellkartoffel.

Im weiteren Genesungsverlauf können diese Lebensmittel etwas erweitert werden mit: gekochter Möhre, Apfelbrei, zerdrückter Banane, fettarmer Joghurt, Pudding/Griesbrei aus fettarmer Milch

Um später wieder in eine normale Ernährung einzusteigen kann man ein paar Mahlzeiten später erweitern um: gedämpften Fisch, gekochtes Hühnchen, etwas Quark zur Kartoffel.

Und erst dann kann man in eine normale Ernährung übergehen.

Bis dahin geht es einem aber meist schon wieder besser bis gut und der Körper verlangt mit Appetit nach bestimmten Speisen, die einen Mangel durch diese krankheitsbedingte Diät ausgleichen sollen.

Informationen darüber kannst du in Kochbüchern (und bestimmt auch im www) unter Pfeil nach rechts Schonkost Pfeil nach links finden.

LG und gute Besserung Küsschen
Lavendula_

souzel

Mitglied seit 10.09.2007
2.483 Beiträge (ø0,88/Tag)

Auch ich wünsche Gute Besserung.

Vielleicht kann er sich ja für das Habermus nach Hildegard von Bingen begeistern.

Liebe Grüße
von souzel

youdid91

Mitglied seit 12.02.2012
5.118 Beiträge (ø4,27/Tag)

Hallo,
ich kann Haferbrei nur empfehlen!!!
Schau mal bei diesen Rezepten
wie alt ist der kleine denn?
LG

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.941 Beiträge (ø1,63/Tag)

Hallo

bei uns gab es auch immer Haferschleimsuppe.

Gruß
Werner

Backfee95

Mitglied seit 29.03.2012
1.165 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo,

bei mir gib's da immer Nudelsuppe oder Reissuppe mit Karotten & schmeckt wirklich super.

Liebe Grüße

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.510 Beiträge (ø2,31/Tag)

Hallo,

solange ihm schlecht ist, hat er sicher auch keinen Appetit und dann braucht er auch nichts außer Flüssigkeit (s.o.). Wenn er wieder Appetit hat, mit einem Hafersüppchen, nicht mit Milch, nur mit Wasser oder leichter Gemüsebrühe gekocht und leicht salzig, anfangen.

Danach wird bei Kindern meist schon die nächste oder übernächste Mahlzeit normal eingenommen und tüchtig gefuttert.

Liebe Grüße,
Schasti

Jally

Mitglied seit 05.08.2007
11.373 Beiträge (ø3,99/Tag)

was Tee angeht würde ich Fencheltee empfehlen


Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze


Alle Rechtschreibfehler sind voll beabsichtigt und dienen zu eurer belustigung.


Katzen sitzen immer an der falschen Seite der Tür. Lässt man sie raus, wollen sie rein - lässt man sie rein, wollen sie raus (verfasser unbekannt)

küchenkay

Mitglied seit 05.01.2007
12.145 Beiträge (ø3,96/Tag)

Hallo LeHaDa!

Ich schwöre da auf Papas Brotsuppe:

Altbackenes Schwarzbrot wird in einen Suppenteller gebrockt, ein wenig Knoblauchsalz drüber und dann mit einer leichten heißen Hühnerbrühe übergossen, obendrüber gehackte Petersilie.

lg Küchenkay

fotomiezekatze

Mitglied seit 26.08.2011
280 Beiträge (ø0,2/Tag)

Viel Flüssigkeit ist am wichtigsten! Also: Tee (Kamillentee oder Pfefferminztee), stilles Mineralwasser (das blubbert im Magen nicht so), klare Brühe. Für den Salzhaushalt ist auch klare Brühe gut, evtl. auch Salzstangen, falls er feste Nahrung zu sich nehmen kann. Wenn Deinem Sohn ganz langsam wieder der Appetit kommt, Hühnersuppe mit ein paar Nudeln und Gemüse. Das wirkt Wunder ...
Gute Besserung!!!

mangocurry

Mitglied seit 30.06.2011
311 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hi,

ich weiß nicht, wie schlimm es ihn erwischt hat und was er sich zutraut zu essen. Ich würde zum Beispiel Nudeln mit Möhrencreme (natürlich in der diätetischen Variante) empfehlen, zumindest wenn Du ihn dann wieder an das Essen "gewöhnen" möchtest.

LG und weiter gute Besserung von

Mangocurry
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de