Kartoffeln einfrieren?

18.04.2005 10:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anguana7

Mitglied seit 08.04.2005
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

Kann man kartoffeln roh, geschält und in stücken einfrieren? oder als salzkartoffeln? oder als gratin?
 
18.04.2005 10:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BärbelW

Mitglied seit 29.03.2005
728 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Anguana,

Kartoffeln friere ich nicht ein, weil die eine komische Konsistenz bekommen (die fühlen sich im Mund so sandig an). Wenn sie vorfrittiert sind, ist das was Anderes. Vielleicht gibt es ja einen Trick, wei man das verhindert, aber ich mag sie lieber frisch.

LG


 
18.04.2005 11:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anguana7

Mitglied seit 08.04.2005
46 Beiträge (ø0,01/Tag)

mist, ich habe nämlich einen haufen kartoffel die ich verbrauchen sollte, aberwir sind nur 2 1/2 esser...
aber jetzt gibts halt täglich kartoffeln, es sei denn jemand kann mir noch einen tipp geben
 
18.04.2005 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.375 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Anquana,
roh auf gar keinen Fall einfrieren, da schmecken sie dann hinterher süß. Was ich mir vorstellen könnte, wäre fertiges Kartoffelpuree einzufrieren. Ich würds mal mit einer Miniportion probieren, am nächsten Tag wieder auftauen und schaun wie es schmeckt.
Jetzt kommt die Spargelzeit, da braucht man gute Kartoffeln. Nach meiner Erfahrung schmecken die alten Kartoffeln meist besser als die neuen. Schön dunkel und kühl lagern, dann könnt Ihr sie zum Spargel genießen. ich hab auch noch 10 kg alte Kartoffeln und bin recht froh drum.
Liebe Grüße,
Schasti




 
18.04.2005 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eba007

Mitglied seit 12.12.2003
5.216 Beiträge (ø1,3/Tag)

Als Püree soll man sie gut einfrieren können, hab ich immer mal gehört - und aus der Masse kann man dann auch Kroketten machen!
LG eba
 
18.04.2005 15:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bienemaya

Mitglied seit 13.02.2003
11.103 Beiträge (ø2,56/Tag)

Hallo!

Wieviele Kartoffeln mußt du denn verbrauchen? Kartoffeln halten bei richtiger Lagerung eine halbe Ewigkeit. Am besten im Keller wo es kühl und dunkel ist.

LG
bienemaya
Forenbetreuerin:
Desserts, Rezepte für Kids, sonstige Kochrezepte und Küchenthemen

 
18.04.2005 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Monika1957

Mitglied seit 07.05.2004
2.748 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo Anguana,

wenn Du eine Kartoffelsuppe davon kochst, kannst Du diese auch gut einfrieren.

Gruß
Monika
 
18.04.2005 17:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cosymaus

Mitglied seit 09.02.2005
377 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo


Niemals rohe Kartoffeln einfreiren die werden süß und dann sind sie kaputt und schmecken voll eeeekkkellliiigggg!!!!!!!!!!!!


Liebe Grüße cosymaus
 
18.04.2005 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

==Brigitte==

Mitglied seit 02.03.2002
30.795 Beiträge (ø6,58/Tag)

Tach zusammen!

Um o.g. Frage zu beantworten:

Ja, du kannst Kartoffeln einfrieren.

Du kannst alles Mögliche an Lebensmitteln einfrieren!
Nur...ab das immer so Sinn macht (s. Antworten!) ist eine andere Frage.


Schönen Wochenstart
Brigitte
 
18.04.2005 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

feuervogel

Mitglied seit 26.10.2003
14.180 Beiträge (ø3,48/Tag)

Hallo,

Nein, Du solltest keine rohen Kartoffel einfrieren. Sie schmecken dann süß und werden glasig. Anders sieht es mit gegarten Kartoffeln aus, die sind kein Problem. Siehe die Vielfalt an Kartoffelprodukten im Supermarkt.




LG feuervogel




-------------------------
Die Götter lieben den Menschen der gutes Essen liebt
 
20.04.2005 12:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sabine17

Mitglied seit 15.12.2004
5.866 Beiträge (ø1,6/Tag)

Hallo,
wie schon gesagt, frische Kartoffeln schmecken nach Frost nicht mehr.
Abgesehen davon, dass sie gut gelagert werden können, kann man auch Kartoffeln kochen, in Würfel oder Stifte schneiden, einfrieren und die dann wie Pommes fritieren. Werden dann crosser als von frischen Kartoffeln.
lg sabine
 
20.04.2005 13:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

joeyk76

Mitglied seit 01.09.2003
2.643 Beiträge (ø0,64/Tag)

Hallo,

also es wäre wirklich mal die Frage wie viele Kartoffeln es sind. Aber selbst wenn es jeden Tag welche gibt - die Zubereitungsvielfalt ist doch riesig:
- Salz oder Pellkartoffeln
- Bratkartoffeln mit Gemüsepfanne
- Püree als Beilage oder daraus Kroketten machen oder einen Hackauflauf
- Gratin
- Kartoffelsalat
- Kartoffelsuppe
- Kartoffelbrot

Und es gibt mit Sicherheit noch viel mehr oder mußt Du 20kg verbrauchen Na!

Lg
Joey
 
20.04.2005 14:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Michel_Lönneberga

Mitglied seit 13.09.2004
394 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen!

Also ich koche ja immer am Wochenende etwas mehr um dann unter der Woche das Zeug tiefgefroren mit in die Arbeit zu nehmen. Nur Kartoffeln, die friere ich nie ein denn die sind nach dem auftauen einfach eklig. traurig
Was geht ist Kartoffelauflauf. Der schmeckt nach dem einfrieren auch noch gut. Eintöpfe und Gemüseseuppen mit Kartoffelstücken sind....urgs. Kartoffelsuppe geht auch noch einigermaßen, sie sollte aber schon fast Kartoffelpüreekonsistenz haben.

Viele Grüße,
Michel
 
05.05.2005 15:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

babsiboingboing

Mitglied seit 27.10.2004
412 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo!

Die würde ich auch nicht einfrieren. Verarbeite die lieber, so wie oben vorgeschlagen, zu einer Suppe oder sonstigen, dann kannst du das auch getrost einfrieren. Aus Kartoffeln kann man doch sooo viele leckere Sachen machen....

LG Babsi
 
01.04.2008 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

taxxan

Mitglied seit 01.04.2008
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

kartoffel einfrieren

die einzige möglichkeit, die ich bereits selbst getestet hab - ist
kartoffel frittieren (wie pommes in ÖL) die Form d. Kartoffel spielt
dabei natürlich keine rolle, nur es muss garen im ÖL sein...!!
warum, weiß ich auch nicht, nur ist es so, dass bei
OL sich der geschmack der Kartoffel nicht verändert
nach dem einfrieren.
 
01.04.2008 21:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

taxxan

Mitglied seit 01.04.2008
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

kartoffelsuppe wird nach dem
auftauen so griesellig....
und schmeckt nicht mehr besonders..
liegt wohl an der kartoffelstärke.
 
04.04.2008 13:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zuckermaus64

Mitglied seit 25.02.2008
683 Beiträge (ø0,27/Tag)

Mach doch Kartoffelpuffer raus Achtung / Wichtig , und friere sie dann ein. liebe Grüße Zuckermaus64 ...
 
04.04.2008 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bienemaya

Mitglied seit 13.02.2003
11.103 Beiträge (ø2,56/Tag)

Na, ich denke doch mal, daß die Kartoffeln nach 3 Jahren schon verbraucht worden sind... Na!

LG


Forenbetreuerin:
Desserts, Rezepte für Kids, sonstige Kochrezepte und Küchenthemen
 
04.04.2008 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

axel-42

Mitglied seit 14.04.2004
3.095 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo

Kartoffeln einfrieren?

NEIN,NEIN - rohe Kartoffeln NIEMALS nicht zu Hause Einfrieren,es sei denn DU hast einen Schockfroster der innerhalb weniger Minuten die Kartoffeln einfriert Achtung / Wichtig Vorschlag / Idee
Die Kartoffeln haben,um zu Hause eingefroren zu werden,viieel zu viiieel Wasser,das schafft keine noch so GUTE Haushalts TK.
Du kannst die allerdings vorbereiten,wie schon beschrieben und dann event. einfrieren.

Lieben Gruss axel-42
Kochen ist schwer - Unfallfreies Essen auch

Nr.21 des CK-Kochbuch`s nationale & regionale Spezialitäten
 
04.04.2008 14:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

axel-42

Mitglied seit 14.04.2004
3.095 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo

ähem,ich nochmal,Ich wollte das schon mal machen Welt zusammengebrochen (Ich hatte zu viele Kartoffeln geschält und in Scheiben geschnitten)das hat nur noch einen dicken,matschigen KLUMPEN Kartoffeln ergaben. traurig zum Heulen Welt zusammengebrochen

Lieben Gruss axel-42
Kochen ist schwer - Unfallfreies Essen auch

Nr.21 des CK-Kochbuch`s nationale & regionale Spezialitäten
 
07.11.2009 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Vruchtsap

Mitglied seit 05.11.2009
7 Beiträge (ø0/Tag)

Kartoffeln kochen, ETWAS KÜRZER wie zum sofortverbrauch dann egal ob in Würfel, Scheiben geschnitten oder ganz gelassen einkochen. Danach kann man damit alles machen: Gratin, Bratkartoffeln, Stampfkartoffeln, Kartoffelsalat.......
 
07.11.2009 10:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Merceile

Mitglied seit 11.05.2003
1.794 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo Vruchtsap,

auch wenn der Thread schon ziemlich alt ist, finde ich doch sehr interessant, was du über das Einfrieren von Kartoffeln schreibst, da ich mal vorsichtig vermute, dass du einige Erfahrungen damit gesammelt hast. Nur bei einem Gratin erklärt sich mir das nicht so ganz. Für ein Gratin nehme ich gewöhnlich rohe Kartoffeln oder blanchiere sie allerhöchstens nur ganz kurz.


Kartoffeln einfrieren 1395958171
Aber kein Genuss ist vorübergehend, denn der Eindruck, den er hinterlässt, ist bleibend! J.W. von Goethe
 
07.11.2009 16:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Graselfe

Mitglied seit 16.09.2009
4.910 Beiträge (ø2,55/Tag)

Hallo,

wenn ich mich da mal dranhängen darf,
ich hab die Erfahrung gemacht, dass gekochte, aufgetaute Kartoffeln
am Günstigsten für Gratin, Suppe, maximal Bratkartoffeln genommen werden.
Als Salat werden sie aufgetaut schon wieder viel zu krümelig und zerfallen.
Ist so eine "gesammelte" Erfahrung und letzten Endes Geschmacksache
Na!
LG Graselfe
 
28.09.2011 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alice-im-wunderland

Mitglied seit 21.06.2005
143 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo,


ich hatte vor kurzem ganz unerfahren, sprich ohne vorher in irgendwelchen foren zu schauen, kartoffeln eingefroren und wollte sie heute im ofen warmmachen. Sicher nicht!
ich hatte nach dem auftauen eine pampe in der hand, die ich nicht noch einmal sehen möchte. der hund hat sie schon gefressen, aber die idee an sich war schon blöd Jajaja, was auch immer!

nie wieder, besser, wenn es gar nicht anders geht, ab auf den kompost und neue kaufen.


lg, alice
 
20.11.2012 13:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mucneko

Mitglied seit 22.06.2009
25 Beiträge (ø0,01/Tag)

Auch wenn der Thread alt ist, es könnte ja jemand mal die gesammelten Erfahrungen suchen...

Wir hatten neulich fertigen Kartoffelsalat eingefroren (fragt nicht warum, ist halt passiert). Das Ergebnis haben wir nach dem auftauen und einem kurzen Check entsorgt. Die Konsistenz der Kartoffeln war unerträglich. Krieselige Pampe, kein Halt mehr. Sicher nicht!

Also auch dieses Experiment gescheitert.

Ich habe den Verdacht, daß es für professionelle Zwecke besondere Kartoffelsorten gibt, die sich dafür besser eignen. Aber die Hersteller verraten einem das kleine Geheimnis irgendwie immer nicht.

LG
neko
 
20.11.2012 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aquis

Mitglied seit 01.12.2011
3.279 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo

Roh kann man Kartoffeln nicht einfrieren, sie verfärben sich und werden süss. Gekochte Kartoffeln kann man gut einfrieren zb. als Pommes, Grattins oder Röstis, ich würde es aber nur mit solchen Gerichten machen

LG
 
21.11.2012 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Animama

Mitglied seit 17.10.2012
4.146 Beiträge (ø5,22/Tag)

Hallo,

auf keinen Fall rohe Kartoffeln einfrieren, die werden durch die Stärke süß!

Vorgegarte Kartoffeln kann man dagegen einfrieren und für Bratkartoffeln..... weiter verarbeiten.

Ich bin aber bei Kartoffeln eigentlich der Meinung, das man sie in einem kühlen dunklen Keller bestens lagern kann.

Dann hat man länger was davon!

LG Animama
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de