Glutenintoleranz, Histaminintoleranz uvm - hat jemand da noch Rezepte?


Mitglied seit 23.05.2011
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo an die chefköche hier!

ich habe ein problem oder besser gesagt mehrere Jajaja, was auch immer! . Ich bin intolerant auf

nüsse
milcheiweiß
ei
laktose
Gluten
weizen im allgemeinen
hefe
glutamat

histamin


und einiges mehr. aber diese palette reicht ja erstmal Na!.
ich habe mich ja wirklich an alles gewöhnt und habe gut gelernt mich danach zu ernähren und koche sehr gut danach (dank chefkoch.de Na! ). aber nun wurde eben noch eine histaminintoleranz festgestellt.
jetzt weiß ich überhaupt nicht mehr was da noch übrig bleibt BOOOIINNNGG.... zum kochen!

hat jemand auch so viele intoleranzen?? und kann mir noch rezepte nennen? (und auch gerne therapieverfahren ob und wie man das wieder los wird).

wen es interessiert was man alles meiden muss/soll, kann sich gern hier mal umsehen:

>Link von Admin entfernt<

da bleibt echt nichts mehr übrig und leider reagiere ich auf so ziemlich alles. mit medikamten und der damit verbundenen symptomunterdrückung fahre ich mehr oder weniger gut, was allerdings auf die letzten 25 jahre viele nebenwirkungen mit sich gebracht hat.
ich will gern schwanger werden und daher von den medikamenten wegkommen.

hat jemand das gleiche und kann mir helfen? es gibt ja hier schon viele "allergiker"rezepte, aber natürlich immer entweder oder und nicht alles auf einmal. ist ja auch kaum alles unter einen hut zu kriegen.

für tipps bin ich auf jeden fall dankbar!

liebe grüße, lunamia OH TANNE...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2011
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich bin natürlich an einem austausch mit gleichgesinnten interessiert!! ich bin echt frustriert, dass ich jetzt nicht mehr weiß wie ich mich noch ernähren soll ohne vom fleisch zu fallen. und dabei würde ich mich gern vegetarisch ernähren, aber nahezu alle nichttierischen eiweißquellen sind tabu, soja auch, erbsen, bohnen etc.
wennich einen plan hätte wie ich noch kochen und backen kann jetzt wäre der erste schritt ja schon mal getan. vllt kann ich dann ja supplemente dazunehmen. wobei, sind die dann verträglicher? man weiß es nicht...
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.12.2005
30.447 Beiträge (ø6,98/Tag)

Hallo zusammen!


Der user hans60 hat ganz viele rezepte in seinem Profil!

Einfach mal stöbern.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2010
319 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hi

Das ist natürlich ne ganze Menge.

Ich hab ne histaminintoleranz und vertrag kein milcheiweiß

laktobase.de ist ein super Forum, da sind Leute die Teilweise nur 10-15 Lebensmittel essen können weil sie so viele Intoleranzen und Allergien haben.

Hülsenfrüchte sind bei HI problematisch, ich kann mal Linsen oder weiße Bohnen essen oder mal ein Lupinenfilet aber täglich würde das auch nicht gehen. Hast du denn gemerkt das dir die Hülsenfrüchte Probleme machen? Ich mein jedes Böhnchen ein Tönchen aber andere Symptome?

Ei verträgst du komplett nicht? Allergie? Ansonsten kannst du mal probieren nur das Eigelb zu essen, das Eiweiß vertragen viele mit HI schlecht.

Nüsse nur die richtigen Nüsse oder auch kerne? Sonnenblumenkerne etc. haben auch etwas Eiweiß.

Ernährungstagebuch ist finde ich immer hilfreich, gerade bei Histaminintoleranz liegt bei jedem die Toleranzgrenze wo anders.
Manche vertragen gar nichts, manche können Sachen essen die mich umhauen würden, Sicher nicht! dafür vertrag ich zum Beispiel Weizen Problemlos und auch ein bisschen Weißweinessig und Brot mit Natursauerteig.
Ist leider nicht so klar als wenn man sagt ich vertrag kein Milcheiweiß.

Ansonsten würde ich bei Kinderwunsch einen Gynekologen suchen der sich mit Ernährung auskennt und mit dir eventuell nötige Suplimentierung auswählt oder dir ne gute Ernährungsberatungstelle nennen kann.

LG Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2011
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo ihr lieben,

vielen dank schon mal für eure tipps. ja, sonnenblumenkerne etc gehen auch nicht. meine symptome sind teilweise recht diffus. kopfschmerzen, bauchschmerzen (kann von vielen dingen kommen), aber das schlimmste ist: so krasses sodbrennen, dass es mir schon die speiseröhre über die jahre total angegriffen hat. und das ist ja recht gefährlich (krebs). ich kann rein gar nichts essen, ohne dass mir die säure in den hals schießt. immernoch, trotz einstellung auf gluten und so. nur die bauchschmerzen habe ich weg bekommen. da das sodbrennen (und hautjucken, flush...) noch genauso anhält, kam mein doc auf histamin. jetzt muß ich den körper wohl noch runterbringen/"reinigen" mit der diät bevor ich mich traue ohne medikamente zu essen.

ich werde mir das forum gleich mal ansehen. den hans60 habe ich mir damals schon mal angesehen, da werde ich auch nochmal stöbern.

ich habe schon 12 kilo abgenommen durch meine unfreiwillige diät. einerseits ganz ok, mager bin ich noch nicht, aber ich wenn das so weitergeht... und ich mache mir halt sorgen, weil ich vitamin- und eiseninfusionen brauchte. wenn ich jetzt kaum noch was essen kann, wie soll ich da dann ein baby im bauch ernähren? naja, wird schon irgendwie hoffe ich...

LG lunamia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2010
319 Beiträge (ø0,11/Tag)

Morgen!

Wegen dem Sodbrennen hast du schonmal ne magenspiegelung machen lassen? Eventuell schließt der Muskel von Speiseröhre zum Magen nicht richtig? Oder du hast allgemein zuviel Magensäure?
Das du bei jeder Mahlzeit Sodbrennen hast finde ich deutet nicht unbedingt auf eine HI hin, eher die Nesselsucht und Flush.
Magenschoner/ Protonenpumpenhemmer hast du schonmal probiert? ist ja nicht gut wenn du ständig mit Sodbrennen kämpfen musst.

Außerdem würd ich Blut abnehmen gehen um die Histaminintoleranz zu bestätigen.
großes Blutbild steht bei Kinderwunsch denke ich sowieso an da kannst du gleich paar Tropfen mehr hergeben Na!

LG Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 23.05.2011
13 Beiträge (ø0,01/Tag)

hallo carina,

ja das habe ich alles schon mehrmals hinter mir. in den jahren 6 magenspiegelungen und einige ph-metrien zur messung der säure.
ich habe das internet durchegwühlt und da stand sodbrennen auch immer als symptom. mir gehts ja auch besser, wenn ich mich an die diät halte. ich habe schon so viel geld in die verschiedenen untersuchungen gesteckt... da meinte mein arzt, ich soll erstmal über die weitere diät austesten, ob es dann besser geht. aber ich denke ich werde doch noch den histamintest machen lassen, auch wenn es durch die symptome schon recht klar scheint.
ein nahrungstagebuch habe ich auch schon geschrieben. da kommt raus, dass ich puren reis und kartoffeln ganz gut vertrage, aber sobald irgendetwass würziges, etwas mit hefe, eiweiß, bohnen oder sonstwas dazukommt, geht dieses verdammte sodbrennen sofort los. am besten ist einfach nur wasser trinken. das habe ich mal eine woche gemacht, weil ich es einfach leid war mit dem essen und es ging mir sooooo gut! aber das geht ja nicht. ich will ja meinen körper und stoffwechsel nicht kaputt machen traurig. ich werde im januar nochmal alles testen lassen was meinem doc noch einfällt. wenn ich irgendwann mal beschwerdefrei bin schmeiß ich ne party Na!.

ich werde es demnächst mal mit bioresonanz ausprobieren. kenne jemanden, der erfolg damit hatte. ich werde dann berichten!

liebe grüße euch allen! Lachen
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine