Darmflora verbessern?

17.01.2013 22:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

deff

Mitglied seit 04.06.2012
140 Beiträge (ø0,15/Tag)

Ich war vorhin auf einer Seite von einer speziellen Klinik die sich nur auf Darmprobleme und Auswirkungen davon wie zum Beispiel Schuppenflechte spezialisiert hat und dort hieß es, dass heute so gut wie niemand mehr eine normale Darmflora hat sondern wenn dann höchstens nur noch sehr alte Menschen.
Das besorgt mich sehr. Ich habe ja auch viele gesundh. Probleme und auch Hautprobleme und jetzt frage ich mich was ist wenn die Flora bei mir auch total schlecht ist? Was kann ich dagegen machen? Extra in so eine Spezialklinik wo man dann Einläufe bekommt oder wo Proben aus dem Darm genommen werden und alle möglichen Ausleitungsverfahren benutzt werden kann ich nicht. Dafür habe ich keine Zeit. Da müsste man bestimmt mehrere Wochen stationär hin. Und dann hätte ich vor sowas auch Angst. Und ob die Kasse das zahlt ist auch fraglich.
Aber da ich mich besonders in meiner Jugend sehr ungesund ernährt habe, damals wußte ich es auch nicht besser, und dachte, dass Süßigkeit nur ungesund sind weil sie dick machen aber an die ganzen anderen Gefahren dachte ich nicht, mache ich mir jetzt Sorgen und frage mich was ist wenn viele meiner Probleme vom Darm kommen?
Wie kann man das rausfinden? Und was könnte man dagegen machen? traurig

Das Traurige ist ja, dass die ganzen Ärzte heute von sowas kaum ne Ahnung haben. Wenn man Hautprobleme hat gibts eine Salbe und fertig. Woran das aber liegt das interessiert niemand. na dann...
 
17.01.2013 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
9.151 Beiträge (ø3,35/Tag)

Deff

Ich zitiere mich einfach mal aus dem anderen, gerade aktuellem Thread:

Pfeil nach rechts Deff

Dir wurde bei deinen diversen Threads schon empfohlen, fachliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Das solltest du einfach mal in Angriff nehmen. Pfeil nach links

Und sorry, ich habe dein EP nicht mal bis zu Ende gelesen ..... na dann...



Gruss Javanne
 
17.01.2013 23:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Knedele

Mitglied seit 17.04.2012
1.941 Beiträge (ø1,98/Tag)

Oh Gott, eigendlich wollt ich mich ja raushalten. mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Entweder bist du der Psychiatire entlaufen oder du bist enfach nur ein kleiner Troll. na dann...
Ich hoffe für dich, dass du ein Troll bist, ansonsten lass dich bitte bitte wieder einweisen
 
17.01.2013 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

deff

Mitglied seit 04.06.2012
140 Beiträge (ø0,15/Tag)

Das ist nicht nett!

Bitte nur ernste Kommentare.
 
17.01.2013 23:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.663 Beiträge (ø2,16/Tag)

Hallo Deff

Und wie, genau, wird 'normale Darmflora' definiert?

LG
puppeb
 
17.01.2013 23:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

javanne321

Mitglied seit 01.07.2007
9.151 Beiträge (ø3,35/Tag)

Pfeil nach rechts Das ist nicht nett!

Bitte nur ernste Kommentare. Pfeil nach links


Meiner war ganz ernst gemeint.




Gruss Javanne
 
17.01.2013 23:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kirsten2371

Mitglied seit 06.03.2006
2.120 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo Deff,

in der Buchhandlung gibt es genügend Bücher zum Thema Darmflora.

Ansonsten in der Apotheke nachfragen zum Thema.

LG

Kirsten
 
18.01.2013 00:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,81/Tag)

Pfeil nach rechts Bitte nur ernste Kommentare. Pfeil nach links
Was willst du denn hören?

Du eröffnest jeden Tag irgendwelche total paranoiden Themen und ignorierst konsequent alle Antworten, die dir nicht passen und dich in deinem Tun nicht bestätigen. Und auch, wenn man ellenlange Beiträge schreibt - keine Antwort.
So sehr wir dir ja gerne helfen würden... du machst es uns nicht leicht. Und ich glaube auch, dass dir bald niemand mehr antworten wird...
 
18.01.2013 00:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ornellaia

Mitglied seit 07.07.2008
8.537 Beiträge (ø3,62/Tag)

Bonsoir,
mach Dir mal mal bewusst, dass Medizin und Ernaehrungswissenschaften zu den empirischen Wissenschaften gehoeren... gutes Beispiel : Diabtiker und Suessstoffe oder der Spinat mit dem Rechenfehler beim Eisengehalt....dann gibt es noch unterschiedliche Lehrmeinungen....
Zudem gibt es weltweit unterschiedliche Enaehrungskonzepte... mit all diesen verschiedenen Konzepten koennen Menschen alt werden...
Angst ist kein guter Ratgeber.....

LG
Ornellaia
 
18.01.2013 08:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

urlauberin2012

Mitglied seit 04.12.2012
586 Beiträge (ø0,78/Tag)

Du hast keine Zeit zu kochen, aber dafür Deine Paranoia zu pflegen schon?
Suchst Du wirklich ernsthaft nach einer gesunden Lebensweise?
Dann fange an zu leben!

Dass Du mit täglich rohen Haferflocken und Pizza gesundheitliche Probleme hast, wundert mich kein bisschen! Da macht sich sogar die ungesunde Darmflora davon!

Hör auf die Ratschläge die Du schon zahlreich bekommen hast und suche Dir einen guten Arzt!

Gruß
Urlauberin
 
18.01.2013 10:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

carrara

Mitglied seit 21.02.2007
25.512 Beiträge (ø8,92/Tag)

Wie ich in anderen threads gelesen habe, legst du größten Wert darauf die so einseitig wie möglich zu ernähren.
Das ist ein K.O.-Kriterium für eine gesunde Darmflora.


LG Carrara
Selbst das beste Werkzeug kann mangelndes Know-how nicht ersetzen!
 
18.01.2013 10:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.531 Beiträge (ø5,27/Tag)

Hallo Deff,

die Aussage Pfeil nach rechts dass heute so gut wie niemand mehr eine normale Darmflora hat Pfeil nach links
halte ich für sehr unpräzise und wrüde mich von weiteren Besuchen in dieser Klinik und deren Homepage abhalten.
(Meine Vermutung: eine etwas alternativ angehauchte Klinik???)

Nimm 10 Menschen und 10 Menschen haben eine unterschiedliche Darmflora und alle sind gesund und sind "normal"

die Darmflora ist so individuell, wie der Mensch selbst, fast!

Um eine für dich gesunde,normale Darmflora zu bekommen, hilft nur eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung und vor allem kein übertriebenes Sauberkeitsverhalten. Also auch mal ein paar Keime am Salat zu lassen.
Denn irgendwoher müssen die "Mitbewohner" kommen.


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
18.01.2013 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cattiva

Mitglied seit 04.09.2010
442 Beiträge (ø0,28/Tag)

ich lese schon länger deine Threads und möchte nicht unhöflich sein......

Meld dich doch bitte in einem Medizinforum oder besser in einem Hypochonder-Depri-Forum an - BIIIIIITTTTTTTEEEEEE!!!!!


LG
cattiva
 
18.01.2013 15:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,81/Tag)

Pfeil nach rechts Nimm 10 Menschen und 10 Menschen haben eine unterschiedliche Darmflora und alle sind gesund und sind "normal" Pfeil nach links

Das war wahrscheinlich eher so ein "früher-heute"-Vergleich. Ist aber genauso nichtssagend, da "früher" einfach mal mit "normal" verbunden wird.
Menschen aus dem 20. Jh hatten/haben auch eine "unnormale" Darmflora, wenn man sie mit Menschen aus dem 18. und 19. Jh vergleicht. Und wenn man die wiederrum mit Menschen aus dem 12. jahrhundert vergleicht... ... ...
 
18.01.2013 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weatherman

Mitglied seit 14.12.2010
1.228 Beiträge (ø0,84/Tag)

Pfeil nach rechts dachte, dass Süßigkeit nur ungesund sind weil sie dick machen aber an die ganzen anderen Gefahren dachte ich nicht Pfeil nach links

Geh mal zu Deinem Hausarzt...

und lass Dir eine Überweisung zum Psychotherapeuten ausstellen. Deine Ausführungen klingen nach massiver Angststörung. na dann...

Alles Gute für Dich,
weatherman
 
14.02.2013 10:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Poolboy

Mitglied seit 14.02.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

also für mich hört sich das so an als ob du versucht dir irgendetwas einzureden oder schon alles mögliche in irgendwelchen Foren gelesen hast was von Leuten wie Dir und mir mit gefährlichem Halbwissen niedergeschrieben wurde.

Also im Prinzip ist es so:

Du hast Magen-Darm-Probleme? Dann ist es auf jeden Fall erst mal wichtig zu wissen wie du dich ernährst. Es ist wichtig zu wissen ob du an einer Intoleranz leidest (Laktose, Gluten, Fructose usw.). Mit diesem Wissen kann man dann ans Eingemachte gehen.

Du hast schon recht, dass bei vielen Menschen die Darmflora etwas defekt ist oder nicht so wie sie sein sollte. Aber wenn keiner mehr eine Darmflora hätte dann wäre jeder nur noch krank und könnte kein Essen mehr verwerten weil das macht ja die Darmflora und ja sie ist natürlich auch "Das Immunsystem".

Deine Darmflora besteht aus verschiedenen Bakterienstämmen. Die können zum Teil oder ganz geschädigt werden wenn du z.B. Medikamente wie Antibiotika benutzt oder schon einige Male benutzt hast. Es können auch andere Faktoren wie Stress oder ungesunde Ernährung eine Rolle spielen. Fakt ist du musst dir keine Einlauf geben lassen wo dir das halbe Immunsystem aus dem Hintern gespült wird (gute und schlechte Bakterien). Und du musst auch keinen Abstrich aus dem Darm nehmen lassen das ist alles Quatsch in meinen Augen.

Was du brauchst ist eine Stuhlprobe. Die wird dann eingeschickt und nach 2-3 Wochen hast du dann dein Ergebnis wie es um deine Darmflora steht. Welche Bakterien dir fehlen ob du irgendeine Überbesiedelung hast und und und. Natürlich brauchst du einen Arzt der das Interpretieren kann also such dir einen Mediziner der neben seiner Tätigkeit als Arzt noch eine Heilpraktiker Ausbildung hat. So können die Sitzungen über die KK abgerechnet werden aber du kannst mit gutem Gewissen sagen er macht es nicht nur wegen dem Geld sondern weil er dir helfen will.

Wenn ihr dann heraus gefunden habt was los ist mit deinem Darm oder deiner Flora dann gibt es verschiedene Medikamente die du selbst bezahlen musst um an ein paar Drehschrauben zu justieren um die Flora wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Da fällt mir so was wie Mutaflor mite, Produkte von Nutrimmun oder Orthomol ein. Die sind nicht ganz billig aber helfen sehr. Ich kann es aus eigener Erfahrung sagen. Je nachdem was dir fehlt gibt es noch andere Produkte die bestimmte Bakterienstämme wieder aufbauen.

Das hier ist nicht wichtig aber ich erzähl kurz was bei mir los war:

Ich hab ca. 8 Jahre lang unter starkem Sodbrennen gelitten. Ich hatte sehr viel Magen-Darm-Beschwerden wie Magendrücken, Blähungen, Durchfall aber das schlimmste war das Sodbrennen. Ich hab mich auch immer sehr matt und erschlagen gefühlt dachte das liegt daran, dass ich Leistungssportler bin und mal zur Ruhe kommen muss. Ich hab alles mögliche probiert mit Magenmitteln, Omeprazol (nehmt das bloß nicht!!!!!) und und und.. hatte ca. jeden 2. Monat Magenschleimhautentzündung, bin etwas abgemagert und hatte die Lust am Leben verloren. Naja die Magenschmerzen waren das schlimmste.

Ich hab eine sehr ausgeprägte Laktoseintoleranz und muss aufpassen was ich esse daher koche ich sehr gesund und ausgewogen. Auch weil ich Sportler bin. Naja ich bin dann an einen Arzt im Großraum Karlsruhe gekommen der mir geholfen hat. Eine Stuhlprobe abgegeben er hat sich das angeschaut mir 4 oder 5 Mittel aufgeschrieben ich hab alles ein halbes Jahr genommen und siehe da. Ich konnte wieder essen was ich wollte (außer natürlich Milchprodukte). Davor ging auch kein Zucker, süßes oder fettiges, scharf angebratenes und und und. Auch keine Säfte oder irgendwas das Säure enthielt.

Mir geht es jetzt wieder super hab Energie ohne Ende und keine Schmerzen mehr.

Bei mir war folgendes Problem: Ich mir hat der Bakterienstamm gefehlt der dafür zuständig ist die Nährstoffe ins Blut aufzunehmen. Deshalb war ich immer matt. Mir hat ein Bakterienstamm gefehlt der für die Säureregulierung im Magen-Darm-Trakt zuständig ist. Ich hatte sehr viele Fäulnisbakterien im Darm das kam wohl durch die ständige Einnahme von Omeprazol. Ich hatte zu wenig Magensäure im Darm um schlechte Bakterien zu bekämpfen das hat sich hoch geschaukelt und für die Knochen ist das Omep ja auch nicht gut aber das ist ein anderes Thema.

Hoffe ich konnte dir weiter helfen bei Fragen einfach schreiben. Mach dich nicht verrückt oder werf dein Geld nicht das Fenster raus für irgendwelche Spezial-Kliniken die dir den Popo aufblasen oder komische Tests an dir durchführen. Und vor allem glaub nicht alles was im Internet steht. Hab versucht meinen Beitrag so objektiv wie möglich zu gestalten.

Grüße,
Poolboy
 
12.03.2013 21:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Horujiro

Mitglied seit 21.05.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hey,
ich hab jetzt keine Ahnung, was du bisher schon für Beiträge geschrieben hast oder wie es um deinen seelischen Zustand steht. Wenn du so Magen-Darm-Probleme hast, dann sollteste mal zu einem kompetenten Arzt gehen (keine dubiosen Kliniken oder Heilpraktiker) und erstmal die üblichen Erkrankungen und Unverträglichkeiten/Allergien untersuchen. Auf irgendwelche Halbwahrheiten und Ratschlägen aus dem Internet, egal wie gut sie gemeint sind, sorgt oft für unnötige Panik.

Die Darmflora ist ein komplexes und dynamisches Ökosystem, welches bei jedem Menschen aus mehrern hundert bis sogar tausend Arten besteht. Hier von einer richtigen oder optimalen Flora zu sprechen ist schon sehr vermessen, da die ganze Thematik noch nicht ausreichend erforscht ist.

@Poolboy du sprichst von gefährlichem Halbwissen, aber auch du wirfst teilweise mit Halbwissen oder sogar zum teil nicht ganz korrekten Aussagen um dich.

Lass erstmal übliche Allergien/Unverträglichkeiten (Lactoseintoleranz, Zöliakie, Fructosemalabsorption etc) überprüfen und vielleicht nochmal in richtigen chronischen Darmerkrankungen (z.B. Morbus Crohn) und dann kannste mal weitersehen.
 
18.03.2013 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bamako

Mitglied seit 28.05.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Deff,

ich habe längere Zeit im Krankenhaus verbracht, dort mußte ich Cortison und so einiges noch dazu nehmen. Jetzt wieder zu Hause will ich meine Darmflora aufbauen - denn die Gesundheit und das Wohlbefinden sitzen ganz einfach im Darm.
Über Almased bin ich auf UK - Darmflora 10 Mega gestoßen - vor 10 Tagen gekauft und angefangen. Erste Reaktion, Muskelkater im Bauch- nach 3 Tagen eine Verbesserung meiner trocknen Haut (sie ist wunderbar durchfeuchtet) meine Augen sind klar und nun das Beste zum Schluß.
Ich leide seit 14 Jahren an schweren Lebensmittelallergien, es kommt mir wie ein Wunder vor - ich kann fast alles essen. Werde mir jetzt noch Mutaflor dazu bestellen und dann auf in ein neues Leben.
Viel Glück auch dir.

Maggy
 
18.03.2013 16:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.531 Beiträge (ø5,27/Tag)

Hallo,

@Maggy,

hört sich an, als würdest du die entsprechenden Präparate verkaufen bzw eine BEteiligung erhalten!

Der DArm ist zwar der Ort, in dem Toleranz aufgebaut werden kann, aber nicht so einfach, wie du es beschreibst. DAS wäre nämlich für alle Pathogene, gegen die im Darm weiterhin eine abwehrende Immunantwort stattfinden muss (z.B. Salmonellen) ja wirklich fatal.

Was du beschreibst hört sich nicht danach an, als hättest du eine Toleranz aufgebaut:

A) 3 TAge sind viel zu kurz
B) muskelkaterartige Schmerzen sind sicher nicht mir einer Reaktion des Immunsystems im DArm verbunden.

Wenn du längere Zeit im Krankenhaus warst und dort entsprechend behandelt, sind deine "Befunde" mMn eher noch auf die dortige Behandlung zurückzuführen!

Ich finde es halt kritisch, da deine Empfehlungen u.U. eher schaden als nützen, da sie möglicherweise von den wirklichen Problemen und einer effektiven BEahndlung abhalten.


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
18.03.2013 17:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bamako

Mitglied seit 28.05.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Anne,
weder verkaufe ich - noch bin ich bei Almased in irgendeiner Form beteiligt. Ich habe nur beschrieben was sich bei mir nach 10 Tagen der Einnahme der verschiedenen Stämme getan hat. Ich könnte noch mehr berichten, aber das würde wirklich unglaublich klingen. Es bleibt selbstverständlich jedem selbst überlassen für welchen Weg er sich entscheidet, allerdings sollte auch jeder seine positiven ... Erfolge mitteilen dürfen. Die Darmflora ist wirklch ein Organ der Ursachen.

Lieben Gruß

Maggy
 
18.03.2013 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.531 Beiträge (ø5,27/Tag)

Pfeil nach rechts Die Darmflora ist wirklch ein Organ der Ursachen. Pfeil nach links

die DArmflora ist kein Organ, Wir leben in ymbiotischer gemeinschaft mit unserer Flora, den kommensalen Keimen.
Die helfen uns bei der VErdauung und beeinflussen unser Immunsystem.
Ist die Nahrungsmittelunverträglichkeit eine Folge einer Verdauungsstörung, die unmittelbar mit dem Vorhandensein eines bestimmten Keimes zu tun hat, KANN sich einen Wirkung innerhalb von einigen Tagen zeigen, ist aber auch selten
Handelt es sich um eine Allergie, muss erst das Immunsystem in die richtige Richtung gebracht werden, und dies geht a) nicht so einfach, b) braucht es sicher länger! Wer etwas anderes behauptet, verbreitet Wunderheilerglauben!


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de