Wer hat Erfahrung mit 10 Weeks Body Change Programm von Detlef D. Soost?

19.09.2012 19:27

cinderella2005

Mitglied seit 10.05.2008
13 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

hat jemand Erfahrung damit, hört sich interessant an und die Vorher-/ Nacherbilder sind echt gut (wenn Sie echt sind)

Würde mich über eure Antworten freuen.

Gruß
Dana
19.09.2012 19:37

Tatzlwurm

Mitglied seit 27.05.2007
8.928 Beiträge (ø2,62/Tag)

Hallo Cinderella,

mit käuflichen Abnehmprogrammen habe ich zwar keine Erfahrung aber ich möchte wetten, auch dieses funktioniert wie viele andere.

Liebe Grüße
Tatzlwurm
_______________________________________________________________
"Glaubet den Lehrern nicht, glaubet den Büchern nicht, glaubet auch mir nicht -
glaubet nur das, was ihr selbst sorgfältig geprüft und als euch und anderen zum Wohle erkannt habt."
Buddha
19.09.2012 19:43

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
23.895 Beiträge (ø7/Tag)

Hallo Dana

Die Vorher/Nachher-Bilder sehen grundätzlich immer gut aus......und auch gut sieht das Konto von D. Soost nachher aus... Na!

Es gibt keine Wunder und gesund ist das auch nicht. Lieber langsam und dafür dauerhaft und gesund.

Versuche Deine Ernährung auf gesunde, frische Produkte mit gute Fetten umzustellen und baue täglich viel Bewegung ein. Lass das Naschen zwischendruch und die Süssgetränke, dann klappt das auch und dafür musst Du nicht mal zusätzlich Geld ausgeben.

Viel Glück.

LG
smokey1
19.09.2012 21:09

SchmackoFatz3

Mitglied seit 07.08.2010
4.117 Beiträge (ø1,84/Tag)

Hallo,

wir haben in 10 Wochen 9,5 kg m und 7,4 kg w abgenommen. allerdings ein Mix aus SIS und 10WBC.

Gruß der SchmackoFatz3
20.09.2012 07:39

SchmackoFatz3

Mitglied seit 07.08.2010
4.117 Beiträge (ø1,84/Tag)

Verdient hat keiner was an uns, steht doch alles im Netz...

Gruß der SchmackoFatz3
10.11.2012 14:47

JasminKL

Mitglied seit 10.11.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Es ist ne Ernährungsumstellung, tut gut und hilft, sich gesund zu ernähren, die Lebensmittel wieder neutral zu kosten & sich dabei gut zu fühlen.

Bin bei Tag 4 angelangt und fühle mich energiegeladen & gut gelaunt, obwohl es draussen grau und nass ist.

Ich würde es im Moment zu 100% weiterempfehlen.
07.01.2013 23:53

Pie-Queen

Mitglied seit 30.06.2010
5 Beiträge (ø0/Tag)

Ist schwierig, beispielsweise kohlenhydratfrei und dazu ohne Milch- und Milchprodukte zu frühstücken, wenn man bislang Vollkornbrot und Marmelade mit Milchkaffee genossen hat.
Was geht, ist dann Ei mit Speck und Bohnen (zum Beispiel) .... aber zum Frühstück?? BOOOIINNNGG....

Wie man sich aber denken kann, geht auch bei Detlef nichts ohne Konsequenz, Disziplin und Sport.
08.01.2013 23:21

dinolino79

Mitglied seit 02.01.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

also ich bin ab heute in woche 2 - 10wbc !
ich habe schon 4 kilo abgenommen - halte mich aber absolut strikt an das programm... !!!!
das essen ist wirklich sehr lecker und ich hatte noch nicht einmal richtig hunger !!!!!!
ich fühle mich energiegeladener und einfach besser !!! ich freu mich jetzt schon auf die workouts !

meine freundin dagen ist ein echter zuckerchunky .... sie trinkt weiterhin fruchtsäfte, zucker im kaffee , brot zum chili usw.
sie hat erst 1 kilo verloren... !!!!

Ich bleib weiter drann.... das programm gefällt mir wirklich !!!! BOOOIINNNGG....
09.01.2013 11:59

diegudi

Mitglied seit 27.08.2009
52 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

@Pie-Queen

wie geht das denn Ei Speck und Bohnen kohlehydratfrei? Sicher nicht!

Wo gibt es denn kohlhydratfreie Bohnen?

LG
die gudi
09.01.2013 13:02

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo Gudi,

ich muss mich mal einmischen: Das ist nicht kohlehydratfrei, sondern frei von SCHLECHTEN KH Na!

Das ist ein Unterschied, weil Hülsenfrüchte den Blutzuckerspiegel und somit das Insulin nicht so drastisch erhöhen wie Produkte wie Brot, Nudeln, Reis, Kartoffeln und Obst.
Das Eiweiß von Hülsenfrüchte kann vom Körper besser verwertet werden.

Ich habe vor 2 Tagen auch wieder mit dem Programm angefangen, mir gefällt es gut, weil man so gut wie nie Hunger hat.
Klar hat man mal Hunger auf was Süßes, aber da muss man eben konsequent sein wie bei allen Diäten.

Einmal in der Woche darfst Du essen WAS DU WILLST!!! Auch Obst, Milch, Süßes, Alkohol etc, damit ein richtiger Heißhunger darauf gar nicht erst entsteht.

@Henriette: Vielleicht war das grade D´s Loadday, als Du ihn mit Mozartkugeln erwischt hast Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bei diesem Programm ist es schon interessant zu sehen was mit dem Körper vor sich geht. Man freut sich Tage lang auf den Loadday und am Loadday selbst hat man keinen Hunger.... BOOOIINNNGG.... Brötchen, die sons immer gemundet haben, schmecken pappig mhmmmh hmmhmhmmmmhhh , die viele Schoki, die man essen wollte, schmeckt auch nicht wirklich.... Welt zusammengebrochen

.... und das Programm wirkt Na! das ist die erste Diät, die ich wirklich durchhalten kann.

LG
Sandra
09.01.2013 16:08

keni28

Mitglied seit 26.10.2004
5.073 Beiträge (ø1,17/Tag)

Hallo Sandra,
kannst du mir - auch gerne per PN - was zu den Kosten sagen? Ich würde es schon gerne mit meinem Mann ausprobieren (noch 8 Wochen bis zum Strandurlaub Lächeln)
Und wie ist es mit dem Sport? Männe kommt gar nicht dazu, ich geh walken.

Danke und LG keni
10.01.2013 08:04

DaSabse

Mitglied seit 07.11.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Googelt doch mal nach nicodavinci.blogspot da steht vieles zu dem Program auch ein Link zu einer kostenlosen Abnehmgruppe bei Facebook wo ich auch drin bin Na!
16.01.2013 20:34

E-G-A-L

Mitglied seit 16.01.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hab im letzten Jahr 15 KG auf eigene Faust abgenommen, einwenig so wie D-Soost, also
1. Das Logi/LowCarb System funktioniert NUR wenn man auch Sport macht! (Ist eine klassische Bodybuilderdiät, einfach mal googlen und durch diverse BB-Foren stöbern, und Videos bei Youtube von Karl Ess und Flavio Simmonetti angucken)
2. Keine Milchprodukte zum Frühstück ist der größte Schwachsinn den ich je gehört habe! Z.B. Margerquark, Low Fat Hüttenkäse oder Harzer/Hand-Käse ist reines Protein warum sollte man das nicht essen dürfen!? (Mein Frühstück besteht aus Margerquark mit Kokaopulver/Zimt und Stevia (der beste Süßstoff) vll mit Sesam und ich habe annähernd ein Sixpack)
3. Du brauchst dafür echt absolut kein Geld ausgeben!!!
Einfach Primär Protein (mit möglichst wenig Fett dran), ca 2*[Wunschgewicht] und so viel Grünzeug (möglichst Roh) wie du willst und genauso Früchte (Soost verbietet Früchte, das ist auch absuluter Schwachsinn, denn Banane nach dem Training fördert die Regeneration und massiv das Wohlbefinden, guck dir dieses Video an: *Link vom Admin entfernt* Googlesuchtext --> Beste Kohlenhydrate für den Fettabbau
und dieses: Googlesuchtext --> Karl Ess Ernährungsumstellung leicht gemacht
Gesüßte Getränke, und alles mit hohem Glykämischenload (das ist Glykämischerindex*GrammKHpro100g) weg lassen.
4. In 10 Wochen ist verdammt ungesund!!!! Als Mann hat man dann garantiert einen Libidoverlust, ist meiner Meinung nach nicht erstrebens Wert Na! und zusätzlich muss man mit Krafttraining langsam anfangen, denn die Muskeln bauen sich verdammt schnell auf, aber leider die Bänder nicht, genauso die Technik kommt nicht von heute auf Morgen.
5. Besser gericht gibts auf Chefkoch Na! http://www.chefkoch.de/magazin/artikel/2084,0/Chefkoch/Ohne-Kohlenhydrate-kochen-und-backen.html

Also nimm dir Zeit Lächeln wenn du jetzt anfängst wirst du im Sommer schon eine echte Veränderung erziehlt haben, du musst dich mit deiner Ernährung beschäfigen, selbst informieren und hinten auf die Verpackungen gucken bis 120 Kcal ist ok dadrüder ist eher nicht so gut Na! und gib deinen Muskeln zeit zum Wachsen (auch als Frau, aber keine Angst vor Muskelbergen, dafür müssen Frauen Steroide nehmen) dreimal die Woche 45 Min Karfttraining sind vollkommen ausreichend.
23.03.2013 16:37

Angelika57

Mitglied seit 27.01.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, ich bin seit 5 Wochen dabei und habe 6 kg abgenommen. Mir tut es gut und ich fühle mich topfit. Natürlich könnte man es auch auf einener Faust versuchen, aber das wäre nichts für mich. Ich muß ein wenig motiviert werden. Und die Workouts sind toll. 20 Minuten sind nicht lang und dafür finde ich immer Zeit. Wie einer meiner Vorredner schon gesagt hat, am 7. Tag, wo man alles essen darf, hat man gar nicht so sehr Hunger auf Süßes, vorher war ich ein Schokoholiker, jetzt habe ich schon 3 Wochen keine Schokolade gegessen, einfach weil ich keinen Appetit darauf habe.
25.03.2013 12:55

nicolette83

Mitglied seit 28.02.2013
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hey Dana, ja ich teste es gerade, bin in Woche 7: http://www.flair-magazin.de/beauty/bikini-bootcamp/artikel/10-weeks-body-change-woche-6-der-rotwein-rausch-und-der-elterntest.html
28.03.2013 17:01

Poptart

Mitglied seit 10.03.2004
5 Beiträge (ø0/Tag)

Mein Freund hat mit diesem Programm bisher knapp 24 kg abgenommen - zwar nicht in 10 Wochen, aber moderat in ca. 7 Monaten. Ich habe 10 Wochen mit gemacht und 6,5 kg abgenommen.

Was es uns auf jeden Fall gezeigt hat ist, dass man mit einer "richtigen" Ernährung bzw. mit etwas bewussterer Ernährung und Sport funktionieren kann sein Ziel (in diesem Fall abnehmen) zu erreichen. Neu erfunden hat er das Rad damit sicher nicht, aber er gibt einem ein paar Tipps mit auf den Weg, die funktionieren. Auch das Gewicht halten ist kein Problem, wenn man seine Ernährung eben dauerhaft umstellt und sich damit beschäftigt. Wir essen auch heute wieder "normal", lassen nur eben mal vielleicht das ein oder ander KH weg oder ersetzen Sachen.

Von nichts kommt ja bekanntlich nichts :)

Und wer die Motivation benötigt, so wie wir, ist sicherlich gut aufgehoben.
01.04.2013 20:25

summer0883

Mitglied seit 01.04.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich bin frisch bei 10wbc dabei. habe mich vor zwei tagen angemeldet. ich habe lange überlegt, ob ich die 80 euro investieren soll. es ist an sich nichts neues was d! dort anbietet, aber die mischung machts und es ist wirklich gut durchzuhalten, was man anhand der rezepte usw. schon feststellen kann. ich habe mich letztendlich dafür entschieden, da mir das konzept gefällt und man jemanden "an der hand" hat.

ich finde es einfacher, wenn man grundsätzlich einen plan hat. in der umsetzung an sich ist man frei. toller mix, der wohl auch funktioniert bei den meisten und wie ich hoffe, auch bei mir Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
23.04.2013 19:03

basteluschi

Mitglied seit 27.03.2006
14 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr,

ich wollte auch kurz mal meine Erfahrungen zum Thema 10WBC aufschreiben...

Am 15.02.2013 habe ich bereits damit begonnen, keinen Zucker mehr zu mir zu nehmen. Seit ca. 2 Wochen widme ich mich nun intensiv dem Programm von Soost....ich habe meine Ernährung komplett danach ausgerichtet, mache die Übungen, zusätzliches Bauchmuskeltraining und gehe täglich ca. 4 km stramm walken (ca. 7 km/h Durchschnitt). Das Walken brauche ich mittlerweile jeden Tag, einfach den Kopf freilaufen...

Ja was soll ich sagen ? seit dem 15.02.2013 habe ich insgesamt 10 kg verloren... einiges an cm Umfang und ich fühle mich großartig... ich mache mir mehr Gedanken um meine Mahlzeiten und koche nicht einfach irgendwas, nur um satt zu werden...

Zucker fehlt mir gar nicht, im Gegenteil. Am Loadtag habe ich mal was Süßes gegessen und finde es mittlerweile eklig, da die Süße in allem extrem ist....

Ich kann das Programm nur empfehlen, und wer ein bisschen recherchiert, bekommt alle Infos auch so...

Also, weitermachen an alle die dabei sind und an alle die abnehmen möchten.... macht es, es ist topp und gesund...
23.04.2013 19:08

basteluschi

Mitglied seit 27.03.2006
14 Beiträge (ø0/Tag)

... und es hat einen grandiosen Nebeneffekt ! Als Diabetiker komme ich nun mit einer Tablette am Tag aus.... mein Ziel ist es unter anderem meine Diabetes (die nicht sooo schlimm ist) komplett zu besiegen... und dafür lohnt es sich schon extrem...
24.05.2013 08:58

schnegge1709

Mitglied seit 24.05.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Wollte auch einsteigen. Bin aber noch unschlüssig? Was mich abhält: nur Eiweiß zum Frühstück, keine Milch im Kaffee! Ohne Kaffee in den Tag geht gar nicht? Hab es mal versucht und bin kläglich gescheitert Was denn nun? . Außerdem, ich hab morgens kei e Zeit mir ständig Rührei oder Omelett zu machen. Kann mir einer alternativen nennen?
24.05.2013 09:02

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Alternative ist, Rührei, Spiegelei etc. am Tag vorher zuzubereiten und evtl. noch mal in der Welle zu erwärmen - so mache ich es.
Alternative für Milch im Kaffee wäre Kokosmilch und/ oder etwas Zimt.
27.05.2013 17:01

flauschbaerchen

Mitglied seit 02.11.2010
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Also ich mag ja eier schon. Aber hängt einem das nicht schnell zum Hals raus?
27.05.2013 17:07

flauschbaerchen

Mitglied seit 02.11.2010
23 Beiträge (ø0,01/Tag)

Und was ist mit den Fetten? Eigelb hat Fett. Soll man das Ei lieber ohne Fett brutzeln? z. B. in Wasser? Und Speck ist auch erlaubt?
29.05.2013 11:41

ladylaura1de

Mitglied seit 13.06.2004
941 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo Flauschbärchen,

Du kannst das Eigelb essen, Fette sind ausdrücklich erlaubt. Deswegen ist auch in Öl braten, Speck und co. erlaubt.

LG Laura
05.06.2013 07:51

1227027

Mitglied seit 26.04.2013
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
Bin erst seit einigen Tagen dabei, mache es jedoch ohne das Programm zu kaufen, da ich Studentin bin und 80€ ist für mich echt viel.. Wollte nun fragen wie oft ihr Hülsenfrüchte esst, denn die sind ja anscheinend erlaubt, jedoch finde ich kaum Rezepte mit denen oder Leute, die berichten, dass sie diese essen..
05.06.2013 07:52

1227027

Mitglied seit 26.04.2013
2 Beiträge (ø0/Tag)

... Und schon mal danke für eine potentielle Antwort :)
05.06.2013 08:58

Imalittledinosaur

Mitglied seit 07.09.2010
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
ich habe schon einiges mit dem Programm abgenommen und esse fast täglich Hülsenfrüchte (meistens weiße Bohnen und Kidneybohnen). Wenn du magst, kannst du mir gerne für mehr Infos eine Pm schicken ;).
Lg
06.06.2013 17:22

ladylaura1de

Mitglied seit 13.06.2004
941 Beiträge (ø0,21/Tag)

Hallo 1227027!

Du kannst z.B Chili con Carne oder sowas ähnliches Baked Beans machen!

LG Laura
27.06.2013 19:57

kleinebecky

Mitglied seit 27.06.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo.....


Ich möchte gern mit das von Detlef d Soost. abnehmen kann mir einer sagen ob das was bringt? Ich möchte noch das Geld ausgeben kann ich zur Zeit auch nicht. Da ich noch in der Ausbildung stecke.




sage schon mal Danke.


Becky
17.07.2013 14:34

Vanilleguschel

Mitglied seit 02.11.2012
51 Beiträge (ø0,04/Tag)

klingt ja alles sehr interessant Lachen
wie sind denn da die regeln ( also nur grob )
liebe grüße Na!
23.07.2013 12:39

Sweetie1980

Mitglied seit 25.09.2009
2.436 Beiträge (ø0,95/Tag)

wie fast bei allen gut funktionierenden Diäten


ich glaub das Hauptmerkmal liegt auf Low Carb und Bewegung ... thats all
31.07.2013 15:41

gernebacken

Mitglied seit 08.01.2008
1 Beiträge (ø0/Tag)

Es ist nich LOWCarb sondern SLOWCarb. Deutlich gesünder und, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen, gut im Alltag umsetzbar. Google mal NicoDaVinci. Dann findest du einen Blog in dem alles erklärt wird und zwar sehr viel tiefgreifender und ausgereifter als bei 10WBC. Ich habe mit D! mal angefangen und mit NicoDaVinci die Kür gemacht... Na! Es gibt auch eine FB Gruppe (KiloKegeln). Kompetent, spassig und kostenlos. Da treibe ich mich auch rum! Lächeln
10.08.2013 15:04

Koch-Lehrling124

Mitglied seit 10.08.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich will hier keine Werbung machen, aber probiert doch mal das Buch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren aus (kostet einmalig etwa 16€). Da stehen viele gute Tipps zum Thema Ernährung drin und es sind außerdem 125 gut beschriebene Übungen in allen erdenklichen Schwierigkeitsstufen aufgeführt (von Klassikern: Liegestütz, Klimmzug, Kniebeuge, Sit-up ... hin zu eher vielen unbekannten Übungen). Es gibt Trainingspläne in 4 Schwierigkeitsstufen und der Erfolg ist sowas von gegeben. Ich trainiere seit 7 Monaten damit und es fordert immer noch sehr + macht Spaß. Einzig die täglich angegebene Eiweißzufuhr von 3g pro Kilo Körpergewicht ist meiner Meinung nach etwas hochgegriffen. Das reduziere ich auf etwa die Hälfte. Aber es ist denke ich mal billiger als viele andere Programme. Man muss sich nur am Kragen packen können und auch, wenn man mal keine Lust hat, den Schweinihund überwinden, aber der Erfolg ist mir da immer Motivation genug. :)
17.09.2013 11:34

Radieschen88

Mitglied seit 05.12.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Zusammen,

also ich kann 10wbc auch nur empfehlen! Heute ist Tag zwei der vierten Woche und ich habe bereits 9 Kilo abgenommen! Solltet ihr euch dafür entscheiden, sollte euch bewusst sein, dass 10wbc keine klassische Diät mit vorprogrammiertem Jojo-Effekt ist, sondern eine Ernährungsumstellung! Ich habe noch ncie in meinem Leben so gut und gesund gegessen und war trotzdem satt! Die Rezepte sind der Knaller und man lernt mit der Zeit auch eigene Sachen zu "erfinden"! Die Workouts habe ich auch ganz normal ab Woche drei begonnen, da ich aktive Handballerin bin, ist ein Workout á 20 Minuten für mich nicht soooo anstrengend, daher mache ich immer direkt zwei hintereinander und das mindestens vier mal die Woche und nicht wie vorgegeben 2 Mal die Woche ein Workout. So komme auch ich auf meine Kosten und glaubt mir, nach zwei Mal 20 Minuten bin ich wirklich nass geschwitzt, man muss halt einfach alles geben was in einem steckt und ans Äußerste gehen!

Um einige gelesene Fragen (aus meiner Sicht) zu beantworten:
1. Hülsenfrüchte: Klare "Anweisung" von D! sollten jeden Tag gegessen werden
2. Fette: Informiert euch über Ernährung, schlechte Fette/gute Fette, das Eigelb in den Eiern ist einfach klasse, ich dachte früher auch immer "Böses Eigelb, gutes Eiweiß" aber nein, Nüsse enthalten super Fette und sind ein super Snack für Zwischendurch
3. KH: Unterscheides zwischen guten und bösen Kohlenhydraten
4. Loadtag: Seht ihn als Belohnung für die geleistete "Arbeit" und als Anspron für die bevorstehende "Arbeit" an. Er ista uch wichtig um Heißhungerattaken zu vermeiden und nicht in einen Hungerstoffwechsel zu verfallen. Euer Körper muss daran gewöhnt bleiben auch ungesunde Nahrung zu verarbeiten, sonst verlent er es und der Jojo-Effekt ist vorprogrammiert, wenn ihr die Zügel wieder etwas lockerer lasst
5. Motivation: Ich bruache Motivation und Unterstützung um die neue Ernährung und Lebensweise in mein Leben zu integrieren, dabei hilft D! und solche Foren, in denen man auch viele Erfahrungen austauschen kann

Also ich sprech eine klare Empfehlung für D! aus.

Egal wie ihr abnehmt / abnehmen wollt, ich wünsche euch allen viel Erfolg!
19.09.2013 15:12

JoJo1982

Mitglied seit 19.09.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich mache das Programm nun seit 14 Wochen, und habe mittlerweile elf Kilo abgenommen.

ABER: Ich habe aus zeitlichen Gründen keinen Sport gemacht, Sondern nur die Ernährung umgestellt. Es ist also nicht richtig, dass es sich um eine Diät nur für die wo Sport machen und für Bodybuilder handelt.

Viele Rezepte findet man auf www.body-change-rezepte.de , Mit ein bisschen Fantasie kann man daraus noch viel mehr Rezepte ableiten und kochen so dass keine Langeweile aufkommt.
20.09.2013 09:45

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hi JoJo,

bist Du denn sonst sportlich?
Oder (entschuldige, wenn ich das sage) eher so ein Sofa- und Bürostuhlsitzer?
Ich sitze im Prinzip den ganzen Tag und habe in 7-8 Wochen nichts abgenommen.
In der ersten Woche ein kleines bisschen am Umfang, aber danach war überhaupt nichts mehr zu wollen.

Ich habe mich zwar an die Lebensmittel gehalten, habe aber "frei Schnauze" gekocht.

Vielleicht lag es auch daran... k.A.

VG
Sandybaby
20.09.2013 13:29

ThorstenKE76

Mitglied seit 20.09.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich würde erstmal auf eigene Faust versuchen die Ernährung umzustellen.

Hilfreich kann es auch sein, dir einfach mal eine Woche lang jeden Tag ALLES aufzuschreiben, was due tagsüber gegessen und getrunken hast. Wenn du das ehrlich machst siehst du schnell, wo deine überschüssigen Kilos herkommen.

Danach würde ich mir überlegen wie du schritt für schritt einzelne "Kalorienbomben", die du oft und gerne isst durch eine gesündere und kalorienärmere Variante austauschen kannst.

Zum Beispiel statt Cola einfach Wasser mit einer Scheibe Zitrone usw.
20.09.2013 15:39

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Ich trinke keine Cola, keinen Saft, kein nix kein gar nichts...
Ich trinke Wasser oder Tee (ohne Zucker) oder Kaffee (mit einem Schluck 1,5% Milch).

Da ich jeden Tag fast das gleiche esse, ist das ganze schnell aufgezählt - da brauch ich nix aufschreiben.
Das einzige was ich mir "erlaube" sind abends Kohlenhydrate in Form von Nudeln, Kartoffeln etc.

Es passt eben nicht in unseren Rythmus schon mittags warm zu essen na dann...
02.10.2013 13:27

itchn

Mitglied seit 12.06.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Und das Abendessen mit den Kohlehydraten ist der Fehler ! Leider.... Um abzunehmen muss man entweder davon nur mini portionen essen oder eben auf keinen fall abends.... Ohne Kohlehydrate finde ich etwas übertrieben. Vllt ist dafür der Loadtag bei 10Wbc ganz gut .
28.10.2013 20:05

Nucki72

Mitglied seit 12.09.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich bin jetzt seit 6 Wochen bei 10WBC und kann nur sagen,das es funktioniert! Man muss nicht hungern und 2x in der Woche 20 Minuten Sport.
Hab jetzt 6,5 Kilo abgenommen und werd es auch weiter machen,weil es mir überhaupt nicht schwer fällt und einen Tag in der Woche darf man alles essen,was man will.
13.01.2014 09:02

Grünlilie

Mitglied seit 15.03.2006
8 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Zusammen,

vor Jahren hatte ich ich mit LowCarb erfolgreich abgenommen - und inzwischen habe ich wieder zugenommen.

SlowCarb macht mich neugierig.

Ich bin eine Frau, 46 Jahre alt, knapp 100 kg schwer und 166 cm groß.

Hat jemand Lust mir hier die SlowCarb Regeln aufzuschreiben?

Dies sind meine bisherigen Regeln, vielleicht ändert SlowCarb etwas daran?


Regelmäßig bewegen, mindestens 2 1/2 Stunden pro Woche.

3 Mahlzeiten am Tag, 5 Stunden Pause zwischen den Mahlzeiten

Jede Mahlzeit besteht aus einem Eiweißträger und stärkearmem Gemüse/Salat (Ausnahme Frühstück: Ei, Vollkorntoast, Schinken)

1 frischer Apfel pro Tag aus regionalem Anbau zum Mittagessen oder Abendessen

2 EL geschroteter Leinsamen pro Tag

Milchprodukte samt uns sonders vermeiden

Hülsenfrüchte vermeiden (hier scheint SlowCarb ganz anders zu sein und genau hier bin ich sehr neugierig. Immer Fleisch/Fisch essen fällt mir schwer.

Nüsse in Maßen (= kleine Mengen) essen.

2 l reines Wasser pro Tag mindestens trinken

Nichts süßes! Einziger vertretbarer 'Süßstoff': reines Steviosid


----

Was ist bei SlowCarb anders?

Ich freue mich sehr auf Eure Hinweise.

Danke und Gruß und viel Erfolg für Euch alle

Grünlilie
16.01.2014 21:01

jäcky14

Mitglied seit 16.01.2014
2 Beiträge (ø0/Tag)

Ich habe damit 2012 15 kilo verloren bin aber dann 12.2012 schwanger geworden. Ich finde es anstrengt weil man jede mänge nicht darf, deswegen versuche ich jetzt SiS mal sehen ob es klappt.
24.02.2014 11:44

Olja1986

Mitglied seit 16.01.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen!!!
Ich hab auch mit 1WBC angefangen, hab mich nich t angemeldet, aber viel Zeit damit verbracht um mir einen Überblick zu verschaffen wie es funktioniert.
Bin jetzt bei Tag 4 , macht Spass, fühl mich ganz anders, als hätte ich keinen Ballast auf den Schultern mehr.
Halte mich in Grunde sehr an plan....

Nur eine Frage..... ich esse so gerne gesalzene Sonnenblumen kerne, darf man diese essen?
LG Olja
24.02.2014 19:51

LanceSIS

Mitglied seit 15.07.2013
488 Beiträge (ø0,42/Tag)

hat es eigentlich einen grund, dass alle die so super positiv sind, hier nur wenige beiträge (manchmal nur den einen als loblieb) hinterlassen?

für mich sieht das alles nach fake-accounts auf.

alleine bei der psycho-fernsehwerbung von dem prollo drängt sich mir der gedanke auf, dass das alles viel blabla ist.
I MAKE YOU SEXY *haha
25.02.2014 13:32

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo Olja,

also ich würde Sonnenblumenkerne mal zu Nüssen zählen auf Grund des Fettes.
Nüsse darfst Du eine Hand voll am Tag - mehr nicht.
Also egal ob Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse - nicht mehr als eine Hand voll.

LG
Sandra
25.02.2014 13:42

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

... Wenn Du unbedingt naschen willst oder Du meinst, Du brauchst mal was zum Kauen, versuch es mal mit
gerösteten Kichererbsen . Die kann man auch mal so nebenbei essen, sie sind meiner Meinung nach nicht ganz so lecker und entsprechend bekommt man nicht so einen Suchtanfall Na!
26.02.2014 12:59

Ilka_2002

Mitglied seit 01.07.2004
183 Beiträge (ø0,04/Tag)

hey ich hab im Fernsehen auch den Werbeslogan gesehen? sowie ich das hier lese darf man da nur 3 Mahlzeiten in Form von Eiweiß und immer irgendwelchen Bohnen zu sich nehmen? ist das so richtig?

keine Mahlzeit mit KH? wie viele Kalorien darf man da pro Tag zu sich nehmen?

Kann hier irgendjemand der so positiv darüber schreibt die genauen Regeln erklären? Also was wann wie gegessen werden darf?

Das interessiert mich mal um mir eine Meinung darüber zu bilden.


lg
26.02.2014 13:06

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Du kannst von erlauben Lebensmitteln alles essen WANN und WIE VIEL Du willst.
Erlaubt ist: Alles an Gemüse, alles an Fleisch, Linsen, Bohnen, Erbsen, Kichererbsen.
Verboten sind: Nudeln, Kartoffeln, Brot und sonstige Mehlprodukte, Obst, Milch und alle Milchprodukte
26.02.2014 13:44

julchen0511

Mitglied seit 23.12.2011
595 Beiträge (ø0,34/Tag)

Pfeil nach rechts Erlaubt ist: Alles an Gemüse, alles an Fleisch, Linsen, Bohnen, Erbsen, Kichererbsen.
Verboten sind: Nudeln, Kartoffeln, Brot und sonstige Mehlprodukte, Obst, Milch und alle Milchprodukte Pfeil nach links

Wenn mir eine Ernährungsumstellung/Ernährungsweise/Whatever Obst, Kohlenhydrate allgemein, Vollkorn im Besonderen verbietet, ist das für mich schon mal direkt keiner weiteren Diskussion bedürftig, so ein Plan ist direkt raus.

Es hat für mich überhaupt keinen Sinn ganze Nahrungsmittelgruppen pauschal, ungeachtet der jeweiligen Person vom Speiseplan zu streichen.
02.03.2014 15:15

lolo_m

Mitglied seit 10.05.2010
5 Beiträge (ø0/Tag)

Pastinaken sind ein no go. Kartoffeln und Süßkartoffeln auch.
Unser 23- jähriger Sohnemann macht mit, ist jetzt am Ende der zweiten Woche.
Hab das mit den Pastinaken eben erst gelesen. Vorige Woche gabs Pastinakenpüree Verdammt nochmal - bin stocksauer . Naja, er ist aber trotz allem schlanker geworden.
03.08.2014 14:36

Ina_1995

Mitglied seit 03.08.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo :)

Also ich kann das Programm nur empfehlen, habe es ohne es mir zu kaufen angeeignet. Über das Grundkonzept kann man ja letztendlich überall lesen:
- keine Kohlenhydrate & Milchprodukte
- ab der dritten Woche steht 2x wöchentlich Sport auf dem Programm
- nach dem Sport darfst du einen Milch- und Obstbaustein essen (z.B. Erdbeershake)
- einmal in der Woche gibts einen Loadtag, an dem du essen kannst was du magst
- es gibt sogenannte "Turbos", die dich beim Abnehmen untersützen (Ingwer, Grüner Tee, Zitronen, Senf, Meerettich, Zimt..)

Ich habe das Programm vor etwa 8 Monaten gemacht. Mein Ergebnis nach 2 Monaten strikten 10 WBC: 21 kg weniger
Die Sportvideos sind wirklich super - habe die ersten 2 Wochen noch bei einem Kumpel mitgemacht, der sich das Programm gekauft hat.
Dann habe ich einfach selbst weiter gemacht (Fahrrad fahren und schwimmen)
Meine Loadtage bestanden eher weniger aus "Fressorgien", sondern aus Feiern, an denen ich dann eben Alkohol getrunken hab Na!
Durch das Programm habe ich mir angewöhnt ca. 6 Liter am Tag zu trinken (Wasser oder Tee) - es hilft!

Was jetzt vielleicht nicht unbedingt in das Programm passt, ich aber gerne betonen möchte ist, dass ich locker 4-5 Tage in der Woche ohne Fleisch gegessen habe.

Nach einer Pause von 6 Monaten (in der ich trotzdem auf meine Ernährung geachtet habe & mein Gewicht halten konnte) bin ich seit 5 Tagen wieder dabei.
Startgewicht: 85,4 kg bei 169 cm
Beim wiegen am Loadtag habe ich jetzt schon einen Erfolg verbuchen können: 83,1 kg :) :)

Ich kann also wirklich jedem diesen Konzept ans Herzen legen!

Liebe Grüße :) :)
03.08.2014 15:14

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Danke Ina für Deine tolle Ausführung.
Was hast Du denn wann so gegessen? Hülsis nur morgens und mittags? Oder auch abends?
Oder hast Du auf Hülsis auch mal ganze Tage verzichtet?
Hattest Du in Deinem Speiseplan Karotten und Pastinaken mit drin?

VG
Sandra
03.08.2014 15:26

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
23.895 Beiträge (ø7/Tag)

Hallo

Was sind Hüsis?


21 Kilo Abnahme in 2 Monaten können nicht gesund sein, sorry aber das ist hochgradig ungesund. Und 6 Liter trinken auch nicht.

LG
smokey1
03.08.2014 15:41

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
40.838 Beiträge (ø8,75/Tag)

Hülsenfrüchte ?

was mich jetzt eher iunteressieren würde - wurde das Programm 6 Monate lang komplett abgebrochen, oder wenigstens in Teilen (Sportprogramm) weitergeführt ?
03.08.2014 16:05

Ina_1995

Mitglied seit 03.08.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Oh da kamen aber sehr schnell Fragen :) Cool!

Ähm ich habe ehrlich gesagt nie bewusst darauf geachtet Hülsenfrüchte zu essen.
Wenn ich so darüber nachdenke habe ich oft Kichererbsen und Bohnen gegessen (3-4x in der Woche,aber eher unbewusst in den Gerichten).

Wenn ich Karotten gegessen habe, dann in der früh als Rohkost zu meinen Eiern :)
Pastinaken habe ich nie probiert - wohl aus zu wenig Erfahrung..

Mir ist es unangenehm mich hier zu rechtfertigen, dass ich in dieser Zeit 21 kg abgenommen habe.. Aber ich muss dazu sagen ich bin 19 Jahre alt & bin mit einem Startgewicht von etwa. 107 kg in das Programm gestartet. Bei so einem Gewicht geht es eben schnell, viel abzunehmen. Ich habe nicht gehungert, da ich gerne esse - ich kann also nichts dafür, in diesem Zeitraum so viel Gewicht verloren zu haben. Oder soll ich mir als Abnehmbremse ab und zu nen BigMac reinhauen? :D :D
Und da ich viel Sport gemacht habe hat sich meine Haut auch vollständig mit zurück gebildet.

In den 6 Monaten Pause habe ich größtenteils auf Kohlenhydrate weiter verzichtet (da mir das meiste einfach nicht mehr geschmeckt hat). Ansonsten normal wieder Alkohol getrunken und auch Milchprodukte zu mir genommen. Sport habe ich ganz gelassen (außer mal Schulsport oder im Schwimmbad rum tümpeln :D)
03.08.2014 16:13

grisou

Mitglied seit 16.12.2003
40.838 Beiträge (ø8,75/Tag)

schön dass du trotzdem dein Gewicht gehalten hast.. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich finds halt nur schade bei solchen Programmen gerade den Teil Sport direkt wieder runterzufahren - denn der hilft ja nun langfristig dabei das Gewicht zu halten ...
03.08.2014 16:21

Ina_1995

Mitglied seit 03.08.2014
3 Beiträge (ø0/Tag)

Da muss ich dir zustimmen - so hätte ich wahrscheinlich sogar in der Pausenphase abnehmen können :)

Mein neues Ziel ist es auf 70 Kilo runter zu kommen und dann auch weiterhin Sport zu machen (hab mir ein neues Fahrrad geholt & habe mir angewöhnt alle kleine Strecken mit dem Fahrrad zu fahren - zusätzlich ist es auch noch gut für die Umwelt Achtung / Wichtig )
15.08.2014 10:45

Melady01

Mitglied seit 27.06.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Lächeln

Meine Erfahrungen:
Ich habe mich jetzt sehr lange mit der Ernährung auseinander gesetzt und viele "Diäten" ausprobiert (Dukan, 10 WBC, etc.) Der Begriff Diät ist schon einmal falsch. Wenn man sich entschliesst abzunehmen, muss man die Ernährung umstellen. Mit 10WBC habe ich gute Erfahrungen gemacht. Ich empfehle es allen Leuten, die sonst keinen Sport in der Freizeit machen, ansonsten kann man darauf verzichten, da es ja viele Foren gibt inzwischen Lächeln

Hier für mich der beste Vorgang zum Abnehmen:

- Ich persönlich lasse 5 - 6x die Woche die Kohlenhydrate weg. Der Körper braucht nicht so viel Kohlenhydrate; Man geht einmal auswärts einen Salat essen, dann hat man die KH für den ganzen Tag. (Ist halt versteckt in Saucen etc.)
- Diejenigen die nicht darauf verzichten möchten: Kein Problem! Was zu beachten ist: Man darf nur eimal Pro Tag KH zu sich nehmen, aber dann "gute" KH wie z.B. Hülsenfrüchte (Bohnen, Linsen etc.) oder Quinoa (ist Protein, schmeckt sehr gut!!! könnt ihr ja mal googeln)

- Ich will und kann nicht auf Milchprodukte verzichten. Verstehe auch nicht wieso man das sollte? Ist ja Protein, und es hat mich bisher nicht daran gehindert abzunehmen.

- KEINE ZWISCHENMAHLZEITEN! Zwischenmahlzeiten sind "Dickmacher", da der Magen dann die ganze Zeit am arbeiten ist - das ist nicht gerade gesund
- Man sollte regelmässig 3x pro Tag essen (Frühstück, Mittag, Abend) und zwischen den Mahlzeiten 5h Ruhepausen haben. (Am Anfang hatte ich Mühe damit und ein Hungergefühl, verschwand aber mit der Zeit)

- Wenn man wirkliche Lust auf etwas Süsses hat und es nicht lassen kann: Direkt nach der Mahlzeit essen und nicht übermässig viel. (z.b. ein Wassereis, 1. Täfelchen dunkle Schokolade) dann verwertet der Körper das noch als "gesund". Was natürlich besser ist: Früchte. Früchte haben nur Fruchtzucker, die der Körper aber besser verwerten kann, sowieso wenn man noch Sport macht.

- Nur Wasser trinken (ich bevorzuge stilles Wasser, da man mit Kohlensäure, den Körper übersäuert) Pro Tag mindestens 2 Liter, zum abnehmen 3 - 3.5. Liter. Natürlich darf man auch Tee / Kaffee trinken (aber ohne Zucker. Guter Zuckerersatz ist z.b. Zimt)

- Ich habe wieder angefangen Ingwertee oder Grüntee zu trinken. Man sagt, es sei ein Power-Getränk. Kann ich nicht bestätigen, ich weiss nur, dass es mich wirklich durchputzt und ich mich besser fühle.

- Was auch falsch ist: Keine Fette. Unser Körper braucht Fette. Aber gesunde, pflanzliche Fette wie zum Beispiel Butter (keine Margarine), Olivenöl etc. Beispiel: Eine Avocado hat einen sehr hohen Fettanteil, da es aber pflanzliches Fett ist, wirkt es sich nicht auf das Gewicht aus. Die Avocado giltet ebenfalls als "Powerfrucht".

- Sport: Ich mache 2 x die Woche Sport (Kung Fu) und wenn ich Zeit habe zu Hause Fitness. Ich würde jedem empfehlen mindestens 2x Pro Woche Sport zu machen. Ich habe mir hierfür 2 Hanteln und eine Gymnastik Matte gekauft und eine App runtergeladen (ca. 6 Franken, ich weiss nicht wie Teuer es ist in Deutschland): "Tägliche Trainings" Logo ist farbig (rot, gelb grün blau viollet mit Strichmännchen) und sehr empfehlenswert! Gibt es auch kostenlos, man hat aber nicht so viele Übungen, die Übungen die man zusätzlich bekommt sind wirklich hilfreich! Ich hole mir jedes Mal Muskelkater und es hat perfekte Übungen für Problemzonen (bei mir Oberschenkel, Po Unterbauch).

- Natürlich darf man auch hier 1 x die Woche sündigen (bei mir ist es meistens am Wochenende). Wenn man dann das Wunschgewicht erreicht hat, darf man sicher auch 2 x die Woche essen was man möchte. Aber natürlich nicht den ganzen Tag Junk Food, und man sollte es nicht übertreiben Lächeln

Falls jemand Fragen hat, darf er sich gerne bei mir melden! Lächeln
15.08.2014 10:47

Melady01

Mitglied seit 27.06.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Ach ja und was ich mir gekauft habe:

Das I Make you Sexy Kochbuch von D. Es hat super Rezepte drin!

Und hier noch der Link zum Quinoa:

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/quinoa.html
15.08.2014 11:02

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo Melady,

was ich Deinem Geschreibe jetzt nicht entnehme:
1. Machst Du WBC? Und abnehmen klappt, obwohl Du Milch zu Dir nimmst? Nur Milch im Kaffee oder auch Käse?
2. Du schreibst Pfeil nach rechts Ich empfehle es allen Leuten, die sonst keinen Sport in der Freizeit machen Pfeil nach links , obwohl Du Sport machst? Meinst Du man kann auch ohne Sport abnehmen?
3. Schön, dass Du Erfahrungen mit Quinoa hast - kennst DU Dich auch mit Amaranth aus? Ist ja ein ähnliches Produkt und es würde mich interessieren, ob das konform wäre Na!

LG
Sandra
15.08.2014 14:47

Melady01

Mitglied seit 27.06.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Sandy,

1) Ich habe die 10 Wochen gemacht ja, und hat geklappt (-6kg), obwohl ich Milchprodukte (Käse, Milch, Joghurt) zu mir genommen habe. Ich denke niemand möchte für immer auf Milchprodukte verzichten, darum habe ich es so probiert, auch um später den Jojo-Effekt zu vermeiden, falls ich wieder mit Milchprodukte anfangen würde.

2) Ich meine das so: Es gibt Leute, die keine Lust haben in ein Fitnesscenter zu gehen oder sich nicht von einer App motivieren lassen bzw. auch keine "Disziplin" besitzen, um ihr eigenes Programm durchzuziehen. Für solche Leute ist WBC geeignet. Denn mit WBC hat man 2x die Woche ein Motivationsvideo von D (ich glaube 30 Minuten, bin mir nicht mehr sicher), wo er die Workouts zeigt und auch mitmacht und mit dir "spricht".

2.1) Ich glaube beim Abnehmen kommt es 60% auf die Ernährung und 40% auf den Sport an. Ich denke bis zu einem gewissen Grad kann man nur mit der Ernährungsumstellung abnehmen, würde ich aber nicht empfehlen. Denn man möchte ja auch, dass die Haut sträfer wird und keine "vorige" Haut übrig bleibt. Im Übrigen ist unser Körper ja auch dafür gemacht worden, dass er mit viel Bewegung auskommt (früher Jagen, hartes Feldarbeiten etc.) - Bewegung heisst für mich auch 1h mal spazieren gehen. Beim WBC sind es wirklich schlichte und einfache Übungen, die im ersten Moment nicht sehr anstrengend wirken, aber doch ihre Wirkung zeigen.

3) Von Amaranth habe ich noch nie gehört! Danke für den Hinweis! Habe mich kurz eingelesen und ich denke es kommt auf das Gleiche raus wie Quinoa. Lächeln

4) Seit ich mich gesünder ernähre und mehr Sport mache fühle ich mich wirklich viel vitaler. Bin nicht mehr so müde und erholter, ausserdem war ich schon seit dem nicht mehr krank. Viele Beschwerden, wie z.B. Migräne, viel krank sein etc. kommt von falscher Ernährung.

4.1) Vielleicht noch ein paar Hintergrundinfos: Ich bin 21, 1.63, und habe 75 kg gewogen. Hatte ein sehr kohlenhydrat-lastiges Essverhalten und habe nie Wasser getrunken.



LG Melady
15.08.2014 20:38

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hi Melady,

Danke für die Aufklärung.
Also doch Sport! Nämlich die 2x pro Woche, die D vorgibt. Hatte mich schon gewundert, dass es ohne Sport funktionieren soll Na!
Und Danke für den Erfahrungsbericht, dass es mit Käse Jogurt etc. klappt. Das ist sehr interessant.
Wann oder wieviel hast Du denn davon gegessen? Einzeln oder auch im Zusammenhang mit Linsen etc.?

LG
Sandra
20.08.2014 10:43

Melady01

Mitglied seit 27.06.2013
4 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Sandra,

Sorry ist gerade eine stressige Zeit, darum konnte ich nicht sofort antworten.

Meistens esse ich 1 Becher Hüttenkäse als Frühstück, also nicht in Kombination. Aber am Abend z.B. wenn ich mir eine Platte mache, dann hats Fleisch, Käse, Gurken, Tomaten etc. drauf. In Kombination mit gesunden KH habe ich es aber nie gegessen. Ich nehme an, dass wäre auch zu viel, da KH + fett.

LG Melady
20.08.2014 11:52

nispi

Mitglied seit 10.03.2012
18 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ina_1995

auch ich habe Anfang dieses Jahres 10 WBC gemacht. Leider hats (trotz striktem Einhalten aller Regeln und Sport) nur für 2 Kilo in 2 Monaten gereicht (wobei ich glaube dass das auch nur Wasser war da die Hosen nicht wirklich lockerer wurden).

Umso mehr freut es mich, dass du in der kurzen Zeit soviel Gewicht verloren hast.

Ich hätte da nur die Frage was du dann gegessen hast. Du schreibst du hast 4-5 Tage auf Fleisch verzichtet UND auch nicht bewusst viele Hülsis gegessen hast. Was hast du dann bitte gegessen nur Eier?

Also sei mir bitte nicht böse aber das klingt für mich nicht wirklich nach gesunder Ernährung Sorry.

Solltest du die beiden Lebensmittel nicht regelmäßig und bewusst gegessen haben, dann kannst du hier nicht über das 10 WBC Programm schreiben, denn neben Eiern sind die beiden Lebensmittel die wichtigsten Bausteine von 10 WBC.

Gruße
nispi
25.10.2014 06:37

heikeb6

Mitglied seit 22.04.2011
3 Beiträge (ø0/Tag)

guten morgen

ich hab da mal ne frage ,ich habe dieses programm zuhause ,eigentlich eher zum muskelaufbau/körper straffen .
das abnehmen steht also an zweiter stelle ,nur mein problem ist das eiweiss Was denn nun? ich habe eine starke eiweissallergie (hühnereiweiss )
sprich ein rührei/spiegelei etc. ja sogar putenfleisch würde in magenkrämpfe bis hin zum erbrechen enden.
was kann oder sollte ich den nu frühstücken ? bitte sag nicht "bohnen",ich esse gerne bohnen ,aber zum frühstück ?
ich habe die letzten jahre 20 kilo abgenommen (viel davon wassereinlagerungen ) nu schwabbelts und ich scheiter am ernährungsprogramm,da ich nicht wirklich alternativen zum ei finde ,hat jemand einen kleinen tip ?

lg
25.10.2014 08:21

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hi,

schau doch mal auf der seite urgeschmack.de.
Felix stellt noch Frühstück mit Nüssen vor und zum Teil auch Quark oder Joghurt glaube ich.

Das entspricht zwar nicht ganz dem WBC, aber ansonsten bietet urgeschmack viel ähnliche Sachen.

LG
Sandra
06.01.2016 14:24

Mildred

Mitglied seit 23.03.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo miteinander,

viele eurer Beiträge zu dem für mich spannenden Programm habe ich gelesen, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden.

Schaffen denn Hülsenfrüchte, Fleisch, Fisch und Co (ich weiß ja noch nicht 100%ig, was man essen darf) was Obst in Bezug auf Vitamin-Versorgung schafft?? Oder sollte hier auf Nahrungsergänzung zurückgegriffen werden?

Abnehmen, sich gut fühlen und so weiter hört sich ja erst einmal gut an, aber halbwegs gesund sollte eine Diät ja dann auch noch sein.

Würde mich über eine Antwort sehr freuen! Danke im Voraus.

LG
Mildred Lächeln
06.01.2016 15:10

Cassilde_25

Mitglied seit 17.02.2005
2.166 Beiträge (ø0,51/Tag)

Erst gestern gab es einen Bericht bei Galileo auf Pro7 dazu, das findest du heute bestimmt im Netz.
Die Ernährungsexpertin sagte, dass man das Programm für 10 Wochen schon machen kann, aber nicht länger eben weil ein Teil der Vitamine weg fällt.

LG Stefanie
06.01.2016 15:27

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo Mildred,

da ich schon dreimal mit dem Programm angefangen habe und trotzdem immer wieder rückfällig geworden bin, kann ich zumindest sagen, dass Du bei Gemüse (ich esse viel Paprika) zumindest mal Vitamin C zu dir nimmst. Eiweiß, Omega3 etc. bekommst Du aus Fleisch bzw Fisch.
Fakt ist man ist immer satt mit dem was man essen darf. Denn es sind keine Häppchen, sondern man kann sich RICHTIG satt essen.
Fakt ist aber auch, dass mir der Geschmack von Apfel, Apfelsine und Co ebenso fehlt wie ein Joghurt, eine Quarkspeise oder sowas in der Art.
Nun darf man einmal in der Woche essen WAS MAN WILL... Dabei hat sich bei mir ein wahnsinniger Heißhunger auf Joghurt und sowas entwickelt, das es mir vorkam, als wenn ich damit unterversorgt bin.
Zweimal die WOche sollst Du Sporteinheiten einlegen und darfst dann auch einen Obst Milch Baustein zu Dir nehmen, aber offensichtlich hat das für mich nicht gereicht.

Im Moment bin ich hin und her gerissen, ob ich noch mal mit WBC starte oder ob ich mit Weight W. start und da eben alles (aber im Rahmen) essen kann, dafür vielleicht nicht satt werde...

Egal was Du machst, Du musst es durchziehen. 10 Wochen WBC bringt gar nichts. Das ganze ist eine Ernährungsumstellung. Du kannst und darfst nach den 10 Wochen nicht wieder normal essen. Dann nimmst Du unweigerlich wieder zu.
Wenn Du meinst, dass Du kein Brot brauchst, keine Kartoffeln, keine Nudeln oder Reis - wenn Du ohne (oder nur eingeschränkt) Milchprodukte leben kannst oder Du Äpfel, Weintrauben oder Bananen sowieso nicht magst, ist es bestimmt ein ganz ganz tolles effektives Programm Na!

LG und viel Erfolg bei der Entscheidungsfindung
wünscht
Sandra
30.01.2016 20:07

ede2301

Mitglied seit 30.01.2016
1 Beiträge (ø0/Tag)

Ich mache das Programm seit 3 Wochen. Ich habe wirklich keinen Hunger oder Gelüste auf irgendwas. Was mir aufgefallen ist, ich habe kein Sodbrennen mehr und mir geht's allgemein besser.
Eier und Hülsenfrüchte verbrauchen zum Verdauen mehr Kalorien als sie selbst haben. Gemüse und Salate haben ja kaum Kalorien. Hülsenfrüchte halten nachhaltig lange satt.
Man verbringt viel Zeit in der Küche, da ja alles frisch zubereitet wird. Ich werde die 10 Wochen durchziehen und danach evtl. auf eine andere Ernährungsweise umsteigen.
Ewig möchte ich nicht auf Obst und Milchprodukte verzichten.
Wer ein paar Kilo abnehmen möchte aber nicht dabei hungern, der sollte die Ernährungsumstellung machen. Die versprochenen 15 Kilo in 10 Wochen sind nur teilweise realistisch.
Das Sportprogramm mache ich nicht, es ist für mich zu schwer, da ich schon etwas lebensälter bin. Einen Sportausgleich verschafft mir mein Hund der mich fordert und ich gehe 3 mal in der Woche ins Fitness-Studio.
30.01.2016 20:15

peter-k

Mitglied seit 01.11.2005
9.951 Beiträge (ø2,5/Tag)

Hallo ede,

willkommen im Forum. Stell Dich doch mal vor den Spiegel, schau Dir in die Augen und frage Dich "will ich wirklich ein Detlef sein?".

Gruß
Peter
30.01.2016 20:27

Knedele

Mitglied seit 17.04.2012
2.655 Beiträge (ø1,63/Tag)

Pfeil nach rechts Eier und Hülsenfrüchte verbrauchen zum Verdauen mehr Kalorien als sie selbst haben. Pfeil nach links
Ein für alle Mal: ES GIBT KEINE NEGATIVE KALORIENBILANZ Sicher nicht!



Sarah
30.01.2016 20:30

Kitsune75

Mitglied seit 02.12.2007
758 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

die Antwort war gut, Peter. :D
Ich bin übrigens seit Ende September auch dabei, abzunehmen. Seither habe ich etwas über 12 Kilo verloren, wobei ich über Weihnachten und teils auch im Januar gar nicht so sehr auf meine Ernährung achtete. Mir half Kalorienzählen via App sehr! Ich hatte vorher kaum Ahnung von meinem Grundumsatz und auch sonst konnte ich mit dem Thema Kalorien eher wenig anfangen. Das Zählen half mir halbwegs einen Überblick dafür zu bekommen, wann nun Schluss ist. Ich habe seither fast täglich etwas Schokolade genascht. Wenn mir nach Chips ist, sind ein paar auch ok. Auch Pommes aß ich mal, aber das eben alles nicht in großen Mengen und eher selten. Wenn ich es eben mal brauche. Selbst Limo trinke ich ab und an.
Dafür habe ich die Menge an Kohlehydrate in meiner Ernährung stärker reduziert und versuche mehr Vollkornprodukte zu essen. Auf Brot größtenteils zu verzichten, fiel mir nicht schwer und ich werde auch nicht in Versuchung geführt, jeden Tag Kuchen, Muffins, Kekse etc. zu essen.
Ich esse mehr Proteine und verzichte möglichst auf fettreduzierte Produkte, gehe aber trotzdem sparsam mit Fett um, wenn ich koche.
Ich versuche mich möglichst viel zu bewegen, wobei es die letzten Wochen etwas auf der Strecke blieb.
Selber habe ich mir überlegt - wie möchte ich essen bzw. leben und zwar bis zu meinem Lebensende? Und so setze ich das eben um. Denn was bringt eine temporäre Nahrungsumstellung, was die meisten Diäten ja sind? Das ist Vergleich mit einem Raucher. Nur weil jemand 10 Wochen lang nicht geraucht hat (und dann wieder raucht), ist er kein Nichtraucher und lebt auch nicht gesünder. Man muss dauerhaft was ändern und ich brauche auch weiterhin dauerhaft ein bisschen Schokolade und ab und an mal fiese Fritten aus der Friteuse mit Mayo. :)

Ciao,
Kitsune
14.03.2016 10:52

dany-db

Mitglied seit 16.07.2012
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,
ich habe vor ein paar Jahren am 10wbc Programm teilgenommen und super Gewicht verloren. Nach wie vor finde ich das Programm sehr gut, low carb generell. Hier findest du einige meiner Rezeptideen... da ich aktuell aus gesundheitlichen Gründen eher veggie essen sollte, habe ich die low carb Gerüchte etwas weniger im Einsatz.

Viel Erfolg!!
14.03.2016 12:01

FrauYpsilon

Mitglied seit 28.12.2012
350 Beiträge (ø0,26/Tag)

Kleine Anmerkung:

Veggies essen keinen Fisch.
14.03.2016 12:34

Lennylinchen

Mitglied seit 30.05.2015
1.192 Beiträge (ø2,45/Tag)

Einmal klugsch.eißen:

Vegetarier, die Fisch essen, nennt man Pescetarier. YES MAN
14.03.2016 12:45

FrauYpsilon

Mitglied seit 28.12.2012
350 Beiträge (ø0,26/Tag)

Und Leute, die alles essen, Omnivoren. na dann...
14.03.2016 12:50

Lennylinchen

Mitglied seit 30.05.2015
1.192 Beiträge (ø2,45/Tag)

@FrauYpsilon
Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
14.03.2016 12:52

peter-k

Mitglied seit 01.11.2005
9.951 Beiträge (ø2,5/Tag)

Hallo Dany,

kennst Du zufällig einen guten Blog zum Thema?

Gruß
Peter

p.s., ich will immer noch kein Detlef sein
14.03.2016 14:48

Mildred

Mitglied seit 23.03.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo nochmal,

nach euren Antworten habe ich mich FÜR 10 WBC entschieden. Habe nun zwei Wochen hinter mir und kann nur sagen, dass das Programm für mich nicht so wirklich passt.
Ich war sowohl letzte Woche zwei Tage dienstlich unterwegs und diese Woche auch wieder. Die Dienstreisen waren so zu sagen mit Vollverpflegung, man kann dann zwar ein wenig darauf achten, was man vom Buffet angelt, aber alles in allem ist es eher schwer, sich an die "Regeln" zu halten.
Außerdem habe ich das große Problem, dass ich nicht weiß, was ich frühstücken soll. Ich fahre um sechs Uhr in der Früh zur Arbeit, frühstücke gegen neun (ist ja schon mal der erste Fehler, wie ich gelernt habe), und dann kein Brot und keine Brötchen, kein Müsli mit Milch....
Was soll man da frühstücken??? Ich kann mir schlecht kaltes Rührei mitnehmen hechel... Und Kichererbsenbrot ist Geschmacksache...
Mittags dann das gleiche Problem in der Kantine wie auch auf Dienstreisen am Buffet: So richtig passt das alles nicht.

Starte jetzt hungrig und genervt in die dritte Woche... So ist das wohl alles eher nicht gedacht traurig

Trotzdem danke für eure Antworten.

Viele Grüße
Mildred

PS: Mein Kommentar soll NICHT bedeuten, dass das Programm generell schlecht ist! Ganz bestimmt nicht. Aber FÜR MICH passt es leider irgendwie nicht.
15.03.2016 19:49

Sandybaby

Mitglied seit 19.02.2005
5.672 Beiträge (ø1,34/Tag)

Hallo Mildred,

mal abgesehen davon, dass ich 10 WBC aufgegeben habe, weil ich davon nur in den ersten zwei bis drei WOchen abgenommen habe und danach nicht mehr, hab ich das Eierfrühstück geliebt Lachen
Etwas Kidneys und Paprika in die Pfanne, 3 Eier drüber, Deckel drauf und langsam stocken lassen. In der Zeit wo es stockt, bin ich ins Badezimmer - das hatte sich richtig eingespielt - und ich habe auch morgens um 6 Uhr gefrrühstückt und bin um 5 Uhr aufgestanden Na!

Knäckebrot aus einer Falafelmischung oder nur so aus Kichererbsenmehl, fand ich richtig lecker.
Außerdem habe ich mir für "to go" auch gerne mal Erbsenbrot gebacken.

Wenn Du morgens diese 3 Eier isst, bist Du locker bis Mittags satt und für Mittags gab es bei mir selbstgemachten Salat: Heringssalat, Salat aus Glasnudeln, grüne Bohnen mit Hack etc. - das habe ich in größeren Mengen gemacht, sodass ich mich nur einmal die Woche hinstellen musste.

Ich fand das alles sehr lecker - auf Kantinenessen würde ich ohnehin verzichten. Da weiß man nie was drin ist. Das soll nicht heißen, dass schlecht gekocht wird, sondern einfach, man weiß nie wieviel Zucker drin ist, wieviel Fett usw.

Für den kleinen HUnger für zwischendurch tun es auch mal Cocktailtomaten, Wiener Würstchen, Karotten oder Paprika.

Mit den Dienstreisen ist das so ne Sache... Morgens am Buffet gibt es mit Sicherheit Rührei und/oder Würstchen - schon kannst Du konform essen - auch wenn leckere Brötchen, Obst oder Müsli mit angeboten werden.
Das ist halt alles eine Willensfrage: Willst Du abnehmen oder nicht?

Ich für meinen Teil bin jetzt auf Weight W. umgestiegen. Ich kann jetzt zwar wieder alles essen, aber bin bei weitem nicht so satt wie bei WBC. Auch eben eine Willensfrage, denn ab und zu nasche ich, weil ich echt Kohldampf habe GRRRRRR mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

So oder so, ich wünsche Dir ein gutes Durchhalten - und lass das Kantinenessen sein Na!

LG
Sandra
12.06.2016 09:13

JLaube

Mitglied seit 28.10.2014
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hi! Das ist alles wieder nur pure Geldmache. Ich mache seit über 20 Jahren Kraft-und Kampfsport. Und glaubt mir ohne hartes Training und vernünftiger Ernährung geht nix. Und auch da nicht in 10 Wochen. Es gibt im Internet tausende Informationsquellen die gratis sind Traingspläne ecta. Macht solche Leute nicht noch wohlhabener als sie schon sind. Warum fallen immer wieder tausende von Leuten auf solchen Unfug rein?
13.06.2016 10:31

keni28

Mitglied seit 26.10.2004
5.073 Beiträge (ø1,17/Tag)

Moin,

ich beginne jetzt meine 8te Woche mit 10wbc. Ich hab mich am Anfang nicht gewogen, war aber irgendwie knapp über 70 kg. Die ersten zwei Wochen sind ja ohne, dann mit Sport. Das Sportprogramm mit der DVD finde ich sehr gut. Anstrengend und ich frage mich, wie richtige Schwergewichte das wohl schaffen sollen.
Zum Essen: ich finde, mit etwas reinlesen und sich damit beschäftigen klappt es sehr gut. Ich hab das Kochbuch, was ich aber eig. nicht nutze, denn ich bin in der Lage, aus den erlaubten Lebensmitteln selbst was Nettes zu zaubern.
Mit dabei war auch das Fitnessbuch und eben die DVD und son Motivationsumschlag - für Vorher Nachher usw. Ich hab das ganze Zeug bei HSE für ca. 60 Euro gekauft. Und ich find den Preis auch ok und bin insofern nicht unzufrieden.

Fazit: Ich sporte wie angegeben, ich esse total konform mit dem Programm und habe mir ungelogen nicht einen Ausrutscher in diesen letzten vielen Wochen erlaubt. Und einzig !!! 1 x !!! hab ich auf der Waage so einen richtigen tollen AHA-Effekt gehabt mit einer Abnahme von 1.1 kg. Ansonsten noch mal 500 Gramm und das wars. Mein Mann dagegen hat insgesamt mehr als 7 kg verloren, eher mehr. Er hat sich aber bei Beginn auch nicht gewogen.

Also das Programm bringt schon was, das will ich nicht sagen, aber das wird jetzt nicht mein Leben lang so bleiben. Denn Gewicht halten konnte ich auch vor dem D-Programm schon - wenn ich denn will. Sport und mal auf Süßes oder Knabberzeug verzichten hat eig. schon zum halten gereicht. Vielleicht hab ich auch einfach nicht viel abgenommen, weil ich mit 1.69 m schon so ziemlich am ordentlichen Gewicht bin.
Keine Ahnung. Aber an meinem Mann sehe ich halt - es klappt.

Einzig wir haben beide bemerkt, dass irgendwie Magnesium bei uns zu fehlen scheint, denn beide hatten wir öfter mal leichte Krampf-Anfälle in den Füßen. Haben mit extra Magnesium gegengesteuert.

Also insg. ist das Programm nicht schlecht, aber ich denke, Schwergewichte nehmen damit wirklich besser ab und dann ist halt schonmal der Einstieg gemacht. Ich werde das Programm zukünftig so machen, dass ich früh auch KH zu mir nehme (Milchprodukte/Müsli/Obst) und mich möglichst Mittags und Abends, spätestens aber am Abend ohne KH ernähre. Das probiere ich mal aus, denn insgesamt fühle ich mich ohne die KHs einfach irgendwie leichter.

LG keni
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Partnermagazine