Hackfleisch vom Lidl, Aldi und Penny - wie gut oder schlecht?

23.09.2004 09:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suwinni

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hi,

gibt es Untersuchungen über die Qualität des Fleisches? Wer hat davon schon mal gehört, gelesen, darüber gesprochen?

Würde mich ja mal brennend interessieren, was ich da so gestern gekauft habe!

Vielen Dank im vorausl

LG
Su
 
23.09.2004 10:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Katjos

Mitglied seit 31.07.2004
42 Beiträge (ø0,01/Tag)

Aloha Su!

Ich habe da was im Netz gesehen von der Zeitung Test (glaube gehört zu Stiftung Warentest). Habe hier einen Auszug daraus gefunden:

Frischfleisch - Testbericht
Titel: \"Das durch den Wolf tanzt\" in Ausgabe 9/2004, Seite 20 - 23.
Testumfeld: 20 Hackfleischfleischmischungen im Vergleich mit den Benotungen 6 x \"gut\", 4 x \"befriedigend\", 4 x \"ausreichend\" und 6 x \"mangelhaft\". 14 x abgepackte Ware und 6 x lose Ware

Hackfleisch ist anfällig für Keime und verdirbt schnell. Frisch aus dem Wolf ist das Fleisch saftig rot. Lagert es länger, wird es grau oder braun. Doch die Farbe allein ist kein Zeichen für Frische. Auch die Hygiene bei der Verarbeitung zählt. Wie gut ist das Hackfleisch im Supermarkt und beim Fleischer? Die STIFTUNG WARENTEST hat die Probe aufs Exempel gemacht. Ergebnis: Haltbares, unter Schutzatmosphäre verpacktes Hackfleisch enthält am wenigsten Keime.

Das Heft soll noch bis 24.09.2004 am Kiosk erhältlich sein...

Ich kann Dir ja mal den Link mitreinsetzen: http://www.testberichte.de/preisvergleich/level4_test_stiftung_warentest__14839.html

Lieben Gruß,
Katjos
 
23.09.2004 10:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ruth83

Mitglied seit 08.08.2004
1.743 Beiträge (ø0,47/Tag)

Sch aml in die neue Stiftung Warentest! Da ist alles drin zum Thema Discaunt-Hackfleisch!
 
23.09.2004 11:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schasti

Mitglied seit 08.12.2002
10.293 Beiträge (ø2,37/Tag)

Irgendwie hab ich das Gefühl, das hier hat nix mit Kochrezepten zu tun. Ich schiebs mal in die Küchenthemen, könnte zwar auch bei Zutaten passen oder Fleisch? - nein bei Fleisch gehts auch um Rezepte.
Liebe Grüße,
Schasti




Moderatorin in \"Sonstige Kochrezepte\" und \"Sonstige Küchenthemen\"
 
23.09.2004 14:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,22/Tag)

Also lieber ck-ler,

ich habe mir heute Mittag die Zeitschrift \"Test\" gekauft. Den gesamten Testbericht kann ich hier aber nicht niederschreiben, das wäre viel zu umfangreich. Aber Test rät:

Am wenigsten mit Keimen belastet war das gemischte Gehackte von Edeka, Plus, Aldi (Nord), Lidl und Kaufland. Insgesamt lagen die unter Schutzatmosphäre verpackten, bei 2° C mehrere Tage haltbaren Produkte vorn. Alle überzeugten durch Geruch und Geschmack, in der Zusammensetzung war keines schlechter als befriedigend.

Das Hack von 5 Berliner Schlachtern wurde getestet. Kein Produkt war mikrobiologisch gut. Eins schnitt mit befriedigend ab, 3 mit ausreichend, 1 mit mangelhaft. Auch hier waren Enterobakterien und Pseudomonaden problematisch. In Geruch und Geschmack beurteilten die Experten 3 Produkte mit gut, 2 mit ausreichend. Bei der Zusammensetzung des Hackfleisches gab es kaum Kritik: 1 x sehr gut, 4 x gut.

Deklaration der Verkäufer für haltbares eingeschweißtes Hackfleisch:
1. Netto (Nord) Eberswalder = gut (1,7)
2. Edeka/Gut +Günstig = gut (2,0)
3. Plus/Frischfleisch = gut (2,5)
4. Kaufland/Purland = befriedigend (3,0)
5. Penny = befriedigend (3,0)
6. Extra = befriedigend (3,0)
7. Königshofer (Bio) = befriedigend (3,0)
8. Aldi Nord/Bauernglück = befriedigend (3,5)
9. Lidl/Oldenländer = ausreichend (4,0)
10. Salomon = ausreichend (4,0)

Wer mehr wissen will, muss sich die Zeitschrift kaufen oder im Internet abdrücken.

LG
Schrat



 
23.09.2004 16:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

popinla

Mitglied seit 24.05.2002
459 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Leute,
also ich kann aus eigener Erfahrung nix beisteuern.
Aber eines ist klar:
ein großer Discounter fürchtet nichts mehr als eine negative Publicity..
Er wird deshalb alles tun , diese zu vermeiden, also wenn er z.B. bei Fleisch die Qualität nicht permanent hoch halten kann, lieber drauf verzichten.

Ein Skandal diesbez. wäre wohl ein Desaster.

Also Qualitätsmäßig hätt ich keine Bedenken ( da gibts schon Schlachtereien, wo.............).

Geschmacksmäßig mags wieder was anderes sein..
Wolfgang
 
23.09.2004 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

polifex

Mitglied seit 25.05.2003
801 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,
Ich kenne den Test- und daß die abgepackten Fleischbatzen, bei wem auch immer, nicht verseucht oder giftig sind, ist natürlich erst einmal beruhigend.
Weil aber Discounter oder die großen Lebensmittelhändler (wenn man das so bezeichnen kann), vor allem ihre Ware, schon wegen des Preiskrieges, möglichst billig anbieten wollen oder müssen, würde mich eher die Herkunft und Art der Tierhaltung interessieren, als die eventuelle Sepsis. Daß unter den Plastikfolien in der Styroschale überhaupt noch was leben mag, und wärs auch nur ein Bakterium, scheint mir sowieso wie ein Wunder.
Ich will kein Speilverderber sein- aber wenn dieses Zeug auch noch vergammelt wäre, wär´s nur das Tüpfelchen auf´s vielzitierte \"I\". Ich will damit sagen: der Mindeststandart beim Fleischkauf sollte sein, daß man davon nicht kurz- oder langfristig stirbt oder daß einem hörner wachsen, darum kann ich an dem Test leider nur wenig positives finden.

Ges. Mahlzeit wünscht Jürgen
 
23.09.2004 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cookiejens

Mitglied seit 03.12.2003
8.047 Beiträge (ø2,02/Tag)

Was für mich ein Qualitätsmerkmal bedeutet, ist die \"Krümelfähigkeit\" beim anbraten!

Frisches Hack zerkrümelt immer, wenn ich es anbrate. Bei den verpackten Sorten, ist es von Händler zu Händler unterschiedlich. Aber im Algemeinen klebt das Hack aus der Plastikbox stärker zusammen.

Bei Herstellen von Bouletten gibt es keinen Unterschied.


Gruß Let´s cook baby!Jens

~Verwalte und verschiebe jeden falschen Fred als wäre es dein letzter...~
 
24.09.2004 08:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

IreneB

Mitglied seit 16.03.2004
520 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

ich habe mich vorgestern zum Kauf von Hack bei Lidl verleiten lassen.
Also meine Begeisterung hilt sich in Grenzen. Ich habe es dann für meine Katzen abgekocht.
Die haben es auch nur angeschnuppert, also ab in die Biotonne.
In Zukunft kauf ích es wieder bei meinem Fleischer.

lg.
irene
 
24.09.2004 10:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

picon

Mitglied seit 17.01.2002
264 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo!

Also, seit ich vor zwei Jahren beim Metzger vergammeltes Rinderhack bekommen habe kaufe ich nur noch das von Penny. Meiner Meinung nach ist das wunderbar, ich finde die Verpackung ist eher ein Vorteil. Habe damit bisher noch keine Negativerfahrungen gemacht.

LG picon




Ohne Begeisterung ist noch nie etwas Großes geschaffen worden.

Ralph Waldo Emerson
 
24.09.2004 10:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

hallo besonders an Polifex-Jürgen,

selten so genickt, als ich hier Deinen Beitrag las.

Ein \"NICHT\" fehlte, glaube ich, aber noch:

der Mindeststandart beim Fleischkauf sollte NICHT Achtung / Wichtig sein, daß man davon nicht kurz- oder langfristig stirbt oder daß einem Hörner wachsen

Wenn ich mich täusche, tut es mir leid. Lächeln

VG

Lilibeth
 
24.09.2004 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

und \"keine\" Achtung / Wichtig Hörner wachsen.

wollt ich noch dazuschreiben.

 
24.09.2004 10:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suwinni

Mitglied seit 05.12.2003
672 Beiträge (ø0,17/Tag)

hi und danke schon mal allen die hier erläuterten.

Tja Penny, Lidl nur eine \"3\" machte mich ja nun doch utzig. Ja gut, die keimfreie Verpackung ist natürlich ein grosser Vorteil, aber manchmal erscheint es mir soooo unheimlich hell, das Fleisch - weiss ja nun nicht, ob es sooo viel Fett enthält, oder ob es von soooo jungen Tieren stammt. Manchmal ekelt es mich vor dem Geruch beim Braten...

Ja, ja, wenn die guten Herren und Damen Tester ja vielleicht auch mal in der VB 7 das Hack getestet hätten, dann könnte ich nun sagen ob ich lieber ein paar Cent mehr bezahle....aber soooooo!

Lieben Gruss
Su
 
24.09.2004 10:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pera

Mitglied seit 20.01.2004
4.028 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hallo,
ich würde nur dann abgepackten Hack kaufen wenn\'s ein
absoluter Notfall ist.

Ich lasse mir meinen Hack immer frisch vor meinen Augen
durchdrehen und zwar aus einem Stück Fleisch dass ich
selber aussuche.

Bei dem abgepackten weiss man gar nicht genau was
drin sein kann.

Auf jeden Fall für mich zuviel Fett.Ich habe schon gehört,
dass Abfaelle und KNOCHEN reingedreht werden.

Nein,dass will ich nicht.

Grüsse

Pera
 
24.09.2004 11:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

medineit

Mitglied seit 09.12.2002
1.158 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,
mein Tip für alle:

Das Bio-Rinder-Hackfleisch von Füllhorn! Das ist für Bio-Fleisch preislich noch okay (400 Gramm irgendwas um die 3,50 Euro glaube ich). Es hat kaum Fett, es richt angenehm beim Braten und es hat vor allem das Bio-Kontroll-Siegel - da weiß ich, daß es wirklich von Bio-Höfen stammt!!

Leider bekommt man das Fleisch nur bei größeren HL- und Minimal-Läden.

Liebe Grüße
Medineit
 
25.09.2004 12:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marlon

Mitglied seit 17.01.2002
1.139 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hier gibt es also Menschen, welche es \"ekelt ... vor dem Geruch beim Braten\" beim abgepackten Discounter-Hack. Ja warum kaufen sie es dann noch mal?

Gruß, M.
 
26.09.2004 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

celte

Mitglied seit 22.09.2004
124 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen Lächeln
Den Hackfleisch von Lidl haben wir noch nicht probiert.Was wir aber immer dort kaufen ist der Putenhacksteak.Ist schon gewürzt mit allem drum und dran.Besonders wenn man Gäste hat oder im Garten ist und man keine Lust hat was grosses zu machen,einfach aufs Grill,schmeckt aber nicht schlecht und ist Preiswert,Grüsse,Emel.
 
26.09.2004 14:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bellydancer

Mitglied seit 06.11.2003
140 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich sehe das genauso wie cookiejens: wenn ich das Hackfleisch von Lidl anbrate, dann zerfällt es nicht und bleibt in \"Würstchen\". Ausserdem habe ich gelesen, daß Salz ohne Angabe beigemengt werden darf. Warum wohl??!!

Also ich kaufe mein Hack,wenn´s machbar ist bei Fleischer. In letzter Zeit auch bevorzugt auf dem Markt bei Lammfleisch-Metzger.

LG
Bellydancer
 
26.09.2004 15:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UlrikeM

Mitglied seit 08.03.2004
9.190 Beiträge (ø2,37/Tag)

Hallo,

meine Erfahrung ist, dass die Krümeligkeit....Gott was für ein Wort na dann...... von der Qualität des durch gedrehten Fleischs abhängig ist. Ich kaufe häufig Bio-Hack, das eine nordhessische Biometzgergemeinschaft frisch in Styroporbehältern einschweißt, das zieht beim Anbraten überhaupt kein Wasser und wird sehr schön krümelig.
Bei diesem blassen Schweinehack aus dem Sondersonderangebot, hast du keine Chance, dass schwimmt sofort im eigenen Wasser...würg GRRRRRR

Lieben Gruß Ulrike
 
27.09.2004 16:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BienClaudius

Mitglied seit 20.07.2004
1.663 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo zusammen,

für mich wäre auch die Frage wichtig, woher das Fleisch kommt und ob es unter Umständen Rückstände von Medikamenten usw. hat.

Ich kenne den Test nicht und weiß auch nicht, ob das bei der Prüfung berücksichtigt worden ist.

Viele Grüße
Klaus
 
27.09.2004 23:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

indiangirl

Mitglied seit 18.09.2003
657 Beiträge (ø0,16/Tag)

hallo jens !

Bei mir gehts immer irgendwie anders rum....
Wenn ich frisches Hack kaufe und anbrate bleibt das meist \"kleben\" wie du es sagst,
aber das abgepackte Hack nicht ! das wird krümelig beim anbraten !

LG Indiangirl
 
27.09.2004 23:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

indiangirl

Mitglied seit 18.09.2003
657 Beiträge (ø0,16/Tag)

so ein .... also wirklich ... wieso land ich die letzte Zeit immer bei \"Beitrag speichern\"
in der Forenübersicht !???? Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer

Also ich finde das abgepackte Hack mindestens genauso gut wie frisches.
Vor allem ist es preisgünstiger.
Habe grade die vorige Woche für 1kg Frisches Hack (gemischt) über 6 Euro gezahlt.....

Da überlegt man doch mal - zumal ich momentan echt nur wenig Geld zur Verfügung
habe....

LG Indiangirl
 
27.09.2004 23:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

safari

Mitglied seit 13.04.2003
204 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!

Ich fand die abgepackten Portionen vom Kaufland ganz praktisch. Auch der Fernsehbericht über die Kontrollen dieser Handelskette schafften Vertrauen. Dann habe ich es angebraten.... Es roch richtig streng.
Beim Verzehr der Lasagne dachte ich nur, so muss alter Hammel schmecken.
Also, ich mag es nicht. Preis hin oder her.
Das Gehackte von Aldi ist mir zu zerschreddert.
Also kaufe ich mein Fleisch wieder bei Edeka.

LG
Safari
 
28.09.2004 10:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pera

Mitglied seit 20.01.2004
4.028 Beiträge (ø1,03/Tag)

Also ich denke,bei so ner empflindlichen Sache wie Hackfleisch
sollte man schon ein bisschen aufpassen und nicht so sehr
auf den Pfenning.

Gesundheit sollte vorgehen.


Grüsse

Pera
 
28.09.2004 23:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

hallo,

auch wenn ich jetzt was lostrete:

wer gerade diese Sendung gesehen hat, muss sich nimmer fragen, ob er Fleisch vom Billigdiscounter kauft oder nicht.

Und wer mit ganz wenig Geld auskommen muss, wie so viele, dem sei gesagt: Weniger ist mehr. Bezogen auf Fleischkonsum und Verbrauch

Traurige Grüsse

Lilibeth



 
29.09.2004 09:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Nehinah

Mitglied seit 03.03.2004
193 Beiträge (ø0,05/Tag)

also ich kaufe mein hackfleisch auch nur noch beim metzger... wenns mal im angebot ist, dann kauf ich gleich mehr und gefriere mir was ein... der metzger dreht es mir frisch durch... und schmeisst auch keine fetten stücke rein, wenn ich das nich will...
im plus, lidl und aldi kauf ich auf keine fälle mehr eins (hab ab und zu aus gründen der zeitersparniss dort mal welches gekauft) das schlimmste hab ich im plus-markt gekauft... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
wie schon oben beschrieben, es ist fett, wird nicht krümmelig so daß kleine \"würstchen\" entstehen... und der geschmack war wiederlich... ließ sich auch nicht anbraten, es schwamm nur so in wasser... meine bolognese-sauce in meiner familie wird von allen gerne gegessen, aber mit den abgepackten hackfleisch hat es keinem geschmeckt... haben unserer tochter (knapp 2 jahre) nix davon gegeben... hab ihr dann lieber ne tomatensauce zu den nudeln gemacht und bolognese kam in die tonne und wir aßen brot...

gruß
nehinah
 
29.09.2004 11:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

hallo,

wie kann Fleisch, das so (siehe oben der Link) \"erzeugt\" wird, noch schmecken?

@nehinah
Dein Beitrag unterschreibt das nochmal. Qualität statt Quantität.

VG

Lilibeth

 
29.09.2004 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ruth83

Mitglied seit 08.08.2004
1.743 Beiträge (ø0,47/Tag)

Ich persönlich esse nur das Hack, das ich selbt durchgedreht hab, am besten von unserem eigenen Rindfleisch! ist günstig, gesund und garantiert frisch und keinfrei (soweit das eben geht)
 
29.09.2004 13:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

hallo Ruth,

na, das kann man jetzt aber wirklich von keinem verlangen, dass er sein eigenes Stück Rind etc hält um wirklich gutes Fleisch zu erhalten. BOOOIINNNGG....

Auf Eurer Website steht: >>Wenn Sie interessiert sind, rufen Sie doch einmal bei uns an, oder besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich selbst. <<

Würd ich gerne, aber ich habe weder Telefonnummer noch Adresse gefunden. Schreibst mir mal eine km?

Übrigens, die Sendung 37° wird auf Phönix am 4. Oktober 2004, 14.00 Uhr wiederholt

VG

Lilibeth
 
29.09.2004 18:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kalmia

Mitglied seit 20.12.2003
2.798 Beiträge (ø0,71/Tag)


Hallo,

also, ich kaufe kein Hackfleisch mehrbei Aldi, Penny usw. weil es mir zuviel Fett enthält. Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer Verdammt nochmal - bin stocksauer

Wenn ich es anbrate, habe ich die ganze Pfanne voll Fett.

Wenn ich es hier bei Edeka kaufe, habe ich überhaupt kein Fett in der Pfanne.

Für mich ist das maßgebend.



liebe Grüße Kalmia





Wer Schmetterlinge lachen hört, weiß wie Wolken schmecken.
 
30.09.2004 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleidig

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hallo alle miteinander,

Da bei unserem Metzger das Hackfleisch bald 10 Euro des Kilo kostet hab ich auch mal bei Aldi und Lidl zugegriffen.War ekelhaft.Da ist doch ein riesen Unterschied.Da ich bei meiner Familie aber nicht immer das teure Fleisch bei meinem Metzger kaufen kann wobei ich sowieso bezweifle dass der Preis gerechtfertigt ist kaufe ich mein Fleisch lieber bei TOOM ,Marktkauf oder Famila wenns im Angebot ist und dann aber gleich etwas mehr.Ich seh was drin ist,es wird frisch gemahlen und der Preis erscheint mir auch annehmbar.Wenn ich schon mein Obst selbst anpflanze meine Marmelade selberkoche und mein Brot selbst backe dann möchte ich auch wissen was in meinem Fleisch drin ist.Ist doch etwas appetitlicher als sich vorzustellen was es wohl sein könnte bei dem Geschmack.

LG
Claudia
 
30.09.2004 14:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BienClaudius

Mitglied seit 20.07.2004
1.663 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo Claudia,

recht so!

Viele Grüße
Klaus
 
30.09.2004 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,22/Tag)

@ Cleidig,

damit weißt du aber immer noch nicht, wo das Fleisch herkommt und unter welchen Bedingungen die Tiere aufgezogen bzw. gemästet wurden.

Gruß
Schrat
 
01.10.2004 10:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleidig

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hallo Schrat ,

natürlich bin ich mir bzw kann ich mir da auch nie 100% sicher sein.Aber ich denke dass die Wahrscheinlichkeit grösser ist dass die Tiere in Massenhaltung dahinleben wenn ich es unterstütze mein Fleisch in einer Kühltruhe bei einem Riesenkonzern zu kaufen.Ich war vor gar nicht allzulanger Zeit mal wieder auf einem Bauernhof und hab mich da mal umgeschaut und was ich da gesehen habe hat mir ehrlich gesagt auch nicht gefallen.Da standen die Kühe und Ziegen Ganz dicht gedrängt im Stall.Der Bauer hat mir zwar erzählt die stünden den ganzen Tag auf der Wiese aber das kann man glauben oder nicht.Ich probiere aber die Massenhaltung wo es geht zu boykottieren.Ich kaufe zum Beispiel auch keine Eier aus Batteriehaltung nur weil die 6 cent pro Stück kosten.Da wir sowieso die meisten nur zu Weihnachten oder Ostern brauchen zahle ich lieber 20 oder30 Cent. Und da versuch ich so viele wie möglich zu überzeugen mitzumachen,sonst ändert sich für die Tiere nämlich nix wenn jeder nur gross erzählt und es trotzdem kauft.Ich möchte mir nämlich keine Vorwürfe machen weil ich Fleisch und andere Tierprodukte esse sondern nur so weit wie möglich vermeiden dass ein Tier für mich gequält wird.

LG
Claudia
 
01.10.2004 10:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleidig

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø3,35/Tag)

Noch eins zum Schluss,

ich hab mal nen Test im Fernsehen gesehen wo die getestet haben wie viele Leute genmanipuliertes Essen kaufen würden.Da hat doch tatsächlich eine ne Portion Pommes aus angeblich genmanipulierten Kartoffeln gekauft weil die 20 Cent billiger waren mit der Begründung \"die sind ja nur für die Kinder\"
Der absolute Hammer ,oder Verdammt nochmal - bin stocksauer?
 
01.10.2004 10:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

hallo Claudia,

sind TOOM ,Marktkauf oder Famila nicht auch Riesenkonzerne die Fleisch aus Massentierhaltung beziehen?

VG

Lilibeth
 
01.10.2004 13:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mane

Mitglied seit 19.01.2002
3.671 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo,


ich habe mal das Hack von Lidl gekauft und war davon überhaupt nicht angetan mhmmmh hmmhmhmmmmhhh.Es war mir zu fett,es wurde nicht krümelig...und das ekligste war für mich,das es so grob durchgedreht war Verdammt nochmal - bin stocksauer....mein Hund hat sich gefreut,aber ich werde dieses Zeug nie wieder kaufen.


lg Mane Na!
 
01.10.2004 17:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleidig

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø3,35/Tag)

Hallo Lillibeth,

da unterscheide ich etwas.Ein Riesenkonzern ist für mich sowas wie Aldi wo ich mein Fleisch schon fertig tiefgefroren zu kaufen kriege.Bei Marktkauf und so weiter gibt es immerhin ne Metzgereiabteilung wo ich mein Fleisch frisch kriege.Wie ich schon vorhin angemerkt habe kann ich logischerweise nicht alles nachkontrollieren wo das Tier herkommt oder wie es gehalten wurde.Aber ich hab auch schon auf Bauernhöfen Tierhaltung erlebt ,so würde kein Mensch leben wollen und trotzdem tut ers dem Tier an. Ich hab zwar auch schon einiges an Fleisch bei Aldi und co aus der Truhe gekauft,das kommt aber für mich beim Geschmack nicht mit dem Fleisch aus einer Metzgerei mit.Schmeckt alles nahezu gleich.

LG
Claudia
 
02.10.2004 18:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

aha, Claudia,

ich kenn die genannten Marken nicht. aber eine eigene Metzgereiabteilung zeugt nicht von guter Tierhaltung.

Zu dem Bauernhof ist zu sagen, wenn Du weisst, dass es den Tieren da schlecht geht, dann ist das VetAmt immer der richtige Weg. die sind froh, wenn jemand die Mißstände aufzeigt und sie was tun können. Stichproben von amtswegen sind, wg. Personalmangel, nur selten.

Vg

Lilibeth

 
02.10.2004 18:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilibeth

Mitglied seit 04.11.2003
6.108 Beiträge (ø1,52/Tag)

ach so, was ich noch sagen wollte: Tiefgefroren oder frisch sagt auch nichts über die Herkunft des Fleisches aus.

Schönen Abend noch

Lilibeth
 
02.10.2004 22:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

loona188

Mitglied seit 16.08.2004
69 Beiträge (ø0,02/Tag)

Aha,
Lidl, Aldi usw. sind Riesenkonzerne und da weiß man nicht, woher das Fleisch kommt. Edeka usw. sind besser, da sie eine eigen Metzgereiabteilung haben.
Sorry, ich muss grad laut lachen. Die Metzgereien mit frischetheke bekommen das Fleisch genauso geliefert, wie die Firmen, die es abpacken für Aldi, Lidl und Co..
Nämlich aus einer Großschlachterei. Da weiß man dann auch nicht, wo die Tiere herkommen, bzw. mit was das Fleisch behaftet ist. Außerdem werden die Tiere gerade da in ganz Europa eingesammelt, um dann dort geschlachtet zu werden.
In meine Augen ist das schönrederei der Tatsachen. Selbst der normale Metzger um die Ecke bezieht sein Fleisch als Rinder oder Schweinehälften aus besagten Großschlachtereien.
Wer wirkklich sicher gehen will, kauft sein Fleisch bei einem Bauern, der noch selbst schlachtet. Mein Nachbar tut dies im Moment fast jede Woche. Wobei ich das nicht unbedingt hygienischer finde. Müsst da mal zuschauen na dann...
Ich persönlich finde das tiefgefrorene Hack, sag ich besser nicht. kaufe meins regelmäßig in diesen schön verschweißten Plastikschalen bei Penny und bin sehr, sehr zufrieden damit.
Wenn man sich manche Supermärkte mit Frischetheke anschaut und dann den Fleischwolf genauer betrachtet. Neee da hab ich gegessen. Er steht an der freien Luft, überall schwirren Bazillen und Bakterien herum. Das finde ich auch nicht hygienisch.

Wenn man wirklich die Massentierhaltung eindämmen möchte, heißt es, nur noch max. 1 mal die Woche Fleisch und dann vom Bauer. Alles andere hat eh keinen Sinn.
 
02.10.2004 23:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ini22

Mitglied seit 25.05.2002
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
auch ich habe Hackfleisch im Lidl gekauft.Es war viel zu fett,hatte eine unappetitlich Farbe,einfach widerlich.
Habe es gleich in den Mülleimer geschmissen.
Werde wieder zum Metzger gehen.

Viele Grüße
Sabine
 
03.10.2004 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Asal

Mitglied seit 03.12.2003
1.924 Beiträge (ø0,48/Tag)

Mal abgesehen davon ob das Fleisch schmeckt oder welche Krümmeligkeit es hat

ich würde einigen mal empfehlen in die Schlachthöfe zu gehen um zu sehen wer dort Einkauft, alles Großhändler sorry das ist lächerlich wieviel Metzger Schlachten heute noch selbst?
Dieser Selbstbetrug ist viel schlimmer mit dem \"Wen ich Fleisch von Glücklichen Kühen kaufe habe ich ein gutes gegen die
Massentierhaltung getan\" Welche Kuh ist glücklich geschlachtet zu werden?

Asal






Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum !
Hungersite

 
03.10.2004 10:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Asal

Mitglied seit 03.12.2003
1.924 Beiträge (ø0,48/Tag)

Noch ein Nachtrag zum Testergebniss


Gut & Günstig gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"gut\" (1,6); 1. Platz

Plus/Frischfleisch gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"gut\" (1,7); 2. Platz

Aldi Nord/Bauernglück gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"gut\" (1,9); 3. Platz

Lidl/Oldenländer gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"gut\" (2,0); 4. Platz

Kaufland/Purland gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"gut\" (2,2); 5. Platz

Minimal gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note: \"gut\" (2,4); 6. Platz

Penny gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"befriedigend\" (2,8); 7. Platz

Extra: Metro MGE gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"befriedigend\" (2,9); 8. Platz

Reichelt gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note: \"befriedigend\" (3,2); 9. Platz

Netto (Nord)/Eberswalder gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"befriedigend\" (3,5); 10. Platz

Salomon Meat gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"ausreichend\" (3,7); 11. Platz

Königshofer Dennree gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"ausreichend\" (3,8); 12. Platz

Karstadt gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"ausreichend\" (4,1); 13. Platz

Real gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"ausreichend\" (4,4); 14. Platz


Bolle gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"mangelhaft\" (4,6); 15. Platz


Kaiser`s Tengelmann gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note: \"mangelhaft\" (4,6); 15. Platz

Meyer Beck gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note: \"mangelhaft\" (4,6); 15. Platz

Wal-Mart gemischtes Hackfleisch (abgepackte Ware) Note: \"mangelhaft\" (4,6); 15. Platz

EO Komma gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note: \"mangelhaft\" (5,0); 19. Platz

Eurospar gemischtes Hackfleisch (lose Ware) Note \"mangelhaft\" (5,0); 19. Platz




Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum !
Hungersite

 
03.10.2004 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,22/Tag)

@ Sabine,

ich verstehe nicht, warum du bei Lidl Hackfleich kaufst, wenn es eine unappetitliche Farbe hat. Das sieht man doch.

Ich kann es mir nicht leisten alles wegzuschmeißen, was ich gerade gekauft habe.

Gruß
Schrat
 
04.10.2004 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Muschelschubserin

Mitglied seit 26.06.2004
253 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich verfolge ich Diskussion um das Hackfleisch sehr gespannt und finde die unterschiedlichen Meinungen sehr interressant. Ich persönlich würde auch nicht das abgepackte Fleisch
aus der Tiefkühltruhe nehmen, weil es 1. mir wirklich nicht so gut schmeckt wie qualitativ höherwertige Ware (was sich dann auch im Preis niederschlägt) und 2. weil man nicht weiß, wo das Fleisch herkommt und es sicher nicht unbedingt aus tierfreundlicher Zucht stammt. Wenn man zum Metzger geht, weiss man aber auch nicht, ob das Fleisch nicht aus der Massentierhaltung stammt ( schlachtet der Metzger noch selbst oder bezieht er seine Ware auch von Großschlachtereien ? ) Und selbst wenn der Metzger angibt, dass er seine Tiere von einem Bauernhof aus der Umgebung bezieht, heisst es zwar, dass den Tieren ein langer Transportweg erspart wurde, aber wurden sie auch artgerecht gehalten ? Ich finde es zum Beispiel nicht in Ordnung, wenn auf dem Bauernhof meiner Nachbarn die Bullen ihr Leben lang im engen Stall auf Spaltböden stehen müssen, ohne einmal in ihrem Leben auf der Weide gewesen sein zu sein. Und dabei ist es ein nicht großer Familienbetrieb.
Ich kaufe mein Fleisch bei Biofirmen oder bei Bauern, die ihr Tiere zwar nicht auf Biostandard aufziehen, aber wo die Schweine und Rinder artgerecht gehalten werden und Weideauslauf haben.
Das Fleisch ist schon wesentlich teurer als im Supermarkt, aber man hat Qualität, die man schmecken kann. Und da ich als Student auch nur wenig Geld habe, gibt es halt nicht jeden Tag Fleisch
und ich esse mehr Gemüse und andere Sachen :)

Viele Grüße,
die Muschelschubserin
 
04.10.2004 14:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marlon

Mitglied seit 17.01.2002
1.139 Beiträge (ø0,24/Tag)

Danke, danke, danke: In diesem Posting, liebe Schubserin, ist alles Vernünftige drin, was zu diesem Thema gesagt werden muss. Der Thread könnte jetzt geschlossen werden.
Gruß, M.
 
04.10.2004 17:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cleidig

Mitglied seit 14.09.2004
12.370 Beiträge (ø3,35/Tag)

An sich ist das Thema ja auch etwas ausgeufert,denn im endeffekt ging es ja nur darum ob das Fleisch schmeckt oder nicht und wie die Testergebnisse sind und um nix anderes.
 
04.10.2004 19:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schrat

Mitglied seit 31.12.2003
8.777 Beiträge (ø2,22/Tag)

Du hast es erfasst, Cleidig.

Tschüß
Schrat
 
04.10.2004 23:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.665 Beiträge (ø2,61/Tag)

Hallo zusammen,

bei uns am Ort kenn ich einen Bauern, der hatte eine Schweinezucht und man konnte es bei Gott am Geruch finden. Irgendwann hab ich mal gefragt, ob er Fleisch und Wurst auch direkt an mich verkauft und er tat es gerne.

Ich hab ihn dann mal gefragt, warum die Sachen so viel besser schmecken als alles was ich in der Metzgerei oder im Toom Markt kaufen kann.

Die Antwort war: Das Fleisch wollen wir ja auch selber essen, deswegen halten wir uns nicht an die EU-Standards, nach denen wir an die Schlachthöfe liefern, die Tiere weden älter bis zur Schlachtung und werden auch anders gefüttert, nur Getreide und Kartoffeln vom eigenen Acker.

Ohne Worte, oder?

Joe
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de