histaminintoleranz


Mitglied seit 08.11.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute.
Habe mich soeben neu angemeldet.
Ich habe eine Laktose-und Histaminintoleranz
und würde gerne wissen,wie bei anderen die Histaminintoleranz
festgestelt wurde?
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 19.12.2010
1.567 Beiträge (ø0,62/Tag)

Hallo und willkommen!

Meinst Du das Verfahren der HI-Feststellung mit der Frage danach, wie die HI festgestellt wurde?

LG und hoffentlich passende Auskunft,
Simone
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 18.06.2005
13.955 Beiträge (ø3,08/Tag)

Hallo!

Würde mich jetzt auch interessieren: Willst Du wissen, wie Betroffene das erstmal an sich bemerkt haben ... willst Du das labortechnische oder sonstige Testverfahren geschildert bekommen ... oder worauf konkret zielt Deine Frage hier ab? na dann...

Im Übrigen ist das hier ja kein medizinisches oder gesundheitliches Forum - wenn Du Dich also extra wo für diese Frage anmeldest, würd ich Dir also eher ein solches empfehlen. Vorschlag / Idee

Oder gehts dann doch eher darum, was man dann noch essen darf oder so? na dann...


Sonnige Grüße vom Bäumchen
Herzlich Willkommen in der Gruppe der Kräuterbegeisterten (+ Gewürze, Wildfrüchte, Blüten)
histaminintoleranz 1244440610
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen

Meine Heilpraktikerin hat bei mir HI festgestellt, doch mein Hausarzt sagte, es gäbe

keinen Test für HI. Wenn ich über meinen Arm fahre und ein roter Streifen würde

sichtbar, dann wäre es HI.

Deswegen meine Frage.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2010
319 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hi

Und wie hat die Heilpraktikerin HI festgestellt?
Den hausarzt würde ich wechseln, Kopfschüttel

Es gibt einen Bluttest und einen Urintest wobei der Bluttest wohl mehr verbreitet ist.
Auch ein Pricktest kann einenn Hinweis auf eine HI geben.
Wichtig ist das du nicht histaminarm isst vor den Tests sonst könnten die Tests falsch ausfallen.
Manchmal kommt es auch vor das der DAO Wert normal ist man aber trotzdem typische HI Symptome hat.

Was hast du denn für Symptome?

Schau mal hier steht alles über HI.
http://www.histaminbase.at

LG Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Carina

Wie der Test von der Heilpraktikerin heißt ,weiß ich leider nicht.

Aber wenn ich was histaminreiches gegessen oder getrunken habe,

tun mir alle Zähne weh,meine Lippen und Zunge fühlen sich an wie aufgeqwollen,

in der Nase kribbelt es , manchmal habe ich Herzrasen und Kopfschmerzen.

Und denoch gibt es Tage, da geht es mir super gut. Dann denke ich es ist vielleicht doch nicht ganz so schlimm.

LG karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2010
319 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hi

Ich würde mir ein Labor suchen das den Bluttest macht und ein Ernährungstagebuch führen, wo du genau aufschreibst, was, ungefähr wieviel und wann du gegessen hast.
Zusätzlich die Symptome mit Uhrzeit.

Magen Darmprobleme hast du keine?
Könnte eine HI sein oder auch Allergien, vor allem weil die Zunge anschwillt solltest du das unbedingt untersuchen lassen.
Bei Allergien kommt es ja durchaus schonmal zu Atemprobleme weil Zunge und Rachen anschwellen.

Histamin kann sich langsam aufbauen.
Ich kann zum Beispiel mal Pilze essen oder mal eine Portion Spinat aber nur wenn ich die Tage davor und danach streng Histaminarm esse.

Bei uns Frauen spielt auch die Periode eine Rolle, paar Tage davor und währendessen bin ich viel empfindlicher beim essen.

google einfach mal nach Labor und Histaminintoleranz und deine Stadt.

LG Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 08.11.2011
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Carina

Vielen Dank für Deine Tipps.

Ich werde mich auf die Suche nach einem anderen Arzt machen.

Und schauen,was alles dabei heraus kommt.

Magenprobleme habe ich mehr, als Darmprobleme und seit ich alles Laktosefrei esse,

habe ich auch weniger Probleme damit.

LG Karin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2010
319 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hi

Gern geschehen.

Vielleicht findest du ja einen guten Allergologen, wünsch dir viel Glück!

LG Carina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 27.12.2011
47 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi Karin!

Ich hab auch LI und HIT, wurde bei mir über Bluttests festgestellt.
Ich hatte massive Magen/Darmprobleme (richtig arge Krämpfe, ständig Verstopfung oder Durchfall, fast dauernd Übelkeit, Kurzatmigkeit/Beklemmungsgefühl in der Brust, Migräneattacken, Menstruationsbeschwerden und manchmal rote Flecken bzw. richtig fiese Pickel).
Seit ich die Diagnose bekommen hab, hab ich ein Ernährungstagebuch begonnen und erweitere alle paar Tage meine "Positiv/Negativ-Liste" mit Nahrungsmitteln, die ich vertrage oder eben nicht.
Es gibt zwar im Netz jede Menge Listen, was man essen darf/sollte und was nicht, aber jeder reagiert anders, drum würd ich mich nicht wahnsinnig machen lassen. Wirst sehen man findet relativ bald einen guten Mittelweg, was man essen kann und was nicht.


Viel Glück und LG
Lilith
Zitieren & Antworten
Antwort schreiben

Partnermagazine