Kochherd - Stromverbrauch richtig berechnet?

01.08.2007 08:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

farfallina

Mitglied seit 28.03.2006
107 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten Morgen Lächeln

Ich möchte gerne, dass mir jemand unter die Arme greift... Bin mathematisch eine ziemliche Nuss *schäm*

Hintergrund ist der, dass ich ausrechnen möchte, ob ich mit selber Brot backen tatsächlich Geld spare. Nicht lachen, bitte, bei mir kommt's zur Zeit auf jeden Rappen an...

Der Kochherd verbraucht 8'200 W, Strompreis Hochtarif ist 19,2 Rappen/kWh; Backdauer 45min.

Ist das da korrekt gerechnet?

8,200 x 19,2 / 1000 x 0,75h= 118,08 Rappen = 1 Franken 18 Rappen

Das wär ja sauteuer BOOOIINNNGG....

Bitte helft mir, damit ich da den Durchblick kriege.

Liebe Grüsse

farfallina
 
01.08.2007 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MatthiasH

Mitglied seit 16.09.2004
2.799 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo farfallina

mathematisch ist das richtig. Aber trotzdem ist das Ergebnis imho aus zwei Gründen zu hoch.

1. scheint mir der Verbrauch von 8200 W für einen Backofen zu hoch zu sein. Bist Du sicher, dass das keine Angabe inclusive der Kochplatten eines Herdes ist, die Du ja zum Backen nicht brauchst?
2. Wirst Du die Maximalleistung ja nicht während des gesamten Backvorgangs brauchen. Wenn der Ofen erstmal heiß ist, sollte das Thermostat abschalten.

Exakt kannst Du den Verbrauch nur durch ein Meßgerät ermittelt (kann man sich manchmal beim örtlichen Energieversorger kostenlos ausleihen). Oder über den Zählerstand. Erstmal den "Normalverbrauch" ermitteln z.B. durch die Zählerdifferenz in einer Stunde ohne große Zusatzverbraucher. Dann Backen (mit vorher/nachher Ablesung) und von diesem Wert den Normalverbrauch abziehen.

Aber das Ergebnis würde mich auch interessieren Lachen

Viele Grüße
Matthias


_____________________________________________________________
5 von 4 Personen haben Probleme mit dem Bruchrechnen.
 
01.08.2007 09:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

farfallina

Mitglied seit 28.03.2006
107 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Matthias

Ich denke, du hast recht. Die 8'200W stammen vom Typenschild, der Herd hat drei Platten.

Wollte eigentlich auch noch fragen, ob dieser Verbrauch Gültigkeit hat, egal ob Rohr oder Platte benutzt wird. Das wäre dann die ultimativ blöde Frage gewesen - die habe ich wieder gelöscht. Sieht aus, als wäre sie doch nicht so doof gewesen Lächeln)

Das Gerät ist fest in die Küche eingebaut und daneben befindet sich gleich der Kühlschrank (.......), ich komm gar nicht an die Kabel dran, um ein Messgerät zwischen zu schalten.

Aber die einfachste Lösung hast du mir gerade geliefert: wahrscheinlich werden sich die Nachbarn jetzt wundern, weshalb ich dauernd in den Keller zum Elektrotableau mit den Zählern renne Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Vielen Dank für deine Hilfe!

Ich backe nachher ein Brot, dann berichte ich Lächeln

LG farfallina
 
01.08.2007 10:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuchtbulle

Mitglied seit 09.05.2007
3.500 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo,

der ist ja ein gutes Stück billiger, der Strom in der Schweiz ! Wir zahlen hier so 17 Cent für 1 kWh.


LG

Oliver
 
01.08.2007 11:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

farfallina

Mitglied seit 28.03.2006
107 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo

Bin eben mit der Messerei fertig geworden. Das Resultat ist nicht sehr aussagekräftig traurig

Die modernen Stromzähler haben offenbar keine Kommastellen mehr (hatten die alten noch, wenn ich mich richtig erinnere).

So ist der Zähler ohne Backofen während etwas mehr als einer Stunde bei 8574 kWh geblieben und mit 25min backen bei 220 C° ist er nun auf 8575 kWh. Das ist ja sehr ungenau. Könnte theoretisch auch zufällig um eine Ziffer hoch gerutscht sein.

Ich kann vielleicht davon ausgehen, dass das Rohr einen Viertel der Gesamt-KW-Angabe des Gerätes verbraucht. Vielleicht Lächeln Ist jedenfalls schon eine bessere Bilanz!

@Oliver: Das erstaunt mich. Ich habe immer das Gefühl, hier ist alles enorm teuer! Der Niedertarif (19h - 7h) beträgt 10,2 Rappen.

LG farfallina
 
01.08.2007 11:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuchtbulle

Mitglied seit 09.05.2007
3.500 Beiträge (ø1,38/Tag)

Hallo farfallina,

mich hat es ebenso erstaunt ! So gut wie alles ist in der Schweiz teurer als bei uns. Beziehen Schweizer vielleicht viel billigen Strom aus Frankreich ? Könnte ja sein ... in Italien z.B. ist der Strom widerum sehr teuer.


LG

Oliver
 
01.08.2007 12:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

farfallina

Mitglied seit 28.03.2006
107 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Oliver

Ja, das wäre denkbar. Ehrlich gesagt, kümmere ich mich sehr selten um solche Dinge und könnte selber nur spekulieren...

LG farfallina
 
01.08.2007 12:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jumilla

Mitglied seit 25.05.2007
944 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

so ist ein typischer E-Herd:

: Ausstattung:
• Farbe: weiß
• Kochplatten:
- 2x 1.000 W/ Ø 145mm
- 1x 1.500 W/ Ø 180mm
- 1x 2.000 W/ Ø 180mm (Blitz)
• 7-Takt-Schalter
• Kochmulde, Bedienblende, Tür emailliert
• Kontroll-Leuchten
• Arretierbarer Geschirrwagen
• Abnehmbare Geräteabdeckung
• Abdeckhaube lackiert
• Höhenverstellbare Standfüße

Ausstattung Backofen:
• Infrarot-Grill
• Oberhitze 700 W
• Unterhitze 1.300 W
• Grill-Heizkörper 2.000 W
• Heißluft 2.000 W
• Getrennt regelbar BO-Thermostat
• Multifunktion, Heißluft
• BO-Beleuchtung 25 W
• Großes Sichtfenster (doppelt verglast)
• Aushängbare Tür
• Wrasenabzug hinten
• Grillrost, Backblech, Fettpfanne
• Nutzinhalt 51 l

Anschlusswerte:
• Elektrisch 7.500 W

Maße und Gewichte:
Höhe 85 cm
Breite 50 cm
Tiefe 60 cm
Bruttogewicht 58 kg
Nettogewicht 50 kg

lg
Jumilla
 
01.08.2007 12:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

farfallina

Mitglied seit 28.03.2006
107 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Jumilla

Oho! Ich habe mit Ober- und Unterhitze gebacken, macht bei deinem Beispiel zusammen 2000W. Das kommt dann bei mir hin!

Cool, vielen Dank! Jetzt weiss ich auch gleich, was die Kochplatten ausmachen Lächeln

LG farfallina
 
02.08.2007 23:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

**Poppy**

Mitglied seit 20.01.2004
250 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,
mal abgesehen von den Strompreisen weiss ich nicht ob du wirklich Geld sparst:

Hefe 30 Rappen
Strom 52 Rappen
500g Mehl ca. 80 Rappen
Salz, Wasser, Zucker, Zeitaufwand nicht berechnet (Strom für Mixer?).


750g fertiges Brot ca. 1.50 CHF - 2.00CHF

Aber immerhin hast du immer frisches warmes Brot Na!

LG Poppy
 
03.08.2007 03:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

buffalo_dan

Mitglied seit 13.05.2007
152 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallo,

nun, wenn du in der bäckerei einkaufst und nicht beim grossverteiler, sind die preise wie die qualität schon etwas anders.

ich denke, wenn man sich selber brot bäckt gehts, um die freude, eigene kreationen mit verschiedenen mehlsorten und "vogelfutter-kerne" Na! , nüsse, früchte oder oliven auszuprobieren.
günstiger als eine bäckerei oder der grossverteiler wird man sowieso nicht.

ein vorteil ist, dass mein roggen-brot frischer bleibt als das vom laden.

LG
daniel
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de