eiweißdiät

01.01.2009 17:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iziblizi

Mitglied seit 11.01.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Habe gerade die komplette Seite über Diäten im Forum gelesen.
Eigentlich steht fat immer das selbe drin aber wer kann mir sagen ob es stimmt das man durch Eiweiß gut Kilos verlieren kann.
Sollte man sich hauptsächlich oder sogar nur von Eiweiß ernähren?
Obst, Gemüse und wenig Alkohol ist natürlich die Voraussetzung.
Habe auch gelesen dasVollfette Produkte genommen werden sollten und keine Fettreduzierten.
Kann das so stimmen?
 
01.01.2009 17:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Marie38

Mitglied seit 13.11.2005
11.139 Beiträge (ø3,43/Tag)

Hallo Iziblizi,

der Mensch ist nun mal ein Allesfresser, deshalb wird nur Eiweiß zum Abnehmen nicht gut gehen.

Von den gesundheitlichen Beschwerden mal abgesehen, wirst du nach kürzester ZEit Heißhunger auf Brot oder Kartoffeln etc. entwickeln.

Etwas gesünderes in diese Richung ist MB oder SiS nach Pape.

Lg, Marie
 
01.01.2009 17:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

Hallo,

vermutlich meinst Du die Insulin Trennkost??

Dort wird empfohlen, abends Eiweiß zu sich zu nehmen, damit der Körper über Nacht an die Reserven geht.

Und ja= es funktioniert!! hechel...

LG Marlar





" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
01.01.2009 20:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

ich finde, nur von Eiweiß (+ Obst und Gemüse) zu leben, ist bedenklich. Abnehmen ohne Sport ist nicht sonderlich effektiv und empfehlenswert, schon allein wegen der Körperform, aber auch, weil man so den Umsatz deutlich steigern kann. Allerdings kann man von keinem Körper erwarten, Leistungen ohne Kohlenhydrate zu erbringen.

Ich bin der Meinung, es sollte eine Mischung aus allen Nährstoffen sein, dass man maßvoll essen sollte, ist klar.

LG
 
01.01.2009 20:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wuzl

Mitglied seit 02.11.2003
454 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo!
Ich habe gerade erfolgreich 11 Kilo abgenommen und das mit dem vielen Eiweiß hat schon was für sich!! Es geht wesentlich einfacher, wenn man viel Eiweiß zu sich nimmt, allerdings sollten auch die Kohlenhydrate nicht fehlen!! Ich habe mich viel von Fisch und Gemüse ernährt, viel Sport gemacht und ganz wichtig ist viiiieeeeel trinken!!!!!

Viel Erfolg!!!
Carola
 
01.01.2009 21:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

ach so, hatte vergessen zu erwähnen, das bei der Insulin Trennkost morgens und mittags Kohlehydrate gegessen werden. Na!





" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
01.01.2009 21:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

UschiG

Mitglied seit 29.10.2001
41.720 Beiträge (ø8,84/Tag)

Hallo Itziblitzi,

Ich schiebe mal ins passendere Forum.

Liebe Grüße Uschi eiweißdiät 9901118

Man sollte ruhig sagen, was man denkt. Nur sollte man es zuvor bedenken.
 
01.01.2009 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

insulani

Mitglied seit 25.06.2008
336 Beiträge (ø0,15/Tag)

hi iziblizi

also nur eiweiss das geht gar nicht. der mensch ist ein allesfresser und auf die dauer funktioniert das so nicht. jojo lässt grüssen.

was allerdings eine variante ist die deiner beschreibung sehr nahe kommt ist die insulin-trennkost. da nimmt man abends nur eiweiss zu sich, morgens und mittags müssen dann aber auch kohlenhydrate gegessen werden, damit der körper zur nötigen energie kommt.

schau doch einfach mal bei uns rein, wir haben einen täglichen thread klick mich

liebe grüsse, insulani

eiweißdiät 2708483875
__________________________________
leben heisst zeichnen ohne radiergummi...!
 
01.01.2009 22:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

@ insulani, also quasi so, wie ich es schon geschrieben hab!! Na!





" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
01.01.2009 22:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Um abzunehmen: ja. Dauerhaft ernähren: nein. Mäßig Alkohol? Nein. Lieber keinen Alkohol.

Grüße Rosinenkind



Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
01.01.2009 22:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

@ rosinenkind, sprichst Du für Dich??




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
01.01.2009 22:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.989 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo!

Viel Protein ist gut?....

Naja.... Also: laut dem neusten Ernährungsbericht der DGE nehmen wir Deutschen im Durchschnitt zuviel Protein auf. Wir ernähren uns also sowieso proteinreich. Und, sind die Deutschen besonders schlank??? Nein!

Im Grunde genommen ist es ganz einfach: prinzipiell kann "Low Carb" nicht funktionieren- denn es gilt eine Art Naturgesetz, das da lautet: Isodynamie der Nährstoffe. Dessen Aussage lautet: 1g Fett = 2,27g Kohlenhydrate = 2,27 g Protein.
Also im Klartext: Protein ist keineswegs kalorienärmer als Kohlenhydrat, sondern sie liefern beide gleich viel Energie.
Genaue wissenschaftliche Erkentnisse über Low Carb gibt es wenig. Zumindest nicht über längere Zeiträume. Die Studien, die bisher gemacht worden sind, ergaben, dass Low Carb zwar zu einer Gewichtsabnahme führte, aber diese war über einen langen Zeitraum betrachtet im Durchschnitt gleich wie der bei einer einfachen kalorienreduzierten Ernährung. Und ja, zu Beginn der "Diät" ist die Gewichtsabnahme bei Low Carb durchschnittlich höher.

Aber: die Risiken einer proteinreichen Ernährung sind langfristig nicht abzuschätzen! Folgen könnten unter anderem sein: - Vergiftungserscheinungen, - schwere, evtl. irreperable Nierenschäden, -Vitaminmängel....

Dennoch: Low Carb ist selbst unter Ernährungswisssenschaftlern ein Streitthema...

Lg, Kiwibirt


eiweißdiät 617277282eiweißdiät 1631265108

Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde
vermehrt: die Kochbücher.


(Joseph Conrad) miau, ruuuuuup!
 
02.01.2009 00:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

primula2

Mitglied seit 12.12.2005
808 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hallo,

ich hab vor 3 Jahren meine Ernährung unter ärztlicher Aufsicht umgestellt umgestellt.
Es gilt unter anderm folgende Regel: pro kg Körpergewicht sollen im laufe des Tages 1-1,5 gr Eiweiss gegessen werden.
Das wäre bei einem Körpergewicht von 80 kg 80-120 gr Eiweiss in form von Fleisch, Fisch, Quark, Eiern oder ähnlichem.

Ich hatte das Problem, dass ich infolge einer längerfristigen Medikamentation unkontrolliert zugenommen habe. Auf diese Art und Weise habe ich mein Wohlfühlgewicht wieder errreicht und halte es seit 2 Jahren.
Meine Cholesterinwerte können nicht besser sein

LG, Primula
 
02.01.2009 05:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iziblizi

Mitglied seit 11.01.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Vielen Dank an Euch alle.

Ich werde es versuchen. Ich trenne Eiweiß und Kohlehydrate morgens und abends und mittags esse ich normal.
Ich hoffe nur das ich nicht zu viel von etwas esse und das dann der Grund für meinen Stillstand auf der Waage ist.
Ich trinke gerne Kefir. Ein ganzer Becher soll eine Mahlzeit sein. Wenn es nicht 1,5 sondern 3,5% ist macht das den Braten fett?
 
02.01.2009 07:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Marla, ja das tue ich. Ich habe so besser abgenommen. Wenig Kohlis und vermehrt Eiweiß, natürlich keinen Alkohol. Aber da ist jeder Körper anders. Ich habe schon eine Menge ausprobiert und das hat bei mir am Besten gewirkt.

Grüße Rosinenkind


Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
02.01.2009 11:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo nochmals,

der Richtwert, 1g Eiweiß pro kg Körpergewicht bezeichnet ja, soweit ich weiß, den normalen Eiweißbedarf des Körpers. Das hat jetzt nicht unbedingt etwas mit einer speziellen eiweißreichen Diät zu tun, ist aber natürlich vollkommen richtig. Übrigens kann das Eiweiß auch neben Fleisch, Fisch und Milchprodukten aus pflanzlichen Quellen bezogen werden (denn jeden Tag soll man ja nicht unbedingt Fleisch essen).

Das Trennen von Eiweiß und Kohlenhydraten ist auch umstritten. Trennkost ist zwar sehr beliebt, aber es ist meines Erachtens noch nicht genau geklärt, ob es nun am Trennen selbst liegt, oder doch eher an der bewussten Beschäftigung mit der Ernährung selbst, das man dabei Erfolge erzielt. (Na ja, hauptsache, es funktioniert irgendwie).

Nach zu viel hat es sich nicht angehört, iziblizi, hast du vielleicht mal ausgerechnet, wieviele Kcal das am Ende des Tages so sind? Vielleicht ist es sogar etwas zu wenig, wenn dein Tag sehr stressig ist usw. Nicht, dass dein Stoffwechsel sich verlangsamt und auf Sparflamme schaltet.

Zum Kefir, ich denke, die vollfette Variante wird dich besser sättigen und so ist es dann wohl nicht "schlimm", wenn er etwas mehr Fett hat. Wobei da schon ein paar Kalorien zusammen kommen. Ich würde keine Mahlzeit durch sowas ersetzen, denn die Vitamine und Nährstoffe einer ausgewogenen Mahlzeit, wirst du damit sicher nicht so bekommen. Und so sehr befriedigen wird es dich wohl auch nicht. Aber klar, wenn dir der Kefir schmeckt, dann trinke ihn Na!

LG
 
02.01.2009 11:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chilli-junki

Mitglied seit 21.03.2008
2.407 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hallo zusammen

Das hat aber nix mit Atkins zu tun oder Wichtige Frage

Lg Junki
 
02.01.2009 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

@rosinenkind, ich meinte eher, warum es nicht als Dauerhaft geeignet ist????





" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
02.01.2009 14:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Jacktel

Mitglied seit 17.01.2007
860 Beiträge (ø0,31/Tag)

Hallo Marlar,

weil übermäßiger Eiweißkonsum über längere Zeit deine Nieren kaput macht. Mikroalbuminurie ist eine häufige Folge der übermäßigen Eiweißkonsums. Eiweiß im Körper syntethisiert wir zu unzähligen komplexen Proteienen in dem kleinen Kreislauf gegeben. Die Nieren erfüllen ein Filterfunktion und sind somit überfordert. Wie geschrieben. Mirkroalbuminurie , anschließend Niereninsufizienz gefolgt von Dyalise.


Gruß Jacktel
 
02.01.2009 17:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

klingt einleuchtend. Allerdings reden wir hier von 1 reiner EW Mahlzeit, ausgerechnet am BMI.
In dem Ernährungskurs, den ich besucht habe, wurde dort auch abends zu einer EW Mahlzeit geraten. Wenn das für die Nieren schädigend wäre, glaub ich kaum, das ein Mediziner dazu raten würde. Na!




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
02.01.2009 23:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Also ich weiß das nur aus meiner Erfahrung. Vorab, ganz auf KHs verzichten kann und will ich nicht, aber ich muss sie drastisch einschänken, damit ich eben abnehme bzw. nicht wieder dicker werde. Ich versuche abens keine KHs zu essen. Das bekommt mir gut. Dabei ess ich die wirklich gerne. Mich kann man zB. mit frischem Brot oder Nudeln glücklich machen. Lachen Aber meinem Gewicht bekommt das einfach nicht.

Grüße Rosinenkind



Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
02.01.2009 23:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Axo für dauerhaft muss ich sehen, werde ich aber wohl umsetzten müssen, meiner Figur zuliebe. Wird aber halt schwer. Lachen

Grüße Rosinenkind



Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
03.01.2009 11:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

kann ich sehr gut nachvolziehen!! Ich liebe auch KH( Brot vor allem wo bleibt das ... )
Aber es sind halt auch die "Dickmacher", und vor allem abends setzten sie ja leider an. Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen

Obwohl ja eine geringe Menge auch abends erlaubt ist. Na!




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
03.01.2009 17:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hallöle,


habe neulich (leider weiss ich nicht mehr, woher ich es habe) gelesen, gehört Wichtige Frage dass man nicht jeden Tag nur Eiweißmahlzeiten abends zu sich nehmen sollte, weil der Körper sich daran gewöhnen kann. Dreimal die Woche wäre genug......Das ist doch mal eine schöne Nachrich, oder? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Ich muss auch mal ein Stückchen Ciabatta, etc.pp zu mir nehmen. Im Glyx-Bereich ist es ja auch erlaubt, wollte es euch anderen nur mal erzählen.

Ja, ich weiss, das die SIS-Diätler abends immer EW zu sich nehmen sollten.

Mir erscheint es logisch.


Was empfindet ihr denn als ZUVIEL Eiweiß Wichtige Frage



VLG
Katinka

Du bist, was du isst!
 
03.01.2009 17:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iziblizi

Mitglied seit 11.01.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Das würde ich auch gerne wissen, was zuviel Eiweiß ist.
Wenn man sich morgens nur von KH ernährt, mittags gem. isst dann kann es doch nicht falsch sein abends nur Eiweiß zu sich zu nehmen.
Auch wenn es jeden Tag so macht.

Man kennt sich ja gar nicht mehr aus bei der Menge an Diäten.
 
03.01.2009 18:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

Das meinte ich ja auch, es ist ja nur abends eine reine EW Mahlzeit. Und die wird auch noch berechnet, also es sind ja keine Unmengen!! Na!




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
03.01.2009 18:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

samantha65

Mitglied seit 20.10.2008
1.163 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

jetzt muß ich auch mal meinen Senf dazugeben.

Seit ich meine Ernährung umgestellt habe, bin ich wesentlich aktiver und das resultiert aus dem Weglassen der Kohlenhydrate am Abend und zwar nur am Abend.

Meine Verdauung ist wesentlich besser, kein Völlegefühl mehr und kein Heißhunger mehr auf irgendwelche andere Sachen. Für mich gibt es abends Fleisch, Fisch, Geflügel, Eier und viiiiiel Salat oder Gemüse und das sättigt viel besser als Nudeln, Reis oder Kartoffeln.
Mir geht es damit echt prima.

Morgens und mittags esse ich fast normal, lege einfach mehr wert auf Obst, Gemüse und Salat.

Somit ist das keine Eiweiß-Diät, sondern nur eine vernünftige Ernährung, die einem bekommt und das Gewicht dauerhaft senkt oder behält.

LG Samy
 
03.01.2009 19:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Das würde ich auch gerne wissen, was zuviel Eiweiß bedeutet. Auf jeden Fall ist es erwiesen, das Heißhungerattacken nachlassen, wenn man Abends die KHs weg lässt. Ich merke das auch selber an mir.

Grüße Rosinenkind


Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
03.01.2009 20:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.989 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo!

Ich habe nochmal meine Vorlesungsunterlagen gewälzt zum Thema hohe Proteinaufnahme.

Probleme bei Proteinreichen Diäten sind, dass unter anderem Leber und Nierenschäden auftreten können, auch ein Calciummangel ist durch zu hohe Proteinaufnahme möglich.

Kohlenhydrate sind aber definitiv keine Dickmacher als solche, da 100 g Kohlenhydrate genausoviel Energie liefern wie 100 g Protein.

Aber: Protein sättig deutlich besser, und man isst weniger- deswegen hat man den Eindruck, dass KH "Dickmacher" sind, und dass Protein gut ist. Demnach ist es nicht so, dass man weniger Hunger hat weil man die KH weggelassen hat, sondern weil man die durch Protein ersetzt hat.

Referenzwert ist, dass man pro kg Körpergewicht 0.8 g Protein aufnehmen sollte. Laut DGE (Quelle: DGE-aktuell 07/2004 vom 16.07.2004) ist die zulässige Höchstgrenze bei 2 g / kg Körpergewicht.

Lg, Kiwibirt

eiweißdiät 617277282eiweißdiät 1631265108

Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde
vermehrt: die Kochbücher.


(Joseph Conrad) miau, ruuuuuup!
 
03.01.2009 20:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

@ kiwibirt, das ist das , was ich auch meinte. Wir essen ja nur gewisse Mengen, keine 2 KG!! Na!

Pfeil nach rechts Referenzwert ist, dass man pro kg Körpergewicht 0.8 g Protein aufnehmen sollte Pfeil nach links so wurde es mir auch in dem Ernährungskurs erklärt und vorgerechnet.




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
03.01.2009 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.989 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo!

Hm, wie kommst du auf die 2 kg Protein?.... Ich glaub ich steh aufm Schlauch...

Bei einem 100 kg- Mensch wäre sozusagen das obere Limit (die 2 g pro kg Körpergewicht) bei diesem Menschen 200 g Protein- oder hab ich jetzt einen Fehler in meiner Rechnung?

Lg, Kiwibirt


eiweißdiät 617277282eiweißdiät 1631265108

Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde
vermehrt: die Kochbücher.


(Joseph Conrad) miau, ruuuuuup!
 
03.01.2009 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

ich meinte damit, das wir ja keine 2 Kg EW essen!!

Das wäre bestimmt ungesund!! Lachen




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
03.01.2009 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.989 Beiträge (ø0,69/Tag)

*gg* Ach soooo... Ok, ich hupf mal eben vom Schlauch runter....

Was mir noch einfällt warum zuviel Protein schädlich ist:
Proteine bestehen aus Aminosäuren, die eine Stickstoffverbindung enthält (Ammoniak) die höchstgradig toxisch ist. Sie muss über Leber und Niere engiftet und in ungiftigen Harnstoff umgewandelt werden.

Wer nun viel zu viel Protein aufnimmt, überlastet Leber und Niere. Deswegen kann es zu Nieren- und Leberschäden kommen.

Lg, Kiwibirt


eiweißdiät 617277282eiweißdiät 1631265108

Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde
vermehrt: die Kochbücher.


(Joseph Conrad) miau, ruuuuuup!
 
03.01.2009 20:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kiwibirt

Mitglied seit 20.11.2006
1.989 Beiträge (ø0,69/Tag)

Habe ein Wort vergessen: Proteine bestehen aus Aminosäuren, die jede eine Stickstoffverbindung enthält (Ammoniak) die höchstgradig toxisch ist.

Lg, Kiwibirt


eiweißdiät 617277282eiweißdiät 1631265108

Streng genommen hat nur eine Sorte Bücher das Glück unserer Erde
vermehrt: die Kochbücher.


(Joseph Conrad) miau, ruuuuuup!
 
03.01.2009 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

na, dann sind wir uns ja doch noch einig geworden. Na!

Und vielen Dank nochmal für die Erklärung, war auf jeden Fall sehr interessant!! Vorschlag / Idee




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
03.01.2009 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

samantha65

Mitglied seit 20.10.2008
1.163 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

aber jetzt frage ich mich doch was daran eine Eiweiß-Diät ist, wenn ich morgens ein Vollkornbrot mit z.B. Camembert esse, zu mittags Obst oder ein Brötchen mit Salami und am Abend nur gegrillter Fisch mit großer Salatschüssel.

Andere Leute essen zu mittag oder am Abend ein komplettes Menü mit evtl. Bratkartoffeln, Nudeln oder Pommes. Die Fleisch-Fisch-oder sonstige Eiweiß-Ration noch dazu.

Bei uns gibt es nicht jeden Tag Fleisch, aber ein Spiegelei am Abend oder ein Käsesalat ist schon auch eine fleischlose Alternative oder Linsen/Erbsen, Kraut etc.

Ich esse eigentlich ganz normal, nur lasse ich am Abend die kohlenhydratrigen Beilagen weg.

Was ist da bitte der Unterschied und ich finde diese Schwarzmalerei und toxinlastige Argumentation schon ziemlich heftig.

LG Samy
 
03.01.2009 23:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

@samantha: Da hast du sicherlich recht. Aber im Ausgangspost wurde gefragt, ob man sich hauptsächlich von Proteinen ernähren sollte - und darauf lautet die Antwort Pfeil nach rechts nein Pfeil nach links eben aus den Gründen, die hier so stehen.

In dem Essverhalten, welches du beschreibst, gibts ja noch Kohlenhydrate (Brötchen und Obst...) und auch Fette etc.

Aber wenn man mal von einer Person mit 70 kg ausgehen würde, dann läge die Protein-Obergrenze bei dieser Person laut DGE ja bei 140g, wenn ich das richtig verstanden habe. 140g ist wohl das, was der Durchschnittsdeutsche als wenig Eiweiß bezeichnen würde. Ein mittelgroßes Stück Fisch oder Fleisch. Da hat man noch keinen Käse, Joghurt oder Quark gegessen. Sogesehen erreicht man seine Obergrenze da recht schnell. Sicherlich wird nicht jeder gleich Vergiftungen erleiden, aber man kann es sich schon mal vor Augen führen.

Ich finde das Thema recht interessant, danke auch für die wertvollen Infos @kiwibirt

LG
 
04.01.2009 09:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Rosinenkind

Mitglied seit 28.03.2004
29.347 Beiträge (ø7,65/Tag)

Interessant ist es. Nun würde ich mich auch nicht ausschließlich von Proteinen ernähren, wie oben erwähnt.

Grüße Rosinenkind


Wo eine Tür zufällt, geht die Nächste auf ~ Eine Frau ohne Bauch ist wie ein Himmel ohne Sterne
 
04.01.2009 13:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Huhu,

wenig Zeit. Muss nachher mal genauer lesen. Die Höchstgrenze ist selbst für geübte Eiweissesser nicht leicht zu errreichen. Insofern muss man sich da keine Gedanken machen. Je schwerer erst recht nicht. Das machen wohl die wenigsten.

Ziiiiiiiissssssscccccch.


Erstmal
Katinka

Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 13:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Clubtigerente, du machst wohl einen Gedankenfehler. Die Grammzahl des Fleisches ist nicht gleich die Eiweißmenge.



Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 13:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Guckt mal So sieht es nämlich aus. Ein Stück Fleisch von 100g hat dann nämlich nur ca. 20g Eiweiß.

Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

Na ja, wieso. Nimm mal an, man frühstückt mit etwas Quark mit Obst und danach ein Brot mit Käse. Da hat man schon ne gewisse Menge. Wenn man dann mittags 200g Fleisch oder Fisch mit Gemüse und Reis z.B. isst, kommt nochwas dazu. Abends vielleicht bei den Temperaturen nen Linseneintopf (Hülsenfrüchte enthalten ja auch viel Eiweiß). Dann isst man zwischendurch vielleicht noch Obst und nen Joghurt dazu oder trinkt nen Kakao oder Milchkaffee...

Das Eiweiß summiert sich doch recht ordentlich!

Was ich oben meinte, war eher, dass so ein 100g oder 200g Stück Fleisch vielen Menschen wohl klein vorkommen wird. Die Portionen werden ja immer größer und damit nimmt man wohl meist auch mehr Eiweiß auf.

LG
 
04.01.2009 13:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

Achso, ich kenne mich damit nicht aus, aber wie sieht es eigentlich mit der Gefahr aus, an Gicht zu erkranken, wenn man sich einer sehr eiweißreichen Diät unterzieht? Denn Fisch und Fleisch (also viele Sorten) führen ja doch zu ner großen Harnsäurebildung im Körper.

Kennt sich jemand damit aus?
 
04.01.2009 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

@ clubtigerente, deshalb soll man bei SIS auch alles ausrechnen und wiegen. Und wie kiwibirt schon schrieb, die Höchstgrenze liegt bei 2 gr. EW pro KG Körpergewicht.
Ist nur die Frage= pro Tag oder Mahlzeit???




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
04.01.2009 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Es ist an einem Tag. Pro Mahlzeit wäre es niemals zu schaffen Na!

Na dann rechne mal aus Clubtigerente. Habe ja oben den Link gesetzt.

Ein Mensch von 80kg darf dann höchstens 160g Eiweiß am Tag


Ein Stück Fleisch in einer realistischen Größe wiegt 150g = 31,5g Eiweiß
200g Hülsenfrüchte (ist schon eine Menge) hat 42 g Eiweiß
Joghurt 150g hat 4,5g Eiweiß
30g Käse hat 10g Eiweiß
1 Ei hat 13g Eiweiß

31,5
42,0
4,5
10,0g
13,0

Ergibt 101,0g

Wobei zu bedenken ist, dass die Hülsenfrüchte einen Großteil ausmachen. Wer isst so schon jeden Tag.
2g ist aber schon die Obergrenze. Wenn die meisten es schaffen würden 1g zu essen, wäre es schon gut Na!

Mit Atkins würde man es schon schaffen, aber wer isst heutzutage schon danach. Low carb vielleicht, aber einseitige Ernährung ist nun wirklich ungesund. Meiner Meinung nach Na!

Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

Ok, danke Marlar. Äh, die 2g/kg sind die Tageshöchstmenge, wenn ich mich nicht irre.
 
04.01.2009 14:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Itziblitzi, was den Eiweißgehalt angeht, ist es egal, ob VOllFETT oder HALBFETT. Siehe Liste Na!

Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 14:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Doch Marie, es kann funktionieren. Habe in jungen unwissenden Jahren ja auch mal Atkins gemacht. Funktioniert! Es funktioniert aber auch die Kartoffeldiät, oder ww, oder Glyx, oder Sis.......oder oder. Nur, was ist gesund, was hält man lange durch. Mir liegt es nicht mehr, Punkte zu zählen, der andere muss es haben. SIS ist mir viel zu tüttelig. Den ganzen Tag nur rechnen. Andere kommen damit klar. Ich glyxe (mal mehr, mal weniger) das ist meins. Rechnen meinen Eiweißgehalt allerdings auch nicht aus, überschlage höchstens mal, wenn ich gut bin. Ist ja irgendwie alles gleich. Was bei ww hohe Punkte hat, ist bei Glyx nicht so gerne gesehen. Was wir essen SOLLTEN, um abzunehmen, wissen wir im Grunde ja alle. Nicht zuviel ungesunde Fette, nicht zuviel Zucker, ALk......... mhmmmh hmmhmhmmmmhhh bei uns ist ein Glas Wein am Abend erlaubt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Das hat mich dazu bewogen........ne Quatsch, alles muss erlaubt sein, in Maßen, sonst hält es kein Mensch auf Dauer durch.
Diät heisst ja auch Lebensweise. Jeder sucht sich seine Na! So, das war das Wort zum Sonntag Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Du bist, was du isst!
 
04.01.2009 14:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marlar

Mitglied seit 11.07.2007
9.228 Beiträge (ø3,5/Tag)

alakatinka, na dann ist doch alles bestens,oder???

Brauchen uns glaub ich keine Sorgen machen, das wir Leber oder Nierenschäden bekommen. Na!




" Man muß die Welt nicht verstehen, sondern nur mit ihr zurecht kommen!"
 
04.01.2009 14:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

alaKatinka

Mitglied seit 13.09.2004
9.557 Beiträge (ø2,6/Tag)

Nein, werden wir wegen des Eiweisses wohl nicht. Selbst mit 60kg hat man damit seine Obergrenze noch nicht erfüllt YES MAN

Du bist, was du isst!
 
06.01.2009 22:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

petisurft

Mitglied seit 20.04.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

hi und hallo
es war sehr intressant eurer diskussion zu folgen ,und irgendwie habt ihr alle recht !!!!! und auch irgendwie nicht!!!!
aber ich ernähre mich seit ca 9 jahren eiweissreich und bin weder krank noch vergiftet oder am amonjak überschuss gestorben.ich mache keine eiweissdiät den ich hasse diäten ,sondern hab meine ernährung auf eiweiss und wenig kohlehydrate umgestellt, 8,2 % körperfett und ich fühle mich sehr wohl ,da ich auch öfter mal beim doc vorbeischaue weiss ich das alles ok ist also keine vergiftung,
man kann auch nicht eiweiss und khy in das gleiche verhältniss setzen ,denn beide haben zwar den gleichen energiewert aber khy sind energie und eiweisse verbrauchen zur verdauung energie und zwar ca 18 % ihres wertes
also weiter mit eiweiss und als kleinen tip einfach nach 18 uhr keine khy mehr denn die leber hat über den tag 180 g khy gespeichet und das reicht ,lieber einen becher quark mit früchten oder diätmarmelade oder kräuter und ihr verbraucht über nacht energie ,regeneriert eure zellen (denn amionosäuren brauchen wir dazu,darau bestehen wir menschen nun mal) und ihr nehmt ab, fühlt euch morgen gut und werdet von tag zu tag fitter,ach so und trinken natürlich bei eiweissreicher ernährung ,als tip ,pro 20 kg körpergewicht 1l flüssigkeit " prost" aber kein whisky das gibt ne alkvergiftung lieber wasser oder tee oder einfach "wasser" aber aufpassen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen so jetzt qualmt mir der kopf ich gehe quark essen und "cola lith" trinken (das ist aber auch wieder ein extra thema)
viel spass euch beim futtern
 
07.01.2009 05:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iziblizi

Mitglied seit 11.01.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Petisurf!!!
Danke für Deinen Beitrag.
Das klingt ja echt gut wie es bei Dir läuft.
Ich esse nichts KH haltiges mehr nach 18 Uhr und muß sagen das es mir überhaupt nicht schwer fällt.
Nur zum Frühstück gibt es KH und etwas zum mittag.
Ich trinke am abend 500 ml Kefir oder ca250g nat. Joguhrt. (ist das ok?)
Von Bäume ausreißen merke ich zwar noch nichts aber ich hoffe das kommt noch.
Was für ein extra Thema meinst Du mit der Cola light?
Dachte man soll die Finger von zuviel Chemie lassen? Und wie denkst Du über Süßstoff bzw. Traubenzucker?
 
07.01.2009 22:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

petisurft

Mitglied seit 20.04.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

hi izibitzi
alles soweit ganz gut was du machst nur im kefir oder joghurt ist zu wenig eiweiss (schmeckt aber :o),am besten ist einfacher magerquark mit kräutern oder gefrorenen früchten(beeren), ,da bist du immer auf der sicheren seite
mit colalith meine ich pro und contra süssstoff,ich komme selber sehr gut damit klar aber ich weiss auch wenn ich lith mit süssstoff zu mir nehme das ich hunger dank der insulin ausschüttung bekomme ,und hunger heist der stoffwechsel fährt hoch und das lässt fett schmelzen und das will ich ja ,ob süsstoff gesund ist oder nicht ?? frag 10 verschiedene ernährungsberater und jeder sagt was anderes, ich steh drauf weil es funktioniert zumindest bei mir
die finger von der chemie lassen wird schwer ,ist überall abgetarnt drinn !! ich suche immer wurst ohne khy. gibt es kaum !! ohne chemie ?? ich kann mir 100 g biohuhn für 5.- € leider nicht leisten und muss das normale essen ...
aber sonst komme ich mit dem essen klar ,wenn du noch fragen hast einfach drauf los ,dauer immer ein bischen da ich nicht immer im netz bin
ach so traubenzucker Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen wenn man schnell mal energie braucht ok aber sonst ,nie ,ist wie einen kamin mit zeitung heizen ,kurz feuer und dann kalt ,für uns bedeutet das insulin im körper und noch mehr hunger Welt zusammengebrochen ,und das kontrolliere ich lieber selber
 
08.01.2009 07:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

smokey1

Mitglied seit 23.05.2007
20.214 Beiträge (ø7,52/Tag)

@ Hallo petisurf

Bitte bedenke, dass alle Früchte und Obst sehr viel Kohlenhydrate haben. Darum abends besser nicht wenn man auf KH's verzichten will.

LG
smokey1
 
08.01.2009 07:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

iziblizi

Mitglied seit 11.01.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Petisurf!!!

Das erschreckt mich ein wenig das Kefir, Buttermilch und Dickmilch nicht soviel Eiweiß enthält. Das kann ich mir ja auch 2 Becher reinkippen. (hi hi )
Mit der Chemie muß ich Dir rechtgeben. Wenn man sich nicht bewußt zuviel davon ernährt dann müßte es gehen.
Mich würde mal interessiern wie Dein täglicher Essensplan aussieht. Ich kann mich nicht jeden Abend von Magerquark ernähren das finde ich zu lahm. Vielleicht kannst Du mir da noch einen Tip geben. Auch was morgen auf den Tisch darf.
Mit der teuren Wurst muß man sich auch nicht antun das tue ich auch nicht. Ich habe nur verstanden das sie ganzen Light-Produkte echt nichts bringen. Die meisten schmecken nicht einmal.
Lieber mal ein Joghurt mit etwas mehr Fett als diese Verar...... .
So dann sei mal bitte solieb und mach mir mal einen Plan. (wäre echt super) Dann habe ich mich vielleicht auch mal im Griff.
Bis bald
 
08.01.2009 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

clubtigerente

Mitglied seit 16.01.2006
1.188 Beiträge (ø0,37/Tag)

@petisurft: Du schreibst Pfeil nach rechts und hunger heist der stoffwechsel fährt hoch und das lässt fett schmelzen und das will ich ja Pfeil nach links

Nur, weil dein Magen knurrt, heißt das nicht, dass dein Körper genau dann abnimmt. Du kannst den ganzen Tag hungern und dann abends 3000 kcal mampfen und wirst zunehmen, obwohl dein Magen gehungert hat den ganzen Tag.

Ich finde, das klingt irgendwie nicht nach ner gesunden Einstellung. Außerdem lässt Hunger deine Stoffwechsel nicht hoch, sondern runter fahren. Man bekommt kalte Hände etc. und fühlt sich schlapp. Wenn der Stoffwechsel herunterfährt, dann geht der Körper auf Sparflamme und verbaucht weniger Energie. Isst du dann mal mehr, dann setzt es schneller an. Auf die Dauer schädigt man so seinen Stoffwechsel und es dauert lange, bis er sich wieder erholt. Wenn du deinen Stoffwechsel hochfahren willst, dann geht das am besten mit Bewegung/Sport.

Deinem Profil ist es leider nicht zu entnehmen, aber ich denke mal, du bist weiblich. 8,2% Körperfett ist für Frauen zu wenig. Fettmasse (wenigstens etwas) ist wichtig, z.B. für den Hormonhaushalt. Sonst kann die Regel ausbleiben etc. pp. Wenn dein Doc das ok findet, na ja Was denn nun?

Colalight würde ich wenn, dann in Maßen konsumieren. Sie enthält Coffein, Wasser und jede Menge Schrott. Und ich glaube kaum, dass jemand, der Colalight trinkt, davon auch "light" wird.

Liebe Grüße
 
12.02.2009 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RRTaucher

Mitglied seit 08.12.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

hi izibitzi,
ich habe die Insulin-Trennkost Diät durchgezogen!
Innerhalb von drei Monaten habe ich 26 kg abgenommen, am Anfang war es hart, wurde dann aber immer einfacher!
Morgens habe ich immmer 3-4 Brötchen mit Marmelade & Co. gegessen. Nach fünf Stunden eine kleine Portion normale Mahlzeit und nach weiteren fünf Stundne nur Eiweißprodukte und Salat!
Keinen Alkohol und nur kalorienfreie Getränke!
Da ich Wechelschicht machen muß, waren es manchmal nur zwei Mahlzeiten am Tag, da essen nach 19 Uhr tabu ist.
So klappt es mit dem SCHLANK IM SCHLAF!!!
Gruß
René
 
13.02.2009 08:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

WesternBoy

Mitglied seit 24.08.2004
11.042 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hello,

@ René

SO, wie Du es jetzt beschrieben hast, hast Du ".. die Insulin-Trennkost Diät" eben NICHT "durchgezogen!..."
Du hast etwas ähnliches gemacht und dabei viele Regeln der allgemeinen gesunden Ernährung und der Insulin-Trennkost / SiS nach Pape einfach außer Acht gelassen.
Mahlzeiten im Schnitt alle 5 h haben dort durchaus ihren Sinn, nicht 2 Mahlzeiten am Tag, das ist zu wenig, stört den geplanten Rhythmus. daher ist die Insulin-Trennkost normalerweise für Wechselschichtler nicht unbedingt geeignet - dafür sind die Essen-Zeiten dort zu unregelmäßig.
Natürlich funktioniert ein Crashkurs mit kalorienreduzierter Kost .... eine Zeit lang !
26 kg in 3 Monaten entspricht 26 kg in 13 Wochen oder 2kg / Woche.
Gesunde Ernährung sieht eine durchschnittliche Abnahme von 500g bis 1kg pro Woche vor.
Das dient dem Vorbeugen vor dem Jojo Effekt.
Dieser stellt sich u.a. ein, wenn man den Stoffwechsel so weit runter fährt, daß er auf "Hungersnot" schaltet.

Das Problem ist nicht das Abnehmen als solches, das Problem ist,
daß Körperzellen ein Gedächtnis haben.


Spätestens beim Gewicht halten rächt sich in der Regel das Abnehmen im Crashgang.
Zu diesem Zeitpunkt muß man der "Hungersnot" entgegenwirken gleichzeitig das Gewicht halten.
Die Langzeitbeobachtung wird zeigen, ob Du HIER den Dreh findest.

Dann lieber gesund und langsam den Körper umstellen, damit man auch sanft in die sogenannte Erhaltung gehen kann.
Ein Ernährungsprogramm begleitet einen übrigens ein Leben lang ! Es ist kein zeitlich abgegrenzter Vorgang. Wenn man seine Ernährung nach einer Abnehmphase nicht gesund umstellt, wird der Rückfall in den alten Trott die Abnahme wieder rückgängig machen - in der Regel mit ein paar zusätzlichen Pfunden wg der "Hungersnot", durch die die Zellen dann "Bunkern".


Wenn man sich an die Regeln eines Ernährungsprogramms hält, hat dieses auch Erfolg !


Nicht jedes Programm ist für jeden Typ Mensch gleich gut - der eine kommt besser mit Insulintrennkost (Bei uns im Forum SiS nach Pape) klar, der andere nach Glyx oder MB oder WW ...
Wichtig dabei ist, daß man am Ball bleibt und bei Rückschlägen ernsthaft nach der Ursache sucht und diese abstellt.
Wenn das gesundheitliche Ursachen sind, wird es schwierig.
Oft ist es aber einfach die Wahl des (für einen selbst) falschen Ernährungsprogramms.
DANN muß man auch konsequent sein und ggf wechseln.

30 - 35 kg abgenommen haben hier im Forum einige !
Die Kunst, dieses Gewicht dann auf lange Frist zu halten, beherrschen nur wenige.

Ich arbeite daran, einfach ist es nicht, ein paar Pfund müssen wieder runter.
Mein Lernprozess ist noch nicht abgeschlossen, daher gebe ich die Hoffnung auf einen dauerhaften Erfolg nicht auf.
(btw : Ich bin selber Wechselschichtler, weiß also um die speziellen Hindernisse.)


LG W.B. ;o)

----------------------------------------------------------------------------------

eiweißdiät 1698471866

Geschriebenes Wort steht prangernd da,
selbst das, was nett gemeint doch war.
Stimme, Gestik, oder ein Blick -
erst geben den wahren Sinn zurück.
- W.B. 26. Februar 2008 ;o) -

- - -

Die grün unterlegten Threads im Kopf der Foren - Eingänge
sind Pflichtlektüre für UserInnen.

- ( Sie sollten es zumindest sein Na! ) -


- - - - - - -

Sämtliche Schreibfehler wurden von langer Hand vorbereitet !

Gäste kannst Du Dir aussuchen, Verwandtschaft nicht.
Wenn´s schlecht kommt, sind sie Teil eines göttlichen Racheplans.

----------------------------------------------------------------------------------

Haupteingang Ernährungsprogramme :
www.chefkoch.de/forum/1,50
 
13.02.2009 09:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RRTaucher

Mitglied seit 08.12.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hi Westernboy,

da magst Du vielleicht mit allem, was Du hier schreibst, recht haben!
Ich wollte ja auch nur einen Tipp geben, wie ich es geschafft habe!

Ich habe mit hunderten von unterschiedlichen Diäten gearbeitet!
Habe auch oft abgenommen!
Habe sogar mit ärztlicher Hilfe abgenommen,
aber der Jojoeffekt war immer umso Stärker!!

So wie ich es oben beschrieben habe, habe ICH es am besten geschafft!!

Hunger hatte ich eigentlich nur selten, da ich viel Salat,Gemüse und Fisch gegessen habe. Mit den 2 Mahlzeiten am Tag, das ist bestimmt nicht gut, aber durch die unregelmäßigen Arbeitszeiten ließ es sich manchmal halt nicht verhindern! War aber eher selten!!
Die 26 kg habe ich vor 1 1/2 Jahren abgenommen. Leider habe ich dann wieder angefangen zu sündigen! Waren bis anfang des Jahres wieder 13 kg drauf Welt zusammengebrochen
Seit einem Monat habe ich wieder angefangen, aber nicht mehr so streng wie früher!
4 Kg abgenommen!
Schaun ma mal!
Werde mich auf jedenfall weiter durchhalten!!

Fortsetzung folgt!
 
13.02.2009 11:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

WesternBoy

Mitglied seit 24.08.2004
11.042 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hello,

@ RRTaucher

Wenn Du ernsthaft Interesse an der Ernährung hast (scheint ja so zu sein Na! ),
dann schreib doch bitte im jeweiligen Tages-Thread der Insulaner SiS nach Pape mit.

Wir haben hier für jedes Ernährungsprogramm im Forum einen "Sammelthread" Tages-/Wochen/Monats-Thread je nach Beteiligung.
So sind die Infos übersichtlicher gebündelt und man kann sich gezielt mit seinesgleichen austauschen.
Viele gleichgeartete Threads zerteilen und streuen nur, machen dann auch das Forum selber unübersichtlich.

- Danke. -


Viel Spaß und viel Erfolg ! Na!


LG W.B. ;o)

----------------------------------------------------------------------------------

eiweißdiät 1698471866

Geschriebenes Wort steht prangernd da,
selbst das, was nett gemeint doch war.
Stimme, Gestik, oder ein Blick -
erst geben den wahren Sinn zurück.
- W.B. 26. Februar 2008 ;o) -

- - -

Die grün unterlegten Threads im Kopf der Foren - Eingänge
sind Pflichtlektüre für UserInnen.

- ( Sie sollten es zumindest sein Na! ) -


- - - - - - -

Sämtliche Schreibfehler wurden von langer Hand vorbereitet !

Gäste kannst Du Dir aussuchen, Verwandtschaft nicht.
Wenn´s schlecht kommt, sind sie Teil eines göttlichen Racheplans.

----------------------------------------------------------------------------------

Haupteingang Ernährungsprogramme :
www.chefkoch.de/forum/1,50
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de