FDDB

10.02.2010 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_aerith

Mitglied seit 08.03.2009
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
ich lese hier schon lange mit, weil ich abnehmen möchte. Am positivsten habe ich ww emfunden und gleich den EF bestellt. Als ich mein Kalorienbedarf auf diversen Seiten nachschauen wollte und jede was andres gezeigt hat Na wenn das mal stimmt!? bin ich auf FDDB gestoßen (ich weis nicht ob man das so schreiben darf bitte korrigieren!), es ist ganz genau wie WW nur kostenlos. Meine Frage ist hat schon jemand damit Erfahrung, weil ich möchte nicht damit anfagen und meine Zeit verschwenden, denn von WW weiß ich dass es in den meisten Fällen es klappt. Immerhin steht eine Hochzeit vor na dann...
 
10.02.2010 20:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,72/Tag)

hej,

ich kenne ww nicht, aber fddb . info ... meinst du das?

mir wurde die seite vor jahren von meinem hausarzt im rahmen einer ernährungsumstellung gegeben. ich finde sie gut zum protokollieren und um eine übersicht zu erhalten, was man ißt und was drin steckt. zeigt gerade am anfang die meistgemachten fehler auf und der arzt bekam so eine gute übersicht und man konnte anhand daran weiterarbeiten.

ich kann sie bedenkenlos weiterempfehlen, vor allem, wenn du dir eine liste der lebenmittel anlegst, die du regelmäßig ißt. das suchen ist mir manchmal zu umständlich gewesen. aber alles in allem würde ich die seite immer als eine der ersten befragen, wenn's um die zusammensetzung des produktes/lebensmittels geht.

gruß,
 
10.02.2010 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,72/Tag)

ich glaube, ich habe deine frage falsch verstanden. Welt zusammengebrochen

zum ermitteln deines bedarfes solltest du deinen arzt befragen und eine entsprechende messung deines körpers vornehmen lassen. internetseiten wissen nichts von deiner muskelmasse, wasser, körperfett und knochen.
 
10.02.2010 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_aerith

Mitglied seit 08.03.2009
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke,
ich finde es viel einfacher und ich muss auch keine Punkte zählen, zu blöd jetzt muss ich meinen EF los werden.
 
10.02.2010 20:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mrs_aerith

Mitglied seit 08.03.2009
28 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ok^^ Kann man die Danten auch ins Tagebuch übertragen?
 
01.07.2012 00:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

moonshine4

Mitglied seit 17.06.2012
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallihallo,

ich bin neu hier & gerade zufällig auf diesen Beitrag gestoßen.
Dieser ist ja nun schon etwas älter & mich würde interessieren, ob du es mit Kalorienzählen via fddb versucht hast & wie deine Erfahrungen waren.

Gruß,
moonshine4
 
01.07.2012 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SnailReni

Mitglied seit 19.09.2010
594 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo
zu fddb kann ich dir sagen, dass das sehr gut funktioniert.
Ist am Anfan etwas aufwendig, aber man kann sich eigene Listen erstellen, mit den Sachen, die man oft isst.
Aber es ist kostenlos!
Bei Fragen bitte melden!
LG u viel Erfolg snailreni
 
04.07.2012 10:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macey

Mitglied seit 07.02.2007
4.790 Beiträge (ø1,72/Tag)

Ich bin auch immer noch treuer Anhänger von Fddb und möchte es nicht mehr missen.

Du kannst es auch einfach mal testen, ohne dich direkt zu registrieren.

Such dir ein paar Lebenmittel aus, die du z.B. zum Frühstück gegessen hast und guck, ob dir die Darstellung und Übersicht gefällt und du damit klarkommst. Allerdings werden die Werte und Daten ohne Registrierung nicht gespeichert.

Und verzweifle nicht, am Anfang sieht das echt unorganisiert aus, aber mit ein bisschen Neugier steigt man schnell dahinter und kann das täglich ohne viel Aufwand nutzen.

Meine Empfehlung YES MAN
 
30.10.2012 09:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


hallo....

bin auch auf fddb gestoßen und find es sehr interessant.

Nutzen das noch andere hier?

LG

Susanne



_____________________

 
30.10.2012 12:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cassilde_25

Mitglied seit 17.02.2005
1.691 Beiträge (ø0,48/Tag)

Ich habe es auch eine zeitlang regelmäßig benutzt. Die Seite ist wirklich toll. Das einzige was mich immer gestört hat, waren die vielen Lebensmittel, die doppelt und dreifach eingetragen waren, weil sich kaum jemand die Mühe macht über den EAN-Code zu schauen ob das Lebensmittel schon drin ist.
Manche Lebensmittel haben merkwürdige Portionsangaben (z.B. 1 Scheibe Tomate BOOOIINNNGG.... ).
Und man konnte nicht einfach mal geschätzte Werte eingeben, weil man z.B. auswärts aß oder die schon berechneten Kalorien eines Gerichtes eintragen konnte. Aber das wurde mittlerweile wohl geändert.

LG Stefanie
 
30.10.2012 16:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tatti30

Mitglied seit 28.08.2012
298 Beiträge (ø0,4/Tag)

Ich nutze die Seite täglich, um meine Tageskalorien aufzuschreiben. Als Diät mache ich Dukandiät, da sind die Pfunde schnell gepurzelt, nun bin ich in der Stbilisierungsphase und schaue mit FDDB ein wenig auf die Kalorien.

Man kann FDDB aber auch direkt als Diätmethode nutzen, indem man sein Ernährungstagebuch korrekt führt, seine Aktivitäten einträgt und bei nicht mehr als 80% seines Tagesverbrauchs bleibt bei der Nahrungsaufnahme.

Viel Erfolg! Tatti
 
08.11.2012 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


ich bin bei 70-80% des Tagesbaedarfes und es klappt prima!
und mit Smartphome genial! Lachen
ich plane morgens grob und korrigiere im Tagesverlauf.
Abends geb ich dann nochmal die Aktivitäten ein - wenn ich denn welche habe Lächeln


_____________________

 
08.11.2012 14:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cleo13

Mitglied seit 04.09.2006
6.066 Beiträge (ø2,06/Tag)

Hi!

FDDB ist super! Ich nutze das schon lang.

Es ist übrigens eigentlich nur eine Lebensmitteldatenbank, also in keinster Weise mit WW oder Ähnlichem zu vergleichen. Aber die Tagebuchfunktion gibt einen hervorragenden Überblick darüber, was man zu sich nimmt und was man zu sich nehmen SOLLTE. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Was man draus macht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Es gibt auch ein (allerdings sehr überschaubares) Forum, in dem man Fragen zu Ernährung und Diäten stellen kann.

LG
Cleo

Für die Toten Wein, für die Lebenden Wasser; das ist eine Vorschrift für Fische. (Martin Luther)
 
10.01.2013 21:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lüdia5691

Mitglied seit 29.12.2011
8 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vor ca. 12 Wochen bin ich auf FDDB gestoßen. Zuerst war ea wirklich etwas verwirrend mit der Eingabe von Portionsgrößen, und wie bereits erwähnt: die mehrfach auftauchenden Produkte/Lebensmittel, das Verschieben von Mahlzeiten usw. Da muss man sich selbst die Zeit zum Kennenlernen geben und ein bisschen üben.
Na!
Da ich wieder auf mein Idealgewicht von 65 kg runter möchte, nutze ich FDDB als Kalorienzähler und auch um die Zusammensetzung der Nahrung unter Kontrolle zu haben: möglichst nicht über 80 % Energieaufnahme, davon möglichst nicht über 30 % Fettbeteiligung (aber auch nicht zu wenig -> Fett ist WICHTIG). Und was ich seither genauer beachte ist die Protein-Versorgung. Ich versuche 0,8 bis 1,2 g Eiweiß pro kg Lebendgewicht zu erreichen.


Das ist keine Turbo-Diät, sondern eigenverantwortliche intensive Auseinandersetzung mit einer ausgewogenen Ernährung. FDDB ist dabei in effizientes Hilfsmittel.

Empehlenswert!
 
11.02.2013 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


Seltsam, dass eine Methode, die
- nichts kostet
- keine absonderlichen Ernährungsvorschläge macht
- leicht durchzuführen ist
- keinen Hunger fordert
- ohne großen Verzicht einhergeht
- sehr erfolgreich ist (bei mir - 13 kg in 14 Wochen)
hier kein Thema ist Na!

Vielleicht weil sie
- zu einfach ist?
- Nachdenken und Planung erfordert?
- Arbeit macht (Ernährungsprotokoll schreiben)?



_____________________

 
11.02.2013 18:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.705 Beiträge (ø6,83/Tag)

Ich bin auch bei fddb...


Nunja ist ja das einfach Prinzip das Kalorienzählen, also nix neues... nur das man da vereinfacht schön (fast) alle Lebensmittel drinne hat.
Jedoch zweifel ich an dem angebenen Tagesbedarf... aber es klappt Lächeln

Wie jede Diät, brauch man auch hier disziplin

Gruß Raupe


- ohne Worte -
 
11.02.2013 18:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

23574

Mitglied seit 17.01.2002
568 Beiträge (ø0,12/Tag)

Auch ich nutze es schon eine lange Zeit und find es toll.
Gruß Luthien
 
11.02.2013 18:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Miba13

Mitglied seit 28.09.2010
675 Beiträge (ø0,46/Tag)

ich habe sowohl fddb als auch ww probiert - beides gut, keine frage.
was mir bei ww - und nur mir persönlich - besser gefällt, ist das man auch an die qualität/güte der lebensmittel erinnert wird.
ein vorteil von fddb ist natürlich, dass es kostenlos ist und für jeden machbar. ich führe mein tagebuch teilweise doppelt - als überprüfung.
lg, miba
 
11.02.2013 18:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


Diät?
ich mach keine Diät Na!
Ich esse das was mir schmeckt, verzichte auch nicht auf Haribo und Schokolade, sondern bau mir das entsprechend ein.
Mein ziel ist eine Ernährung, die ich einfach so leben kann.
Nach mittlerweile mehr als 3 Monaten haben sich manche Gewohnheiten schon gefestigt.
Zum Beispiel, dass ich mir nicht mehr ständig was zu essen reinschieben muss, sondern meine 3-5h dazwischen abwarte.
Dass ich die Portionen anders wähle...dass ich andere Mahlzeiten einplane wenn noch ein Restaurantbesuch ansteht usw.
inzwischen schaff ich es auch schon mal ohne Tagebuch - und reduziere immer noch Gewicht YES MAN

Meinen Bedarf hab ich mit mehreren Methoden ermittelt, unter anderem bei coolschatzi.de
Das kommt ganz gut hin.



_____________________

 
11.02.2013 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Raupe2012

Mitglied seit 10.01.2006
21.705 Beiträge (ø6,83/Tag)

Zur Qualität und Güte....... ok da hast du recht

Aber irgendwie sollte doch jeder Mensch von normalen verstand her wissen welche Lebensmittel gut oder schlecht sind

Gruß Raupe


- ohne Worte -
 
11.02.2013 18:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


Pfeil nach rechts Aber irgendwie sollte doch jeder Mensch von normalen verstand her wissen welche Lebensmittel gut oder schlecht sind Pfeil nach links

Das macht einem die Lebensmittelindustrie schon recht schwer.
ich war anfangs entsetzt wie viele Fertigprodukte bei FDDB drin sind... na dann...

und wenn ich beim Einkauf in andere Einkaufswagen schaue - da wundert mich eigentlich gar nichts mehr na dann...



_____________________

 
12.02.2013 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kokü1959

Mitglied seit 06.02.2013
731 Beiträge (ø1,23/Tag)

Hallo Miteinander,
das ist ja interessant,ich bin neu in CK angemeldet,lese mich so durch die Foren und entdecke auch diese Seite!!!
Dokumentiere seit 1.01.2013 meine Mahlzeiten in FDDB und habe schon einige Erkenntnisse gewonnen. Ich wusste nicht, das z.B.in Möhren usw so viele KH sind. Mein Essverhalten hat sich entsprechend verändert,meine " Sünden" habe ich erkannt. Seit 10 Tagen esse ich nach SIS und schreibe weiter alles vorher in die Liste.So kann ich ich genau sehen,welche Lebensmittel KH haben. Ich habe seitdem 3kg abgenommen ohne zu hungern oder Heisshunger zu haben. Für mich ist SIS mit Dokumentation in FDDB eine gute Kombination.
Allen einen schönen Tag
kokü Lächeln
 
12.02.2013 11:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Extraportion1982

Mitglied seit 29.01.2010
2.652 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo,

fddb ist keine Diätmethode. Es ist eine Möglichkeit, seine Mahlzeiten zu dokumentieren.

Will man das als Methode betrachten, so wäre das dann Kalorienzählen (natürlich bei festgelegten Höchstkalorien).

Ich habe mich lange mit verschiedenen Diäten befasst udn muss sagen, im Vergleich zu Kalorienzählen, sind die in meinen Augen alle sehr kompliziert. Deshalb verstehe ich die Werbung nicht, wo es so oft heißt "ohne lästiges Kalorienzählen". Also ich finde es viel lästiger, in den Mahlzeiten eingeschränkt zu sein (abends keine Kohlehydrate) oder sogar eine sehr einseitige Ernährung in Kauf zu nehmen.

Kalorien reduzieren bringt nicht die schnellen Erfolge (Leider, denn das würde der Motivation gut tun), aber ich kann aus Erfahrung sagen, dass man so langfristig und sicher abnimmt.

Für mich wäre zum Beispiel WW auch nichts, weil ich mich ständig auf die Sattmacher stürzen würde und so sicherlich viel zu viele Kalorien zu mir nehmen würde und dadurch eher noch zunehmen würde.

Aber jedem das seine. Sein Essverhalten im Auge zu behalten kann übrigens nie schaden! Unabhängig ob man abnehmen möchte oder nicht.

LG
 
12.02.2013 11:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø8,41/Tag)

Huhu.....

Es gibt noch weitere Lebensmittel-Datenbanken, auch mit, so wie ich finde, gute apps.

Zum Beispiel fatsecret.de

Grüße
Ritchie
 
15.02.2013 09:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


Mit der App von FDDB bin ich auch sehr zufrieden.
Dank Smartphone immer dabei, immer den Überblick - ich finds genial (mittlerweile 13kg leichter ... )



_____________________

 
06.03.2013 11:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)



-14,3kg Let´s rock!



_____________________

 
06.03.2013 13:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Extraportion1982

Mitglied seit 29.01.2010
2.652 Beiträge (ø1,56/Tag)

Aaaaaaaaaaaaaaaangeber! 11.11.11:11











... aber gratulieren tu ich trotzdem YES MAN Super Ergebnis bisher!!!
 
06.03.2013 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kokü1959

Mitglied seit 06.02.2013
731 Beiträge (ø1,23/Tag)

Pfeil nach rechts herzlichen Glückwunsch,super Ergebnis Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig ...

liebe Grüße
kokü
 
07.03.2013 12:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)



und es ist so einfach, so effektiv, keinerlei Einschränkungen....und kostenlos! Lachen


_____________________

 
22.07.2013 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katibln

Mitglied seit 06.06.2011
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo allerseits,

ich wollte auch als langjähriger FDDB-Benutzer meinen Senf dazugeben.

Da es vornehmlich als Dokumentationshilfe für das eigene Essverhalten gedacht ist, wird es nicht nur von Menschen verwendet, die abnehmen wollen - Es ist auch für Leute mit Essstörungen bestens geeignet, um die Nahrungsaufnahme (wieder) auf ein normales, gesundes Level zu bringen, oder um an Gewicht zuzulegen (indem man über die 100 % kommt).

Ich persönlich habe mit der 80 %-Regelung über mehrere Monate hinweg 6 Kilo abgenommen - aber diese auch halten können! Der Jojo-Effekt ist so gut wie weg, da man ein starkes Bewusstsein für die tägliche Nahrungsmittelzunahme entwickelt.
Für mich war vor allem bedeutend zu sehen, wieviele Kalorien ein Schokoriegel hat, und wie sehr die zur Verfügung stehenden Kalorien entsprechend sinken.

Zu der Bemerkung, dass die "guten" Lebensmittel nicht deutlich gemacht werden - In der App werden die einzelnen Einträge nach Kalorien / 100 g eingeteilt und entsprechend Grün, Gelb, und Rot markiert. Dass gute Lebensmittel wie bsp. Nüsse oder Olivenöl, von denen man selbstverständlich keine mehrere 100 g vertilgt dann als "schlecht" dargestellt werden, ist definitiv ein Nachteil. Aber dafür sind ja Foren bei Chefkoch und auch das bei FDDB da :)

Fazit: Ein tolles Programm durch Kontrolle und eine super Übersicht und das eigene Essverhalten. Ich kann es nur empfehlen.
 
22.07.2013 14:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

knallhuber

Mitglied seit 27.12.2007
1.681 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo ihr Lieben,

ich habe da gerade mal reingeschaut - interessiert wie ich immer bin YES MAN . Ich esse ja unheimlich gerne Brot und dachte bisher zB. dass ich weniger Kalorien zu mir nehme, aber trotzdem zum Abendbrot "etwas" belegen kann und fast ein Brot zu mir nehme, wenn ich auf Reiswaffeln ausweiche. Dazu muß ich sagen, dass mir Reiswaffeln gut schmecken und ich mich dafür nicht zu knechten brauche Na! . Jetzt gibt es ja bei FDDB eine riesige Fülle und man muß sich erst mal reinfinden und da dachte ich, ich knöpfe mir mal die ordinäre Reiswaffel vor. Dabei stolpert man natürlich sofort darüber, dass bei jeder angeklickten Reiswaffel (mit Meersalz) die Mengenangaben anders sind. Mal ist eine Waffel (7g) berechnet, dann wieder 100g, oder 150g, oder gar 1000g. Genauso bei den Säften. Man schaut bei dem einen nach und denkt "Ach ja - das geht ja noch!", um dann bei dem nächsten ähnlichen Saft einen Schock zu bekommen und dann festzustellen, dass bei ersterem das Glas mit 150ml gefüllt war und bei dem 2. Saft mit 250ml gemeint waren.
Wie geht ihr damit um ohne wegen den ganzen verschiedenen Angaben (und das wiederum auf alle gegessenen Sachen verteilt) einen Kringel im Gehirn zu bekommen - also so dass das Ganze wirklich Alltagstauglich wird? Oder muß man sich bei den Sachen, die man häufig ißt echt durchwühlen?

Liebe Grüße sendet
Nic
 
23.07.2013 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

SusanneHG

Mitglied seit 03.01.2010
2.453 Beiträge (ø1,42/Tag)


Ich habe mir meine bevorzugten Nahrunsgmittel als Merkliste angelegt - fertig.

Ist gar kein großer Akt Na!



_____________________

 
24.07.2013 19:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

katibln

Mitglied seit 06.06.2011
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Knallhuber,

ich stimme dir zu - Manchmal kriegt man echt nen Rappel, z.b. auch bei Reis (gekocht, ungekocht) oder Kaffee (mit / ohne 1,5/3,5 / laktosefreier Milch)....
SusanneHG macht das schon richtig - Man kann sich am häufigsten Verwendeten Lebensmittel auf Listen oder als Favoriten speichern, auch schon in den Mengen, in denen man sie häufig verspeist, bspw. 150 g Joghurt morgens anstelle von 100, wie angegeben. Ein gutes Beispiel ist auch die Hähnchenbrust von Finesse - manche Sorten werden als Packung angegeben, manche in Scheiben oder als "Portion".

Ich denke, jedes Ernährungsprogramm bedarf einer gewissen Gewöhnungszeit, aber man kriegt das doch schnell heraus. Im Prinzip reichen die Schätzangaben, die bei vielen Obstsorten und Gemüsen schon angegeben sind, ich jedoch wiege recht genau ab... Aber das ist jedem selbst überlassen :)

Wenn du Fragen hast, ist - wie oben schon gesagt wurde - das Forum und auch das Archiv wunderbar auf FDDB.

LG
Kati
 
28.10.2013 10:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

toerbel

Mitglied seit 23.09.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Guten Morgen!

Ich schreib mal hier weiter und eröffne das Thema nicht noch einmal neu...

Ich war heute auf der Waage und am besten beginne ich meine Ernährungsumstellung VOR der Weihnachtszeit, bevor ich am Jahresende den absoluten Oberschock bekomme Verdammt nochmal - bin stocksauer Welt zusammengebrochen zum Heulen

Ich hab ja schon alle Diäten durch mit dem Ergebnis, dass ich schon jede Menge Kilos ab- und auch schön wieder zugenommen habe. Nun möchte ich also mit fddb mal meine Ernährung wirklich umstellen. Ich hoffe, dass es klappt...

Meine Fragen (bin eigentlich nur ich zu blöd?? Jajaja, was auch immer! ):

1.
Ich kann Listen und Favoriten in der fddb-Datenbank anlegen. Die Listen krieg ich hin aber wie zum Teufel speichere ich einzelne Lebensmittel als Favoriten??

2.
Kann ich auch nur Kalorien eintragen ohne Lebensmittel? (Ich mache immer mein Müsli selber und habe die Kalorien ausgerechnet pro Portion, wie kann ich das eingeben?)

Danke für Eure Hilfe und einen schönen Tag!

Toerbel
 
28.10.2013 11:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Extraportion1982

Mitglied seit 29.01.2010
2.652 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hallo,

zu 1: Unter dem Rezeptbild findest du den Button "Produkt merken". Damit ist es dann in deinen Favoriten.

zu 2: Ich hatte dafür dann entweder ein Lebensmittel, das Kalorientechnisch passt oder eines, das gleich hieß und dann die Menge angepasst. Also in deinem Fall: Entweder ein Müsli suchen, dass auf 100gr die gleichen Kalorien hat oder ein beliebiges nehmen und davon dann die Grammzahl so nehmen, dass die Kalorien passen. Oder selber das Müsli eintragen als Lebensmittel. Oder als Liste erstellen

LG.
 
28.10.2013 11:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

toerbel

Mitglied seit 23.09.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

@Extraportion 1982:

Es kann sooo einfach sein, wenn man weiß wie... DANKE für Deine Hilfe!!!

LG! Toerbel
 
28.10.2013 11:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

NudelFan99

Mitglied seit 15.01.2013
454 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo,

oder als Ergänzung zu Extraportions Tipps:

zu 2. wenn Du die Kalorienanzahl pro Gramm weißt, kannst Du in der Suchfunktion "Dummy" eingeben und dann eben die Kalorien so eintragen. Also z.B. hat Deine Portion Müsli 350 Kalorien, dann gibst Du beim Dummy als "Gewicht" 350g ein und es werden 350 Kalorien angezeigt.

LG NudelFan99
 
28.10.2013 12:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

toerbel

Mitglied seit 23.09.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

NudelFan99, das ist genial, und so treffend Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen - Danke für den Tip!

Das mit den Favoriten klappt allerdings irgendwie nicht... Die jetzt als Favorit markierten Lebensmittel werden nicht in der Favoritenliste angezeigt, sondern nur unter "kürzlich angesehen". Außerdem werden sie auch in der i-phone-App nicht angezeigt (die Listen werden synchronisiert).

Mach ich noch was falsch? Ich hab die Lebensmittel wie oben beschrieben markiert. Sind aber wie gesagt nicht in der Favoritenliste... Sicher nicht!

Danke für Eure Hilfe!

LG
Toerbel
 
28.10.2013 12:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Extraportion1982

Mitglied seit 29.01.2010
2.652 Beiträge (ø1,56/Tag)

Hm, was genau meinst du mit Favoritenliste? Wenn ich unter "Favoriten" gehe, dann habe ich "Häufig verwendet", "zuletzt betrachtet" und "gemerkt". Die ersten beiden werden ja automatisch mit Produkten gefüllt. Und die "gemerkten" sind dann eben die, die du mit dem Button markiert hast.

Also bei mir funktioniert das. BOOOIINNNGG....
 
28.10.2013 12:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

toerbel

Mitglied seit 23.09.2004
399 Beiträge (ø0,11/Tag)

Ach sooo, ich dachte es gäbe eine extra-Liste... "Eigentlich" bin ich gar nicht sooo blöd, sorry!!!

Aber die Sychronisierung klappt nicht. Egal, ich bin schon mal weiter! 1000 Dank für Eure Hilfe!!!

LG
Toerbel
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de