Kartoffeln einfrieren?

zurück weiter

Anguana7

Mitglied seit 08.04.2005
48 Beiträge (ø0,01/Tag)

Kann man kartoffeln roh, geschält und in stücken einfrieren? oder als salzkartoffeln? oder als gratin?
Zitieren & Antworten

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Anguana,

Kartoffeln friere ich nicht ein, weil die eine komische Konsistenz bekommen (die fühlen sich im Mund so sandig an). Wenn sie vorfrittiert sind, ist das was Anderes. Vielleicht gibt es ja einen Trick, wei man das verhindert, aber ich mag sie lieber frisch.

LG
Zitieren & Antworten



Anguana7

Mitglied seit 08.04.2005
48 Beiträge (ø0,01/Tag)

mist, ich habe nämlich einen haufen kartoffel die ich verbrauchen sollte, aberwir sind nur 2 1/2 esser...
aber jetzt gibts halt täglich kartoffeln, es sei denn jemand kann mir noch einen tipp geben
Zitieren & Antworten

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.641 Beiträge (ø2,05/Tag)

Hallo Anquana,
roh auf gar keinen Fall einfrieren, da schmecken sie dann hinterher süß. Was ich mir vorstellen könnte, wäre fertiges Kartoffelpuree einzufrieren. Ich würds mal mit einer Miniportion probieren, am nächsten Tag wieder auftauen und schaun wie es schmeckt.
Jetzt kommt die Spargelzeit, da braucht man gute Kartoffeln. Nach meiner Erfahrung schmecken die alten Kartoffeln meist besser als die neuen. Schön dunkel und kühl lagern, dann könnt Ihr sie zum Spargel genießen. ich hab auch noch 10 kg alte Kartoffeln und bin recht froh drum.
Liebe Grüße,
Schasti




Zitieren & Antworten

eba007

Mitglied seit 12.12.2003
5.225 Beiträge (ø1,08/Tag)

Als Püree soll man sie gut einfrieren können, hab ich immer mal gehört - und aus der Masse kann man dann auch Kroketten machen!
LG eba
Zitieren & Antworten

bienemaya

Mitglied seit 13.02.2003
11.571 Beiträge (ø2,26/Tag)

Hallo!

Wieviele Kartoffeln mußt du denn verbrauchen? Kartoffeln halten bei richtiger Lagerung eine halbe Ewigkeit. Am besten im Keller wo es kühl und dunkel ist.

LG
bienemaya
Forenbetreuerin:
Desserts, Rezepte für Kids, sonstige Kochrezepte und Küchenthemen

Zitieren & Antworten

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.842 Beiträge (ø0,61/Tag)

Hallo Anguana,

wenn Du eine Kartoffelsuppe davon kochst, kannst Du diese auch gut einfrieren.

Gruß
Monika
Zitieren & Antworten

cosymaus

Mitglied seit 09.02.2005
377 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo


Niemals rohe Kartoffeln einfreiren die werden süß und dann sind sie kaputt und schmecken voll eeeekkkellliiigggg!!!!!!!!!!!!


Liebe Grüße cosymaus
Zitieren & Antworten

==Brigitte==

Mitglied seit 02.03.2002
30.795 Beiträge (ø5,63/Tag)

Tach zusammen!

Um o.g. Frage zu beantworten:

Ja, du kannst Kartoffeln einfrieren.

Du kannst alles Mögliche an Lebensmitteln einfrieren!
Nur...ab das immer so Sinn macht (s. Antworten!) ist eine andere Frage.


Schönen Wochenstart
Brigitte
Zitieren & Antworten

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
15.184 Beiträge (ø3,12/Tag)

Hallo,

Nein, Du solltest keine rohen Kartoffel einfrieren. Sie schmecken dann süß und werden glasig. Anders sieht es mit gegarten Kartoffeln aus, die sind kein Problem. Siehe die Vielfalt an Kartoffelprodukten im Supermarkt.




LG feuervogel




-------------------------
Die Götter lieben den Menschen der gutes Essen liebt
Zitieren & Antworten

sabine17

Mitglied seit 15.12.2004
6.347 Beiträge (ø1,43/Tag)

Hallo,
wie schon gesagt, frische Kartoffeln schmecken nach Frost nicht mehr.
Abgesehen davon, dass sie gut gelagert werden können, kann man auch Kartoffeln kochen, in Würfel oder Stifte schneiden, einfrieren und die dann wie Pommes fritieren. Werden dann crosser als von frischen Kartoffeln.
lg sabine
Zitieren & Antworten

joeyk76

Mitglied seit 01.09.2003
2.643 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

also es wäre wirklich mal die Frage wie viele Kartoffeln es sind. Aber selbst wenn es jeden Tag welche gibt - die Zubereitungsvielfalt ist doch riesig:
- Salz oder Pellkartoffeln
- Bratkartoffeln mit Gemüsepfanne
- Püree als Beilage oder daraus Kroketten machen oder einen Hackauflauf
- Gratin
- Kartoffelsalat
- Kartoffelsuppe
- Kartoffelbrot

Und es gibt mit Sicherheit noch viel mehr oder mußt Du 20kg verbrauchen Na!

Lg
Joey
Zitieren & Antworten

Michel_Lönneberga

Mitglied seit 13.09.2004
394 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo zusammen!

Also ich koche ja immer am Wochenende etwas mehr um dann unter der Woche das Zeug tiefgefroren mit in die Arbeit zu nehmen. Nur Kartoffeln, die friere ich nie ein denn die sind nach dem auftauen einfach eklig. traurig
Was geht ist Kartoffelauflauf. Der schmeckt nach dem einfrieren auch noch gut. Eintöpfe und Gemüseseuppen mit Kartoffelstücken sind....urgs. Kartoffelsuppe geht auch noch einigermaßen, sie sollte aber schon fast Kartoffelpüreekonsistenz haben.

Viele Grüße,
Michel
Zitieren & Antworten

babsiboingboing

Mitglied seit 27.10.2004
412 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo!

Die würde ich auch nicht einfrieren. Verarbeite die lieber, so wie oben vorgeschlagen, zu einer Suppe oder sonstigen, dann kannst du das auch getrost einfrieren. Aus Kartoffeln kann man doch sooo viele leckere Sachen machen....

LG Babsi
Zitieren & Antworten

taxxan

Mitglied seit 01.04.2008
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

kartoffel einfrieren

die einzige möglichkeit, die ich bereits selbst getestet hab - ist
kartoffel frittieren (wie pommes in ÖL) die Form d. Kartoffel spielt
dabei natürlich keine rolle, nur es muss garen im ÖL sein...!!
warum, weiß ich auch nicht, nur ist es so, dass bei
OL sich der geschmack der Kartoffel nicht verändert
nach dem einfrieren.
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine