EIWEIßBROT -selbst backen?


tourbiene

Mitglied seit 17.07.2011
256 Beiträge (ø0,19/Tag)

HALLO

Nachdem ich gehört habe ,dass es ein Eiweißbrot gibt
-stellt sich mir die Frage Pfeil nach rechts -KANN MAN ES SELBST BACKEN? Pfeil nach links

Hat von euch jemand eine Idee?

Lg Tourbiene

romazotti

Mitglied seit 01.10.2003
1.525 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo!

Auf die schnelle würden mir die Dukanbrötchen einfallen.... google einfach mal. Sind aus Kleie und Quark.
Also eher Eiweiß- als Kohlenhydratlastig.

Kommt auf die Diät drauf an, ob das ok ist oder nicht.
Sonst fallen mir nur fertige Brotbackmischungen ein. (Mal gesehen im Netz- aber nie probiert! )

Lg romana

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.444 Beiträge (ø8,91/Tag)

Hallo zusammen!


Du menist sicher kohlenhydratfreies Brot?

Wenn Du diesen Begriff oben in die Suchfunktion eingibst, dann gibt es bei "überall" massenhaft Anregungen.

Liebe Grüße Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,6/Tag)

Ich habe das auch vor kurzem gekauft ... schmeckt weitestgehend wie Brot, ist m.M. nach ziemlich weich und hält knapp eine Woche ohne auszutrocknen. Ein richtiges Roggensauerteigbrot schmeckt mir aber immer noch am besten. Na! ... und ich finde das Eiweißbrot aufgrund der Zutaten ganz schön fetthaltig.

Laut dem Etikett meines Brotes ist folgends drin, auch im Internet nachzulesen:

Wasser, Eiweißmischung (Weizeneiweiß, Sojaeiweiß, Lupineneiweiß), Sojaschrot, braune und gelbe Leinsaat, Sonnenblumenkerne, Sojamehl, Weizenvollkornmehl, Weizenspeisekleie, Apfelfaser, Hefe, Sesam, Salz, geröstetes Gerstenmalzmehl

Hinweis: enthält Gluten, Soja und Sesam. Kann Spuren von Milch, Haselnüssen und Lupine enthalten.

Vllt. könnt ihr ja anhand der Zutaten daraus was basteln ... YES MAN

tourbiene

Mitglied seit 17.07.2011
256 Beiträge (ø0,19/Tag)

GUTENMORGEN

..suuuper INFOS ....die sind für mich sehr Hilfreich...diese Dukanbrötchen
hören sich schon genial an, aber die von marie sehen richtig toll aus!
Muß mich jetzt erst noch mit der Einkaufs -Liste auseinander setzen-und dann geht es los !

-DANKE

Lg Tourbiene

marie_c

Mitglied seit 28.12.2007
184 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi Tourbiene,

........die beiden von marie sind nicht von marie sondern von Rosinenkind - nur der Ordnung halber (hab sie bisher noch nicht probiert)

lg, marie

tourbiene

Mitglied seit 17.07.2011
256 Beiträge (ø0,19/Tag)

UUps sorry...

@ Rosinenkind- Tolle Rezepte wird noch ausprobiert!

@ Marie -Danke für den WEG-man muss es schließlich finden!

Liebs Grüßle Tourbiene

Kochdrachenmaus

Mitglied seit 27.11.2004
2.659 Beiträge (ø0,7/Tag)

Hallo,

ja, die Rezepte klingen gut. Ich backe derzeit folgendes Eiweißbrot:

1,5 Tassen Kicherbsenmehl
1 Tasse Linsenmehl (einfach jede Art von Linsen in der Mühle fein mahlen)
1/2 Tasse Mandelmehl (Mandeln fein mahlen)
2 Eier
200g Quark
5g Natron (1 Beutel)
2 Eßlöffel Leinsaat
Brotgewürz nach Wunsch (Piment, Bockshornklee, Coriander)
1 Teel. Salz

Daraus einen cremigen Teig rühren, in eine Backform (mit Backpapier da der Teig sonst anbackt) füllen und bei 180° ca. 50 Minuten backen. Dieses Brot ist auch für Montignac-Ernährung geeignet. Es hält im Kühlschrank 1 Woche und bleibt dabei saftig.

Gruß
Kochdrachenmaus

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.583 Beiträge (ø7,32/Tag)

Kichererbsen haben doppelt so viele KHs wie Proteine..43g zu 19,9g lt. Fddb, also nicht geeignet und genauso sieht es mit den Linsen aus 50g zu 20g.

Für Dukan und LowCarb also ungeeignet und auch für Sis Abends nicht.


Grüße Rosinenkind


Freiheit für Muff Potter, 100 Jahre sind genug!!

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

wir versuchen uns auch ein vernünftiges Eiweissbrot zu basteln, da die Backmischungen von Pape mir definitiv zu teuer sindtraurig .
Aber irgendwie scheitert es entweder daran, dass es zu feucht ist, oder dass es durch das Gluten mehr badeschwamm mäßig ist traurig......im schlimmsten Fall beides.......
Nun lese ich ja in den Zutatenlisten der Bäckerbrote, dass da Apfelfaser überall drin sind. Und ich habe von einem gelernten Bäcker erfahren, dass diese auch den Feuchtigkeitsgehalt im Brot regulieren..........vielleicht ist das ja der Knackpunkt bei unseren Broten??
Ich weiss allerdings nicht, ob das dann irgendwie den ja geringen KH-Anteil sprengen würde.
Was denkt Ihr darüber??

LG Eure Fellkartoffel

Maqualady

Mitglied seit 19.01.2012
31 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich habe auch 2 Rezepte die selbst schon ausprobiert habe:

4 Eier
250 gr Magerquark trocken - Milbona oder Aldi
50 gr gemahlene Mandeln
50 gr Leinsamen geschrotet
25 gr Weizenkleie
1 Päckchen Backpulver 15 gr
50 gr Sojamehl
50 gr Haferkleie
1 TL Salz
10 gr Kümmel
Gewürz nach Wunsch

zum Bestreuen - 20 gr Sonnenblumenkerne

Alle Zutaten mit einem Handmixer zusammenmischen
Anschließend entweder Brötchen formen und mit Sonnenblumenkernen bestreuen (dann 30 Min. bei 180 Grad backen)
oder
den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Kastenform geben, mit Sonnenblumenkernen betruen und 60 Min. bei 180 Grad backen

Werte pro 100 gr fertiges Brot
211,74 Kal/100gr
12,80 Fett/100gr
7,93 KH/100gr
14,60 EW/100gr

oder

3 Eier - Stück
300 gr Magerquark trocken
50 gr Leinsamen geschrotet
50 Weizenkleie
1 Pck. Backpulver
100 gr Sojamehl
50 gr Haferkleie
70 gr Joghurt 0,1 % (nur zufügen wenn Teig zu trocken)
10 gr Salz
10 gr Kümmel
Gewürz nach Wunsch

zum Bestreuen -
15 gr Sonnenblumenkerne

Werte pro 100 gr
181,92Kcal
10,87 Fett
10,36 KH
19,13 EW

Dieses Brot habe ich heute zum Frühstück genossen - schmeckt wirklich sehr gut ...

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.583 Beiträge (ø7,32/Tag)

Hallo Fellkartoffel,

also, das kann ich nicht so ganz bestätigen. Ich habe gerne dies gebacken:

200gr Mandelmehl
200gr Gluten
300ml Wasser
20 gr Sonnenblumenkerne
20 gr Leinsamen
1 Tl Brotgewürz
Salz
1 Ei
1W.Hefe

alles sehr gut verkneten, einmal aufgehen lassen und ca 40 Minuten bei 180grad backen. Ich habe es mit Umluft gebacken, bei 160° und 7 Min. vor Ende der backzeit aus der form geholt. Ich habs heute schon probiert, ich muss nächstes mal etwas mehr Gewürz nehmen. Außerdem passt meiner Meinung nach, Knobi, Zwiebeln und/oder Kräuter sehr gut.

EIWEIßBROT selbst backen 2320209334

EIWEIßBROT selbst backen 2992134781

Mein Koernerbrot hat die Konsistenz ebenfalls nicht.




Grüße Rosinenkind


Freiheit für Muff Potter, 100 Jahre sind genug!!

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Wow! Das sieht ja echt gut aus!! Lächeln Danke für die Rezepte! Bin heute wieder an einem gescheitert :-/
Werde die hier mal ausprobieren............ich habe aber keinen Umluft-Herd, nur einen einfachen Gasherd.Macht das was ?

LG, Fellkartoffel

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.583 Beiträge (ø7,32/Tag)

Nein, das macht nichts. Musst nur mit der Temperatur sehen. Ich nehme übrigens keine gemahlenen Mandeln, sondern entölten Presskuchen. Gibts bei Mühle Schlingemann im Net.




Grüße Rosinenkind


Freiheit für Muff Potter, 100 Jahre sind genug!!

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Oh, wieder was neues.........kenn ich noch gar nicht, werde mich mal schlau machen.
Ich such noch fleißig nach DEM Rezept.
Mit normalen Broten haben wir keine Probleme.Die backen wir komplett selbst.Also nicht mit Mischungen etc..........rein mit selbstgemachtem Sauerteig.
Aber an dem Eiweißbrot beißen wir uns irgendwie die Zähne aus:-/
Eins war wirklich wie ein Schwamm und wenn man reingebissen hat, kam noch das wasser raustraurig Jetzt toaste ich es 2x, muss aber hauchdünn geschnitten sein, dann geht es zwangsweise.........wills ja nicht wegwerfen müssen *schnief*

LG, Fellkartoffel

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.583 Beiträge (ø7,32/Tag)

Wie gesagt, gibts bei besagter Mühle, Mandelmehl, Sojamehl und weitere Spezialmehle. Steht dort auch unter Spezialmehle.


Rück doch mal bitte das Rezept raus nach welchem du das Brot gebacken hast, vielleicht stimmt mit dem Rezept was nicht.


Grüße Rosinenkind


Freiheit für Muff Potter, 100 Jahre sind genug!!

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Nur ganz schnell.............
Es war das Rezept , das auf der Kerner-Seite war für das originale Pape-Brot. Hab mich genau an die Angaben gehalten:-/

Gruß, Fellkartoffel

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

So, hier isses , das Rezept........hatte vorhin keine Zeit mehr es einzufügen.........

Roggenbrot
250 g Weizengluten
1 gestrichener EL Roggenmehl
2 EL Leinsamen
2 EL Sesam
1 Tüte (3-5 g) Trockenhefe
360 ml Wasser
1 TL (5 g) Salz

LG, Fellkartoffel

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Mennooooooooo, noch was vergessen :-/ Tschuldigung........
Ist bei dem Presskuchen dann nicht der KH-Anteil wieder größer, wenn das Fett raus ist?? BOOOIINNNGG....

Fellkartoffel

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.583 Beiträge (ø7,32/Tag)

Ja ist es. Mandeln haben 3.6 % und Mandelmehl 7.2%, nun weiß ich nicht, wie fett das den Kohl macht. Es gibt aber auch welches bei Buffbody, das auch nur 3.6% hat.

Wie ist die Teigkonsistenz bei deinem Rezept? Ich denke mal sehr flüssig oder? Ich behaupte, das es zu viel Wasser ist und/oder die Gluten alleine zu wenig *Stand* haben.

Grüße Rosinenkind


Freiheit für Muff Potter, 100 Jahre sind genug!!

I love St. Pauli.. I do, St. Pauli I love you
Das Leben ist zu kurz, um ständig Knäckebrot zu essen!

Fellkartoffel

Mitglied seit 18.07.2009
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Rosinenkind,

also der Teig ist wie bei einem recht dicken Kuchenteig.Fest genug, dass ich ihn relativ in einem Stück aus der Schüssel nehmen konnte , um ihn in die Form zu geben.Von der Optik sehr sah es immer prima aus.....aber der Rest halt :-/


Die Konsitenz haben wir halt nur bei dem Pape-Brot..........( soooooooo viel haben wir aber noch nicht gestestet)
Wir hatten auch noch ein Adams-Brot-Rezept, da wars nicht so. Ist zwar nicht aufgegangen, weil mein Mann statt Hefe(mag er nicht so) Backpulver genommen hatte ( Natron hatten wir auch nicht), aber von der Konsitenz ist es recht gut und getostet richtig lecker LächelnUnd wohl gaaaaanz wenig KH.
Als nächstes ist jedenfalls Dein Brot dran .
Will ja schließlich auch mal ein Erfolgserlebnis haben Na!
Mein Mann sagt schon, ich kann ja nicht immer alles besser machen als er...... BOOOIINNNGG....
Aber da packt einen ja wieder der Ehgeiz, ne? Lachen

LG, Fellkartoffel

büli

Mitglied seit 29.06.2006
3.201 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallöchen Zusammen

Ich hole mal auf meiner Suche nach getreidefreien milchproduktefreien hefefreien Rezepte diesen alten Thread wieder hoch.

Es hat doch zwei drei Rezepte hier die ich verwenden könnte aber ohne den Quark oder das Jogurt.
Mit was nicht kuhmilchhaltigem könnte man diese Komponente ersetzten?

Wer hat Erfahrung?

Vielen Dank!

liebe Grüesse
Büli
die sich neu gluten- mais- hefe- und kuhmichlfrei ernähren soll

Vlausch

Mitglied seit 24.07.2012
1.928 Beiträge (ø1,93/Tag)

sojajoghurt. wobei der yofu natur von alpro bisi süß ist, von daher eher sojade o.ä. nehmen wenn du s nicht süß haben willst. in der db sind

muss es denn speziell eiweißbrot sein? gluten- mais- hefe- und kuhmichlfreie rezepte für brot gibts hier ja schon

büli

Mitglied seit 29.06.2006
3.201 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Vlausch

Nein es muss kein Eiweissbrot sein.
Es muss Getreidefrei, Maisfrei, Hirsefrei, Hefefrei, Kuhmilchfrei sein.

Es war einfach meine erste Idee, dass so was gehen könnte...

Für Ratschläge und Rezepte bin ich auf jeden Fall dankbar.

liebe Grüsse
Büli
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de