Mehlspeisen ohne Milch ohne Zucker ohne Weizenmehl

01.07.2005 10:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

HeikeSan

Mitglied seit 01.07.2005
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen!

Kann ich meinem Freund, der keine Milch (Ziegenmilch geht) und keinen Weizen verträgt und auch noch Zuckerkrank ist, noch eine Süssspeise zubereiten?

Nachdem ich in der Küche nicht die Beste bin suche ich einfach Blech-Kuchen-Rezepte.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Danke, Heike
 
01.07.2005 14:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

giftzwiebel

Mitglied seit 28.10.2004
2.794 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hallo Heike,


Eigentlich kannst du dir jedes Rezept abwandeln , das es dein Freund essen darf.
Statt Weizenmehl nimmst du Dinkelmehl , statt Milch Sahne+Wasser , oder nur Wasser. Und den Zucker kannst du durch Süßstoff oder Honig ersetzten (ich würde lieber Honig nehmen, denn Süßstoff ist ,wenn man sich mal näher informiert , gar nicht so gut für Diabetiker).

Mir schmeckt ein Dinkel-Apfeluchen mit Honig und Nüssen immer sehr gut.

Guck dich doch einfach mal bei den Blechkuchen um Lächeln


Liebe Grüße
Miriam
 
05.07.2005 15:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

D.K.

Mitglied seit 17.01.2002
59 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Heike,
da fällt mir noch was ein, also Vorschlag / Idee
2 Tassen Rohrzucker
3 1/2 Tassen Buchweizenmehl
1 Tasse Öl
1 Tasse Selters
1 Päckchen Backpulver
1 Schuss Zitrone

Aus den Zutaten einen Teig rühren. Auf ein hohes Kuchenblech geben und bei 225 °C ca. 15 Minuten backen.
Eignet sich auch für Muffins oder als Rührkuchen. (Backzeit verlängert sich entsprechend) Kann beliebig belegt werden oder mit Kakao oder Schokostückchen verfeinert werden. Auch eingefärbt in drei Farben als Papageienkuchen könnte er sich gut machen. Nach dem backen, erkalten mit Puderzucker oder Zucker-, Schokoglasur bestreichen - kann aber auch weg gelassen werden.

LG
Doreen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de