Bulgur kochen?

17.10.2008 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kesch76

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo,
ich habe hier in der Datenbank ein tolles Rezept für Bulgursalatgefunden, jedoch habe ich noch nie mit Bulgur gearbeitet.
Meine frage ist jetzt mus man Bulgur kochen oder nur quellen lassen, ich hab leider nur Instant Bulgur im Geschäft gefunden. Ich hoffe ihr könnt mit weiterhelfen.
Gruß Kerstin
 
17.10.2008 13:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø7,02/Tag)

Hej - ich koche Bulgur immer einmal kurz auf und lasse ihn dann bei ganz kleiner Hitze ausquellen - klappt eigentlich immer.


Glück Auf

Bernd
 
17.10.2008 13:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,54/Tag)

hallo,

ich koche Bulgur so: 1T Bulgur und 2,5T kaltes Wasser mit einem TL Salz aufsetzen, aufkochen und ca. 20 Minuten (manchmal gehts auch schneller) ausquellen lassen.

Viele Grüsse

Lili
 
17.10.2008 13:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,54/Tag)

ja, genau wie Bernd schreibt:

Bei kleiner Hitze ausquellen oder, bei mir hält der Herd und meine Töpfe gut die Restwärme, bei ausgeschaltetem Ofen. Musst du ausprobieren. Energiesparender ist ausschalten.

Viele Grüsse

Lili
 
17.10.2008 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sonnenkalb

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø4,07/Tag)

Hallo,

ich koche Bulgur gar nicht, gebe ihn in eine Schüssel, übergieße ihn mit kochendem Wasser und lasse ihn dann ca. 20 min quellen - das kann aber von Bulgur zu Bulgur variieren, es gibt da feinen und groben - einfach mal hinten drauf schauen.

lg sonnenkalb
 
17.10.2008 13:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.258 Beiträge (ø7,49/Tag)

Ich kenne keinen "Instant"-Bulgur, weiß aber, dass es verschiedene Korn-größen gibt.
Den feinen darf man auf gar keinen Fall kochen!
Der wird nur mit heißem Wasser/Brühe max.1:1 gemischt und zieht ohne Hitze durch.


xantula
 
17.10.2008 13:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø7,02/Tag)

Hej - ich mag den gröberen Bulgur lieber - und da klappt das mit dem kochenden Wasser meistens nicht, beim feinen funktioniert die Methode aber prima...............

Glück Auf

Bernd
 
17.10.2008 13:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,54/Tag)

heisst der feine nicht Couscous?
 
17.10.2008 13:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.258 Beiträge (ø7,49/Tag)

nein, das ist was anderes Na!
 
17.10.2008 13:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kesch76

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo,
danke für die schnellen Antworten.
Laut Anleitung sollte man den Bulgur 7 Min.köcheln, aber ganz oft habe ich gelesen man soll ihn Quellen lassen , deshalb weis ich einfach nicht wie ich es am besten machen soll, es steht auch noch Instant drauf.
Kerstin
 
17.10.2008 13:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kesch76

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,61/Tag)

Der Bulgur ist von Kattus.
 
17.10.2008 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.258 Beiträge (ø7,49/Tag)

du wirst sehen, dass köcheln nicht gut möglich ist, da das ganze eine 'dicke' Masse wird.

Höchstens einmal aufkochen und dann ziehen/quellen lassen...evtl. etwas länger als 7 min. Let´s cook baby!

Dann erkalten lassen und schön mit einer Gabel auflockern.
 
17.10.2008 14:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sonnenkalb

Mitglied seit 23.01.2006
12.782 Beiträge (ø4,07/Tag)

ich würde ihn auch nicht köcheln - hab bis jetzt alle Sorten immer nur quellen lassen und es war immer gut geworden.

ich mische ihn auch 1:1 mit Wasser, mische immer noch einen EL Olivenöl drunter.

lg sonni
 
17.10.2008 14:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Melly1965

Mitglied seit 01.03.2008
174 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

Ich lasse den Bulgur einmal aufkochen und dann ausquellen, das ist aber der gröbere Bulgur. Den bekommst du auf jeden Fall im Reformhaus und auch im Drgeriemarkt bei Alllnat. Für einen Salat, wenn du mit Tomaten und Käse meinst, dann ist der grobe sehr gut dazu. Übrigens nehme ich immer weniger Wasser, wie angeeben. Man kann ja bei Bedarf noch was nachgeben.

Liebe Grüße, Melly
 
17.10.2008 20:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulla2

Mitglied seit 17.01.2002
2.943 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,

einmal kurz aufkochen und dann ausquellen ist richtig. Das weiss ich von meiner türkischen Kollegin, die viel mit Bulgur kochen!

lg
Ulla
 
17.10.2008 20:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elanda

Mitglied seit 20.03.2008
13.615 Beiträge (ø5,78/Tag)

Ah ich liiiiebe Bulgur und mache meinen Salat meistens so: Bulgur-Gemuese-Salat Lachen
Zumindest so kochen na dann...


Liebe Grüsse eLaNDa
Bulgur kochen 1631265108
 
17.10.2008 21:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mediteran

Mitglied seit 24.01.2006
1.726 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo Lächeln

also ich koche Bulgur immer ( den grobkörnigen).. Ausser es ist der ganz feine da klappts mit ausquellen.

LG

Melanie
 
17.10.2008 21:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

xantula

Mitglied seit 25.01.2005
26.258 Beiträge (ø7,49/Tag)

somit wäre das Procedere ja langsam geklärt...und gekocht, oder? Na!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de