Histaminintoleranz

zurück weiter

Mitglied seit 02.01.2008
7 Beiträge (ø0/Tag)

Wer hat ähnliche Probleme wie ich? Keine Hefe, keine Räucherwaren, keine Fertigprodukte,? traurig Würde mich über Rezeptideen freuen.....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2005
18.334 Beiträge (ø4,13/Tag)

Hallo kenzo99,

herzlich willkommen hier beim CK ! hechel...
Wir haben hier auch ein Forum "Allergien und Unverträglichkeiten" - guck doch mal da rein, da könntest Du ein bischen was finden.

Liebe Grüße - Allegro
Histaminintoleranz 1531561608
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich habe auch eine Histaminintoleranz, ich vertrage z.B. auch keine Ananas, Kiwi...
Viele Rezepte für HI kannst du auch unter allergico.net finden!
Hoffe du findest was passendes! Lachen
Liebe Grüße deine geny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.10.2007
361 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Kenzo,
kein Grund zum Verzweifeln, am besten du kaufst dir erstmal ein Buch und informierst dich ganz genau, was das heißt und wie du persönlich damit umgehen willst.
Ich hab erst ein Monat lang versucht mich nach der Das-ist-jetzt-alles-verboten Liste zu ernähren und bin kläglich gescheitert.
Dann hab ich mich genau informiert, 2 Bücher gekauft und jetzt weiß ich wie ich mich verhalten soll, was ich durch was ersetzen kann ohne dass ich groß an Lebensqualität verliere.
Ich habe jetzt 4 Wochen Ausschluss Diät hinter mir und versuche jetzt mich langsam an meine Toleranzschwelle heranzutasten. Manchmal nehme ich ein Pellind und wenn ich gar nicht anders kann (ich muss beruflich oft essen gehen) dann schon mal eine richtige Antihistamin Tablette.

Mein Lieblingsrezept: Gnocchi mit Brokkoli
http://www.chefkoch.de/rezepte/136291058882326/Gnocchi-mit-Brokkoli-und-Schinkenwuerfel.html
Schmeckt super und ist Histamin frei!
Ich hab den Schinken auch schon mal weggelassen und dafür noch Zwiebel rein, schmeckt auch toll.
Küsschen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.05.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

hi,

hab seit ca. 2 wochen die bestätigung, dass ich histamin intolerant bin. traurig
warum ist schinken histaminfrei? ich lese diesbezüglich immer widersprüchliches.

darf ich nur gekochten schinken essen? gibt es da bekannte namen?

lg marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.10.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallöchen,bin neu hierund habe HI und LI.
Schinken ist tatsächlich nicht histaminfrei,das hängt mit seiner Reifezeit zusammen.Da roher Schinken länger reift,ist er viel schlimmer als gekochter.Du mußt alles meiden was sozusagen "gewollt vergammelt" ist.Es gibt eine sehr interessante Internetseite für Nahrungsmittel_Unverträgliche:www.libase.de
Da kannst du dich schlau machen_dauert nur seine Zeit.Rezepte findest du da auch.Nachdem ich da alles abgegrast habe,suche ich nun hier nach interressanten Rezepten,damit Essen nicht zur langweiligen Routine wird.Aber hier gibts für uns nicht allzu viel-vielleicht ändert sich das ja noch.Kannst mich gerne fragen,wenn du was wissen willst.Habe mittlerweile gelernt,damit ganz gut zu leben-war mal fast arbeitsunfähig durch HIT und kein Schwein von Arzt hat mich ernst genommen.Da wirst du schnell in die Psychoecke mit geschoben....
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,
ich habe auch eine Histamin Intoleranz,war gestern beim Doc und der hat mir ne Liste mit Lebensmittel ausgedruckt wo der Histamingehalt draufsteht und ich soll das jetzt mal austesten, außerdem soll ich 3xtäglich Pankreatin 20 000 Tbl.nehmen.Schaun wir mal ob das ganze was bringt ich leide unter ständigen Durchfall, Zölliakie wurde ausgeschlossen(hab ne Stuhlprobe gemacht die negative war).
Gruß Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.05.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

auf libase findet man auch eine sehr gute liste mit allen lebensmitteln, auch getränken, die man meiden sollte.

was ist pankreatin?

lg marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,
Pankreatin ist ein Medikament zum Ersatz von Verdauungsenzymen der Bauchspeicheldrüse.

Gruß Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

auch bei mir wurde eine Intoleranz gegen Histamin festgestellt...das war ziemlich erschreckend, denn ich wusste gar nicht, wie ich damit umgehen sollte. Vor allem bin ich besonders viel unterwegs und kann meistens nicht selber kochen... da muss ich schon sehr darauf achten, was ich wo essen darf und was nicht. Wichtige Infos habe ich aber im Netz unter delicardo gefunden und zwar für Leute, die viel auswärts essen müssen. Da kann man sich doch tatsächlich eine Karte zusammenstellen lassen, damit man im Restaurant keine Speisen mit Histaimin usw. bekommt....Wie helft ihr euch denn, wenn ihr unterwegs seid?


Liebe Grüße, K.
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 25.09.2008
187 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

auch ich habe eine Histaminallergie.

Ich darf keinen Käse, Spinat, Salami, Tomaten auch keine eier.

Ich habe 14 jahre gebraucht bis mann es festellte bei mir.

Ich komme sehr gut damit zurecht seid dem ich weiß was ich nicht mehr darf.

Tomaten habe ich ausgetestet wollte es nicht glauben aß sie sehr gerne aber es stimmt jedes mal wenn ich sie aß gekamm ich Migräne und musste mich übergeben.

Ich nehem immer essen mit mache mir selber salate und backe Muffins eingenes Rezept entwickelt ohne Eier.

Da ich nicht immer hier bin oder das Rorum finde kann mann mir ja bei Fragen eine KM schicken.

LG sunny
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.05.2008
47 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi!

Mir geht es inzwischen wieder besser. Ich esse wieder histaminhältige Nahrungsmittel und ich spüre (wenn nur wenig) nicht sehr viel.

Ich kann allerdings bisher noch immer keinen Käse essen, Prosciutto und Nüsse vertrag ich auch noch nicht. In kleinen Mengen geht aber fast alles wieder.

Der Arzt hat das Okay gegeben, dass ich einfach ausprobieren soll und dann eh merke, was mir gut tut und was nicht.

lg marie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 25.09.2008
1.326 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Marie,
auch ich habe HIT, mein Arzt hat auch gesagt ich soll ausprobieren was mir gut tut und was nicht, ich finde es sehr schwer auf alles zu achten. Habe jetzt ein Buch gefunden, wo alle Lebensmittel drin stehen die man essen darf und welche nicht.Da ich keine Werbung machen will, kannst du mir ja ne Mail schicken und dann sag ich dir wie das Buch heißt.
Gruß Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.02.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallöchen Kerstin,

ich finde es ja erstaunlich, dass dein Arzt einfach sagt, du sollst einfach mal ausprobieren.....d.h. Du testest jetzt deine Grenzen aus? Das ist ja spannend.....Gehts Du dann auch wieder "ganz normal" auswärts essen? Das interessiert mich so, da ich es unglaublich genieße, abends mit Freunden gemütlich in einem Restaurant zu sitzen, aber ich mich das kaum noch getraut habe, bevor ich meine Foodcard hatte...... Du machst das weiterhin? Viele Grüße, K:
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.02.2009
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich hab eine Freundin, die hat auch eine Histamin-Intoleranz. Bei ihr wurde HI letztes Jahr festgestellt. Das war ziemlich schlimm für sie, weil sie gerne Alkohol trinkt, raucht, sich zuhause von fast nur Fertigrichten oder am Abend Brot mit Käse oder Wurst aß und ziemlich viel essen geht.
Das gute an der HI war, dass sie sich gesund ernähren musste wodurch sich schon abgenommen hat und heute besser aussieht als von einem Jahr.
Fürs essen gehen hat sie seit neuestem eine delicardo foodcard. Da steht drauf, was sie nicht essen darf und was sie essen darf. Die gibt sie bei Bestellung dem Kellner und damit ist für die das thema "Was kann ich noch essen" eigentlich vorbei.
Übrigens geht es ihr heute nach einem Jahr viel besser. Am Anfang, hatte sie bei Diätfehlern sofort einen Blähbauch, Krämpfe und Durchfall. Wenn Sie heute mal ein Glas Wein trinkt, ist es nicht so schlimm. Aber viel trinken ist vorbei

Gruß
S
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine