wie lange koche ich Pellkartoffeln im Schnellkochtopf?

14.02.2007 11:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schokokoernche

Mitglied seit 12.01.2007
185 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

meine Frage könnt Ihr ja der Überschrift entnehmen. Fange erst an mit dem SChnellkochtopf zu kochen. Der Topf steht schon Ewigkeiten im SChrank. Und weil alle in der Verwandtschaft für ihn schwärmen, dachte ich das ich es mal versuche. Nach der oben gestellten Frage konnte mir aber bisher keiner antworten, denn sie kochen inzwischen alle so nach Gefühl.......
Nützt mir aber nichts! Also, mein Topf hat im Ventil noch diese Ringe. Die Gardauer hängt ja (glaube ich zu wissen) von der Einstellung, also welcher Ring sichtbar ist, bzw. erst ab diesem Moment ab, oder? So, aber nun: wie lange dauert es nun vom 1./2. Ring ab bis ich den Herd abschalten soll? Wie verhält es sich wenn ich abdampfe, bzw. wenn ich warte bis der Druck sich von selbst abbaut. Diese \"Garzeit\" muss ich doch mit einkalkulieren? Kann mir da mal jemand genaue Infos geben? HAbe Angst das die Kartoffeln nachher Matsch sind........


Danke Euch,

Schoko
 
14.02.2007 11:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chica*

Mitglied seit 20.10.2003
10.786 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo Schoko,

dass deine Verwandtschaft das nach Gefühl macht ist nachvollziehbar, da die Grösse der Kartoffeln die Garzeit massgeblich beeinflusst. Normalerweise beginnt die Garzeit mit Erscheinen des 2. Rings und endet wenn du den Topf von der Kochplatte ziehst, also, wenn du ihn alleine abdampfen lässt.

Bei mittleren Kartoffeln würde ich mal von einer Garzeit von ca. 12 min ausgehen. Zur Not musst du eben nachgaren. Beim schnellen \"Dampf ablassen\" unter kaltem Wasser verlängert sich die Garzeit, aber hierzu kann ich dir nix genaues sagen weil ich das bisher höchstens 1 - 2 mal gemacht habe.

Wie so vieles ist auch das Kochen mit dem Schnellkochtopf Erfahrungssache. Zur Not machst du eben mal KaPü aus den zu weichen Kartoffeln... oder eine Suppe...

lg chica

lange koche Pellkartoffeln Schnellkochtopf 1962717665
 
14.02.2007 11:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo,

das kommt ja auch auf die Größe der Kartoffeln an. Kleine Kartoffeln für Kartoffelsalat laß ich 8-10 Minuten mit dem 2. Ring garen und dampfe dann schnell (kaltes Wasser) ab.

Wenn man den Topf nur von der Kochplatte zieht garen die Kartoffeln schon noch weiter und dann sind sie zu weich, z.B. für Kartoffelsalat.

Große Kartoffeln lasse ich so 10-12 Minuten garen und für Kapü dürfen sie auch länger drin sein, ist dann ja sowieso egal.

Ich hoffe, daß Du mit den Angaben was anfangen kannst. Viel Glück beim Kartoffeln-Kochen!

Liebe Grüße
lange koche Pellkartoffeln Schnellkochtopf 3640891484
Kallista
Nr.154 im CdbU
 
14.02.2007 11:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schokokoernche

Mitglied seit 12.01.2007
185 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

danke Euch erstmal.
Hm, also es sind mittelgroße Kartoffeln. Mit Schale. Denke das ich sie mal 12 Min. auf dem 2. Ring stehen lasse, dann den Herd abschalten. Müsste dann meine Kleine im Kindi holen. In der Zeit könnten die Kartoffeln, ja von alleine abdampfen. Meint Ihr das reicht? Oder sollte ich sie lieber von der noch warmen (E-Herd) Platte nehmen?
Pfeil nach rechts Ka-Pü zu Heringssalat? Naja, ist nicht so mein Geschmack na dann.... Sollten dann doch schon \"ganze\" Kartoffeln bleiben!

lg

Schoko
 
14.02.2007 12:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schreiziege

Mitglied seit 25.04.2005
977 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hallo Schoko!
Für Pellkartoffeln lasse ich das Ventil immer bis zum 2. Ring hochkochen, dann nehme ich den Topf vom Herd und warte, bis das Ventil wieder unten ist. Anschließend sind die Kartoffeln gar. Wenn Du allerdings riesige ( so wie Backkartoffeln, die man auf der Kirmes oft sieht Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen) Kartoffeln hast, würde ich den Topf auf der Platte stehen lassen, bis das Ventil wieder unten ist.

LG Petra

 
14.02.2007 12:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chica*

Mitglied seit 20.10.2003
10.786 Beiträge (ø2,68/Tag)

Hallo Schoko,

wie du siehst/liest macht das jeder anders... wohl ganz wie deine Verwandtschaft Lachen Nach 12 min Kochzeit würde ich sie von der Platte ziehen.

Dass KaPü nicht zu allem schmeckt ist mir schon klar, deshalb auch noch die Suppenalternative. Dann gibt es natürlich noch die Tonnenalternative... na dann...

lg chica

lange koche Pellkartoffeln Schnellkochtopf 1962717665
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de