Welche Ersatzmilch für was?

15.01.2013 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glomp

Mitglied seit 15.01.2013
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallö zusammen,

bei mir wurde vor Weihnachten eine Allergie auf Milch und Kakao festgestellt, nachdem ich schon einige Zeit von einer sehr starken Laktoseintoleranz ausging. Wenn ich in diesem Beitrag "Milch" schreibe, meine ich also alle Milchsorten, die nicht von Tieren gezapft werden.

Logische Folge: Ernährungsumstellung. Die Probleme dabei sind hier sicher vielen schon bekannt. Ich war daher recht erleichtert zu hören, dass es auch viele pflanzliche "Milch"sorten gibt. Hafermilch, Reismilch, Sojamilch, Maismilch, Kokosmilch und beliebige Kombinationen daraus, um mal ein paar Beispiele zu nennen.

Nun hatte ich ein paar Sorten pur durchprobiert und auch mal versucht, einen Pudding mit Puddingpulver mit "Sahnegeschmack" zu machen. Als Milchkomponente wählte ich zunächst einen Mix aus Soja und Hafermilch und beim zweiten Versuch reine Reismilch. Beides war.. naja.. der Geschmack könnte besser sein. Natürlich erwarte ich nicht, dass die Sachen genauso schmecken wie "früher", aber bei der Reismilch hatte ich z.B. das Gefühl, dass der Reisgeschmack als solcher sehr stark durchkam und das ist ja eigentlich nicht Sinn der Sache.

Naja und nun bin ich etwas durcheinander. Vielerorts liest man "Such dir eins aus, man kann alles beliebig ersetzen", aber gleichzeitig auch, dass einige Sachen wieder doch nicht so gut funktionieren. Sojamilch ist dann auch nochmal so eine Sache, weil man als Milcheiweißallergiker ja manchmal auch davon nicht so viel verträgt.

Daher nun meine Frage an euch, liebe Chefköche:
Welche Milchsorte eignet sich denn nun für welche Art von Gericht? Was passt besser zu Kuchen oder Keksen, ohne mit dem Eigengeschmack zu sehr zu stören? Was ist für deftige Gerichte geeignet, in denen man für eine Soße zum Beispiel Creme fraîche oder saure Sahne verwenden würde?

Was für "Milch" verwendet ihr?


LG, Glomp
 
15.01.2013 23:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Knedele

Mitglied seit 17.04.2012
1.768 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo,

ist jetzt nicht böse gemeint, aber wenn du schon sagst dass die der Pudding mit der alternatien Milch nicht schmeckt, wieso verzichtest du dann nicht einfach auf solche Gerichte wo du unbedingt Milch brauchst, wie jetzt der Pudding?
Natürlich wirst du nicht immer Ausweichen können, aber wenn du für dich kochst würde ich mir sicherlich nicht das Leben schwer machen.

Ansonsten schaue dich in Foren für Veganer um, die wissen genau welchen Ersatz man am besten wo und für was verwendet.

Lg Sarah
 
15.01.2013 23:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glomp

Mitglied seit 15.01.2013
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Sarah,

ich versuche bereits möglichst solche Gerichte einfach auszulassen. Aber durch die zusätzliche Kakaoallergie, gibt es neben Obst und Gummibärchen kaum noch Süßkram, den ich essen kann, weder als Dessert noch als Zwischenmahlzeit. Von daher möchte ich es bei allem, was irgendwie gehen könnte, zumindest mal probieren und vor allem nicht gleich aufgeben. Gerade Pudding war mir eigentlich immer das Liebste vor der Diagnose.

Ins Veganerforum schauen ist natürlich auch eine Idee, wobei da ja auch eine Menge Sachen ersetzt und variiert werden, die ich eben noch wunderbar vertrage. Daher hab ich meine Anfrage auch eher hier hin gestellt. Soweit ich das verstanden hab, geht es hier ja um Nahrungsmittelallergien und wie man damit zurecht kommt. Sollte es völlig unpassend sein, kann der Thread natürlich auch gerne verschoben werden.

LG, Glomp
 
15.01.2013 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glomp

Mitglied seit 15.01.2013
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

Nachtrag (keine Editfunktion?): Der Pudding ist aber natürlich nur ein Beispiel, bei dem ich eben schon rumprobiert habe.
 
16.01.2013 00:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Knedele

Mitglied seit 17.04.2012
1.768 Beiträge (ø1,93/Tag)

Hallo,

nein editfunktion gibt es leider nicht. Welt zusammengebrochen

Vieleicht kann dir der User Hans60 weiterhelfen, der hat echt eine Wahnsinssammlung für jegliche Art der Intollernaz. Viele Rezepte findest du auch auf seine Homepage, die du üer sein Profil findest, ansonsten hat er auch recht viele Rezepte hier im CK.

Ich verstehe dich auch total, es ist nicht einfach alles Gewohnte zu ändern.

Bei Sahne kenn ich eigentlich nur die von Alpro, weiss aber auch nicht wie die schmeckt.


Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Suche nach Alternativen, und hoffe dass du auch was passendes findest!

Lg Sarah
 
16.01.2013 00:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

auchkeinusername

Mitglied seit 17.10.2008
317 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hi!

Ich hab gsd keine Allergien, ernähre mich aber momentan nach den Prinzipien von Schlank im Schlaf wo man morgens zb keine Milhcprodukte soll. Müsli esse ich mit Mandelmilch (gibts auch von Alpro, die haben auch zb Haselnussilch mein ich, hab ich aber noch nicht probiert) , Soja is nicht mein Fall wobei ich vor Jahren mal nen fertigen Sojapudding probiert hab und ganz ok fand. Ich könnt mir vorstellen das die auch in Kuchen und so ok schmeckt, kenne aber diie Kocheigenschaften nicht. Pudding hab ich vor längerem mal (Einfach so, ich glaub uns war die Milch ausgegangen) mit (verdünnter weil sonst zu fett) Kokosmilch probiert, fand ich total lecker (Schoko und Vanille).

LG Julia
 
16.01.2013 00:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Physikerin

Mitglied seit 03.10.2011
1.220 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hi,

es gibt zB auch Minus L Milch. Reicht das fuer dich nicht aus? Die schmeckt ganz neutral. Von Minus L gibt es auch Kaese, Sahne, Latte Macchiato, Reibkaese kA was noch. Damit musst du nicht auf diese abgefahrenen Sachen zurueckgreifen.

LG
 
16.01.2013 00:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glomp

Mitglied seit 15.01.2013
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

@Sarah: Das ist mal eine wirklich ausführliche Sammlung von Rezepten. Ich glaub, da werd ich mal eine ganze Weile stöbern. Danke für den Link! :)

@Julia: Dankeschön für den Tipp! Mandelmilch und Kokosmilch hab ich so im Laden noch nicht direkt wahrgenommen, aber dann werd ich da mal die Augen offen halten. Mandeln und Kokosnüsse sind eigentlich nicht so Sachen, die ich esse, aber als Milch sie zu etwas dazu zu machen, klingt eigentlich ganz lustig. :)

@Physikerin: Eine Milchallergie ist leider keine Laktoseintoleranz. Das, was ich nicht vertrage, ist in Minus-L-Produkten in genau der gleichen Menge drin wie in normaler Milch auch. Trotzdem danke für den Tipp.
 
16.01.2013 00:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Physikerin

Mitglied seit 03.10.2011
1.220 Beiträge (ø1,1/Tag)

Hi,

das wusste ich nicht. Sorry,
aber kennst du:
mitohnekochen.com/milchfreie-rezepte/1/

oder kochen-ohne.de/rezepte/rezepte-ohne-milch.php

?

LG
 
16.01.2013 08:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
6.487 Beiträge (ø3,71/Tag)

Hallo!

Magst Du Marzipan? Dann würde ich Dir auch die Mandelmilch nahelegen. Schmeckt lecker mit Kaffee (also, als Pudding. Oder im Kaffee). Ich bin zwar kein Allergiker, aber mag das ganz gern. Vielleicht machst Du Dir auch mal selber eine vegane Milch? Meist schmeckt es schon besser, weil man es selbstgemacht hat Na!

LG Mina
 
16.01.2013 09:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Finlon

Mitglied seit 05.01.2010
6.487 Beiträge (ø3,71/Tag)

P.S.: Du kannst natürlich auch Fruchtpudding machen. Also statt Milch Saft nehmen. Lecker mit Maracuja, Kirsch, Orange,...

Und statt Obst und Gummibärchen kannst Du doch auch süßes Gebäck essen. Alles auf Biskuitbasis ist milchfrei und bei Gebäck das Butter enthält kannst Du stattdessen Alsan-S nehmen. Statt Milch wieder Saft oder Milchersatz oder Kaffee...
 
16.01.2013 09:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tapasmama

Mitglied seit 01.04.2008
151 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

im Bio-Laden gibt es Carob. So weit ich weis, ist das ein Ersatz für Kakao. Mein Sohn hatte jahrelang Allergien gegen Milch und Ei, da habe ich viel aus einem GU-Backbuch gekocht ("Backen ohne Milch und Ei") , da wurde das als Ersatz erwähnt, wie es schmeckt, weis ich allerdings nicht.
Bei Milcheiweißallergie musst Du allerdings auch bei Sachen aufpassen, wo man nicht unbedingt Milch drin vermutet: div. Wurstwaren, Fertiggerichte, Brote (so setzt z.b. unser Bio-Bäcker den Sauerteig mit Buttermilch an zum Heulen ).
Gewöhn Dich dran, alles nachzufragen und das Kleingedruckte zu lesen Lächeln

Ciao
Tapasmama
 
16.01.2013 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lalaithwen

Mitglied seit 26.05.2006
1.022 Beiträge (ø0,33/Tag)

Moin,

also ich benutze täglich die Sojareismilch (von Aldi) für meinen Kaffee und mag die mittlerweile auch recht gerne.
Für Süßspeisen würde ich allerdings eher die "Nuss"milchsorten nehmen, oder Hafer. Hafermilch kann ich mir auch gut zum Kochen vorstellen, Sojamilch geht, Reismilch find ich zum Kochen ganz schlimm (auch die besagte Sojareismilch find ich da nicht so toll).

Es gibt ja diverse Sahnesorten (Soja, Hafer, Dinkel... ), da würde ich mich an Deiner Stelle einfach mal durchprobieren. Wenn Du sie allerdings aufschlagen willst, dann gibt es da nur ein oder zwei Sorten, glaube ich.

Und dann gibt es ja auch diverse Sojapuddings und -joghurte. Der Sojajoghurt kommt mir allerdings noch Hitzeunbeständiger vor als normaler Joghurt. Und ich würde da auch durchtesten, ich finde, die schmecken doch sehr unterschiedlich.

Tabletten sind übrigens auch meist auf Laktosebasis, da muss man auch ein bisschen aufpassen. (Zur Rubrik "Sachen, wo man nicht dran denkt/ es nicht erwartet".)

Ich glaube, im Prinzip ist es allerdings am Besten, wenn Du Dich da selbst durchprobierst. Geschmäcker sind ja sehr unterschiedlich. Was sich vermutlich am deutlichsten bei Hefeschmelz zeigt, bei dem scheiden sich die Geister. (Also ein Hefeflockenbrei, der zum Überbacken genutzt werden kann.)

Viele Grüße und vorallem viel Spaß am Ausprobieren hoffentlich ohne zu große Frustrationsanfälle,
Laith
 
16.01.2013 11:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AnnelieViola

Mitglied seit 29.12.2007
947 Beiträge (ø0,38/Tag)

Hallo,
habe auch alle "Milchen" durchprobiert und letztendlich bin ich bei der Hafermilch gelandet. Sie passt meiner Meinung nach sehr gut zu allem, wo Milch "im Teig" ist: also Pfannkuchen, Kuchen, Muffins, Omlett,Kaiserschmarrn,...
Aber auch für weiße Saucen zu Gemüse.

Als Ersatz für Sahne in Saucen nehme ich Hafersahne (z.B. von Oatley, Bioladen).
Kokosmilch nehme ich nur bei thailändischen Gerichten und Kürbissuppe.
Aber vielleicht schmeckt ja daraus ein Kokospudding?

Du solltest mal probieren, ob Du Produkte von Schaf und Ziege verträgst. Bei mir funktioniert das.

LG
AnnelieViola
 
17.01.2013 03:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Car-ina

Mitglied seit 10.02.2010
203 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hi

Pudding klappt besser mit den fetteren Milchsorten, Mandel, Kokos, etc.

Nur Sahnepuddingpulver würde ich wohl am ehesten mit Mandelmilch probieren.
Vanillepudding überdeckt etwas den anfangs gewöhnungsbedürftigen Geschmack von Pflanzenmilch, echte Vanille ist besonders lecker.

Die Hafersahne von Oatly ist sehr geschmacksneutral, mit beliebiger nicht so fetter Pflanzenmilch auf die 500ml gestreckt, wird der Pudding finde ich weitaus cremiger, als nur mit Reis oder Hafermilch.
Klappt auch mit einem Päckchen Mandelsahne oder einer minidose Kokosmilch.

Ansonsten kann ich nur sagen das du dich durchprobieren musst.
Nicht jede Reismilch schmeckt intensiv nach Reis, ich hatte schon Sorten die wie Wasser waren, komisch schmeckten etc.
Ich hab bestimmt ein dutzend Sorten probiert, bevor ich eine Reismilch und eine Reis- Mandelmilch gefunden habe die mir schmeckt. Anderen Leuten schmeckt Hafermilch wieder besser, da fand ich die Kölln noch am leckersten.

Zum neutral kochen nehme ich Reismilch, für süße Sachen wie Pudding Reis-Mandelmilch, wenn ich eine dickere Sauce haben will nehme ich Hafer oder Reissahne.
Creme Fraiche oder saure Sahne kann man kaum ersetzen, die cremigkeit bekommst du mit Hafersahne halbwegs hin, ich nehme auch manchmal neutralen Sonnenblumenkernaufstrich von Zwergenwiese zum kochen.
Säure musst du selber reinbringen, Tropfen Zitrone, bisschen milden Essig, je nachdem was besser zum Gericht passt.
Aus Soja gibts Joghurt das ist momentan soweit ich weiß das einzig saure pflanzliche "Milchprodukt" aber wie du schon sagtest wenn du Milcheiweiß also Casein nicht verträgst ist Soja auch ne heikle Sache.
Ich vertrag beides gar nicht.

Ich wünsch dir viel Geduld, mit der Zeit gewöhnt man sich daran.

Schau mal in Reformhäuser was es so alles an Alternativen gibt und google nach veganen Online Shops, da gibt es mittlerweile eine Riesenauswahl.

LG Carina
 
01.12.2013 22:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleines-chaos

Mitglied seit 16.02.2013
48 Beiträge (ø0,08/Tag)

ich empfehle, so am Rande, Reismilch im Müsli.
Schmeckt mir persönlich deutlich besser wie das "Original" mit Kuhmilch!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de